[INDEX+DISKUSSION] Ideen- und Wunschsammlung für Scripte und Mods

Hier ist der ideale Ort um über Scripts und Mods für X³: Terran Conflict und X³: Albion Prelude zu diskutieren.

Moderators: Moderatoren für Deutsches X-Forum, Scripting / Modding Moderators

Post Reply
Lydima
Posts: 205
Joined: Sat, 5. Jun 04, 16:43
x3tc

Post by Lydima » Wed, 13. Jun 12, 21:15

König Gunther wrote:hallo,

ich suche in meinem spiel (TC) händeringend nach gespenst-raketen.
denn, seit ich den Aldrin-plot beendet habe, gibt es sie plötzlich nirgends mehr zu kaufen. es gibt auch keine fabriken mehr.

Und gerade da solltest Du danach suchen. Rüste meine Springblossom immer in Aldrin mit Raketen aus. Die Stationen haben genügend Raketen (meistens um die 120 Stück ) auf Lager.
Das Leben ist hart ! Aber .... ungerecht !

User avatar
König Gunther
Posts: 436
Joined: Fri, 13. Jan 12, 17:16
x3tc

Post by König Gunther » Thu, 14. Jun 12, 23:34

Lydima wrote:Die Stationen haben genügend Raketen (meistens um die 120 Stück ) auf Lager.
das ist ja das problem das ich habe. in meinem spiel gibt es da nach dem plot-ende keine raketen mehr.

na gut, jetzt gibt es sie wieder .... seit ich sie produziere. :wink:
Ich spiele TC, aus der Superbox u. mit allen Patches u. noch verbliebenen Fehlern. ;)
*modified*

User avatar
König Gunther
Posts: 436
Joined: Fri, 13. Jan 12, 17:16
x3tc

Post by König Gunther » Sat, 16. Jun 12, 10:45

wie ich flüchtig gesehen habe, gibt es ja mods die das vanilla komplett umkrempeln und quasie ein gan anderes spiel daraus machen. wie z.b. battlestar, multi-galaxy usw.

frage: gibt es auch ein mod "perryversum" oder ähnliches?
oder ein moder-profi, der das mal realisieren würde?

das wäre mein traum, mit einem kugelraumer der galaxy-klasse, gut bestückt mit transformkanonen, durchs universum zu schippern.
wo die Topsider mich fürchten und die Swoons mich begrüßen. :D
Ich spiele TC, aus der Superbox u. mit allen Patches u. noch verbliebenen Fehlern. ;)
*modified*

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21760
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Post by X2-Illuminatus » Sat, 16. Jun 12, 19:29

Es gibt immer wieder Anfragen nach "Perry Rhodan"-Mods (die letzte, die interessanterweise bisher unbeantwortet blieb, hier). Eine fertige Mod hat es aber meines Wissens nach bisher nicht gegeben.
Die komplette X-Roman-Reihe jetzt als Kindle E-Books! (Farnhams Legende, Nopileos, X3: Yoshiko, X3: Hüter der Tore, X3: Wächter der Erde)

Neuauflage der fünf X-Romane als Taschenbuch

The official X-novels Farnham's Legend and Nopileos as Kindle e-books! (NOW also available: X3: Yoshiko!)

User avatar
König Gunther
Posts: 436
Joined: Fri, 13. Jan 12, 17:16
x3tc

Post by König Gunther » Sun, 17. Jun 12, 14:31

ja, schade, daß nix daraus wurde.

wobei die SOL sicher fürs x-universum übertrieben wäre.
aber der technische entwicklungstand der ersten 100 bis 200 romane würden gut ins x-uni passen. ich glaube, da hatten die größten kugelraumer nur einen durchmesser von 800m.
Ich spiele TC, aus der Superbox u. mit allen Patches u. noch verbliebenen Fehlern. ;)
*modified*

GV5
Posts: 18
Joined: Mon, 28. May 12, 18:10
x3tc

Modidee: Eye of the Galaxy

Post by GV5 » Thu, 28. Jun 12, 16:32

Ich habe selber eine Idee für ein größeres Mod-Projekt namens "Eye of the Galaxy" (weitere konkrete Details dazu, siehe Spoiler). Leider kann ich davon aktuell maximal die Story schreiben und vielleicht ein paar neue Sektoren gestalten, jedoch kenne ich mich leider nicht so gut mit SE und MD aus, weshalb ich aktuell keine komplexen Scripte oder Missionen erstellen kann. Leider kenne ich mich aktuell auch nicht so gut mit Gmax aus, weshalb ich aktuell keine Modelle erstellen kann. Da ich viele meiner Ideen, welche auch mit der Story dieser Mod-Idee zusammenhängen, und ich auch einige Details zu dieser möglichen Story in den folgenden Spoiller gepackt habe, gilt lesen auf eigene Gefahr:
Spoiler
Show

-Script, welches den Xenon und dem Spieler der ein Xenonschiff mit diesem Script geentert hat, ermöglicht, sich in einzelne Torverbindungen zu hacken, um diese neu auszurichten. Evtl. mit einem kurzen Rätsel verknüpft, das vorher erst gelöst werden muss, bevor sich der Spieler in die Torverbindung einhacken kann und diese neu ausrichten kann.

-völkereigene Hubsektoren, die von den jeweiligen Besitzern genutzt werden können, wie der Spieler auch den Xenon-Hub nutzen kann

Wiedereinführung der Khaak in zwei Fraktionen in X3AP, bzw. Einführung einer neuen Khaak-Fraktion in X3TC:

Die klassichen Kha'ak, welche einer neuen Schwarmkönigin gehorchen und den Schwarmstock wieder aufgebaut haben, verfeindet mit allen Völkern des X-Universums. In allen Belangen genauso wie die früheren Khaak, vor Final Fury

Die Kha'ak-Rebellen (Kha'akReb):

-Entstehung nach der Zerstörung der alten Schwarmkönigin aus Kha'ak die nach dieser plötzlich vom Kollektiv abgeschnitten waren und sich daher neu organisieren mussten. Ein Teil dieser Kha'ak schloss sich zu einem dezentralen Kollektiv zusammen, das schließlich die klassichen Kha'ak bekämpft . (Die anderen Kha'ak, die sich nicht in das dezentrale Kollektiv integrieren konnten, wurden Mazuras später vom Schwarmstock gerufen. Eine neue Schwarmkönigin ist im Zentrum des Schwarmstocks geboren worden. Die Kha'ak, die dem Ruf gefolgt sind, wurden zu klassichen Kha'ak und haben sich daher der Schwarmkönigin angeschlossen und werden nun von dieser kontrolliert.)

-als dezentrales Kollektiv ohne Schwarmkönigin organisiert, auf dem Weg sich zu Individuen zu entwickeln.

-Verfolgen das Ziel, die neue Schwarmkönigin zu vernichten, um die anderen Kha'ak zu befreien und in ihr dezentrales Kollektiv aufzunehmen.

-freunden sich im Verlauf der Story allmählich mit allen Völkern, angefangen mit dem UFVT (siehe Absatz Untergrund der freien Völker Terras), außer Paraniden, Xenon und klassichen Kha'ak, an, da sie erkannt haben, dass nicht alle Völker der Gemeinschaft daran Schuld waren, dass einige ihrer Nividium reichen Sektoren zerstört wurden, sondern nur die Paraniden, die sie nun gezielt bekämpfen (so gut kenne ich mich leider nicht mit der gesamten X-Story aus, stimmt es dass die Paraniden auch an der Zerstörung der Kha'ak Heimatwelt schuld waren und dass sie den ersten Kontakt zu den Kha'ak hatten und dabei hauptsächlich ihr Nividium haben wollten, egal wie hoch die Verluste sein würden?)

-Entwickler einer Dyson Tree ähnlichen Technologie (für Dyson Tree einfach mal googeln), welche fähig ist, Planetoiden und Asteroiden in bewohnbare Habitate umzuwandeln. Kann Kohlenstoff und in Mineralien gebundenen Sauerstoff in CO2 und O2 umwandeln, wodurch eine atembare Atmosphäre entsteht. (Wird nach Kontakt zum UFVT auf dem Aldrin-Planetoiden eingesetzt, um ein großes künstliches Habitat für terranische und argonische Kriegsflüchtlinge zu erschaffen).

Kann in ursprünglicher Form Nividium in eine für Kha'ak atembare Atmosphäre umwandeln (Wird in dieser Form schließlich von den klassichen Kha'ak gestohlen, um das Innere des Schwarmstocks mit einer für Kha'ak atembaren Atmosphäre auszustatten, so dass sich diese schließlich ohne Raumanzug oder -schiff im Inneren des Schwarmstocks fortbewegen können).

Einführung einer neuen Fraktion: der Untergrund der Freien Völker Terras (UFVT)

gegründet von Gonern, Solaranern (die Leute aus den Aldrin-Sektoren), Terranern und Argonen auf dem Planetoiden in Aldrin, nach Gründung schlossen sich alle Solaraner dem UFVT an und verjagten die ATF und die USC aus ihren Sektoren, welche später wieder auftauchten, um die Solara-Kolonien zurück zu erobern, wobei die ATF-und USC-Streitkräfte jedoch scheiterten und dabei die Verbindung zu den Sol-Sektoren zerstört wurde, damit das Solara-System vorerst sicher war)

Ziele:

-die Beendigung des Terran Conflicts

-Unabhängigkeit der Kolonien von der Erde, wozu auch die Sektoren des Sonnensystems, außer der Erde selber natürlich, gezählt werden

-Wiedereinführung der Demokratie in allen Sektoren der Terraner

-Ermöglichung der politischen Autonomie aller Sektoren der Terraner.

Beziehungen zu anderen Rassen: befreundet mit Gonern und Argonen, später befreundet mit Kha'ak-Rebellen verfeindet mit den Terranern, der ATF, den Xenon und den klassichen Kha'ak.

-Entwickler einer Technologie, welche es, in Kombination mit dem Kha'akReb Dyson Tree, ermöglicht auch an der Oberfläche von Planetoiden und Asteroiden atembare Atmosphären zu erschaffen (Wurde entwickelt, um das große Aldrin-Habitat auch auf der Oberfläche zu besiedeln, da der Flüchtlingsstrom immernoch anhielt und daher noch mehr Platz gebraucht wurde).

Einführung eines weiteren Volkes: Terraformer-Netzwerk

Gründung: in Aldrin durch die CPU-Schiffe #deca und #efaa.

Nach der Schlacht um Solara, in welcher das Sprungtor nach Neptun zerstört wurde, wurde #deca stark beschädigt. Durch diese Beschädigung wurde ein altes Terraformerprotokoll aktiviert, welches dazu eingerichtet wurde, andere CPU-Schiffe im Falle einer drohenden Zerstörung zur Hilfe zu rufen. Dabei wurden Drohnen losgeschickt, welche mit einem unfokusierten Sprungantrieb ausgestattet waren. Dabei sprangen diese Drohnen zufälligerweise in die Nähe von #efaa und konnten dieses Schiff um Hilfe bitten. Dieses Schiff sprang schließlich nach Aldrin um #deca zu reparieren. Dabei ermöglichte #efaa dem Schiff #deca eine Bewusstseinsevolution.

Danach wollten beide Schiffe wieder auf die Suche nach der Heimat der Sohnen gehen, wurden jedoch von einer unbekannten Intelligenz dazu aufgerufen im X-Universum zu bleiben, da sich bald etwas sehr folgenschweres ereignen würde, was das X-Universum für immer verändern sollte. So gründeten die beiden CPU-Schiffe schließlich das Terraformer-Netzwerk, um weitere alte CPU-Schiffe und andere weiterentwickelte Maschinen zu finden und ihnen zu helfen, ein Bewusstsein zu entwickeln, damit diese Schiffe schließlich auf das vorbereitet sind, was laut der unbekannten Intelligenz kommen wird.

-Haupt-"belohnung" für den Spieler: Auge der Galaxie bzw. Eye of the Galaxy:

Dazu möchte ich hier nicht all zu viele Details nennen, was ich mir darunter vorstehe, da es sich um die "Belohnung" am Ende des Eye of the Galaxy-Plots handeln soll. Nur ein paar Hinweise dazu:

+mysteriöse Struktur in der Nähe des Zentrums der Galaxie, welche von einer unbekannten Inteligenz erbaut wurde, welche wahrscheinlich schon vor der Entstehung des Universums existierte und nach alten Mythen, die bis in die Zeit vor die Entwicklung der großen Völker des X-Universums zu interstellaren Zivilisationen zurückreichen. Man sagt, diese rätselhafte Intelligenz sei durch das schwarze Loch im Zentrum der Galaxie in das X-Universum eingetreten. Kein Schiff der Gemeinschaft oder der Terraner war bisher jedoch fähig, das schwarze Loch zu passieren, um diesen Mythos zu prüfen. Ein paar Gonerschiffe waren bisher die einzigen Schiffe die in dieses schwarzen Loch gelangten, doch man hat nie wieder etwas von ihnen gehört.

+erstreckt sich über insgesamt 13 Sektoren, welche wie ein Auge angeordnet sind. Dabei bilden scheinbar 12 große kugelförmige Stationen eine Ellipse. Diese sind miteinander über Röhren verbunden. Sechs der Stationen sind zusätzlich mit einer Station im Zentrum des Auges verbunden, wodurch auch diese Augenform vorhanden ist.

+Goner, die diese Struktur sehen konnten glauben, dass diese aktuell inaktiv ist. Da diese Goner nicht nahe genug an die Struktur herankommen konnten, da sonst die Gefahr gedroht hätte, in das schwarze Loch gezogen zu werden, konnten diese daher nicht ergründen, wozu diese Struktur gut sein soll. Seitdem wird immerwieder der Mythos vom Auge der Galaxie verbreitet.

+Mehr Details zum Auge der Galaxie erzähle ich allen, die an so einer Mod mitarbeiten wollen

Ich habe noch ein paar weitere Ideen zu dieser möglichen Mod, jedoch würde durch Erläuterung dieser, dieser Beitrag zu ausführlich werden.
Wie alle, die den Spoiler gelesen haben, sehen können, habe ich sehr viele Ideen. Wenn ihr mit mir an so einer Mod arbeiten wollt, könnt ihr euch gerne per PN bei mir melden. Leider werde ich nicht fähig sein, die Mod alleine zu erstellen. Wenn es also keine Interessenten gibt und niemanden, der mir helfen kann, werde ich dieses Modprojekt nicht realisieren können, da es schon sehr ausführlich wäre und ich auch mit anderen Themen außer der X-Serie beschäftigt bin und daher keine Zeit habe um alleine eine so ausführliche Mod zu erstellen.

Jedoch könnte ich in diesem Fall zumindest eine Story schreiben, mit der eine bessere Verknüpfung des alten mit dem neuen X-Universum hergestellt werden kann und Spielern der X-Serie und Lesern der Bücher von Helge T. Kautz einen besser nachvollziehbaren Übergang zw. altem und neuem Universum bieten kann. Jedoch brauche ich hier vielleicht ein paar Ratschläge, da ich die Bücher zum X-Universum bisher noch nicht gelesen habe und meine Informationen dazu hauptsächlich vom X-Lexikon ( http://www.x-lexikon.xibo.at/wiki/index.php/Hauptseite ) beziehen würde.

Was haltet ihr von dieser Mod-Idee?

mfg
GV5

Flippi
Posts: 754
Joined: Fri, 21. Mar 08, 12:22
x3tc

Post by Flippi » Thu, 28. Jun 12, 18:19

Wenn es also keine Interessenten gibt und niemanden, der mir helfen kann, werde ich dieses Modprojekt nicht realisieren können, da es schon sehr ausführlich wäre und ich auch mit anderen Themen außer der X-Serie beschäftigt bin und daher keine Zeit habe um alleine eine so ausführliche Mod zu erstellen.
Wenn du die Mod haben willst, musst du wohl oder übel lernen wie man moddet. Die einzige Alternative wäre, eine ähnliche Mod zu suchen, und dort die Ideen unterzubringen. Hat mir persönlich schonmal geholfen, da ich auch schon Modideen hatte.
Was haltet ihr von dieser Mod-Idee?
Was manche Ideen der Mod betrifft, erinnert es mich etwas an den ETNO Mod. Ein Beispiel wäre wohl das "Terraformer Netzwerk", dass in sehr ähnlicher Weise in unserem Mod schon "existiert". Es gibt noch andere Überschneidungen, aber auch Unterschiede.

Wie dem auch sei, die meiste Arbeit dürften die Plots machen, also der MD. Und Leute, die mit dem MD umgehen können gibt es sehr selten. Die neuen Rassen hingegen können durch Modding eingebaut werden, wobei es da ziemlich viele Probleme gibt. Race 1 und 2 sind z.b. verbuggt, da dort bestimmte Texturen nicht verwendet werden. Daher muss man wohl oder übel ein wenig improvisieren.

Und bevor du fragst: Nein, ich kann dir nicht helfen, deine Idee umzusetzen. Neben meiner Arbeit beim ETNO Mod erstelle ich gerade meine eigene "kleine" Mod, bei der ich ein paar Sachen ausprobieren will.



Gruß Flippi, der noch gefühlte 350 weitere Sektoren erstellen muss :shock: .
KI Schiffsnamen/AI Shipnames
ETNO Mod Techdemo/Ressources Release: English / Deutsch

Haubentaucher
Posts: 3
Joined: Mon, 9. Nov 09, 14:14

"Rettende Hand" - Missions-Idee

Post by Haubentaucher » Fri, 29. Jun 12, 17:27

Die „Rettende Hand“

Ein Missions- Mod- Vorschlag zur Erweiterung zum X3TC Multi Galaxy Mod.

Vorwort:

Das X-Universum ist riesig und weit. Trotzdem sind viele Völker und Rassen zahlreich darin vertreten. Völker, die friedlich miteinander leben, genauso, wie Völker, die sich abgrundtief hassen und bekämpfen. Piraten die friedliebende Händler überfallen und Robotterartige Unholde die alles töten, was ihnen unter kommt.

Aus welchen Gründen auch immer sie alle dies tun, es gibt immer wieder auch unschuldige Wesen darunter, die mit ihrem Leben für die Schandtaten anderer bezahlen müssen. Hin und wieder gibt es aber auch Wesen, die mit ihrem nackten Leben gerade noch davon gekommen sind. So genannte „Astronauten“ in ihren Raumanzügen. Diese Astronauten haben nach einem Kampf, den sie nicht wollten, oder Überfall durch gierige Piraten, oft alles was sie besaßen mit einem Schlag verloren. Mit unsagbar viel Glück sind sie am Leben geblieben, aber nun auf der verzweifelten Suche, so schnell, wie möglich eine Station zu erreichen, bevor ihnen die Energie ihres Raumanzuges aus geht und auch sie dann des Todes sind.
_____________________________________________________________

Jetzt kommt da eine neue Organisation und will diesen Überlebenden schnell und wirkungsvoll helfen. Diese Organisation ist eine ehrenamtliche Helferkolonne, mit dem Ziel in jedem Sektor des X- Universum, ohne Ausnahme, eine kleine Rettungsstation aufzubauen.

Diese Rettungsstation beinhaltet einen kleinen Hangar, an dem auch TL- Transportschiffe andocken können.
Dann noch ein Computerzentrum, das mit einem Leitstrahl jeden Astronauten aus jedem Winkel des Sektors den kürzesten Weg zu dieser Station sendet. Auf dem Leitstrahl ist noch ein Energieversorgungs- und Traktorstrahl aufmoduliert, der eine Notenergie dem Raumanzug zuführt. Dadurch wird die Geschwindigkeit des Anzugs um ein paar m/s erhöht.
Außerdem beinhaltet die Station einen Erste Hilfecontainer mit Chirurgie, sowie ein paar Erholungscontainer. Eine Küche und ein kleiner Lagercontainer. Auch ein kleiner Schulungsraum steht zur Verfügung in dem meist ein Marineoberst AD, als Zeitvertreib, ehrenamtlich eine Ausbildung zum Marineinfanteristen anbietet.
Auf dem obersten Ende der Station stehen ein paar Parabolantennen, die den Leit- und Energiestrahl automatisch aussenden.

Es ist eine sehr kleine, auffallend weiß und orange angestrichene Station mit einem Logo zweier sich haltender Hände. Die Station ist kaum größer als drei Merkurfrachter der XL Klasse nebeneinander gestellt. Am Dock können auch nur maximal zwei Transporter andocken. Ein Dock, reserviert nur für das kleine Stationsshuttle und ein Dock für fremde Schiffe. Sowie eine kleine Schleuse für die Aufnahme der gestrandeten Astronauten.

Die Hilfesuchenden werden sozusagen vom Leitstrahl eingefangen und zu dem Dock geleitet. Sie kommen nicht aus. Sie können nicht wo anders hin (Traktorstrahl). An der Station angekommen, werden sie erstmal versorgt und ihre Wunden geheilt. Bekommen etwas zu Essen und eine Pritsche zum ausruhen. Sind sie gesundet und wieder bei Kräften können sie mit dem nächsten Shuttle abreisen, oder aber sie warten auf ein Schiff, das sie als Marineinfanteristen anheuert, wen sie als Freiwillige die Ausbildung bei dem Marineoberst AD absolviert haben.

Einige, von den Geretteten zeigen sich natürlich äußerst dankbar und spenden zum Dank einmalig eine größere Summe Kredits an die Organisationskasse. Andere bevorzugen mehrmals eine kleine Summe auf das Konto zu überweisen, wenn sie wieder zu Hause sind. Und wieder Andere haben so wenig, dass ihnen eine Spende nicht möglich ist. Das ist aber nicht schlimm, denn vielleicht schenkt ein Anderer mal Sachgüter an den Lagercontainer der Rettungsstation, die dann für die Station verbraucht, oder sogar an Interessenten weiter verkauft werden können.

Von diesen Spenden lebt jedoch die Station und muss davon auch ein kleines Shuttle unterhalten.
Dieses Shuttle fliegt ständig zwischen der nächstgelegenen Handelsstation und der Rettungsstation hin und her und bringt die notwendigen Güter zur Station, oder die abreisenden Geretteten zur Handelsstation.

Diese Rettungsstation gehört nicht dem Spieler, sie gehört der Organisation „Rettende Hand“.
_____________________________________________________________

Der Missionsauftrag:

Ein Borone im Sektor Königinhügel auf der Handelstation ist der Kopf der Organisation „Rettenden Hand“. Er sendet in unregelmäßigen Abständen immer wieder einen Aufruf zur Hilfe aus, die in dem Spieler eigenem Logbuch vermerkt wird.
-------------------------------------------------------------------------------------
„An alle Piloten des X-Universums.

Wieder ist es unserer Organisation „Rettenden Hand“ gelungen mit den großzügigen Spenden aller Universumsbewohner eine Rettungsstation zusammenzustellen.

Jetzt suchen wir dringend einen erfahrenen Piloten, der uns einen ehrenamtlichen Dienst leisten kann. Für diesen Auftrag wird ein Pilot mit einem TL- Transporter gesucht, der an der Handelsstation im Sektor Königenhügel erstmal vorspricht und dann den Auftrag annehmen kann.
Weitere Einzelheiten werden dann besprochen.
Mit freundlichem Gruß xxx Name des Boronen xxx“
-------------------------------------------------------------------------------------

Nun, welchen Anreiz könnte es geben diesen Auftrag anzunehmen?

Zum Einen: Ein Paket gratis von 10 Bergungsversicherungen.
Dann noch: 10% Ansehenssteigerung bei den Boronen und 10% Steigerung des Ansehens bei dem jeweiligen Volk, bei dem diese Rettungsstation aufgebaut wurde. Vorausgesetzt, dort ist ein Volk durch eine Handelstation vertreten.
Außerdem: Die eventuelle Möglichkeit einen gut ausgebildeten Marineinfanteristen ohne zusätzliche Kosten zu erhalten, der dann seinen Dienst auf einem Spielerschiff antritt. Und das jedes Mal, wenn eine der Rettungsstationen vom Spieler angeflogen wird. Natürlich, nur wenn einer dazu bereit ist. Es werden immer sich Freiwillige finden, denn oft sind die Geretteten nach dem Unglück absolut Mittellos und brauchen eine neue Alternative zum weiteren Überleben.
Und: Natürlich ein gutes Gefühl, mitgeholfen, einem Anderen sein Leben, gerettet zu haben.

Reicht das?
_____________________________________________________________

Die Mission ist noch nicht beendet.

Denn nun habe ich mich entschieden dem Aufruf zu folgen und düse zu dem Treffpunkt auf der Handelstation im Sektor Königenhügel um mir die Einzelheiten der Mission erklären zu lassen.

Tatsächlich treffe ich dort einen Boronen, der mir genau sagt, was es mit diesem Auftrag auf sich hat.
-------------------------------------------------------------------------------------
„Lieber, guter Helfer.

Ich bin xxx Name des Boronen xxx von der „Rettenden Hand“ und bin hoch erfreut, dass sich ein mutiger und hilfsbereiter Pilot eingefunden hat. Sie sind hoffentlich mit einem TL- Frachtschiff ausgerüstet? Sie sollen eine Rettungsstation in einen bestimmten Sektor bringen und diese dort, möglichst zentral gelegen, aufbauen. Der Sektor heißt: xxx Name des Sektors xxx.
Fliegen sie nach Königstal zur Schiffswerft und docken sie mit einem TL an. Fragen sie nach xxx Name eines Boronen xxx. Dieser wird ihnen ihre Fracht an Board laden und weitere Instruktionen geben.
Machen Sei es gut und kommen sie gesund zurück.“
-------------------------------------------------------------------------------------
Jetzt habe ich noch die Möglichkeit den Auftrag anzunehmen, oder aber ihn auch abzulehnen.
_____________________________________________________________

Nachdem ich mich zur Annahme des Auftrages durchgerungen habe, reise ich nun nach Königstal und suche den Boronen mit der Fracht auf.
-------------------------------------------------------------------------------------
„Herzlich willkommen bei der „Rettenden Hand“.
Mein Name ist: xxx Name des Boronen xxx.
Hier habe ich die Frachtliste mit allen Teilen, die ich auf ihr Schiff lade. Eine Rettungsstation mit einem kleinen Shuttle und Medikamente, sowie auch Nahrungsmittel. Dazu kommen noch ein Arzt, eine Krankenschwester, eine Köchin, ein Marineoberst AD und zwei Helfer.
Ich hoffe sie haben eine Lebenserhaltung für Frachträume an Board. Ansonsten müssen sie sich erst noch eine Lebenserhaltung besorgen und wieder kommen.
Den Bestimmungsort für die Station wissen sie ja bereits.
Dann bleibt mir nur noch übrig, ihnen einen guten Flug zu wünschen und kommen sie wohlbehalten zurück.

Viel Glück.
-------------------------------------------------------------------------------------

Die Ziele zum Aufbau der Rettungsstationen sollten hauptsächlich die Brennpunkte zwischen den einzelnen kriegerischen Völkern sein. Also zum Beispiel: Grausamer Vorstoß. Oder aber Piraten-Sektoren. Auch unbekannte Sektoren, in denen ständig Schiffe verloren gehen. Sektoren, in denen ständig Piratenüberfälle stattfinden.
Also nicht grad ungefährliche Orte. Oder auch Orte in denen viele Unfälle mit Asteroiden oder Zusammenstöße mit anderen Schiffen passieren.
Es sollen aber letztendlich alle Sektoren im Laufe der Zeit mit einer Rettungsstation versehen werden.
Also viel freiwillige Arbeit mit der man seine schwarze Seele etwas reinigen kann.

Am Ziel angekommen hat man nichts anderes zu tun, als so weit wie möglich zur Mitte des Sektors vorzudringen um dort die Station aufzubauen. Am besten etwas oberhalb, oder unterhalb der Mitte. Je nach dem, wo eben noch Platz ist.
Alles weitere wird dann von dem Stationspersonal übernommen, dass man erst noch mit einem eigenen Shuttle vom TL- Transporter zur Station bringen muss.
Hat man alles erledigt, fliegt man bei Gelegenheit, oder sofort wieder nach Königenhügel zur Handelsstation und berichtet dem Boronen, von dem man den Auftrag erhalten hat, den erfolgreichen Abschluss. Jetzt erhält man auch die Belohnung.
-------------------------------------------------------------------------------------
„Sehr erfreut, sie wieder zu sehen.
Ein glücklicher Tag für die „Rettende Hand“ und all denen, denen wir damit ein sichereres Reisen durch das X-Universum bieten können. Dank vielen Helfern und durch ihr beherztes Dazutun werden alle Lebewesen, die in Not geraten sind auf ewig dankbar sein.
Von der „Rettenden Hand“ erhalten sie natürlich einen besonderen Bonus.
Hier habe ich für sie 10 Bergungsversicherungen. Zudem sind sie immer aufs Herzlichste eingeladen unsere Stationen zu besuchen und vielleicht haben sie die Möglichkeit den einen oder anderen Geretteten als Marineinfanteristen auf ihr Schiff anzuheuern. Außerdem werde ich dem Boronen- rat und der Nation, in der sie die Station aufgebaut haben, ein Schreiben schicken, dass sie besonders wohlwollend erwähnt.
Passen sie auf sich auf und bleiben sie Gesund.“
-------------------------------------------------------------------------------------
Jetzt wird noch mein Ansehen aufgewertet und kann nun auch immer bei den Rettungsstationen andocken und nach potenziellen Marineinfanteristen Ausschau halten. Hin und wieder, finde ich auch mal die eine, oder andere seltene Ausrüstung für meine Schiffe, die ich erwerben kann.

Nach geraumer Zeit meldet sich der Borone wieder, mit einem neuen Auftrag zum Aufbau einer weiteren Rettungsstation in einem anderen Sektor.
_____________________________________________________________

So, oder so ähnlich könnte ich mir ein neues kleines Missionspaket für X3TC Multi Galaxy vorstellen.

Warum die Astronauten retten?

Die steuern doch nach dem Verlassen ihrer Schiffe sowieso irgendeine Station an und bringen sich in Sicherheit.
Ja, das tun sie, sofern eine Station im Sektor vorhanden ist, aber man hat selber nichts davon. Sind sie erst auf einer Station, dann sind sie spurlos verschwunden.

Ja, klar, man kann sie abfangen und auflesen. Dann zu einer Umschulung schicken und sie zu Marineinfanteristen ausbilden.
Aber bei der Ausbildung gehen viele von ihnen drauf. Dadurch fällt dann mein Ansehen bei dem jeweiligen Volk des Verstorbenen. Denn nicht alle Astronauten, die ich aufsammle sind Piraten. Selbst wenn ich sie unterscheiden kann und die Piraten auslese und nur diese zur Umschulung schicke, was mache ich dann mit den Anderen?
Und die Ausbildungen kosten eine menge Kredits.

Und, ja, man kann sie als Sklaven in einer Piratenstation verkaufen. Vorausgesetzt, sie lassen mich dort landen.
Aber ich bin doch ein friedvoller Händler, der nur zur Selbstverteidigung zu den Waffen greift und mit den verlogenen und hinterhältigen Piraten nicht zusammenarbeiten will.
Als Sklave zu leben würde mir auch nicht gefallen. Warum also es einem Anderen antun? Glücklicher Weise habe ich nie herausgefunden, wie man Astronauten zu Sklaven macht. Bei mir sind es immer „nur“ Astronauten geblieben.

Also:

Mit Hilfe einer Rettungsstation komme ich zu positiven Ansehen bei den Völkern und kann hin und wieder auch kostenlos einen Marineinfanteristen in meine Crew aufnehmen. Auch die teuren Bergungsversicherungen kann ich mir zum Teil einsparen.

Wie würde das euch gefallen?

Mir persönlich gefällt alleine schon der Gedanke, mal etwas Ziviles zu tun, das nicht unbedingt nur mit Kampf zu tun hat, sondern mal weitgehend friedlich abläuft. Klar, die allgemeinen Gefahren, die der Weltraumflug so mit sich bringt bleibt nach wie vor und auch die Piraten sind immer noch vorhanden. Daran wird sich nichts ändern, aber die Mission selbst, in der man mal was Gutes tun kann fehlt mir dann doch im Spiel.
_____________________________________________________________

So, nun noch zur Umsetzung:

Da bin ich ehrlich überfordert.
Ich bin kein Modder, Scripter, oder Programmierer. Ich kann gerade mal paar Polygone aneinandersetzen etwas an den Dateien herumfummeln, ein bisschen tweaken und nur durch viel probieren das Eine oder Andere ganz für mich alleine verändern. Vielleicht noch ein paar Texturen ummalen. Mein englisch ist miserabel und reicht nur um nach den Weg zu fragen. Na ja, vielleicht auch noch etwas zum Essen zu bestellen. Das war es dann auch schon. Also Ideen hatte ich schon viele, nur umsetzen ist mein größtes Problem.

Vielleicht ist unter euch jemand, der diese Idee gut findet und sie noch weiter auszubauen weiß. Und vielleicht ist dann auch jemand bereit seine wertvolle Zeit zu opfern um daraus etwas Greifbares zu machen.

Eventuell gibt es das aber auch schon und ich hab es nur noch nicht gefunden.
Allerdings spielt es für mich eine große und wichtige Rolle, dass es mit dem Multi Galaxy Mod kompatibel ist. Denn dieser Mod ist einfach genial geworden und ich will keinen Anderen spielen. Es gibt ja auch keinen Besseren.

Und wenn ihr meine Idee einfach nur blöde findet, dann bin ich auch niemandem böse.

Code: Select all

[*][url=http://forum.egosoft.com/viewtopic.php?p=3908057#3908057] [Rettende Hand] [/url]
_____________________________________________________________
PS: Hoffentlich habe ich das mit dem Code richtig gemacht. Wenn nicht, entschuldige ich mich für etwaige zusätliche Arbeit, die ich euch aufgebürdet habe.
Irgendwie funktioniert das farbliche Markieren und die Kursivschrift bei mir nicht. Trotzdem hoffe ich, das mein Geschreibsel gut lesbar ist.

Habt vielen Dank für euer offenes Ohr.
Last edited by Haubentaucher on Mon, 27. Aug 12, 17:16, edited 5 times in total.

gnasirator
Posts: 1112
Joined: Mon, 13. Dec 04, 17:15
x3tc

Post by gnasirator » Sun, 1. Jul 12, 09:24

Mal was anderes:

Mir schwebt seit gestern die Idee im Kopf herum, ob es nicht möglich wäre, in irgendeiner Weise ein Schiff lernfähig werden zu lassen?
Ich stelle mir Experimente zur künstlichen Intelligenz vor, erst möglichst einfach gehalten, aber mit zunehmendem Entwicklungsfortschritt auch immer komplexer.

Theoretisch müsste es dann doch zum Ende hin sogar möglich sein, einen künstlichen, auf eigenen Erfahrungswerten basierend logisch denkenden und entscheidenden Gegenspieler für uns Menschen im X3 Universum zu erschaffen. Er könnte ein BISSCHEN so, wie der berühmte Watson Computer von IBM arbeiten. Also Handlungshypothesen für seine nächste Aktion aufstellen, über seine Erfahrungswerte durchspielen, bewerten und dann nach bestmöglichem Ausgang entscheiden.
Das ist natürlich noch eine ziemlich krasse Utopie, aber ich glaube, möglich wärs ... zumindest in einem beschränkten Grad.

Was meint ihr? Jemand hier, der sich mit Regelungstechnik / Kybernetik / künstlicher Intelligenz auskennt?
Ich kenne selber nur die Grundzüge aus meinem momentanen Etechnikstudium, finde die Materie aber wahnsinnig interessant :)

Bin mal auf Meinungen, Input und Vorschläge gespannt!

-> Ein wenig geht ja das Xenon Domination Skript schon in diese Richtung. Dort kriegen die Xenon ja auch eine zentrale Steuerung und übernehmen nach einfachen Grundregeln das Universum.
Oder die Phanon Corp als KI Gegner, jedoch vermute ich, handeln sie beide nach vorgefertigten Abläufen und sind nicht lernfähig?

User avatar
König Gunther
Posts: 436
Joined: Fri, 13. Jan 12, 17:16
x3tc

Raketen Hotkeys

Post by König Gunther » Mon, 2. Jul 12, 15:57

hallo,

ich habe einen sehnsüchtigen wunsch: ich möchte "blind" eine rakete meiner wahl installieren ... auch und gerade dann, wenn ich in eile bin (bei kämpfen bin ich das immer :wink: ).

hier gab es das schon mal.
leider ist d0peshow wohl im forum nicht mehr online, und sein downloadlink ist auch verwaist. :(

ich würde mich freuen, wenn jemand noch mal so ein script verwirklichen würde. am liebsten genau so wie es d0peshow tat. mit 5 hotkeys die man mit raketen belegen kann und ein menue-hotkey wo man diese vorauswahl einstellt.
die edel-variante wäre, wenn man auf jedem spielerschiff eine eigene, für das schiff gültige, zusammenstellung festlegen könnte. wegen den terranerschiffen.
Ich spiele TC, aus der Superbox u. mit allen Patches u. noch verbliebenen Fehlern. ;)
*modified*

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21760
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Post by X2-Illuminatus » Tue, 3. Jul 12, 17:55

Haubentaucher wrote:PS: Hoffentlich habe ich das mit dem Code richtig gemacht.
Nicht ganz. ;) Die Vorlage, die du gepostet hast, soll eigentlich um die Informationen aus deinem Beitrag ergänzt werden.

Code: Select all

http://forum.egosoft.com/viewtopic.php?p=xxxxxxx#xxxxxxx
Das ist der Link zu deinem Beitrag. Die 'x' sind dabei Platzhalter für deine Beitragsnummer. Den Link zu einem bestimmten Beitrag erhälst du entweder über deine Beitragshistorie oder indem du auf dieses Zeichen Image in der Titelleiste deines Beitrags klickst.

Statt

Code: Select all

Idee


sollst du zudem deiner Idee einen Namen bzw. eine kurze Beschreibung geben.

Deine Idee finde ich an sich ganz gut. Ich habe vor einiger Zeit, das Script Passagiere freilassen veröffentlicht, mit dem man Passagiere an Völkerstationen freilassen kann und dafür leichte Rangbelohnungen erhält. Für eine spätere Version sind auch noch andere Belohnungen geplant, wie z.B. auch der von dir angesprochene gerettete Pilot, der sich als Marineinfanterist zur Verfügung stellt.

gnasirator wrote:Mir schwebt seit gestern die Idee im Kopf herum, ob es nicht möglich wäre, in irgendeiner Weise ein Schiff lernfähig werden zu lassen?
In irgendeiner Weise, sicherlich. Ich denke, ein erster Schritt hierzu sollte die Entscheidungsfindung auf Basis eigener Erfahrungen sein. D.h. ein Schiff bekommt eine grundlegende Aufgabe (bspw. "Töte Feind") sowie einige Möglichkeiten (Aktionen) dies zu tun. Vor dem Ausführen der Aufgabe wird der Status des Schiffes und des Zielschiffes überprüft. Ebenso nach dem Ausführen der Aufgabe. Abhängig von dem Status des Zielschiffes und des Schiffes, das den Befehl ausgeführt hat, könnte man dann entscheiden, wie erfolgreich die gewählte Aktion war. Je nach Klassifizierung der Ein- und Ausgangssituation könnte man dabei sagen, die gewählte Aktion war erfolgreich/nicht erfolgreich oder noch spezifischer die gewählte Aktion ist erfolgreich für eine bestimmte Situation.
Nach einer gewissen Zeit (bzw. nach mehreren Durchläufen), könnte man man so sicherlich sagen, welche Aktion für welche Situation am besten geeignet ist und damit eine Art Lernprozess simulieren.

Die Frage bei all dem ist natürlich, wie rechenintensiv das alles im Endeffekt sein wird? Und ob dann der Nutzen groß genug ist, um den Aufwand zu rechtfertigen?

König Gunther wrote:ich würde mich freuen, wenn jemand noch mal so ein script verwirklichen würde. am liebsten genau so wie es d0peshow tat. mit 5 hotkeys die man mit raketen belegen kann und ein menue-hotkey wo man diese vorauswahl einstellt.
Hast du schon mal versucht d0peshow per PN anzuschreiben? Das hat meiner Erfahrung nach oftmals eine höhere Chance auf Erfolg, als einfach nur das Nachfragen im Thema.

Ansonsten scheint mir d0peshows Script von der Beschreibung her relativ einfach umsetzbar zu sein. Ich werde mal schauen, ob ich dafür Zeit finde, kann aber nichts versprechen.
Die komplette X-Roman-Reihe jetzt als Kindle E-Books! (Farnhams Legende, Nopileos, X3: Yoshiko, X3: Hüter der Tore, X3: Wächter der Erde)

Neuauflage der fünf X-Romane als Taschenbuch

The official X-novels Farnham's Legend and Nopileos as Kindle e-books! (NOW also available: X3: Yoshiko!)

Chaber
Posts: 6362
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x4

Post by Chaber » Tue, 3. Jul 12, 22:44

Das mit dem "lernfähig" hat Lucike mit seinen Piloten ja schon eingeführt :wink: Je weiter die im Rang steigen, desto besser werden die ja (Händler, Codeapiloten ezt)
Du empfindest Xenon "langweilig", Khaak nur "lästig" und willst einen richtigen Feind in einem nagelneuem Universum?
Dann warte auf meinen Mod, "den" Feind wirst du hassen lernen ;) -> Mapper/Skripter (auch MD) und Modder gesucht, melden per PN bei Interesse.
Forumsthread - - - NW-Modforum

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21760
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Post by X2-Illuminatus » Tue, 3. Jul 12, 22:51

Wobei das bei Lucikes Piloten ja ein Freischalten von Funktionen ist. Jedenfalls ist es bei den Händlerscripts so, dass du durch das Setzen einer (oder mehrerer) Variablen alle Funktionen von Anfang an freischalten kannst. Da ist also kein wirklicher Lernprozess involviert.
Die komplette X-Roman-Reihe jetzt als Kindle E-Books! (Farnhams Legende, Nopileos, X3: Yoshiko, X3: Hüter der Tore, X3: Wächter der Erde)

Neuauflage der fünf X-Romane als Taschenbuch

The official X-novels Farnham's Legend and Nopileos as Kindle e-books! (NOW also available: X3: Yoshiko!)

User avatar
König Gunther
Posts: 436
Joined: Fri, 13. Jan 12, 17:16
x3tc

Post by König Gunther » Wed, 4. Jul 12, 13:17

X2-Illuminatus wrote:Hast du schon mal versucht d0peshow per PN anzuschreiben? Das hat meiner Erfahrung nach oftmals eine höhere Chance auf Erfolg, als einfach nur das Nachfragen im Thema.
sein letzter beitrag ist fast auf den tag genau 2 jahre und 11 monate her.
ich glaube kaum, daß er nur zum PN abrufen regelmäßig ins forum geht.
aber ich werde es trotzdem mal versuchen. :wink:
Ich spiele TC, aus der Superbox u. mit allen Patches u. noch verbliebenen Fehlern. ;)
*modified*

User avatar
König Gunther
Posts: 436
Joined: Fri, 13. Jan 12, 17:16
x3tc

Post by König Gunther » Sat, 28. Jul 12, 18:09

hallo,

ich habe einen neuen wunsch. :)

ich möchte mir gerne anzeigen lassen welche investitionen ich in ein komplex gesteckt habe.
ich plane die komplexe zunächst immer mit X-adrian. da sieht man natürlich auch was einem der komplex kostet.
aber wenn dann noch "nicht-vanilla"-fabriken hinzukommen, wird es evtl. zum "risiko-investment". :D

auf die idee, daß man das mit einem script herauslesen könnte, bin ich durch ein bug des spiels gekommen als ich mein spielstand laden wollte.
normalerweise wird neben standort, datum, spielerschiff, spielzeit auch der kontostand angezeigt.
ab u. zu zeigt er beim konto aber nur mickrige zahlen an.
so wie gestern: 588 Cr.

Image

rein "zufällig" habe ich aber im "grausamer vorstoß" ein komplex stehen, welches mich 588 mio gekostet hat.
daraus schließe ich, daß es möglich ist (wenn auch in diesem fall ungewollt) den wert eines komplexes zu ermitteln.

mein wunsch ist es, den wert eines komplexes (meiner wahl) kontrolliert zu ermitteln und nicht per bug-zufall. :wink:
Ich spiele TC, aus der Superbox u. mit allen Patches u. noch verbliebenen Fehlern. ;)
*modified*

Post Reply

Return to “X³: Terran Conflict / Albion Prelude - Scripts und Modding”