Egosoft, was habt ihr geraucht? ;)

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Nephtys
Posts: 1164
Joined: Tue, 26. Jun 07, 14:55

Post by Nephtys » Sun, 9. Aug 09, 11:50

du hast definitiv recht.

Das einzige MMO dass ich längere Zeit gespielt hab war Guild Wars, weil dort diese "Farmen-um-der-beste-zu-werden"-Methode nicht wirklich viel praktiziert wird (das Spiel hat sich anfangs auch damit abgegrenzt).

es ist nunmal am einfachsten, wenn man ständig eine noch stärkere Waffe (Schwert der Unendlichkeit +1 usw.) rausbringt wie zB bei WoW. Auf diese Weise sind die Spieler immer beschäftigt und kriegen eine immer größere Dosis.
Natürlich ist das sehr ähnlich mit einer Drogensucht, keine Frage.


Aber X zähl ich auch eher zu den Tamagotchi und den Sandbox-Spielen. Es geht darum dass man die volle Freiheit hat( bzw haben sollte).
X-Online? Will ich nicht.



aber dennoch: Online-Titel werden wesentlich mehr gepflegt wie ein Offline-Titel. Vorallem wenn der Entwickler durch Gebühren oder ein Kapital-System (hab ich echt gut gefunden bei Guildwars) ständig Geld einnimmt.
Damit kann man dann nämlich auch wesentlich größerere "Addon-Patches" rausbringen.
Für Reunion und für TC waren 2.0 und auch 2.1 bei TC schon recht nette neue Kleinigkeiten.
Doch das hat sich in kürzester Zeit ausgespielt.
Wenn das Spiel durch irgendein System auch länger von den Spielern finanziert wird, dann kann so ein Patch theoretisch jeden Monat kommen. Und dann sammelt es sich an.
Wenn ein Spieler in einem Spiel alles erreicht hat, dann hört er zu gut 90% auf dieses Spiel zu spielen. Aber wenn er immer wie bei Sysiphus (verzeiht mir diesen falsch geschriebenen Namen) kurz vor dem Ende das Ziel noch höher gesetzt bekommt, dann bleibt er oft ewig an dem Spiel dran.
Bei X2 und X3 hat sich das übrigens in Form der SM-Szene durchgesetzt. Nicht Egosoft, der Entwickler, baut neue Inhalte ein, sondern die ganzen Scripter und Modder kümmern sich darum.

In einem Online-Spiel wäre das nicht möglich. Also muss Egosoft eigendlich schon zugeben, dass sie diese Last nicht selbst tragen können. Ich find Egosoft ja toll und gut, aber sie sind kein gewaltiges Spielestudio wie zB Blizzard. Sie haben ihre Grenzen. Ein X-Online liegt außerhalb dieser Grenzen.

_________________________________________________________

Was wie gesagt möglich wäre ist ein X4 in Form von Freelancer, also mit einem abgetrennten Multiplayermodus für so 128 Personen pro Server.
Da wird dann die Balance und das Spielsystem etwas geändert.
1) Kein Sinza mehr (ist klar)
2) Ein Ersatz für den Sinza, das Reisetriebwerk ist ne nette Idee für
3) Man startet mit einer schon relativ großen Flotte (Spielerschiff M6 ungefähr, dazu ein paar Jäger und Transporter)
4) Man reduziert die Jobs drastisch
5) Man reduziert die Anzahl der Sektoren drastisch
6) Man spielt ohne die bisherigen Plots
7) Man kann an verbündeten GKS landen (sowohl KI wie auch verbündeten Spielern oder gar neutralen)

dazu gilt weiter: die Saves werden auf dem Server gespeichert, damit ist auch das Neuladen nicht mehr möglich. Und zuletzt bräuchte man irgendeinen Inhalt.
Denn so ein X wäre eine leblose Hülle und höchstens ein größeres Chat-Programm.
Vorallem MD-Scripter müssen hier noch einiges tun.
Image
Fear the drones!

Raffer
Posts: 60
Joined: Tue, 7. Jun 05, 19:58
x2

Post by Raffer » Sun, 9. Aug 09, 11:54

Nephtys wrote: In vielen Spielen ist die betretbare Welt nichtmal 1 Planet groß.
Bei Infinity sind es ca 5 Milliarden Planeten die alle unterschiedlich sind und nicht gespielt wirken sondern so wie auch in der Realität Planeten sind. Da kann was sein, muss aber nicht.
Wie lange braucht es also in so einem MMO, bis dem Spieler der Spielspaß und die Freude am Entdecken ausgeht?
Das dauert so lange bis der Spieler feststellt dass die meisten dieser 5 Milliarden Planeten zufallsgeneriert sind und es dort nichts aussergewöhnliches zu entdecken gibt.

Elite 2 hatte angeblich 100 Milliarden (!) Sonnensysteme, die meisten davon mit mehreren Planeten und Monden. Und ich habe gerade mal die in der Nähe des Sonnensystems erkundet weil es einfach total langweilig war - es gab dort nichts besonderes zu entdecken.

Die Größe allein macht es nicht, da müssen interessante Inhalte rein.

Nephtys
Posts: 1164
Joined: Tue, 26. Jun 07, 14:55

Post by Nephtys » Sun, 9. Aug 09, 12:21

Raffer wrote:
Nephtys wrote: In vielen Spielen ist die betretbare Welt nichtmal 1 Planet groß.
Bei Infinity sind es ca 5 Milliarden Planeten die alle unterschiedlich sind und nicht gespielt wirken sondern so wie auch in der Realität Planeten sind. Da kann was sein, muss aber nicht.
Wie lange braucht es also in so einem MMO, bis dem Spieler der Spielspaß und die Freude am Entdecken ausgeht?
Das dauert so lange bis der Spieler feststellt dass die meisten dieser 5 Milliarden Planeten zufallsgeneriert sind und es dort nichts aussergewöhnliches zu entdecken gibt.

Elite 2 hatte angeblich 100 Milliarden (!) Sonnensysteme, die meisten davon mit mehreren Planeten und Monden. Und ich habe gerade mal die in der Nähe des Sonnensystems erkundet weil es einfach total langweilig war - es gab dort nichts besonderes zu entdecken.

Die Größe allein macht es nicht, da müssen interessante Inhalte rein.
Vergleich nicht Äpfel und Birnen.
Der Zufallsgenerator von Infinity ist der Kernbaustein des Spiels und erschafft durchaus auch interessante Dinge.

also nur bevor das jemand hier verdreht:
5 Milliarden unterschiedliche UND interessant wirkende Planeten.

nur weil 1 Spiel einen schlechten Zufallsgenerator aufweist, heißt das nicht, dass es alle tun. Hellgate London konnte damit auch recht gut punkten, wobei es ihn anders nutzte.
Image
Fear the drones!

User avatar
Ponder
Posts: 933
Joined: Wed, 19. Nov 08, 16:58
x3tc

Post by Ponder » Sun, 9. Aug 09, 12:38

Nephtys wrote:nur weil 1 Spiel einen schlechten Zufallsgenerator aufweist, heißt das nicht, dass es alle tun. Hellgate London konnte damit auch recht gut punkten, wobei es ihn anders nutzte.
wo war denn der Zufallsgenerator von Hellgate gut???
du hateest quasi nur die gleichen level die alle nja aussahen

starship02
Posts: 127
Joined: Sun, 26. Oct 08, 16:03
x3tc

Post by starship02 » Sun, 9. Aug 09, 13:22

Nun, ein Level/Map/Dungeon etc muss ja nicht zwangsläufig schlecht sein, nur weil es von einem Zufallsgenerator erstellt wurde. Man muss dem Generator nur brauchbare Parameter mit auf den Weg geben.

Wenn ich mich recht entsinne, wurden die Maps in "Diablo 1 und 2", bzw die meisten Dungeons in "TES III und IV" von Generatoren erzeugt und das Ergebnis konnte sich imho durchaus sehen lassen :)

Da sind die Nebenquests in "Mass Effect" zB wesentlich unspektakulärer, weil die echt alle gleich aufgebaut sind.

Gruss
star
Datenschutz ist ein Grundrecht. Niemand muss sich dafür rechtfertigen, dieses Grundrecht in Anspruch zu nehmen.
Ich nehme dieses Grundrecht für mich in Anspruch. Basta!

User avatar
Ponder
Posts: 933
Joined: Wed, 19. Nov 08, 16:58
x3tc

Post by Ponder » Sun, 9. Aug 09, 13:34

nja die diablo level sehn wirklich gut aus.

ich mein damit das die Hellgate level wirklich bescheiden aussehen mal abgesehn von der sowie schlechten grafik.

natürlich heißt Zufallsgenerator nicht gleich schlecht. das meinte ich nur weil Nephtys meinte die Hellgate level sehn gut aus.

Nephtys
Posts: 1164
Joined: Tue, 26. Jun 07, 14:55

Post by Nephtys » Sun, 9. Aug 09, 13:54

Sie sind aber abwechslungsreich.

Und so schlecht ist die Grafik auch nicht ;) angemessen wie man so schön sagt!^^

ich hype nur sehr ungern. Aber Guildwars 2 und Infinity kann ich nunmal nur als absoluter Fanboy anpreisen. Geht nicht anders.
Bin sonst eher pessimistisch bei neuen Spielen, aber manchmal... manchmal fang ich an zu hoffen :D
Image
Fear the drones!

User avatar
Ponder
Posts: 933
Joined: Wed, 19. Nov 08, 16:58
x3tc

Post by Ponder » Sun, 9. Aug 09, 13:57

hm wenn du meinst also ich fühlte mich öfters mal an andre level erinnert und ich habs mehr als einmal gespielt.

Deleted User

Post by Deleted User » Sun, 9. Aug 09, 14:52

Es ist schade, dass sich der Thread in Richtung OffTopic entwickelt hat, obwohl es ja um Egosoft ging, daher schiebe ich ihn zurück ins OT.

Nephtys
Posts: 1164
Joined: Tue, 26. Jun 07, 14:55

Post by Nephtys » Sun, 9. Aug 09, 18:46

Belisarius wrote:Es ist schade, dass sich der Thread in Richtung OffTopic entwickelt hat, obwohl es ja um Egosoft ging, daher schiebe ich ihn zurück ins OT.
es ging eigendlich gerade (etwas abgebogen) um den Sinn eines X-Onlines.

ist doch eigendlich zum X-Universum gehörend oder? oO
Image
Fear the drones!

-Zedek-
Posts: 271
Joined: Thu, 16. Oct 08, 17:43
x3tc

Post by -Zedek- » Sun, 9. Aug 09, 19:00

Nein eigentlich gings darum Egosoft in den Popo zu kriechen. :P

-=FL=- UniversE
Posts: 967
Joined: Sat, 31. Dec 05, 14:36
x4

Post by -=FL=- UniversE » Sun, 9. Aug 09, 20:56

Und genau damit mache ich jetzt auch mal weiter. Da das hier als Lob-Thread für Egosoft gedacht war, und Belisarius Off-Topic gefunden hat, will ich gleich mal On-Topic weitermachen und einen Grund nennen, warum auch ohne X-Online bereits viel Spielspaß bereitgestellt wird.

Denn was ich derzeit InGame erlebe hat mir ein Multiplayer bisher noch nicht geboten. Das muss jetzt nicht jeder durchlesen :D Aber dort sind ne Menge guter Gründe genannt, warum Egosoft ein Lob verdient hat :)
Spoiler
Show
Plotbedingt muss man mal auf die andere Seite von Xenonsektoren im Splitbereich operieren.
Und nun häng ich mit meinem Scimitar auf der Gegenseite der Xenonsektoren zu Schwarze Sonne und meine Susanowa war als Schutz für ein Sonnenkraftwerk in Schwarze Sonne zurückgeblieben.
Spoiler
Show
Unterdessen wurde mir die Machete geschenkt.
Ich kaperte in den Splitsektoren eine slow-mo-Nova mit 97m/s und wollte sie gegen die Susanowa austauschen. Diese hatte paar Minuten zuvor mit einer argonischen Korvette paar Xenon geschrottet und postierte sich mit Verteidige Position am Xenon-Tor um uns zu empfangen.

Ich dachte mir: Kinderspiel! Machete beschützt Nova, Nova fliegt straight durch'n Sektor, ich baller den Weg frei - also fast so, wie ich reingekommen bin, wollte ich auch wieder raus aus den Splitsektoren.

Pustekuchen. Drei Fregatten der Xenon haben das Tor dicht gemacht und meine Machete, mit der ich glücklicherweise vorgeflogen bin, um nachzugucken, schrottreif geschossen. Als ich beim Rückzug aus dem Tor kam, drehten meine Restschiffe auch schon ab und mein Reperaturlaser musste heißlaufen^^

Unterdessen pushten die Xenon in Schwarze Sonne raus, überrollten meine Susanowa und sind nach Omicron Lyrae weitergedampft. Die sind da noch irgendwo - kA wo...

Dann dachte ich mir: pushste von Zyarth's Machtberei aus über den anderen Xenonsektor zurück. Den Plan verfolge ich gerade noch (Spiel ist minimiert im Hintergrund). Dummerweise kamen mir aber einige Piraten in die Quere und haben meine Machete wieder Sturmreif geballert :D Triplex-Scanner und Boosterweitrung K.O.... also bin ich wieder in die Scimitar umgestiegen und versuche gleich durch den Xenon Sektor zu pushen.

Und da hat sich Egosoft bei der Gestaltung des Spiels ein dickes Lob verdient. Hier wird der Spieler bewusst in Sektoren reingezwungen, aus die er nur durch einen extremen Umweg wieder herauskommen kann. Oder alleine mit Vollgas^^ Aber wenn man versuchen will, Kapergut da durchzuschleusen, ist man sehr stark beschäftigt. So auf Trab hat mich bisher kein Multiplayer gehalten.

Und jetzt werd ich mal versuchen, durchzubrechen^^

AP Nova
Posts: 712
Joined: Tue, 1. Aug 06, 09:47
x3

Post by AP Nova » Sun, 9. Aug 09, 22:25

Also da oben sind doch genug Schiffswerften und Stationen, wo man seine Schiffe vorerst abstellen kann. Und als Spieler ist es echt nicht schwer, mit einer Machete oder einem Scimitar durch den Xenon Sektor zu fliegen, erstrecht nicht mehr in TC, wo die überall nur noch halbe Besatzung aufbringen.

-=FL=- UniversE
Posts: 967
Joined: Sat, 31. Dec 05, 14:36
x4

Post by -=FL=- UniversE » Sun, 9. Aug 09, 22:49

Und wie siehts mit der 97m/s Nova aus? Darum geht's ja^^

Und alleine da durch mit Vollgas ist auch wirklich kein Problem. Sowohl Machete als auch Scimitar sind schnell genug. Nur die M's können gefährlich werden.

Ich bin noch nicht ganz fertig mit meiner Aktion, aber ich hab das Problem jetzt so gelöst, dass ich die Xenon-Streitkräfte in einen Tor-Kampf verwickelt habe. Ich fliege immer hinter die Dimensionsanker in Deckung und schieße aus der Deckung heraus auf die Schiffe, während der Zerstörer der Xenon das Tor zerlegt. Zum Glück haben die Sohnen dem Ding genug Schilde verpasst :D

Ich finde es gut, dass Egosoft da Möglichkeiten eingebaut hat, wie man als Spieler nicht Gott ist.

Und du kannst mir nicht erzählen, dass du in TC einen Xenon-Zerstörer im Middle-Range-Combat mit ner Scimitar zerstört bekommst, das halte ich nicht für möglich. Die Flak's hauen einfach zu doll rein. Die einzige Möglichkeit ist, durch den Abwehrschirm des Zerstörers zu fliegen und ganz dicht auf der Oberfläche des K's zu navigieren, um es langsam zu zerstören. Das werde ich nämlcih bei Gelegenheit mal probieren. Aber das Ding hat einfach zu viel Schilde. Und im Tor-Kampf kann man ein K auch nicht schlagen, da es einfach ne viel höhere Feuerreichweite hat.

AP Nova
Posts: 712
Joined: Tue, 1. Aug 06, 09:47
x3

Post by AP Nova » Mon, 10. Aug 09, 00:31

Ich behaupte ja auch gar nicht, dass man mit einem M3 ein K zerstören kann, zumindest nicht ohne verdammt viel Glück. Allerdings ist es nicht sonderlich schwer, einen Xenon Sektor zu durchfliegen, in X3 R vielleicht schon, da sind da ja auch mehr Schiffe, aber nicht mehr in TC. Fliegt ein Schiff per Autopilot sieht es natürlich wieder anders aus, aber in TC sollte man recht schnell an einen TM kommen, der bekommt dann einfach einen Sprungantrieb verpasst und man transportiert gekaperte Schiffe einfach darin über gefährliche Sektoren hinweg.

Es ist also keineswegs so, dass ein Xenon Sektor eine unüberwindbare Hürde darstellen würde.

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”