[X3TC SIGNIERT] Warenlogistiksoftware MK1 (WLS1)

Hier ist der ideale Ort um über Scripts und Mods für X³: Terran Conflict und X³: Albion Prelude zu diskutieren.

Moderators: Moderatoren für Deutsches X-Forum, Scripting / Modding Moderators

jlehtone
Posts: 18511
Joined: Sat, 23. Apr 05, 21:42
x4

[X3TC SIGNIERT] Warenlogistiksoftware MK1 (WLS1)

Post by jlehtone » Sat, 24. Apr 10, 20:39

Warenlogistiksoftware MK1

Version: 3.3.02 (2010-06-02)
Scripter: Lucike
Abkürzung: die WLS MK1

Entwicklungsthema
Bonuspaket Übersichtsthema


Image

Übersicht
  • Der Warenlogistikpilot liefert seine Heimatprodukte an firmeneigenen Fabriken.
  • Der Warenlogistikpilot holt von produktverwandten firmeneigenen Fabriken Produkte ab.
  • Der Warenlogistikpilot kann mit dem Sprungantrieb umgehen und pflegt sein Schiff.
  • Der Warenlogistikpilot ist stets ein aufgeschlossener Zeitgenosse und hält stetigen Kontakt zu Kollegen. Er weiß somit, was in fernen Sektoren vor sich geht. Er ist kein Kämpfer und meidet und meldet Sektoren, in denen von Feinden berichtet wurde.
Image

Kurzanleitung
  1. Transporter der Klasse TS mit Navigationssoftware MK1 und Warenlogistiksoftware MK1 ausrüsten
  2. Heimatbasis zuordnen
  3. Im Handelsmenü mittels dem Befehl ``Starte interne Warenlogistik'' unter dem Menüpunkt ``Produktliste der Heimatbasis'' Produkt auswählen und Einzelpreis vergeben
  4. Im Handelsmenü mittels des Befehl ``Starte interne Warenlogistik'' unter dem Menüpunkt ``Produzenten und Verbraucher'' Zielstationen auswählen
  5. Im Handelsmenü den Befehl ``Starte interne Warenlogistik'' starten
Image

Lehrgänge

Lehrling
Der Lehrling kann von einem Lieferanten ein Produkt abholen und an drei Verbraucher liefern. Der Lehrling ist in der Probezeit und bekommt aus diesem Grund kein Gehalt.

Kurier
Der Kurier kann von zwei Lieferanten zwei verschiedene Produkte abholen und an fünf Verbraucher liefern. Darüber hinaus kann er Ausrüstungsdocks und Handelsstationen als Verbraucher anfliegen bzw. beliefern. Er kann diesen Stationen auch zugewiesen werden. Der Kurier bekommt 20 Credits pro Flugmizura nach jedem Flug ausbezahlt.

Lieferant
Der Lieferant kann von drei Lieferanten drei verschiedene Produkte abholen und an fünf Verbraucher liefern. Darüber hinaus kann er Transporter der Klasse TL als Verbraucher anfliegen bzw. beladen. Er kauft im aktuellen Sektor Kampfdrohnen und rüstet sein Schiff mit mehr Geschwindigkeit und Wendigkeit aus. Der Lieferant bekommt 25 Credits pro Flugmizura nach jedem Flug ausbezahlt.

Frachtbote
Der Frachtbote kann von fünf Lieferanten vier verschiedene Produkte abholen und an zehn Verbraucher liefern. Darüber hinaus kann er die moderne Sprungantriebstechnik benutzen und Schiffe der Klasse TL fliegen. Der Frachtbote bekommt 30 Credits pro Flugmizura nach jedem Flug ausbezahlt.

Spediteur
Der Spediteur kann von fünf Lieferanten fünf verschiedene Produkte abholen und an zehn Verbraucher liefern. Darüber hinaus beachtet er mehr den Handelsfunkverkehr und fliegt keine Sektoren an, in denen von bedrohlichen Feindschiffen oder gefährlichen Piraten berichtet wurde. Der Spediteur bekommt 35 Credits pro Flugmizura nach jedem Flug ausbezahlt.

Logistiker
Der Logistiker kann von zehn Lieferanten Produkte abholen und an zwanzig Verbraucher liefern. Die Anzahl der Produkte ist nicht begrenzt. Darüber hinaus pflegt er sein Schiff und fliegt dieses im Bedarfsfall in eine Schiffswerft. Der Logistiker bekommt 40 Credits pro Flugmizura nach jedem Flug ausbezahlt.

Image

Anleitung

Diese Software ermöglicht es dem Piloten, eine interne Produktionslogistik durchzuführen. Sie übernimmt die Bestellaufnahme der einzelnen Verbraucher des Unternehmens und koordiniert dazu die angegebenen Lieferanten. Somit ist es möglich die Heimatprodukte an mehrere Verbraucher zu liefern und von warenverwandten Lieferanten abzuholen.

Diese Software ist ein Produkt eines argonischen Softwareentwicklers und wird in allen argonischen Ausrüstungsdocks verkauft. Die Software kann auch in der freien argonischen Handelsstation in Herrons Nebel gekauft werden.

Verbraucher werden grundsätzlich nach Dringlichkeit sortiert und beliefert, wobei sie nur dann angeflogen werden, wenn die Lager der Verbraucher einen Mangel von 5 Prozent aufweisen. Genau so werden Produzenten nur dann angeflogen, wenn die Lager der Produzenten mindestens zu 5 Prozent gefüllt sind.

Der Pilot lernt mit der Zeit immer besser mit dieser Software umzugehen und kann neue Lehrgänge besuchen. Diese Lehrgänge finden zu bestimmten Terminen in der Heimatstation des Piloten statt. Ist eine Ausbildung vom Unternehmen ausdrücklich nicht gewünscht, so muss dies in der Konfiguration geändert werden. Dazu später mehr.

Die Schiffsausrüstung bzw. Schiffsvoraussetzung
  • Ein Schiff der Kleinschiff- und Transportklasse (M3, M4, M5, M8, TM, TS, TP oder TL) oder der Korvettenklasse (M6)
  • Navigationssoftware MK1
  • Warenlogistiksoftware MK1 (7,944 cr)
  • Pilot mit Lehrgang Frachtbote bei Schiffen der Klasse TL
  • Kampfsoftware MK1 (optional: verändert das Feindberührungsverhalten)
  • Kampfsoftware MK2 (optional: verändert zusätzlich zur Kampfsoftware MK1 das Feindberührungsverhalten)
  • Sprungantrieb (optional: kann nach besonderem Lehrgang genutzt werden)
  • Transportererweiterung (optional: wenn Schiffe der Großschiffklasse beliefert werden sollen und der Versorger nicht andocken kann)
Die Handhabung

Der Hauptbefehl wird über das Handelsmenü gestartet. Der Befehl ``Starte interne Warenlogistik'' wird sichtbar, wenn die Warenlogistiksoftware MK1 und die Navigationssoftware MK1 im Schiff installiert sind, sowie dem Schiff eine Station als Heimatbasis zugeordnet ist. Der Befehl ``Starte interne Warenlogistik'' beinhaltet auch die Möglichkeit der Konfiguration.

Das Kommando ist nur wählbar, wenn sich ein Pilot auf dem Schiff befindet oder das Schiff angedockt ist, damit ein Pilot das Schiff betreten kann.

Das Hauptmenü

Alle Einstellungen sind in Gruppen aufgeteilt und in der Hauptübersicht ersichtlich.

Die Piloteneinstellungen

In den Piloteneinstellungen kann man nicht nur Einstellungen durchführen, sondern auch einige Informationen zum Piloten einsehen. Dazu gehören nicht nur der Lehrgang und die Heimatbasis, sondern auch die Dienst- und Flugzeit sowie das Gehalt und der Gewinn des Piloten.

Verdienstübersicht löschen
Mit diesem Menüpunkt kann die Verdienstübersicht, sprich die Gewinndaten des Piloten gelöscht werden. Da die Durchführung nicht rückgängig gemacht werden kann, folgt nach dem Bestätigen eine Sicherheitsabfrage.

Lehrgangsteilnahme
Grundsätzlich nimmt der Pilot an Weiterbildungslehrgängen teil und kann somit weitere Aufgaben übernehmen bzw. diese besser erledigen. Soll der Pilot nicht an Weiterbildungslehrgängen teilnehmen, so kann man dies hier ändern.

Pilotengehalt
Soll der Pilot sein Gehalt nicht vom globalen Konto beziehen, so kann man dies hier ändern.

Pilot entlassen
Ein versehentlich eingestellter Pilot oder ein Pilot, der nicht mehr benötigt wird, kann hier entlassen werden. Das Schiff des Piloten muss dabei an einer Station angedockt sein. Auch darf das Schiff kein Kommando mehr ausführen. Da die Durchführung nicht rückgängig gemacht werden kann, folgt nach dem Bestätigen eine Sicherheitsabfrage.

Pilot ein anderes Schiff zuteilen
Benötigt der Pilot ein größeres Schiff, so kann man hier dem Piloten ein neues Schiff zuweisen. Das alte sowie das neue Schiff müssen an derselben Station angedockt sein. Nach der Wahl dieses Menüpunktes bekommt man eine Auswahl angedockter Kandidaten. Wählt man ein Schiff aus, auf dem ebenfalls ein Pilot tätig ist, dann tauschen beide Piloten ihr Schiff. Beim Tausch nimmt ein Pilot alle seine Daten auf das neue Schiff mit.

Standard wiederherstellen
Mit diesem Menüpunkt kann man alle Händlereinstellungen in den Urzustand setzen.

Die Produktliste der Heimatbasis

In der Produktliste der Heimatbasis werden alle Produkte erfasst, die von den Produzenten abgeholt und an die Verbraucher geliefert werden können.

Produktliste
Hier werden die Produkte der Heimatbasis ermittelt und können in die Produktliste der Heimatbasis aufgenommen werden. Der Punkt ``Produkt hinzufügen'' erscheint nur, wenn der Pilot weitere Produkte behandeln kann. Wählt man ein in der Liste bestehendes Produkt aus, so wird dieses gelöscht.

Produktliste nach Art sortieren
Mit diesem Menüpunkt kann die Produktliste nach Produkttypen sortiert werden. Das ändert nicht das Lieferverhalten und dient nur der Übersicht.

Produktliste alphabetisch sortieren
Mit diesem Menüpunkt kann die Produktliste alphabetisch sortiert werden. Das ändert nicht das Lieferverhalten und dient nur der Übersicht.

Produktliste löschen
Mit dieser Funktion kann die gesamte Liste gelöscht werden.

Produzenten und Verbraucher

In diesem Menü werden die Listen der Produzenten und Verbraucher gepflegt. Es ist egal in welcher Reihenfolge die Verbraucher eingegeben werden. Der Pilot fliegt Verbraucher immer nach Dringlichkeit und Produzenten nach Eingabereihenfolge an. In den Versorgungsbedingungen kann das Anfliegeverhalten von Produzenten geändert werden.

Produzent hinzufügen
Nach der Wahl eines Sektors werden alle möglichen weiteren Produzenten zur Auswahl gestellt. Alle in der Liste gezeigten Produzenten können nacheinander in die Liste eingepflegt werden. Somit ist die Schnelleingabe eines ganzen Sektors möglich. Wählt man einen Produzenten aus, der bereits in der Liste steht, so wird dieser aus der Liste entfernt.

Verbraucher hinzufügen
Nach der Wahl eines Sektors werden alle möglichen Verbraucher zur Auswahl gestellt. Alle in der Liste gezeigten Verbraucher können nacheinander in die Liste eingepflegt werden. Somit ist die Schnelleingabe eines ganzen Sektors möglich. Wählt man einen Verbraucher aus, der bereits in der Liste steht, so wird dieser aus der Liste entfernt.

Stationslisten löschen
Mit dieser Funktion können die gesamten Listen gelöscht werden.

Die Versorgungsbedingungen

In den Versorgungsbedingungen kann festgelegt werden, bei welchen Bedingungen Produzenten und Verbraucher angeflogen werden.

Mindestlagerbestand Produzenten
Die Produzenten werden nur dann angeflogen, wenn die Lager der Produzenten mindestens zu 5 Prozent gefüllt sind. Diese Bedingung kann man hier ändern.

Mindestlagerbestand Verbraucher
Die Verbraucher werden grundsätzlich nach Dringlichkeit sortiert und beliefert, wobei sie nur dann angeflogen werden, wenn die Lager der Verbraucher einen Mangel von 5 Prozent aufweisen. Diese Bedingung kann man hier ändern.

Frachterladeraum
Die Produzenten werden auch dann angeflogen, wenn der WLS-Pilot seinen Laderaum bis zu dieser Grenze befüllen kann. Eine Eingabe von 101% setzt diese Bedingung außer Kraft.

Produzenten nicht nach Plan anfliegen
Die Produzenten werden grundsätzlich nach Eingabereihenfolge angeflogen. Der Pilot kann Produzenten aber auch nach Lagerbestand anfliegen.

Schiffsanflug nur im selben Sektor
Ist das Ziel ein Schiff, so wartet der Pilot, bis das Zielschiff im selben Sektor ist, wie der Frachter des Piloten.

Schiffsanflugsignal abwarten
Ist das Ziel ein Transporter der Klasse TL, so wartet der Pilot, bis das Zielschiff ein Signal sendet. Das Zielschiff muss diese Funksprüche beherrschen.

Tätigkeit in der Heimatbasis beenden
Mit dieser Einstellung ist ein kontrolliertes Beenden der WLS-Tätigkeit möglich. Der WLS-Pilot beendet sein Kommando nach getaner Arbeit in der Heimatbasis.

Standard wiederherstellen
Mit diesem Menüpunkt werden alle Versorgungsbedingungen in den Urzustand versetzt.

Die Sprungantriebseinstellungen

Der Pilot kann ab einem besonderen Lehrgang die moderne Sprungantriebstechnik benutzen. Hier können einige Einstellungen zum Sprungbetrieb geändert werden.

Sprungantriebsbenutzung
Der Pilot benutzt grundsätzlich den Sprungantrieb nicht. Diese Bedingung kann hier geändert werden.

Sprungenergievorrat
Sind dazu keine Angaben gemacht, so hält sich der Pilot einen Sprungenergievorrat von 10% des Laderaums. Hat der Pilot aber nur sehr kurze Distanzen zu bewältigen oder sehr große, so kann man ihm einen anderen Sprungenergievorrat zuteilen.

Mindestsprungweite
Um Sprungenergievorrat zu sparen, kann man dem Piloten eine Mindestsprungweite mitteilen.

Standard wiederherstellen
Mit diesem Menüpunkt werden alle Stationseinstellungen in den Urzustand versetzt.

Die automatische Benennung

Das Benennen von vielen Piloten ist mühselig. Mit der automatischen Benennung übernimmt der Pilot diese Aufgabe und fügt zugleich ein paar Information zu seinem Schiffsnamen hinzu.

Umbenennungsvariante
Es stehen verschiedene Umbenennungsvarianten zur Verfügung

Umbenennungsvariante (Auswahl)
In diesem Menü kann die Umbenennungsvariante ausgewählt werden. Auch eine Beschreibung ist einsehbar.

Schiffsnummer
Soll eine Schiffsnummer im Namen erscheinen, so kann man sie hier eingeben.

Fabriknummer
Soll eine Fabriknummer im Namen erscheinen, so kann man sie hier eingeben. Die Einstellung übernehmen alle Piloten der Station.

Standard wiederherstellen
Mit diesem Menüpunkt werden alle Daten der automatischen Benennungen zurückgesetzt.

Die Nachrichteneinstellungen

Der Pilot informiert über viele Vorkommnisse, die in seinem Geschäftsleben stattfinden können. Einige Meldungen können hier abgeschaltet werden.

Beförderung
Der Pilot informiert den Unternehmer über eine erfolgreiche Lehrgangsteilnahme. Soll er das nicht, so kann man die Meldung dazu hier unterdrücken.

Feindnachrichten
Der Pilot informiert den Unternehmer über Feindbewegungen in den Sektoren. Soll er das nicht, so kann man die Meldung dazu hier unterdrücken.

Akustische Signale bei Nachrichten
Der Pilot versendet nur stille Nachrichten. Soll der Pilot Nachrichten auch akustisch melden, so kann man dieses hier ändern.

Ein- und Verkaufsfahrtenbuch
Der Pilot kann über jede Transaktion einen Eintrag ins Unternehmerlogbuch schreiben. Wenn er das soll, so kann man dieses hier einstellen.

Analyse ins Fahrtenbuch
Der Pilot überträgt seine ganzen Daten ins Unternehmerlogbuch. Dazu gehört auch die derzeitige Arbeitslage.

Standard wiederherstellen
Mit diesem Menüpunkt werden alle Nachrichteneinstellungen in den Urzustand versetzt.

Der Datenspeicher

Sollen mehrere Piloten dieselben Aufgaben übernehmen und dazu spezielle Bedingungen einhalten, dann kann man die Daten auf andere Piloten verteilen.

Daten laden
Hier kann man alle gespeicherten Datenpakete auswählen bzw. dem Piloten zuweisen.

Daten speichern
Hier kann man die aktuellen Daten des Piloten speichern. Auch eine Namensvergabe des Datenpakets ist möglich.

Daten löschen
Einzelne Datenpakete können hier wieder gelöscht werden. Auch kann hier der gesamte Datenspeicher mit dem Menüpunkt ``Alle Daten löschen'' gelöscht werden.

Image

Weitere Informationen

Achtung:
Änderungen in den Listen sind durchaus mitten im Flug möglich, werden aber erst bei der nächsten Tour berücksichtigt.

Sprungantrieb:
Wird ein Sprungantrieb genutzt, so versorgt sich der Pilot selbst mit Sprungenergie aus der Heimatstation. Er kauft Sprungenergie auch außerhalb, wenn es sich nicht um eine kostenlose Kreislauflogistik handelt.

Feindberührung:
Verfügt der Frachter über die Kampfsoftware MK1, so beginnt der erfahrende Pilot sein Schiff sicherer zu machen. Er kauft im aktuellen Sektor Kampfdrohnen und rüstet sein Schiff mit mehr Geschwindigkeit und Wendigkeit aus. Kann der erfahrende Pilot zusätzlich über einen Sprungantrieb verfügen, so wagt er sich auch in unsichere Sektoren. Wenn der Pilot auch über die Kampfsoftware MK2 verfügt und er die Raketenabwehr Moskito herunterladen kann, so wird er sich auch einen Vorrat an Moskitos zulegen.

Transportererweiterung:
Transporter der Klasse TL können auch mit Frachtern beladen werden, die an einen Transporter der Klasse TL nicht andocken können. Dazu benötigt der Frachter eine Transportererweiterung, die es dem Piloten ermöglicht die Waren aus der Ferne auf den Transporter der Klasse TL zu transferieren. Wenn der Pilot einen großen Transporter als Ziel hat und über keine Transportererweiterung verfügt, so wartet er bis der Transporter der Klasse TL an eine Station angedockt hat und folgt ihm für einen Transfer zu dieser Station.

Hauptquartier:
Arbeitet der Pilot für ein Hauptquartier, so ist die Größe des eigenen Frachterladeraums auch die reservierte Größe im Hauptquartierladeraum. Das gilt für jede Ware einzeln. Der Dockwarenmanager kann diese Regelung aufheben und für jede Ware separat eine Laderaumgröße festlegen.

Tipp:
Wird die Warenlogistiksoftware direkt beim Hersteller in der freien argonischen Handelsstation in Herrons Nebel bezogen, so kümmert sich der Hersteller Machiel Software Corporation um bereits geschultes Personal. Wenn also das Startkommando in der Handelsstation fällt, so kann man mit etwas Glück gute Piloten erhalten.

Image

Globale Verwaltung der WLS MK1 und MK2

Die globale Verwaltung ist eine Gesamtübersicht aller Warenlogistikpiloten. Von hier aus können verschiedene Einstellungen an alle Warenlogistikpiloten gesendet werden, sowie Veränderungen an einzelnen Warenlogistikpiloten vorgenommen werden.

Die globale Verwaltung kann über zwei Wege gestartet werden. Einmal kann eine Schnelltaste (Hotkey) vergeben werden und einmal ist ein Kommando im Allgemeinmenü erreichbar, wenn das Spielerschiff angedockt ist.

Globale Konfiguration

Um eine oder mehrere Einstellungen an alle Warenlogistikpiloten zu senden, gibt es die globale Konfiguration.

Dazu wählt man ein Datenpaket aus dem Datenspeicher aus, welches gesendet werden soll. Das bedeutet natürlich, dass ein solches Datenpaket vorher erst von einem Warenlogistikpiloten gespeichert werden muss. Danach kann dieses Datenpaket mit der Funktion ``Sende an alle Kollegen'' übertragen werden. Mit der Funktion ``Senden an Sektorkollegen'' kann man die Übertragung auf einen Heimatsektor beschränken.

Es besteht die Möglichkeit, im Menü Sendefilter den Übertragungsumfang weiterhin einzuschränken. Man kann Warenlogistikpiloten nach Schiffstyp, Schiffklasse oder nach einem Teil des Schiffsnamen filtern lassen. Hier kann man auch einzelne Daten aus einem Datenpaket zur Übertragung aus- bzw. abwählen. Mit dem Sendefilter kann man also sehr genau festlegen, welche Warenlogistikpiloten die Daten erhalten sollen bzw. welche Daten überhaupt übertragen werden sollen.

Auch eine kleine Reorganisation des Datenspeichers ist möglich. Die einzelnen Datenpakete können an einen anderen Speicherplatz verschoben werden. Dazu wählt man das Datenpaket aus, welches verschoben werden soll und danach den neuen freien Speicherplatz. Wählbare Speicherplätze sind dabei immer gelb markiert.

Das Löschen einzelner Datenpakete aus dem Datenspeicher ist auch über die globale Verwaltung möglich. Dazu wählt man einfach ein Datenpaket aus, welches gelöscht werden soll. Es folgt keine Sicherheitsabfrage! Das Datenpaket wird also sofort gelöscht. Mit ``Alle Daten löschen'' löscht man den gesamten Datenspeicher.
Last edited by jlehtone on Wed, 2. Jun 10, 22:34, edited 2 times in total.

jlehtone
Posts: 18511
Joined: Sat, 23. Apr 05, 21:42
x4

Post by jlehtone » Tue, 27. Apr 10, 16:06

{Reserved}

User avatar
Lucike
Posts: 12354
Joined: Sun, 9. May 04, 21:26
x4

Post by Lucike » Tue, 27. Apr 10, 16:54

jlehtone wrote:Version: 3.3.01
NICHT die automatische Benennung einschalten, da der Spielstand sonst *modified* wird.
Image

Halandriel
Posts: 64
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3tc

Post by Halandriel » Mon, 3. May 10, 14:48

Huhu ihr,

habe bisher für fast alle Aufgaben den HVT verwendet und bin damit auch super zufrieden. Im Zuge des Xenon Hub Plots wollte ich nun ein paar Händler mit WLS ausbilden, um den Hub von meinen Komplexen direkt zu beliefern. Irgendwie raff ich das aber scheinbar nicht so ganz.

Zum Ausbilden lasse ich momentan erstmal nur Energiezellen von meinem Drogenkomplex in Farnhams Legende zu meinem Kristallkomplex in Elenas Glück bringen. Zumindest würde ich das gern, denn der gute Transporter steht nur da und ist "in Bereitschaft". Mein Vorgehen war eigentlich so, wie oben beschrieben: Erzeuger gewählt mit Standardpreis, Heimatbasis auf Erzeuger, Verbraucher gewählt. Credits sind genug vorhanden und das Lager des Verbrauchers ist leer. Hab ich was übersehen? Kann ich meine Einstellungen irgendwie in lesbarer Form zur Verfügung stellen? Würde mir die Fehlersuche eventuell auch erleichtern (möglichst ohne *modified*).

Wo ich schon dabei bin. häng ich mal gleich noch ne Frage ran. Ist es eigentlich möglich mit der WLS1 die Ressourcen nur "abzuholen"? Hab das so verstanden, dass die Waren beim Erzeuger gekauft werden. Da es meine eigene Station ist, wäre das ja nur ein Umverteilen von Credits oder hab ich das falsch verstanden?

Liebe Grüße

Halandriel

User avatar
kalu
Posts: 73
Joined: Tue, 22. Sep 09, 16:58

Post by kalu » Mon, 3. May 10, 15:46

Hallo Halandriel,

ich würde tippen, es liegt an Feinden auf dem Weg, aber das kriegen wir raus, wenn du das Analyse-Log postest.

Dazu gehst du in den Nachrichteneinstellungen auf "Analyse ins Fahrtenbuch"

Das findest du dann unter "Eigene Dateien"-"Egosoft"-"X3 Terran Conflict"

Das postest du erstmal hier.

Zum abholen: "Einladen" und "Ausladen" kannst du hier benutzen

Halandriel
Posts: 64
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3tc

Post by Halandriel » Mon, 3. May 10, 16:33

Hab den Fehler jetzt selbst gefunden. Das Lager meines Drogenkomplexes für Energiezellen ist doch recht groß, sprich 5% davon sind ne Menge ;)

Ich danke dir für deine Hilfe. Hab den sprichwörtlichen Wald vor lauter Bäumen nur durchs Log gefunden. Allerdings würde mich noch interessieren, ob die Waren nur von A nach B geschafft werden oder ob dazu auch Credits vorhanden sein müssen.

Gruß

Halandriel

Update: Leider funktioniert es trotzdem nicht, wie gewünscht. Habe jetzt mal einen voll ausgebildeten HVT damit beauftragt, Kristalle zum Hub zu schaffen. Der läd auch brav ein und springt los, leider ist er dann aber im Hub nur ein paar Minuten im Leerlauf und fliegt dann wieder voll beladen zurück bzw. springt. Selbst als ich ihn manuell entladen habe, ist er nicht wieder sofort zurückgesprungen, sondern erst nach einem erneuten Start der WLS.

Hier mal das Log:

Code: Select all

Commodity Logistics Software MK1

Script version: 3301
Libraries version: 3406
Pilot Union version: 3306

Pilot: Pico Keppel
Pilot rank: Logistiker
Flight time: 50:31 hour
Employ time: 57:49 hour
Payment: 105.340 credits
Profit: -1.337.565 credits
Expenses: 0 credits

Promotion: Yes
Payment: Global account

Ship name: Moskito Heimat 3
Ship class: TS
Ship type: Merkur
Transport class: extra-großer Container XL
Cargo bay size: 4000 units
Cargo bay volume: 279 units

Relation to Argonen: Neutral
Relation to Boronen: Neutral
Relation to Split: Neutral
Relation to Paraniden: Neutral
Relation to Teladi: Neutral
Relation to Xenon: Feind
Relation to Kha'ak: Feind
Relation to Piraten: Neutral
Relation to Goner: Neutral
Relation to ATF: Neutral
Relation to Terraner: Neutral
Relation to Yaki: Neutral

Commodity Logistics Software MK1: installed
Commodity Logistics Software MK2: not installed
Fight Command Software MK1: not installed
Fight Command Software MK2: not installed

Transporter Device: not installed

Supply Command Software: not installed

Jump Drive: installed
Jump Drive: activated
Jump Drive: allowed
Jump Drive energy: 400 energy cells
Jump Drive minimum jumps: 1 jumps

Home base: Schilde Heimat (Heimat des Lichts)
Home base class: Komplexzentrum
Home base type: Argonen Kontrollzentrum
Station account: 12.457.346 credits
Global account: 438.589.267 credits

Ship in the same sector: No
Wait for request signal: No

Home products: Kristalle (1.684 credits)

Supplier min cargo bay: 5 %
Consumer min cargo bay free: 5 %

Supplier: Schilde Heimat (Heimat des Lichts)
     Kristalle (Cargo bay 99 %)

Consumer: Ihr Xenon-Hub  (Unbekannter Sektor)
     Kristalle (Cargo bay 0 %)
Sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich Vanilla 2.6 + Bonuspaket spiele.

lesnicro
Posts: 69
Joined: Sun, 13. Aug 06, 18:48
x3

Post by lesnicro » Tue, 4. May 10, 16:49

Beim Konfigurieren der WLS1 solltest Du den Preis für die Kristalle auf 0 setzen, ansonsten würde das Stationskonto mit dem entsprechenden Warenwert belastet werden. Und wenn dort keine Credits vorhanden sind, wird auch nichts abgeliefert.

Gruß
lesnicro

Guardian Isaac
Posts: 33
Joined: Wed, 29. Dec 04, 15:26
x3tc

Post by Guardian Isaac » Tue, 11. May 10, 17:22

Irgendwas schein ich falsch zu machen, aber wenn ich bei WLS1 die Einstellungen vornehmen will, erscheint unter den Menüpunkten "Produktliste der Heimatbasis" und "Produzenten und Verbraucher" genau das selbe. Das Zeug was eigentlich nur bei "Produktliste der Heimatbasis" stehen sollte. "Produzent hinzufügen", "Verbraucher hinzufügen" und "Stationslisten löschen" was eigentlich bei "Produzenten und Verbraucher" stehen sollte, laut Anleitung, erscheint nicht. Wo liegt der Fehler?

Ich hab es mit einer Mistral versucht. Einmal nur Navigationssoftware MK1 und Warenlogistiksoftware MK1 ausgerüsted und einaml mit aller anderen erhältlichen Software. Es gibt aber keine Unterschiede. Die Menüpunkte erscheinen irgendwie nicht.

Ich spiele Vanilla mit Patch 2.6 + BP.

User avatar
Lucike
Posts: 12354
Joined: Sun, 9. May 04, 21:26
x4

Post by Lucike » Tue, 11. May 10, 19:54

@Guardian Isaac

Du musst erst ein Produkt festlegen, um überhaupt Verbraucher und Produzenten angeben zu können. Wenn noch kein Produkt bekannt ist und du die Stationen vorher angeben willst, dann springt die Auswahl automatisch ins Produktmenü.

Gruß
Lucike
Last edited by Lucike on Tue, 11. May 10, 20:37, edited 1 time in total.
Image

Guardian Isaac
Posts: 33
Joined: Wed, 29. Dec 04, 15:26
x3tc

Post by Guardian Isaac » Tue, 11. May 10, 20:37

Danke Lucike!

Habe grade auch meinen Fehler rausgefunden. Nachdem ich das Produkt ausgewählt hatte und Preis bestimmt hab, habe ich immer noch ein weiteres mal auf Enter gedrückt und so wurde das Produkt natürlich wieder gelöscht :oops: Deswegen hat das Andere natürlich auch nicht funktioniert.

Syser
Posts: 31
Joined: Sun, 19. Nov 06, 19:29
x3tc

Post by Syser » Mon, 24. May 10, 10:35

Was ich nicht versteh ist warum ich einen Preis eingeben muss wenn ich Intern ware von meiner Produktion zu meiner Handelstation oder meinem Ausrüsungsdock schippern will.

Ich möchte nichts anderes Erreichen wie das meine Transprotschiffe regelmäßig die waren aus meinem Produktionskomplex ( 30 Stationen ) zu meiner Handelstation schippert und dort das Lager füllt.

Ich glaube ich mach da was grundlegend Falsch.
http://www.sysprofile.de/id21736

Trau dich zu Fragen ICQ oder Skype ich beiss nicht *fg*

User avatar
spin1/2
Posts: 288
Joined: Fri, 25. Nov 05, 12:58
x3tc

Post by spin1/2 » Mon, 24. May 10, 10:54

Syser wrote:Was ich nicht versteh ist warum ich einen Preis eingeben muss wenn ich Intern ware von meiner Produktion zu meiner Handelstation oder meinem Ausrüsungsdock schippern will.
Du kannst auch 0 als Preis eingeben!

Gennerell ist er da, damit deine Produktionsstätte nicht pleite geht, wenn sie Rohstoffe kaufen müsste.

Den Transport kannst du mit WLS1 oder WLS2 lösen. Wobei WLS1 nur die Produkte der Haimatbasis behandelt.

Welchen benutzt du und wie sieht das Problem genau aus?

Gruß

Syser
Posts: 31
Joined: Sun, 19. Nov 06, 19:29
x3tc

Post by Syser » Mon, 24. May 10, 11:20

Also Es sieht folgendermaßen aus :

Ich hab in einem Sektor diverse Stationen zu einem Komplex Zusammengefügt und produziere dort von Raketen über Computerteile bis hin zu Weizen.

Am Komplex selbst dürfen andere Völker nicht kaufen und der Komplex versorgt sich , bis jetzt , selbst mit Ressourcen.
Sprich ein geschlossener Kreislauf.

Lediglich die Endprodukte sollen verkauft werden, aber nicht am Komplex selbst.

Aus gründen der Preispolitik möchte ich nun aber Handelstationen und Ausrüstungsdocks in diversen Sektoren errichten wo genau diese Waren Mangelware sind.

Nun möchte ich , erst mal zum Test im angrenzenden Sektor , eine Handelstation & ein Ausrüstungsdock errichten und diese beliefern lassen.

Sprich ich brauche automatisierte Transporter die die Waren aus meinem Komplex abholen und zu meinen VK Stationen fliegen.

Das ist dann so wie beim Bäcker Kamps *gg*

Der Produziert Baguette in Holland und verkauft die dann Teuer in Deutschland *fg*

Eventuell kann man mich nun besser verstehen.
http://www.sysprofile.de/id21736

Trau dich zu Fragen ICQ oder Skype ich beiss nicht *fg*

User avatar
spin1/2
Posts: 288
Joined: Fri, 25. Nov 05, 12:58
x3tc

Post by spin1/2 » Mon, 24. May 10, 11:37

-Dem WLS1 den Komplex als Heimatbasis zuteilen.
-Unter "Produktliste der HB" die Produkte der Haimtbasis einfügen, mit 0 Credits wenn gewünscht.
-Unter "Produzenten und Verbraucher" deine Handelsstation in die Verbraucherliste geben.

Verrsorgungsbedingungen und Sprungeinstellungen beachten.

Dann das ganze starten.

!Es kann sein, dass die gewünschte Ware schon mal an der Handelsstation gewesen sein muss, da sie dort sonst nicht eingetragenist!

Gruß

Syser
Posts: 31
Joined: Sun, 19. Nov 06, 19:29
x3tc

Post by Syser » Mon, 24. May 10, 11:42

Dann denke ich es liegt daran das die Ware da noch nicht war das er den Empfänger bei mir nicht akzeptiert.

Danke
http://www.sysprofile.de/id21736

Trau dich zu Fragen ICQ oder Skype ich beiss nicht *fg*

Post Reply

Return to “X³: Terran Conflict / Albion Prelude - Scripts und Modding”