PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
v70xc
Posts: 310
Joined: Thu, 29. Sep 05, 10:34
x4

Post by v70xc » Fri, 9. Sep 11, 17:54

Ich hätte eine Frage: Worin liegt der Unterschied zwischen I5 und I7, denn die meisten schwören auf den I5.

User avatar
Nedimar
Posts: 949
Joined: Sun, 11. Oct 09, 20:15
x3tc

Post by Nedimar » Fri, 9. Sep 11, 18:28

Danke schonmal für eure Antworten :) . Aber jetzt nochmal eine besonders wichtige Frage: Was ist besser zum Spielen, Windows 7 (Home Premium)32 oder 64? Bei XP ist es doch so, dass es in der 64er Kompabilitätsprobleme gibt...
The Astounding Adventures of the Albion Skunk
XUniverse: Trade Fight Build Stink

User avatar
Wolf 1
Posts: 5627
Joined: Wed, 19. Mar 08, 00:17
x4

Post by Wolf 1 » Fri, 9. Sep 11, 18:43

Armankessilol wrote:Was ist besser zum Spielen, Windows 7 (Home Premium)32 oder 64?
Ich würde kein 32-bit OS mehr kaufen und die Treiberprobleme wie noch bei XP-64 sind bei Win7 eigentlich vom Tisch.
v70xc wrote:Worin liegt der Unterschied zwischen I5 und I7, denn die meisten schwören auf den I5.
Der i7 nutzt die HT-Technologie, also eine virtuelle Kernverdoppelung. Dass viele den i5 bevorzugen liegt auch am günstigeren Preis bei nur wenig schlechteren Leistung.

Raven Coldheart
Posts: 55
Joined: Sat, 30. Aug 08, 15:13

Post by Raven Coldheart » Fri, 9. Sep 11, 20:37

Wolf 1 wrote:
v70xc wrote:Worin liegt der Unterschied zwischen I5 und I7, denn die meisten schwören auf den I5.
Der i7 nutzt die HT-Technologie, also eine virtuelle Kernverdoppelung. Dass viele den i5 bevorzugen liegt auch am günstigeren Preis bei nur wenig schlechteren Leistung.
Auch lohnen mehr Kerne nur bei echtem Multiprocessing. Die (meisten) Spiele sind immernoch für einen Kern und 32-Bit geschrieben, wodurch sie maximal 3,2 Gigabyte Ram und egen einen Kern voll ausnutzen können. Teils wird schon mit dem Trick gearbeitet seperat Daten auf mehreren Kernen zu bearbeiten, allerdings sind dies meist kleine Daten und schrenken nicht wirklich die Performance ein. Wirklich Auftrumpfen kann ein Multicore eben erst wenn es ums Multiprocessing geht, sonst ist er genauso schnell wie ein equivalenter Singlecore.

Wenn ich jetzt voll im argen liege könnt ihr mich ja korrigieren.

Grüße Raven

User avatar
Samuel Creshal
Posts: 4327
Joined: Sat, 6. Mar 04, 17:38
x3tc

Post by Samuel Creshal » Fri, 9. Sep 11, 21:20

Raven Coldheart wrote:Auch lohnen mehr Kerne nur bei echtem Multiprocessing.
Multithreading ist effizienter als Multiprocessing, dank geteilten Speicherbereichen.
maximal 3,2 Gigabyte Ram
2 Gigabyte pro Prozess, 4 für den gesamten Adressraum, wie viel netto übrig bleibt, ist konfigurationsabhängig (da bspw. der Grafikkarten-RAM auch adressiert werden muss, können es u.U. weit weniger als 3 sein).
3 pro Prozess mit speziellem Flag in der Exe (was kaum ein Spiel macht) und, bei 32-Bit-Betriebssystemen, speziellem Flag im Kernel sowie PAE-Unterstützung (in Windows nur bei Servervarianten).
Teils wird schon mit dem Trick gearbeitet seperat Daten auf mehreren Kernen zu bearbeiten, allerdings sind dies meist kleine Daten und schrenken nicht wirklich die Performance ein.
Vor allem, weil die notwendige Synchronisation der Daten zwischen den einzelnen Prozessen jeden Geschwindigkeitsvorteil ruinieren würde. Erst recht in Spielen, wo sich die Objekte häufig untereinander beeinflussen.
Wirklich Auftrumpfen kann ein Multicore eben erst wenn es ums Multiprocessing geht, sonst ist er genauso schnell wie ein equivalenter Singlecore.
Vernünftig gethreadete Programme sind effizienter (s.o.), aber solange man die mit der Lupe suchen muss, ja. Mittlerweile kommen die Software-Hersteller aber endlich mal in die Pötte, Dualcores würde ich für neue Gaming-Systeme nicht mehr empfehlen – erst recht, wo Turbo-Modi dynamische Hochtaktung in nicht-gethreadeten Situationen erlauben.


Hyperthreading ist btw. nochmal ein Kapitel für sich. Nice to have, aber den Aufpreis einfach nicht wert, sofern es nicht gerade um Server-Umgebungen geht, wo viele vollkommen unabhängige Prozesse schnell abgewickelt werden müssen.

Homerclon
Posts: 615
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Sat, 10. Sep 11, 01:49

verteidiger terras wrote:Habe auch mal ne Frage.
Ich habe nen AMD Phenom II X4 945
Und ne EVGA GeForce GTX 460 Superclocked
X3 läuft mit der neuen Graka schlechter als mit der alten 8600GS.
Ich glaube daran ist mein Mainboard schuld. Das ist ein altes AMD 690 VMH FM-H.
Jetzt suche ich ein neues Mainboard, dass beide gut unterstützt.
MfG Verteidiger Terras
Hast du daran gedacht, zu schauen ob das Netzteil genug Leistung liefern kann?
Die GTX 460 SOC braucht ein relativ starkes Netzteil.
Im Vergleich dazu könntest für die 8600GS ein Hamster-Laufrad nutzen. :D

Wenn die GTX 460 SOC nicht ausreichend mit Strom versorgt wird, bleibt sie im 2D-Modus. Das heißt das ihr Takt nicht angehoben wird und nur sehr langsam arbeitet.

Schau mal ins PC-Gehäuse welches Netzteil verbaut ist, und poste Hersteller und Modellbezeichnung.
Idealerweise gleich die Leistung auf der/den +12V Schiene/n.
Dann kann man sagen ob die Leistung ausreicht.
Agent17 wrote:dann halt hier. :-)
Wollte mir nen PC holen. Hab derzeit nen Dualcore mit 4 GB Arbeitsspeicher und ner geForce 9600Gt.
Darauf läuft X3TC noch net mal Ordentlich. Sobald ich 2 Stationen baue läuft das gesamte Spiel nur noch auf mittlerer Grafik und allem. Und selbst da nur mit 8 fps.

Daher wollt ich mir nen neuen holen. Nen IntelCore i7 mit 16GB DDR3 Ram und ner geForce gtx 560 Ti AMP.

Darauf sollte x3TC laufen. Aber meint ihr es laufen auch Spiele die erst in paar Monaten rauskommen? (x:R etc)
Die 16GB sind etwas überflüssig, zumindest für einen Spiele-PC.
Gibts etwas Speicher-Intensives das du betreibst?

Aufgrund des günstigen Preises würde es sich für die Zukunft rentieren in 8GB RAM zu investieren.
Aber mit 4GB RAM würde man auch noch wunderbar auskommen, da gibts nur eine Handvoll Spiele die von mehr Profitieren. (Bspw. Gothic3 mit Ini-Tuning, das profitiert von mehr als 4GB RAM.)
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
saissem
Posts: 101
Joined: Fri, 19. Sep 03, 21:42
x3tc

Post by saissem » Thu, 15. Sep 11, 18:37

Moin :)

Nach langer Zeit ich mal wieder ;-)
Gibt es für dieses MB:
http://www4.hardwareversand.de/articled ... &agid=1292
eine vergleichbare günstigere Alternative?
So um die 65,- Euro sollte das MB maximal kosten (!!!).
USB-3 o. ä. sowie großartige Aufrüstungen sind nicht geplant :-)

Danke schonmal.

MfG
S

User avatar
Iifrit Tambuur-san
Posts: 1324
Joined: Thu, 4. Mar 04, 17:14
x3tc

Post by Iifrit Tambuur-san » Thu, 15. Sep 11, 19:00

Spontan:
Dieses mit 'nem 770er Chipsatz. Ich hab dieses auch schon einmal verbaut. Es machte keine Probleme.
Passierschein A38.5 gefunden!
Image
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." Albert Einstein

LarDreamer
Posts: 174
Joined: Wed, 21. Mar 07, 16:04
x2

Post by LarDreamer » Thu, 15. Sep 11, 20:00

Das hier sollte seinen Zweck auch erfüllen:
http://www.heise.de/preisvergleich/527668

Oder ein AM3+ Board:
http://www.heise.de/preisvergleich/642412
in vino veritas

User avatar
v70xc
Posts: 310
Joined: Thu, 29. Sep 05, 10:34
x4

Post by v70xc » Fri, 16. Sep 11, 00:20

Wenn ein AM3+ Mainboard dann das ASUS M5A99X EVO. Preis und Leistung scheint mir OK.

http://www.asus.de/Motherboards/AMD_AM3 ... /#overview

User avatar
groepaz
Posts: 665
Joined: Thu, 3. Apr 03, 15:38
xr

Post by groepaz » Fri, 16. Sep 11, 11:17

Habe mir vor ein paar Wochen:

Board und Prozessor gekauft und den 4.Kern freigeschaltet - läuft super 8)

War damals aber sogar billiger als jetzt :lol:

Homerclon
Posts: 615
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Fri, 16. Sep 11, 20:57

groepaz wrote:Habe mir vor ein paar Wochen:

Board und Prozessor gekauft und den 4.Kern freigeschaltet - läuft super 8)

War damals aber sogar billiger als jetzt :lol:
Das gleiche hatte ich auch gemacht. :)
Gleiche CPU, gleicher Mainboard-Chipsatz, jedoch ASUS-Board, aber auch µTX.
Allerdings bereits im Januar gekauft und freigeschaltet.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
Schlangeauge
Posts: 153
Joined: Wed, 4. Jul 07, 21:19

Prozessoren i7 oder quad

Post by Schlangeauge » Fri, 23. Sep 11, 11:51

moin,

ich hab mal eine frage bezüglich der aktuellen Prozessorn alá i7/i5 usw.

Inwiefern ist ein Prozessor wie der
"Intel Core I7-990X Prozessor 12 MB Cache L3-Cache LGA1366 Socket 3,46 GHz Box" mit einem Preis von stolzen 850 € besser, als ein
AMD Phenom 9600 Quad-Core Prozessor den ich in einem komplett fertigen pc für 850 euro erhalte.

An und für sich hat der i7 rund 6ghz weniger an rechengeschwindigkeit, woraus sich auch für mich die frage ergibt, was ihn besser macht. denn bisher habe ich prozessoren immer anhand ihrer Rechengeschwindigkeit verglichen.

mfg

*edit*
ok, wer lesen kann ist klar im vorteil :D der i7 hat 6 kerne womit er es auf eine stolze leistung von rund 18 ghz bringt...ob der preis gerechtfertigt ist halt ich trotzdem für fragwürdig.
same shit, different day

User avatar
Samuel Creshal
Posts: 4327
Joined: Sat, 6. Mar 04, 17:38
x3tc

Post by Samuel Creshal » Fri, 23. Sep 11, 12:32

Here we go again. :roll:

1. Nein, du kannst Kerne nicht stupide aufaddieren.
Ob, und wie die Kerne ausgenutzt werden, ist sehr stark von der verwendeten Software abhängig. Du wirst es nie schaffen, dass die Programme linear mit der Kernmenge skalieren – Synchronisation zwischen den einzelnen Kernen, Wartezeiten beim Zugriff auf geteilte Ressourcen etc. pp. erzeugen einen steigenden Overhead.
Außerdem müssen die Programme erstmal so programmiert sein, dass sie mehrere Kerne ausnutzen können, was immer noch selten der Fall ist (die X-Spiele können es bspw. gar nicht und benutzen immer nur einen Kern – mit Rebirth soll es besser werden, wie weit es skaliert, ist derzeit aber noch unbekannt).

2. Nein, GHz sind kein Leistungsindikator.
Die Menge an GHz gibt nicht an, wie schnell die CPU tatsächlich arbeitet. Wie viele Takte jede Berechnung braucht, ist damit nicht gesagt, abhängig davon, was die CPU sonst so gerade macht und heutzutage idR Betriebsgeheimnis. Ein Intel Atom taktet vielleicht mit 1.6 GHz, hat aber nur eine sehr simple Architektur (In-Order-Ausführung und nur 2 ALUs, entspricht damit faktisch dem ersten Pentium, nur kleiner) und wird selbst von einem Pentium 3 zum Frühstück verputzt. Der Pentium 4 war noch ineffizienter – hochkomplexe Architektur, die beim kleinsten Fehler in der Sprungvorhersage gleich dutzende Takte verloren hat – und Intel hat den Pentium 3 Tualatin frühzeitig einstellen müssen, weil sie sich sonst selbst Konkurrenz gemacht haben – der Athlon XP und 64 war deutlich effizienter, weswegen ein A64 mit 2 GHz auch als "3000+" oder höher verkauft wurde und einen 3GHz-Pentium 4 spielend überholt hat.


Der Phenom X4 9600 gehört noch zu der ersten Generation Phenoms – das waren verbuggte, langsame Heizungen und sollten schon seit Jahren nicht mehr in Produktion sein, geschweige denn verkauft werden. Wer dir den Schrott andrehen will, gehört erschossen.

Der i7 hat mehr Kerne, die einzelnen Kerne sind effizienter, höher getaktet (und können dank Turbo-Modus noch höher getaktet werden), haben mehr Features und können dank HyperThreading zwei Threads parallel abarbeiten. Selbst ein i7 mit zwei Kernen – i3 – ist schneller als der Phenom X4, einfach weil er effizienter ist. Und dürfte genauso viel kosten.

User avatar
bogatzky
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 6465
Joined: Tue, 3. Feb 04, 01:30
x4

Post by bogatzky » Fri, 23. Sep 11, 13:37

So finden mehr Leute diese Frage wieder:

*Themen zusammengefügt*
Menschen. Das Böse daran ist das Dumme darin!

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”