PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

FritzHugo3
Posts: 3351
Joined: Mon, 6. Sep 04, 17:24
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by FritzHugo3 » Wed, 25. Sep 19, 06:58

So viele Kerne macht wirklich nur bei wenigen Spielen, wie SC Sinn und wenn man Grafik/Video/Sound Schneidet/Rendert usw., ansonsten fallen mir nahezu keine Sachen ein, die die Kerne auch wirklich ausnutzen würden von einem 9er und selbst bei einem 7er ist die Frage, ob man davon wirklich profitiert oder man lieber einen guten 5er nimmt. Alerdings finde ich es grundsätzlich eher schwierig sich nur an eine Firma zu halten. Warum muss es unbedingt Intel sein? Ach und wenn man Streamen und gleichzeitig in hoher Qualität Aufnehmen möchte (dann muss Spiel gerendert werden, der Stream + Video und da machts es dann evtl. Sinn. Andererseits ist auch hier ein extra Streaming-PC sinnvoller aus meienr Sicht.

Mehr als 16 GB Ram sehe ich im Moment auch keinen Sinn, ausser man nutzt eben di oben genannten Programmbereiche (Schneiden/Rendern/Grafikbearbeitung/Cat-Software oder ähnliches. Rein bei Spielen nutzt das kaum ein Game.

Ok, wenn man so viel Geld nur zum Aufrüsten ausgeben möchte, magst du vermutlich eh in Richtung highend? (mit dem Geld würde ich mir einen nagelneuen PC zusammen bauen, der wesentlich mehr kann als mein jetziger)

Von Übertakten halte ich persöhnlich rein gar nichts aber das ist Geschmackssache. Rein für Mainboard, CPU und Speicher finde ich das schon sehr viel Geld. Ich schaue aber auch lieber auf Preis/Leistung als das ich wegen 10% mehr Leistung 30 % mehr Preis akzeptiere (is halt auch Geschmackssache und wie locker das Geld sitzt und neu "nachwächst").


Wenn du aus Hobby gerne tunesd ist das natürlich Grund alleine für die Aufrüstung, ansonsten würde ich fragen, warum bzw. welche Spiele/Programme nicht gut laufen und schauen, ob die Grafikkarte evtl. eher ein Upgrade bekommen könnte (falls du sehr viel Wert auf alles max. und extremen Auflösungen stehst).



Ich hatte mich vor paar Monaten mal umgeschaut für mich und musste feststellen, das meine 6 jahre alte CPU noch tatsächlich gut mithalten kann in vielen Bereichen. Hab eigentlich was besseres wegen moddet Minecraft gesucht gehabt (da ist ja der Takt wichtig und nicht die Kerne) und es gibt da seit Jahren wirklich kaum Bewegung. Und wegen paar Prozente schneller - für mich lohnt sich ein Wechsel absolut nicht.
Die Zeiten das die alle halbes Jahr/Jahr oder wehnigstens alles zwei ihre Geschwindigkeit verdoppeln ist lange vorbei. Und immer mehr Kerne für Privatanwender, ohne das es Software gibt, die diese nutzen macht auch keinen großen Sinn. Der Markt ist recht tot aus meienr Sicht. (Gut da kamen vor kurzem neue Ryzen raus aber na ja).
Ich fordere mehr und vorallem gerechtere Verteilung von Keksen und Süßkram für die "Magischen 20"! Daher wählen Sie jetzt die DPFGKV, die Deutsche Partei für gerechtere Keks - Verteilung!

User avatar
Marvin Martian
Posts: 3010
Joined: Sun, 8. Apr 12, 09:40
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Marvin Martian » Wed, 25. Sep 19, 08:42

je nach CPU bringt heute OC eh weniger als auch schon mal, die Hersteller legen ja praktisch ab Werk inzwischen schon gewaltig vor - ein paar Generationen zuvor, oder auch nur bedingt durch die Produktrangierungen des Herstellers kann man durch kleinere OC Eingriffe durchaus Geld sparen, bzw durch UV auch einfach die CPU sich gänzlich entfalten lassen

um jetzt neben den (wenig sagenden) Textwalls mal was produktives beizutragen (je eine Auswahl an Komponenten die man nach Gusto wohl nehmen könnte)
  • AMD Ryzen 5 3600X (6 Kerner) / AMD Ryzen 7 3700X (8 Kerner)
  • Gigabyte X570 Aorus Elite / MSI B450 Tomahawk Max
  • G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 / Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200
sind in den TOP10 bei z.B. computerbase.de/preisvergleich/ der jeweiligen Kategorien

dazu noch einen guten Kühler ala
  • be quiet! Dark Rock Pro 4 / Scythe Ninja 5
persönlich würde ich zum 3700X, X570, 32GB kit greifen, da ist man dann recht gut versorgt und hat Luft nach oben, ggf. wenn nicht schon vorhanden eine schicke SSD dazu - Neuinstallation ist je sehr empfehlenswert (wenngleich W10 sowas ggf. auch wegstecken kann)

Homerclon
Posts: 589
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Wed, 25. Sep 19, 20:04

Nicht den 3600X, sondern den 3600 nehmen. Der 3600X ist 1-5% schneller, das steht in keinem Verhältnis zum Aufpreis.
Würde auch kein X570 nehmen, es sei denn du weißt nicht wohin mit deinem Geld, und dann kommen mMn. nur zwei X570-Boards infrage. Das Gigabyte X570 Aorus Xtreme oder ASRock X570 Aqua, letzteres aber nur, wenn man eine Custom-WaKü hat. Das Aorus Extreme ist das einzige das komplett auf Passive-Kühlung setzt, und somit das einzige das nicht nur lautlos ist, sondern, bei dem man sich keine Sorgen machen muss wenn der Lüfter verreckt.

Wenn man keine PCIe 4.0 SSDs nutzen will (was sich weder beim Zocken noch Multimeida bezahlt macht, auch keine PCIe 3.0 SSDs), und auch keine Erweiterungskarten hat die auf PCIe 3.0 / 4.0 für eine gute Performance angewiesen sind, dann sollte man besser zu einem B450 greifen. Die bieten zum geringeren Preis meist sogar eine bessere Ausstattung als die "günstigeren" X570 Modelle.
GraKas profitieren jedenfalls noch nicht (nennenswert) von PCIe 4.0, und da gibts aktuell auch nur die RX 5700 (XT)s, die überhaupt PCIe 4.0 unterstützen.

Wenn doch Intel, dann auch eher den 9900, anstatt des 9900K. Die meisten Retail-Mainboard limitieren die CPUs nicht, dadurch ist der 9900 praktisch genauso schnell wie der 9900K. OC-Potential ist aber kaum da, die Dinger laufen eh schon nahe am Limit. Preis-/Leistung-Sieger ist zurzeit aber der Core i5-9400F, 6 Kerne ohne SMT/HT, und ohne iGPU, ab fairen 140€.
Auch hier tuts ein B360-Board.

Die Leistung des i7-4771 sollte aber doch eigentlich noch reichen, an deiner Stelle würde ich noch warten. Oder läuft dir bereits irgendwas nicht mehr schnell genug?
Du könntest den All-Core-Turbo-Takt auf 3,9 GHz festsetzen, damit dieser Takt nicht nur bei Belastung eines Kerns anliegt. Das ist das einzige was man bei den Non-K-Modellen machen kann. Im BIOS des Mainboard sollte es eine entsprechende Option geben, die sind leider immer anders benannt.
Nächstes Jahr bringt Intel dann auch ihre 10. Generation auf den Markt (welche gefühlt die 20. Verbesserung der 6. Generation (aka Skylake) sein werden, echte Neuerungen lassen weiter auf sich warten). Dort werden bis zu 10 Kerne erwartet, was evtl. die Preise der mit weniger Kerne etwas drückt (viel sollte man aber nicht erwarten). Und AMD kontert mit der 4. Ryzen-Generation, Anfang nächsten Jahres sollen auch die günstigeren B550 Mainboard-Chips ihr Debüt haben.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Chrissi82
Posts: 3139
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Chrissi82 » Wed, 25. Sep 19, 22:59

In einem Artikel habe ich einmal gelesen aktive Kühlung bei dem Board bringt nichts. Bei AMD musst du sowieso immer am Besten aktuellste Board haben. Du kannst immer noch nach Jahren es weiterferwenden und es ist abwärts und aufwärtskompatibel (kostenpunkt maximal 50€ mehr wenn überhaupt, eher 10-20€), also spare hier erst gar nichts und nimm k.p. 64GB Ram und 20xPC.4.0 xD
Was bleibt noch zu sagen, normalerweise auch wenn es vllt. wenig Sinn macht ist vielmales aufrüsten evtl. kostengünstiger als alle 10-20 Jahre komplett alles neu. Obwohl einige X4e auch mitm Phenom spielen der ist bestimmt schon >10 Jahjre aöt _D xD _:=?

Homerclon
Posts: 589
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Thu, 26. Sep 19, 15:27

Meinst du speziell auf X570-Boards bezogen, oder Mainboards generell?
Der X570-Chip kennt nur einen Lastzustand, nämlich Volllast (frage mich weshalb, der gleiche Chip wird auch bei der CPU verwendet, und dort funktionieren die Energiesparmodi). Er braucht auch vergleichsweise viel Strom = hohe Abwärme. Daher sind die X570-Boards nach über 10 Jahren wieder mit Lüfter ausgestattet worden. Ist eben günstiger nur ein dünnes Blech zu nehmen, und das mit einem Lüfter anzublasen. Anstatt sich für die Kühlung echte Gedanken zu machen, und mit mehr Materialeinsatz zu arbeiten. Dabei hätten sie sich nicht mal wirklich Gedanken machen müssen, das ist alles schon ausgearbeitet, sie müssten nur in ihr Archiv gucken und dann ein paar Details anpassen.

Einige B350 und X370 Boards sind auch zu den Ryzen 3000 Kompatibel. Man muss also nicht zwingend immer das aktuellste Board haben.
Nur bei A320-Boards sieht es schlecht aus.
Bei Intel wird man immer wieder zu neuen Boards gezwungen, obwohl es nicht immer nötig ist. Bastler haben bewiesen das 8. und 9. Generation auch auf (manchen) Boards mit 100er und 200er Chips laufen.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
JSDD
Posts: 949
Joined: Fri, 21. Mar 14, 21:51
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by JSDD » Thu, 26. Sep 19, 20:15

ich hätte mal ne frage bzgl neue RAM:

mainboard = medion MS-7848 (chipset: intel haswell rev 06)

mein RAM:
type = DDR3
channel # = dual
size = 6GB
frequency = ca 3 GHz (schwankt zwische 2.9 und 3.1 GHz)
DRAM freq = 798.1 MHz
CL = 11 clocks
tRCD = 11 clocks
tRP = 11 clocks
tRAS = 28 clocks

... ich würd gern die alte RAM durch neue ersetzen mit dem ziel: 16GB für bis zu 100€

worauf muss ich achten ??
hat jmd nen vorschlag für mich ??

danke schonmal im voraus für jede info !! ;)
To err is human. To really foul things up you need a computer.
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Fehler machen will, braucht man einen Computer.


Mission Director Beispiele

Homerclon
Posts: 589
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Thu, 26. Sep 19, 22:47

Es sollte wieder DDR3 sein, und da das Mainboard wahrscheinlich kein Betrieb außerhalb der Spezifikation erlaubt, sollte der RAM keine höhere Spannung benötigen als die JEDEC Spezifikation vorsieht (das wären 1,5V). XMP wird vom Board sicherlich auch nicht unterstützt, also kann man sich sparen RAM zu kaufen das dies anbietet (wenn es XMP nutzt, dann ist der SPD wahrscheinlich mit geringeren Taktraten und höheren Latenzen programmiert - falls das Board kein manuelles Konfigurieren erlaubt, was ich bei einem OEM-Board nicht für unwahrscheinlich halte, würde man den RAM dann wahrscheinlich Untertaktet betreiben und somit Leistung verschenken).
Auch unterstützen die Haswell-CPUs offiziell nur bis DDR3-1600, schnellerer RAM wäre Betrieb außerhalb der Spezifikation und somit auf diesem Board nicht machbar.

Also:
  • DDR3-1600 (a.k.a. PC3-12800(U)) / DDR3L-1600
  • 1,35V oder 1,5V
  • DIMM, nicht SO-DIMM - letzteres ist bspw. für Notebooks.
  • Ohne XMP
Diese sollten laufen.

Im Handbuch zum PC sollte aber stehen was möglich ist, und was nicht. Über OEM-Hardware findet man nur wenige Infos.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Chrissi82
Posts: 3139
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Chrissi82 » Sat, 28. Sep 19, 08:01

Meiner ERfahrung nach sind die Medion Hardware sehr gutr aufzurüsten bzw. zu tunen.
Mich wundert halt immer wie man einen Rechner mit 6GB Ram ausliefern kann.
Damit kann man vielleicht noch surfen, aber bereits vor zehn Jahren waren 2GB fürs Browsern allein nötig und gefühlt hat sich die Menge an Daten bereits exponentiell gesteigert,
Nimm halt soviel Ram hinein passt. Den Rest tauschts Um!


Edit: Wenn der PC bei mir über 10% Ram Auslastung liegt krieg ich einen kotzkrampf

Homerclon
Posts: 589
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by Homerclon » Sat, 28. Sep 19, 17:01

Chrissi82 wrote:
Sat, 28. Sep 19, 08:01
Mich wundert halt immer wie man einen Rechner mit 6GB Ram ausliefern kann.
Damit kann man vielleicht noch surfen, aber bereits vor zehn Jahren waren 2GB fürs Browsern allein nötig und gefühlt hat sich die Menge an Daten bereits exponentiell gesteigert, [...]
Nicht nur das, es kommt auch zu unvorhersehbaren Leistungseinbrüchen.
Da es keine 3GB-Riegel gibt, laufen zwangsläufig nur 4 der 6GB im Dual-Channel-Betrieb, wenn die 2GB im Single-Channel-Betrieb angesprochen werden (eine solche Misch-Konfiguration geht seit mehreren Generationen), ist die theoretische Transferrate mal eben halbiert.
Es werden aber nicht die 4GB im Dual-Channel bevorzugt, sondern mehr oder weniger zufällig ausgewählt ob es nun in dem 4GB oder 2GB "Block" landet. Daher hat man die erwähnten unvorhersehbare Leistungseinbrüche. Wie hoch der Leistungseinbruch effektiv ist, ist Fall-abhängig, das reicht über die komplette Spanne von 0-100%.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Sinco
Posts: 33
Joined: Fri, 24. May 13, 22:24
x4

CPU / RAM upgrade

Post by Sinco » Wed, 16. Oct 19, 20:46

Servus,

Ich überlege momentan meine CPU und RAM upzugraden. Und ja, gerade wegen X4 ^^
Außer vielerlei mehr oder weniger sinnigen Diskussionen habe ich jetzt nicht DAS passende Thema hier gefunden. Hoffe das passt hier in dieses Unterforum, ansonsten, wenn das zu technisch ist und zu wenig mit X4 zu tun hat, natürlich verschieben ^^

Momentan habe ich einen i5 7600k und dazu passende DDR 4 RAM Bausteine mit, ich meine, 2133Mhz und einer relative niedrigen CL (hab mal gelesen, je niedriger die CL, desto besser :? )
Desweiteren eine GTX 1080ti (wobei ich denke, die langweilt sich manchmal ein wenig und eine RTX 2080ti ist mir atm definitiv zu teuer)
und ein ASRock Z170A-X1 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR ATX (ja, ich musste das BIOS updaten und wer einen günstigen celeron CPU braucht, einfach bescheid sagen :D )



Auf jedenfall habe ich mir einmal einen i7 9700k mal so im warenkorb gelegt, wäre auch an einen i9 9900k interessiert, nur finde ich bei dem das preisleistungsverhältnis etwas ungleich verteilt.
Dazu dann 32GB DDR 4 RAM mit 3200 Mhz (etwas mehr als der CPU hat, aber underclocking ist besser als overclocking)

Nun halt die Frage, was könnte man denn explizit für X4 empfehlen? Doch lieber einen Ryzen CPU mit 12 Kernen oder kommts da eher auf single core leistung an? Würde man sogar eher sagen, behalt den I5, weil der mehr MHz / Kern hat? Und wie spielt der RAM da rein? (mehr MHz, oder niedrigere CL)
Hat da irgendjemand erfahrungen (jemand, der X4 auch länger als ne stunde spielt und zig stationen und schiffe hat natürlich ;) )

brächte eine M2 SSD eine ordentliche Ladezeitverkürzung und Speicherzeitverkürzung in X4 im vergleich zu einer normalen SSD?

Freue mich auf Antworten :)

User avatar
Lc4Hunter
Posts: 2117
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:15
x3tc

Re: CPU / RAM upgrade

Post by Lc4Hunter » Wed, 16. Oct 19, 21:07

Also ich spiele mit einen i7 4770, 16 GB RAM (DDR3 oder so) und einer 980Ti (vorher 780Ti) und kann problemlos spielen.
In vollen Sektoren gehen bei SINZA zwar ein wenig die FPS runter aber egal.

Ich finde das Forum hier allgemein völlig deplaziert für solche Fragen.
Für ein Spiel so einen Aufriss machen? Ich weiß ja nicht. Meiner Meinung nach könnte X4 allgemein performanter laufen - zumindest bei dem was die Engine aktuell abliefert.
Was du suchst ist eher eine allgemeine Hardwareberatung und da gibt es definitiv bessere Foren als das hier.

User avatar
bogatzky
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 6423
Joined: Tue, 3. Feb 04, 01:30
x4

Re: CPU / RAM upgrade

Post by bogatzky » Wed, 16. Oct 19, 21:29

Sinco wrote:
Wed, 16. Oct 19, 20:46
...wenn das zu technisch ist und zu wenig mit X4 zu tun hat, natürlich verschieben ^^
...
Da wir zu solchen Fragen im OT ein Sammelthema haben:

*verschoben*
Menschen. Das Böse daran ist das Dumme darin!

User avatar
arragon0815
Posts: 8814
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17
x4

Re: PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Post by arragon0815 » Wed, 16. Oct 19, 22:32

Die Grafikkarte wenn etwas besser ist (1080ti ist "etwas besser" :D ) langweilt sich schon manchmal wegen Vulkan.
Das Spiel hängt stark am Prozessor und momentan ist noch meistens ein Kern voll ausgelastet und der Rest so mäßig. Das heist jetzt: ein schneller Kern mit hohem Tackt bringt mehr als viele Kerne mit langsamen Tackt. Das wird sich sicher in Zukunft noch etwas ausgleichen wenn EGO da noch mehr optimiert, aber für X4 sind so 6 Kerne mit Hyperthreading völlig ausreichend.

Ich hatte eine SSD mit M2. Anschluss gehabt und merke jetzt keinen Unterschied zur normalen SSD, die Ladezeiten sind ja nur bemerkbar wenn Du einen Spielstand lädst, im Spiel selber geht das Nachladen problemlos.

Jetzt kommt es auch darauf an was Du sonst noch mit Deinem Computer machen willst und wie lange der halten muss...
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

Homerclon
Posts: 589
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: CPU / RAM upgrade

Post by Homerclon » Thu, 17. Oct 19, 01:10

Sinco wrote:
Wed, 16. Oct 19, 20:46
Dazu dann 32GB DDR 4 RAM mit 3200 Mhz (etwas mehr als der CPU hat, aber underclocking ist besser als overclocking)
Wenn du ein Z370/Z390-Board nimmst, kannst du den RAM auch noch höher betreiben. Das macht die CPU locker mit. Die Spezifikation zum RAM-Takt seitens Intels ist nur das, was Offiziell unterstützt wird, gilt nur dann als harte Grenze, wenn man kein Board mit Z-Chipsatz nimmt. Da die mit Z-Chipsatz, die einzigen Boards bei Intel-Systeme sind, mit denen man übertakten darf. Was sich auch auf den RAM bezieht, nicht nur den CPU-Takt.
Und wie spielt der RAM da rein? (mehr MHz, oder niedrigere CL)
Niedrige Latenzen alleine, bringen nicht viel. Der Takt sollte nicht zu niedrig sein. Zudem wirkt sich der Takt auch direkt auf die Latenzen aus. Je nach Anwendung/Spiel ist mal das eine, mal das andere etwas wichtiger (wie es im Falle von X4 ist, weiß ich nicht, da liegen mir keine Daten vor).
Angenommen du hast RAM mit je 1x 2666 MHz und 3000 MHz, sowie bei beiden CL15. Dann hat der RAM mit den 3000 MHz die geringeren Latenzen (10,00ns anstatt 11,25ns).
Das kann man ausrechnen (hab gerade die Formel nicht zur Hand/im Kopf), oder man schaut auf Geizhals.at, die geben auch die Latenz in ns an.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Sinco
Posts: 33
Joined: Fri, 24. May 13, 22:24
x4

Re: CPU / RAM upgrade

Post by Sinco » Thu, 17. Oct 19, 08:34

Homerclon wrote:
Thu, 17. Oct 19, 01:10
Sinco wrote:
Wed, 16. Oct 19, 20:46
Dazu dann 32GB DDR 4 RAM mit 3200 Mhz (etwas mehr als der CPU hat, aber underclocking ist besser als overclocking)
Wenn du ein Z370/Z390-Board nimmst, kannst du den RAM auch noch höher betreiben. Das macht die CPU locker mit. Die Spezifikation zum RAM-Takt seitens Intels ist nur das, was Offiziell unterstützt wird, gilt nur dann als harte Grenze, wenn man kein Board mit Z-Chipsatz nimmt. Da die mit Z-Chipsatz, die einzigen Boards bei Intel-Systeme sind, mit denen man übertakten darf. Was sich auch auf den RAM bezieht, nicht nur den CPU-Takt.
Und wie spielt der RAM da rein? (mehr MHz, oder niedrigere CL)
Niedrige Latenzen alleine, bringen nicht viel. Der Takt sollte nicht zu niedrig sein. Zudem wirkt sich der Takt auch direkt auf die Latenzen aus. Je nach Anwendung/Spiel ist mal das eine, mal das andere etwas wichtiger (wie es im Falle von X4 ist, weiß ich nicht, da liegen mir keine Daten vor).
Angenommen du hast RAM mit je 1x 2666 MHz und 3000 MHz, sowie bei beiden CL15. Dann hat der RAM mit den 3000 MHz die geringeren Latenzen (10,00ns anstatt 11,25ns).
Das kann man ausrechnen (hab gerade die Formel nicht zur Hand/im Kopf), oder man schaut auf Geizhals.at, die geben auch die Latenz in ns an.
ah okay, das ist gut zu wissen, z390 board ist ja natürlich auch in planung, am besten von MSI

arragon0815 wrote:
Wed, 16. Oct 19, 22:32
...
Das Spiel hängt stark am Prozessor und momentan ist noch meistens ein Kern voll ausgelastet und der Rest so mäßig. Das heist jetzt: ein schneller Kern mit hohem Tackt bringt mehr als viele Kerne mit langsamen Tackt. ...

Ich hatte eine SSD mit M2. Anschluss gehabt und merke jetzt keinen Unterschied zur normalen SSD, die Ladezeiten sind ja nur bemerkbar wenn Du einen Spielstand lädst, im Spiel selber geht das Nachladen problemlos.
...
naja der i9 9900k hat ja turbo boost bis 5Ghz, bzw. der i7 9700k bis zu 4,9Ghz



ja doch, wenn man alle 15min autospeichern aktiviert hat, merkt man halt schon die unterbrechung im spiel, die gut und gerne 5 sekunden beträgt oder noch länger... das laden ist so relativ flott und weniger thema

PC ist halt überwiegend zum zocken und evtl zum arbeiten mit CAD/CAM system :mrgreen:

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”