PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Homerclon
Posts: 617
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Thu, 17. Oct 19, 18:30

Wenn du die CPU nicht übertakten willst, wäre der 9900 (non-K) noch eine Option. Die Mainboard-Hersteller limitieren (bei der Leistungsaufnahme) bei vielen (und praktisch allen mit Z-Chipsatz) ihrer Boards die CPU nicht so stark wie von AMD/Intel vorgesehen, und dadurch erreichen die eigentlich langsameren CPUs (mit niedrigerer TDP aber gleichem Boost-Takt) eine quasi genauso hohe Leistung. Bei Intel gilt das seit der 8. Generation, bei AMD effektiv seit der 3. Ryzen-Generation. Dies hat aber auch den Nachteil, das der PC unnötig mehr Strom zieht.
Solltest du kein Wert auf eine iGPU als Backup-Lösung legen, wäre auch der 9900KF eine Möglichkeit. Je nach Händler sogar günstiger als der 9900 non-K.

Die 100MHz weniger des 9700K(F) sind nicht spürbar - das sind 2% weniger Takt, also selbst wenn es 1:1 in höhere Leistung umgesetzt wird -, was da eine größere Auswirkung haben kann - nicht muss -, ist das fehlende SMT. Das hängt jedoch stark von der Anwendung ab. Ich hab X4 leider noch nicht, und hätte sowieso keine passende CPU um das zu testen.
Sollten mehr als 8 Kerne / Threads etwas bringen (oder in Zukunft), dann wäre ein Ryzen 7 3700X dem 9700K(F) vorzuziehen. Der Ryzen wäre auch etwas günstiger.

Wen ich mich recht erinnere, wurde kurz vor Release von einem Entwickler gesagt, optimal sei eine 6-Kern-CPU. Darüber hinaus bringe nicht viel.
Der 9600(K(F)) taktet auch nur 6-8% langsamer als 9700K(F) bzw. 9900(K(F)). Ist dir das ein Aufpreis von >100% (9900(K(F))) bzw. ~72% Wert?
Mit einem Ryzen 6-3600 (welcher im Schnitt 1% langsamer als der 3600X wäre) wäre man sogar etwas sicherer aufgestellt, falls sich die Multithreading-Nutzung verbessert (oder schon hat). Während der Core i5 nur 6 Kerne/Threads hat, bringt es der Ryzen auf 6 Kerne und 12 Threads. Wenn von mehr als 6 Threads profitiert wird, ist der Ryzen auch schneller.

Wenn du den PC auf jeden Fall auch zum CAD/CAM arbeiten nutzt, dann Streich den 9700 aus deinen Überlegungen. Als günstigere Alternative würde ich über den 3700X nachdenken. Auch ein Ryzen 9 3900X wäre dann eine Überlegung Wert.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Sinco
Posts: 33
Joined: Fri, 24. May 13, 22:24
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Sinco » Thu, 17. Oct 19, 21:57

Homerclon wrote:
Thu, 17. Oct 19, 18:30
Wenn du die CPU nicht übertakten willst, wäre der 9900 (non-K) noch eine Option. Die Mainboard-Hersteller limitieren (bei der Leistungsaufnahme) bei vielen (und praktisch allen mit Z-Chipsatz) ihrer Boards die CPU nicht so stark wie von AMD/Intel vorgesehen, und dadurch erreichen die eigentlich langsameren CPUs (mit niedrigerer TDP aber gleichem Boost-Takt) eine quasi genauso hohe Leistung. Bei Intel gilt das seit der 8. Generation, bei AMD effektiv seit der 3. Ryzen-Generation. Dies hat aber auch den Nachteil, das der PC unnötig mehr Strom zieht.
Solltest du kein Wert auf eine iGPU als Backup-Lösung legen, wäre auch der 9900KF eine Möglichkeit. Je nach Händler sogar günstiger als der 9900 non-K.

Die 100MHz weniger des 9700K(F) sind nicht spürbar - das sind 2% weniger Takt, also selbst wenn es 1:1 in höhere Leistung umgesetzt wird -, was da eine größere Auswirkung haben kann - nicht muss -, ist das fehlende SMT. Das hängt jedoch stark von der Anwendung ab. Ich hab X4 leider noch nicht, und hätte sowieso keine passende CPU um das zu testen.
Sollten mehr als 8 Kerne / Threads etwas bringen (oder in Zukunft), dann wäre ein Ryzen 7 3700X dem 9700K(F) vorzuziehen. Der Ryzen wäre auch etwas günstiger.

Wen ich mich recht erinnere, wurde kurz vor Release von einem Entwickler gesagt, optimal sei eine 6-Kern-CPU. Darüber hinaus bringe nicht viel.
Der 9600(K(F)) taktet auch nur 6-8% langsamer als 9700K(F) bzw. 9900(K(F)). Ist dir das ein Aufpreis von >100% (9900(K(F))) bzw. ~72% Wert?
Mit einem Ryzen 6-3600 (welcher im Schnitt 1% langsamer als der 3600X wäre) wäre man sogar etwas sicherer aufgestellt, falls sich die Multithreading-Nutzung verbessert (oder schon hat). Während der Core i5 nur 6 Kerne/Threads hat, bringt es der Ryzen auf 6 Kerne und 12 Threads. Wenn von mehr als 6 Threads profitiert wird, ist der Ryzen auch schneller.

Wenn du den PC auf jeden Fall auch zum CAD/CAM arbeiten nutzt, dann Streich den 9700 aus deinen Überlegungen. Als günstigere Alternative würde ich über den 3700X nachdenken. Auch ein Ryzen 9 3900X wäre dann eine Überlegung Wert.
Ja CAD / CAM wäre mehr so Spielerei, testerei, und die interessanten Berechnungen profitieren da leider kaum von multi core, werde ja keine zig 3D Jobs parallel berechnen...

Würde ich ernsthaft damit arbeiten, wäre eine Nvidia quadro eh die bessere Wahl. Auf meinem Laptop mit quadro und i7 läufts einwandfrei...

Nach allen Überlegungen wäre der i7 9700k der sinnvollste mittelweg

Wenn ich günstig wollte würde ich nicht an einen I9 überlegen
Gut, über 1000€ für einen I9 xtreme wäre natürlich dann doch zu teuer und zu wenig nutzwert

Kann ja mal berichten, obs was gebracht hat, wenn ich mich in 1-2 Wochen zum Kauf durchgerungen habe.

Dann jemand Interesse an einem i5 7600k inkl asrock Board und 16gb RAM? :D

User avatar
JSDD
Posts: 951
Joined: Fri, 21. Mar 14, 21:51
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by JSDD » Sat, 19. Oct 19, 17:37

Homerclon wrote:
Thu, 26. Sep 19, 22:47
Also:
  • DDR3-1600 (a.k.a. PC3-12800(U)) / DDR3L-1600
  • 1,35V oder 1,5V
  • DIMM, nicht SO-DIMM - letzteres ist bspw. für Notebooks.
  • Ohne XMP
Diese sollten laufen.
thanX erst mal für deine infos ...
irgendwie sagt "crucial" dass nur 2x 4GB slots gehen ... (jedenfalls "garantiert" von crucial)
google spuckte mir jedenfalls bei der suche: "ms-7848 ram" den anbieter "speicher.de" raus, der angeblich kompatible 8GB riegel anbietet
was ich mir gerade >legt hab, ist die alten verstaubten 6GB ram-teile wegzuwerfen nachdem ich mir 2 neue 8GB riegel von speicher.de beschafft hab ... (2x50€)

dein verlinkter "Mushkin Stealth DIMM Kit 16GB [2x 8GB]" ... wäre der besser als die alternative von speicher.de *link* ??

ps: ... CAD hatte ich auch mal installiert, mit meine ehemals GT 640 und 6GB ram aber kommt man nicht weit :mrgreen:
To err is human. To really foul things up you need a computer.
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Fehler machen will, braucht man einen Computer.


Mission Director Beispiele

Homerclon
Posts: 617
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Sat, 19. Oct 19, 19:10

Zu dem auf speicher.de (nebenbei: von dem Händler hab ich noch nie gehört) gibts einzig die Angabe DDR3-1600 UDIMM non-ECC unbuffered, daher kann ich die nicht mit den von mir verlinkten Mushkin vergleichen. Bei den Mushkin handelt es sich auch um DDR3-1600 UDIMM non-ECC unbuffered Speicher, nichts besonderes.
Ich würde aber davon ausgehen, das die Mushkin mit geringerer Latenz arbeiten, und dadurch etwas schneller sind (wie stark ist Anwendungsabhängig). Mushkin hat auch nochmal welche mit CL11 anstatt CL9 (verlinkt) im Angebot.

Wenn das Bild dem Produkt entspricht, dann ist das wohl Noname-OEM-Ware. Von PHS Memory hab ich noch nicht gehört, bei einer kurzen suche konnte ich auch kein anderen Markennamen finden, der zu PHS Memory gehört und mit dem der Hersteller im Endkunden-Markt tätig wäre.

Im Versandhandel hat man ein Recht auf Rückgabe ohne Angabe von Gründen. Ich würde es erst mal mit den von Mushkin versuchen, einfach weil diese günstiger sind. Bei den von speicher.de wirst auch ausschließlich die Händler-Gewährleistung haben. Mushkin gewährt (Limited) Lifetime Warranty, das heißt: solange Mushkin DDR3-Module herstellt bzw. auf Lager hat, solange bekommt man im Falle eines Defekts Ersatz. Wie lange Mushkin noch DDR3-Module herstellt, oder überhaupt noch herstellen, weiß ich aber nicht.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Sinco
Posts: 33
Joined: Fri, 24. May 13, 22:24
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Sinco » Fri, 25. Oct 19, 02:06

Sinco wrote:
Thu, 17. Oct 19, 21:57
Homerclon wrote:
Thu, 17. Oct 19, 18:30
Wenn du die CPU nicht übertakten willst, wäre der 9900 (non-K) noch eine Option. Die Mainboard-Hersteller limitieren (bei der Leistungsaufnahme) bei vielen (und praktisch allen mit Z-Chipsatz) ihrer Boards die CPU nicht so stark wie von AMD/Intel vorgesehen, und dadurch erreichen die eigentlich langsameren CPUs (mit niedrigerer TDP aber gleichem Boost-Takt) eine quasi genauso hohe Leistung. Bei Intel gilt das seit der 8. Generation, bei AMD effektiv seit der 3. Ryzen-Generation. Dies hat aber auch den Nachteil, das der PC unnötig mehr Strom zieht.
Solltest du kein Wert auf eine iGPU als Backup-Lösung legen, wäre auch der 9900KF eine Möglichkeit. Je nach Händler sogar günstiger als der 9900 non-K.

Die 100MHz weniger des 9700K(F) sind nicht spürbar - das sind 2% weniger Takt, also selbst wenn es 1:1 in höhere Leistung umgesetzt wird -, was da eine größere Auswirkung haben kann - nicht muss -, ist das fehlende SMT. Das hängt jedoch stark von der Anwendung ab. Ich hab X4 leider noch nicht, und hätte sowieso keine passende CPU um das zu testen.
Sollten mehr als 8 Kerne / Threads etwas bringen (oder in Zukunft), dann wäre ein Ryzen 7 3700X dem 9700K(F) vorzuziehen. Der Ryzen wäre auch etwas günstiger.

Wen ich mich recht erinnere, wurde kurz vor Release von einem Entwickler gesagt, optimal sei eine 6-Kern-CPU. Darüber hinaus bringe nicht viel.
Der 9600(K(F)) taktet auch nur 6-8% langsamer als 9700K(F) bzw. 9900(K(F)). Ist dir das ein Aufpreis von >100% (9900(K(F))) bzw. ~72% Wert?
Mit einem Ryzen 6-3600 (welcher im Schnitt 1% langsamer als der 3600X wäre) wäre man sogar etwas sicherer aufgestellt, falls sich die Multithreading-Nutzung verbessert (oder schon hat). Während der Core i5 nur 6 Kerne/Threads hat, bringt es der Ryzen auf 6 Kerne und 12 Threads. Wenn von mehr als 6 Threads profitiert wird, ist der Ryzen auch schneller.

Wenn du den PC auf jeden Fall auch zum CAD/CAM arbeiten nutzt, dann Streich den 9700 aus deinen Überlegungen. Als günstigere Alternative würde ich über den 3700X nachdenken. Auch ein Ryzen 9 3900X wäre dann eine Überlegung Wert.
Ja CAD / CAM wäre mehr so Spielerei, testerei, und die interessanten Berechnungen profitieren da leider kaum von multi core, werde ja keine zig 3D Jobs parallel berechnen...

Würde ich ernsthaft damit arbeiten, wäre eine Nvidia quadro eh die bessere Wahl. Auf meinem Laptop mit quadro und i7 läufts einwandfrei...

Nach allen Überlegungen wäre der i7 9700k der sinnvollste mittelweg

Wenn ich günstig wollte würde ich nicht an einen I9 überlegen
Gut, über 1000€ für einen I9 xtreme wäre natürlich dann doch zu teuer und zu wenig nutzwert

Kann ja mal berichten, obs was gebracht hat, wenn ich mich in 1-2 Wochen zum Kauf durchgerungen habe.

Dann jemand Interesse an einem i5 7600k inkl asrock Board und 16gb RAM? :D


So als kleiner Nachtrag: habe nun den i7 9700k mit einem MSI Z390 Gaming Plus board und dazu 32 GByte dual kit von G. SKILL mit 3200Mhz CL16 geholt
1080ti vom vorherigen setting übernommen

X4 läuft jetzt bspw. Statt vorher 7-9fps im kartenmodus und sinza nun mit 20-25fps, insgesamt sehr flüssig im Vergleich zu vorher

Und auch bei anderen Spielen spürbare Leistungssteigerung

Bin soweit zufrieden
Danke für die Unterstützung und hoffe, jemand kann mit den Infos was anfangen

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21758
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by X2-Illuminatus » Mon, 28. Oct 19, 19:24

Bin auch gerade auf der Suche nach etwas komplett Neuem. Meine bisherige Planung sieht wie folgt aus:
  • Mainboard: MSI B450-A PRO MAX
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 3600, Prozessor boxed
  • RAM: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, F4-3200C16D-16GVKB, Ripjaws V
  • Graka: GIGABYTE GeForce RTX 2060 SUPER WINDFORCE OC 3X 8G, Grafikkarte 3x DisplayPort, 1x HDMI
  • Gehäuse: Aerocool Aero-800 white, Tower-Gehäuse weiß
  • Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P11 550W, PC-Netzteil schwarz, 5x PCIe, Kabel-Management
  • Festplatte:
    - Samsung 860 EVO 500 GB, Solid State Drive SATA 6 GB/s, 2,5 Zoll
    - WD WD40EZRZ 4 TB, Festplatte SATA 6 Gb/s, 3,5", WD Blue
  • Optisches Laufwerk: ASUS DRW-24D5MT, DVD-Brenner schwarz

    Kosten: ~1.200 €
(Maximal hatte ich 1.500 € ins Auge gefasst, bin aber mit dem aktuellen 300 € weniger auch zufrieden. Zumal noch ein CPU-Lüfter und ein Betriebssystem fehlen.)
Was will ich damit machen? Ein bisschen was spielen (X4: Foundations, Cities Skyline, Mass Effect: Andromeda, Deus Ex Mankind Divided; meine Spielewunschliste ist etwas angestaubt.^^), Internet und Unterhaltung.

Bin für Verbesserungsvorschläge offen! :)

Edit: RAM angepasst.
Die komplette X-Roman-Reihe jetzt als Kindle E-Books! (Farnhams Legende, Nopileos, X3: Yoshiko, X3: Hüter der Tore, X3: Wächter der Erde)

Neuauflage der fünf X-Romane als Taschenbuch

The official X-novels Farnham's Legend and Nopileos as Kindle e-books! (NOW also available: X3: Yoshiko!)

Homerclon
Posts: 617
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Mon, 28. Oct 19, 21:35

Meinst du nun die Gigabyte 2060 Super Windforce OC, oder die Gigabyte 2060 Super Gaming 3X OC? Weil, eine Gigabyte 2060 Super Windforce 3X OC gibts nicht.
Alle Gigabyte 2060 Super Windforce haben nur zwei Lüfter, während das 3X für drei Lüfter steht.

Die Gaming 3X würde ich nicht nehmen, es seit denn dir ist die Lautstärke egal. Die Gaming 3X ist noch nämlich lauter als die Founders Edition, und die halte ich bereits für Grenzwertig (von gerade noch erträglich, zu, störend). Zur Windforce hab ich leider keine Werte.

Die Zahl an Tests der 2060 Super Customs sind leider auch noch sehr überschaubar. Die Palit 2060 Super JS soll ein guten Kühler haben, die gibts aber auch erst ab ~440€.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21758
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by X2-Illuminatus » Mon, 28. Oct 19, 21:58

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe da wohl gerade etwas zu viel in meiner Liste herum kopiert. Auch das Thema "Lautstärke" habe ich komplett vernachlässigt. Insofern danke für den doppelten Hinweis. Werde dahingehend nochmal ein paar Tests lesen.
Die komplette X-Roman-Reihe jetzt als Kindle E-Books! (Farnhams Legende, Nopileos, X3: Yoshiko, X3: Hüter der Tore, X3: Wächter der Erde)

Neuauflage der fünf X-Romane als Taschenbuch

The official X-novels Farnham's Legend and Nopileos as Kindle e-books! (NOW also available: X3: Yoshiko!)

User avatar
Tamina
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 2443
Joined: Sun, 26. Jan 14, 10:56

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Tamina » Mon, 28. Oct 19, 23:42

Aus eigenem Interesse. Warum wählst du die 2600 super über die 5700?

Code: Select all

  /l、 
゙(゚、 。 7 
 l、゙ ~ヽ   / 
 じしf_, )ノ 
This is Tamina. Copy Tamina to your signature to help her achieve world domination.

Homerclon
Posts: 617
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Tue, 29. Oct 19, 01:28

Also den Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL18-22-22-42 (CMK16GX4M2D3600C18) den du vorher drin stehen hattest, fand ich sinniger.
Wenn du schon den Aufpreis für ein Dark Power Pro 11 zahlst (oder hast du das bereits?), wo ein Straight Power 11 doch kaum schlechter ist, kann man auch die 20€ Aufpreis für den RAM hinnehmen.

Achte beim Gehäuse auf die Größe des CPU-Kühlers, für einige der besseren Kühler (nicht mal die teuersten) hat das Gehäuse nicht ausreichend platz. Das Gehäuse bietet nur Platz bis 155mm in der Höhe, die meisten der besseren Kühler brauchen aber 160mm und mehr. Ein guter Kühler wäre der EKL Brocken 3, dieser ist leise und hat trotzdem eine ordentliche Kühlleistung. Passt aber nicht ins Gehäuse.


Ich würde ja auch eher zur 5700 (XT) tendieren, für das Geld einer 2060 Super, bekommt man bereits die schnellere 5700 XT. Und bei den Navi-GraKas findet man aktuell auch mehr Tests der Custom-Modelle.
Ist aber zurzeit ziemlich einfach: Sapphire's Nitro und PowerColor's Red Devil, gefolgt von deren Red Dragon (auf der non-XT etwas besser) liefern die beste Kühlung. In jedem Fall sollte man dort das Silent-BIOS verwenden, da man kaum Leistungsverlust hat, aber eine leisere Kühlung und geringere Leistungsaufnahme.
Für die 2060 Super spricht einzig, das man eine akzeptable Vorschau auf Raytracing erhält. Bis man das allerdings mit einer ausreichend hohen Leistung berechnet bekommt, braucht es noch ein paar Generationen. Daher ist das mMn. keinesfalls ein Must-Have, sondern lediglich ein nice-to-have das keinen Aufpreis rechtfertigt.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21758
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by X2-Illuminatus » Tue, 29. Oct 19, 22:29

Danke fürs erneute Feedback an euch beide.
Tamina wrote:
Mon, 28. Oct 19, 23:42
Aus eigenem Interesse. Warum wählst du die 2600 super über die 5700?
Erst einmal sind Radeon-Karten böse. ;) Zum zweiten habe ich von Treiberproblemen gelesen. Zum dritten hatte ich die 5700 und die 2060 Super in der ungefähr gleichen Leistungskategorie verortet. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass ich relativ schnell mit der 2060 Super zufrieden war und nicht großartig weiter gesucht habe. Bei näherer Betrachtung sieht die 5700 XT gar nicht schlecht aus.
Homerclon wrote:
Tue, 29. Oct 19, 01:28
Also den Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL18-22-22-42 (CMK16GX4M2D3600C18) den du vorher drin stehen hattest, fand ich sinniger.
Wenn du schon den Aufpreis für ein Dark Power Pro 11 zahlst (oder hast du das bereits?), wo ein Straight Power 11 doch kaum schlechter ist, kann man auch die 20€ Aufpreis für den RAM hinnehmen.

Achte beim Gehäuse auf die Größe des CPU-Kühlers, für einige der besseren Kühler (nicht mal die teuersten) hat das Gehäuse nicht ausreichend platz. Das Gehäuse bietet nur Platz bis 155mm in der Höhe, die meisten der besseren Kühler brauchen aber 160mm und mehr. Ein guter Kühler wäre der EKL Brocken 3, dieser ist leise und hat trotzdem eine ordentliche Kühlleistung. Passt aber nicht ins Gehäuse.
Den RAM hatte ich aufgrund einer Inkompatibilität getauscht. Finde aber gerade beim besten Willen den Artikel nicht mehr, in dem ich das gestern gelesen habe und auch sonst keinen Hinweis mehr darauf. Kann also zurückgetauscht werden. Die Entscheidung für ein bestimmtes Netzteil ist auch mehr aus dem Bauch heraus gefallen. Wenn es das Straight Power auch tut, nehme ich auch gerne das. In Stein gemeißelt, bestellt oder gar gekauft ist noch nichts.

Als CPU-Lüfter hatte ich mir den Scythe Mugen 5 Rev.B SCMG-5100 ausgesucht, der passen sollte. Das Gehäuse als solches ist ohnehin noch etwas fraglich. Ich hatte bisher nur die Anforderungen möglichst weiß, preiswert (da mir der Unterschied zu den Gehäusen über >100 € nicht ersichtlicht war), und einen externen 5,25''-Schacht (für das DVD-Laufwerk). Ich werde mir dahingehend nochmal Gedanken machen müssen.
Homerclon wrote:
Tue, 29. Oct 19, 01:28
Ich würde ja auch eher zur 5700 (XT) tendieren, für das Geld einer 2060 Super, bekommt man bereits die schnellere 5700 XT. Und bei den Navi-GraKas findet man aktuell auch mehr Tests der Custom-Modelle.
Ist aber zurzeit ziemlich einfach: Sapphire's Nitro und PowerColor's Red Devil, gefolgt von deren Red Dragon (auf der non-XT etwas besser) liefern die beste Kühlung. In jedem Fall sollte man dort das Silent-BIOS verwenden, da man kaum Leistungsverlust hat, aber eine leisere Kühlung und geringere Leistungsaufnahme.
Die Nitro gefällt mir durchaus. Was mich allerdings etwas irritiert ist die Empfehlung auf der Sapphire-Seite mindestens ein 600 W zu wählen. Ein 550 W sollte doch eigentlich locker ausreichen, oder nicht?
Die komplette X-Roman-Reihe jetzt als Kindle E-Books! (Farnhams Legende, Nopileos, X3: Yoshiko, X3: Hüter der Tore, X3: Wächter der Erde)

Neuauflage der fünf X-Romane als Taschenbuch

The official X-novels Farnham's Legend and Nopileos as Kindle e-books! (NOW also available: X3: Yoshiko!)

Floki
Posts: 1194
Joined: Mon, 2. Feb 04, 18:43
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Floki » Wed, 30. Oct 19, 11:20

Bezüglich Gehäuse kann ich das "Fractal Design Define R5" wärmstens empfehlen. Zwar äußerlich ein sehr unscheinbares Gehäuse aber extrem viel Platz und vor allem (ist mit bei Gehäusen mit das wichtigste) flüsterleise.

Beste Grüße Floki

Edit: Hab grad gesehen, dass es mittlerweile schon das R6 gibt. Gott, wie die Zeit rennt :o

Homerclon
Posts: 617
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Wed, 30. Oct 19, 12:47

X2-Illuminatus wrote:
Tue, 29. Oct 19, 22:29
Erst einmal sind Radeon-Karten böse. ;) Zum zweiten habe ich von Treiberproblemen gelesen. Zum dritten hatte ich die 5700 und die 2060 Super in der ungefähr gleichen Leistungskategorie verortet. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass ich relativ schnell mit der 2060 Super zufrieden war und nicht großartig weiter gesucht habe. Bei näherer Betrachtung sieht die 5700 XT gar nicht schlecht aus.
Immer wieder diese Treiber-Geschichte ...
Das Gehäuse als solches ist ohnehin noch etwas fraglich. Ich hatte bisher nur die Anforderungen möglichst weiß, preiswert (da mir der Unterschied zu den Gehäusen über >100 € nicht ersichtlicht war), und einen externen 5,25''-Schacht (für das DVD-Laufwerk). Ich werde mir dahingehend nochmal Gedanken machen müssen.
Die Unterschiede sind meist erst auf dem zweiten Blick ersichtlich. :)
Die Nitro gefällt mir durchaus. Was mich allerdings etwas irritiert ist die Empfehlung auf der Sapphire-Seite mindestens ein 600 W zu wählen. Ein 550 W sollte doch eigentlich locker ausreichen, oder nicht?
Siehe hier:
Igor Wallossek wrote:Spitzen mit Intervallen zwischen 1 bis 10 ms können bei sehr schnell reagierenden Schutzschaltungen (OPP, OCP) vor allem bei Multi-Rail-Netzteilen zu Abschaltungen führen, obwohl die durchschnittliche Leistungsaufnahme noch in der Norm liegt. Für diese Karte würde ich deshalb mit knapp 350 Watt für die Grafikkarte als solche kalkulieren, um genügend Reserven für den Fall der Fälle zu besitzen.
Quelle: igorslab.media - Sapphire RX 5700 XT Nitro Plus im Test – mit weniger Gewicht sprintet es sich besser (bis an die Spitze) (ehemals Tom's Hardware Deutschland).

Die 350W sind dann für die GraKa alleine.
Ich würde auch zu einem 600-650W NT raten. Hat auch den Vorteil, dass das Netzteil nicht so stark belastet wird, und dadurch langsamer altert. Die be quiet! Netzteile sind zwar auch bei starker Auslastung nicht laut, aber auch das würde noch leiser bleiben.
Du könntest dir auch mal das Corsair RM650 2019 ansehen. Das ist nach den neusten ATX-Spezifikationen konstruiert. In denen ist vorgeschrieben das Netzteile auch bei sehr niedriger Last eine Effizienz von mind. 70% haben müssen. Im PCGH-Test erreichte es selbst bei ~3,8% Auslastung (25W) eine Effizienz von 80%. Dies ist auch durchweg leise.
Arbeitet als Single-Rail, leider gibts keine niedrigere Leistungsklasse von der RM-2019-Reihe.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21758
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by X2-Illuminatus » Thu, 31. Oct 19, 16:35

Danke fürs erneute Feedback.

Die finale Zusammenstellung sieht jetzt wie folgt aus:
  • Mainboard: MSI B450-A PRO MAX
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 3600, boxed
  • Prozessorlüfter: Scythe Mugen 5 PCGH
  • Arbeitsspeicher: Corsair DIMM 16 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK16GX4M2D3600C18, Vengeance LPX
  • Grafikkarte: SAPPHIRE Radeon RX 5700 XT NITRO+
  • Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER11 CM 650 W
  • Festplatte: Samsung 860 EVO 500 GB, Solid State Drive SATA 6 GB/s, 2,5 Zoll
  • Festplatte: WD WD40EZRZ 4 TB, Festplatte SATA 6 Gb/s, 3,5", WD Blue
  • Optisches Laufwerk: ASUS DRW-24D5MT, DVD-Brenner schwarz, M-Disc-Unterstützung, Bulk
  • Netzwerk: ASUS PCE-AC55BT B1, WLAN-Adapter
  • Gehäuse: Fractal Design Define R6 White TG

    Kosten: ~1.400 €
Die komplette X-Roman-Reihe jetzt als Kindle E-Books! (Farnhams Legende, Nopileos, X3: Yoshiko, X3: Hüter der Tore, X3: Wächter der Erde)

Neuauflage der fünf X-Romane als Taschenbuch

The official X-novels Farnham's Legend and Nopileos as Kindle e-books! (NOW also available: X3: Yoshiko!)

Floki
Posts: 1194
Joined: Mon, 2. Feb 04, 18:43
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Floki » Thu, 31. Oct 19, 17:38

X2-Illuminatus wrote:
Thu, 31. Oct 19, 16:35

.....Gehäuse: Fractal Design Define R6 White TG......
Auch noch das noble mit TG :thumb_up:
Da werd ich doch glatt bisschen neidig ;-)

Kleiner Tipp: Lass es liefern. Die Fractal sind elend schwer. Habe meins seinerzeit bei uns im Stadtzentrum bei Conrad gekauft (weil im Angebot) und musste es mit ner Schnur um den Karton ein ganzes Stück zurück zum Auto tragen. Danach waren meine Arme gefühlt 2cm länger ^^

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”