PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
Schlangeauge
Posts: 153
Joined: Wed, 4. Jul 07, 21:19

Post by Schlangeauge » Fri, 23. Sep 11, 18:04

schon mal vielen dank für die ausführlichen informationen, was den x4 betrifft, der war so in meinem pc verbaut :D konnt ja nich wissen das der schlecht ist. :(

und woran erkenn ich als laie, was ein guter prozessor ist und was nur müll? gibt´s da iwas wo man sich wenigstens ein bisschen dran ortientieren kann ?
same shit, different day

Loader009
Posts: 1398
Joined: Wed, 16. Jul 08, 17:44
x3tc

Post by Loader009 » Fri, 23. Sep 11, 20:00

Ich füge es einfach mal ein, da ich es einwenig unfair finde.
Einen Core-i sollte man nicht mit der ersten Generation der Phenoms vergleichen, die Zeitlichen Unterschiede sind zu groß.
Einen Phenom sollte man mit einem Core2 vergleichen, die Phenom II sollte man mit Core-i vergleichen.

Dass du es direkt als Vergleich genommen hast, weil schon erwähnt (@ Samuel Creshal) ist mir bewusst, aber letzter Satz ist für mich unfair.

Um meinen Post aber nicht ganz Sinnlos zu gestalten, im Moment sind die Core-i s am effizientesten, ich warte allerdings noch auf den Bulldozer von AMD, der bald kommen soll, vielleicht dreht sich dann der Spieß um.
Bzw. sogar sehr wahrscheinlich, da der Core-i schon "relativ" alt ist.
Greetz

Homerclon
Posts: 621
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Sat, 24. Sep 11, 18:11

Samuel Creshal wrote:Selbst ein i7 mit zwei Kernen – i3 – ist schneller als der Phenom X4, einfach weil er effizienter ist. Und dürfte genauso viel kosten.
Das stimmt nicht zwangsläufig.
Der i7 kann zwar 4 Threads mit 2 Kernen gleichzeitig abarbeiten.
Aber der Phenom X4 kann diese Parallel abarbeiten. Sofern nicht das Ergebnis eines der Threads dafür benötigt wird. (Der Phenom (I) ist im Schnitt 5% langsamer als der Phenom II. Wenn nicht der TLB-Workaround genutzt wird.)

Klick mich - Leider nur ein Leistungsindex, in denen mehrere Benchmarks zusammengerechnet wurden, aber man sieht das bereits der Athlon II X4 bei gleichem Takt mithalten kann.

Wenn immer nur ein Thread bearbeitet wird, dann hast du recht.
Der Phenom X4 9600 gehört noch zu der ersten Generation Phenoms – das waren verbuggte ...
"Verbuggt" ist jede CPU, auch Intels Core-i-Serie hat unmengen Fehler.
Bei der Komplexität lässt sich das nicht verhindern.
Du spielst auf den TLB fehler an. Der AFAIK aber nie wirklich Probleme machte, sondern es nur Theoretisch möglich war.
Für Otto-Normal ist der Unproblematisch, schlimmstenfalls stürzt der PC ab.

AMD hatte nur den Namen in Phenom II geändert, um vom schlechten Image des Phenom (I) weg zu kommen. Viel geändert hatte sich nicht.

Schlangeauge wrote:und woran erkenn ich als laie, was ein guter prozessor ist und was nur müll? gibt´s da iwas wo man sich wenigstens ein bisschen dran ortientieren kann ?
Den Takt kann man nur bei Chips gleicher Baureihe als Indikator nehmen.
Also z.b. bei Phenom X4 / Intel Core 2 Quad.
Sobald nur eines davon abweicht, ist die Taktangabe unbrauchbar.
Du vergleichst ja auch nicht die PS eines PKWs mit der eines LKWs und schließt daraufhin auf die Höchstgeschwindigkeit/Zugleistung, oder?

Innerhalb eines Herstellers, kannst du die Bezeichnung der CPU als Indikator nehmen.
Intel Core-i-Reihe der 2. Generation: (Core iX-2XXX)
Hier hast du zwei Indikatoren. Als erstes die Einteilung in eine Klasse (i3, i5 & i7), und dann die Einteilung innerhalb der Klasse. (2xx0)
Die erste Ziffer steht für die Generation, und bedeutet nicht zwangsläufig eine höhere Leistung.
Umso höher die zweite & dritte Ziffer innerhalb der Klasse ist, umso schneller ist die CPU. ACHTUNG: Steht am Ende noch ein S oder T, sind diese nicht mit solche ohne Suffix vergleichbar. S und T deuten auf eine geringere Leistungsaufnahme hin, sind also "Stromsparend". Jedoch hat Intel, um dies zu erreichen, den Takt teils stark gesenkt.
Z.b. ist ein Core i5-2500 deutlich schneller als ein i5-2500S / 2500T, nur in Ausnahmefälle, erreichen die 2500S Modelle die Leistung des 2500, nämlich dann wenn nur ein Kern ausgelastet wird. Der "Turbo-Takt" (Das ist eine Dynamische Übertaktung die von der CPU selbstständig durchgeführt wird.) ist nämlich genauso hoch eingestellt.
Dann gibts noch CPUs mit einem K-Suffix, die weißen daraufhin das sie Übertaktbar sind und eine etwas schnellere iGPU mitbringen. Aber eine iGPU ist für Spieler generell Uninteressant.

Core i3 sind Dualcore-CPUs, das ist die Einsteiger-Klasse und nur noch für Büro-PCs von Interesse.
Vorsicht bei Core i5, da gibts Dualcores mit SMT (SMT simuliert bei Intel zwei zusätzliche Kerne, ohne jedoch auch nur im Ansatz deren Leistung zu erreichen) aber überwiegend echte Quadcore, jedoch ohne SMT.
Die i5-Quadcores gehören zur Mittelklasse und sind der Preis-/Leistungstipp.
Zum Abschluss gibts noch die Core i7, das ist die High-End-Klasse und sind Ausnahmslos Quadcores mit SMT. Für Otto-Normal eigentlich überflüssig.

Für Enthusiasten gibts noch Core i7 der älteren Generation (i7-9x0) mit 6 Kernen + SMT. Die werden ende des / Anfang nächsten Jahres ersetzt.
Wollte das nur der Vollständigkeithalber erwähnen, für die Spiele sind diese eigentlich uninteressant, es gibt kaum Spiele die davon nennenswert
Profitieren, und sie kosten Unmengen.

Finger weg von Celeron und Pentium, die sind stark beschnitten.
Und Intel ATOM-CPUs gar nicht erst angucken. Gibts ohnehin nur fest verlötet mit Mainboards. Sind für Mini-PCs mit denen man nur Büro-Arbeiten erledigt, eine Alternative, eingeschränkt auch für HTPCs (Home Theater PC; ein Ersatz für CD/DVD/BD-Player, Festplattenrekorder, und TV-Set-Top-Box (z.b. bei Satelliten) in einem Gerät.) und kleine Privat-Server.

Noch ein Hinweis zur Core-i-Reihe: Die Angaben gelten nur bei Desktop-CPUs. Bei Laptop CPUs hat sich Intel anderes einfallen lassen, für Laptops gibts z.b. auch i7 mit 2 Kernen. Die Quadcores sind in dem Fall an einem Q-Suffix erkennbar.
Dafür haben ausnahmslose alle Core-i-CPUs SMT.



Kommen wir zu AMD: Das gilt zwar nur noch wenige Monate aber was solls.
Da wird schon mal eine Sache einfacher.
X2, X3, X4, X6 steht jeweils für die Anzahl an Kerne die die CPU hat.
X2 ist generell zu meiden als Spieler. X3 geht in Ordnung wenn man jeden Cent zwei mal umdrehen muss/will, X4 ist Ideal zurzeit.
Mit X6 ist es das gleiche wie bei Intels Enthusiasten-CPUs. Von 6 Kerne profitiert kaum ein Spiel nennenswert. Aber sie sind vergleichsweise Günstig zu bekommen.

Dann haben wir innerhalb der CPU-Reihen Athlon II und Phenom II noch die Modellnummer. von 200 bis 990, sowie bei den X6 die 1000T bis 1100T
Auch hier gilt, umso höher die Zahl, umso schneller ist die CPU.
Im laufe der Zeit sind jedoch ein paar Modelle dazu gekommen, die nicht zwangsläufig schneller sind. Das ist aber nur bei Phenom II 8x0 Modelle, und die älteren, die unter gewissen Umständen schneller sein konnten, gibts eh nicht mehr zu kaufen.
Die Phenom II sind zu bevorzugen, mit Ausnahme der Phenom II X4 840 und 850, haben die Phenom II CPUs einen L3 Cache. Die Athlon II haben diesen nicht. Der L3-Cache kann unter Umständen bis zu 30% bei der Leistung ausmachen.
Der Cache ist ein Zwischenspeicher direkt auf der CPU. Lx steht dabei für die Latenz. L1 ist am schnellsten angebunden aber nur sehr stark begrenzt vorhanden, L2 und L3 jeweils etwas langsamer dafür größer, aber deutlich schneller als der RAM.

Bei den Phenom X6 (und für OEM/Fertig-PCs, X4) gibts das Suffix T. Dieses steht bei AMD für den Turbo-Modus (AMD nennt es TurboCore), wie bei Intel Übertaktet sich die CPU hier Dynamisch.
Das e-Suffix steht für eine geringere Leistungsaufnahme, aber hier bleibt die Leistung mit Modellen der gleichen Modellnummer, jedoch ohne dieses Suffix, bestehen. Die Modelle mit e-Suffix sind also eine echte Alternative, wenn einem geringere Stromkosten der Aufpreis Wert ist.
Dann gibts noch das Anhängsel "Black Edition" (abk. BE), dies deutet auf eine leichtere Übertaktbarkeit hin. Die Topmodelle (der Phenom II-Reihe) sind ausnahmslos nur als BE zu bekommen.

Dann sind vor ein paar Wochen die Fusion-CPUs (bzw. AMD nennt diese APU) auf den Markt gekommen. Diese Vereinen CPU und Grafikchip (GPU). Eine Grafikkarte lässt sich aber trotzdem Problemlos nutzen.
Für den Desktop-Markt ist das die A-Serie. (A4, A6 & A8.)
Wie bei Intel steht die Ziffer nach dem A für die Leistungsklasse.
Jedoch unterscheidet diese Leistungsklasse die Leistung der GPU, nicht die der CPU.
Die zweite und dritte Ziffer der Vierstelligen Modellnummer, geben dann die Leistung des CPU-Parts an. Sind jedoch nicht direkt mit der Modellnummer einer anderen Leistungsklasse vergleichbar.
Kurzum: Recht Undurchschaubar, ohne vorheriges Informieren, ist ein Fehlgriff nicht unwahrscheinlich.

Es gibt noch die E-Serie, die man fest verlötet mit dem Mainboard auch direkt kaufen kann. Aber die sind für Spieler völlig uninteressant.
Im Grunde das gleiche wie Intels ATOM, jedoch hat die E-Serie eine höhere Leistung.

Innerhalb der nächsten 2-3 Monaten sollten dann endlich die neuen CPUs von AMD erscheinen, Codename Bulldozer.
Diese werden als FX-XXXX vermarktet.
Die erste Ziffer steht dort dann für die Leistungsklasse (mit Auswirkung auf die Anzahl der Kerne), die zweite und dritte Ziffer für die Leistung innerhalb der Klasse.
Da es hier aber noch nichts Finales gibt, kann ich dazu nicht mehr schreiben.



So, wie nun die Leistung von AMD und Intel CPUs auseinander halten?
Nur anhand der Daten die die Marketing-Manager preisgeben, ist man aufgeschmissen. Unmöglich da eine Einschätzung abgeben zu können, jedenfalls für Otto-Normal oder auch nur Leute die sich als Hobby mit Hardware beschäftigen. Selbst für IT-Fachleute die Beruflich damit zu tun haben, ist dies nicht etwas das man einfach so sagen kann.
Hier kann man nur eines tun. Man Informiert sich bei IT-Magazine die direkte Vergleiche durchführen. Entweder im Internet oder in Zeitschriften.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
Samuel Creshal
Posts: 4327
Joined: Sat, 6. Mar 04, 17:38
x3tc

Post by Samuel Creshal » Sat, 24. Sep 11, 19:25

Aber der Phenom X4 kann diese Parallel abarbeiten.
Gesetzt den Fall, man findet Programme, die sich gescheit parallelisieren lassen.
(Der Phenom (I) ist im Schnitt 5% langsamer als der Phenom II. Wenn nicht der TLB-Workaround genutzt wird.)
Der bei vielen Mainboards standardmäßig aktiv ist, und gerade bei den in Fertig-PCs verwendeten Billig-Mainboards kann es durchaus vorkommen, dass du ihn auch nicht deaktivieren kannst. Dann ist der Einbruch deutlich höher.
Und gerade Multi-Threading-Anwendungen profitieren vom größeren L3-Cache der PIIs, da dürfte der Unterschied deutlich höher sein.
Du spielst auf den TLB fehler an. Der AFAIK aber nie wirklich Probleme machte, sondern es nur Theoretisch möglich war.
Er war kritisch genug, dass AMD damit in die Öffentlichkeit gegangen ist – und wie gesagt, selbst der Fix kann Probleme bereiten…
Viel geändert hatte sich nicht.
Kleinere Fertigungstechnik, mehr Cache, Bugfixing… bei Intel hats damals auch gereicht, um den Pentium 2 in 3 umzubenennen. ;)
Aber eine iGPU ist für Spieler generell Uninteressant.
Und die Intel-IGPs sind so langsam und haben so schlechte Treiber, dass es so oder so egal ist – alle Versionen reichen bestenfalls für Browserspiele und Aero.
Finger weg von Celeron und Pentium, die sind stark beschnitten.
Was wieder ein schönes Beispiel für die schlechte Vergleichbarkeit bringt: Ein auf 3,6 GHz geprügelter Pentium DC ist in theoretischen Benchmarks ungefähr so schnell wie ein 3 GHz schneller Athlon II – durch den kleinen Kern ist der Stromverbrauch niedrig und Übertakten einfach, dafür fehlt es vorne und hinten an Cache und Features.
Sind für Mini-PCs mit denen man nur Büro-Arbeiten erledigt, eine Alternative, eingeschränkt auch für HTPCs (Home Theater PC; ein Ersatz für CD/DVD/BD-Player, Festplattenrekorder, und TV-Set-Top-Box (z.b. bei Satelliten) in einem Gerät.) und kleine Privat-Server.
Denkst du… QNAP verkauft einem ernsthaft 2k€ teure NAS-Systeme, die intern nur einen Atom und Software-RAID haben. -.-
Aber sie sind vergleichsweise Günstig zu bekommen.
Jaein. Günstig in der Anschaffung, durch den (für die gebotene Leistung) sehr hohen Stromverbrauch sind sie im Unterhalt teurer als vergleichbare Intel-CPUs. Gerade wenn man den Rechner oft stark auslastet und ihn über längeren Zeitraum verwenden will, kann es sich schon lohnen, mal die Stromkosten gegenzurechnen.
Kurzum: Recht Undurchschaubar, ohne vorheriges Informieren, ist ein Fehlgriff nicht unwahrscheinlich.
Und derzeit noch recht teuer – die CPU-Kerne sind die gleiche wie bei den Phenoms, wenn man die IGP also nicht zu benutzen gedenkt, sind die Dinger ziemlich witzlos.

LarDreamer
Posts: 174
Joined: Wed, 21. Mar 07, 16:04
x2

Re: Prozessoren i7 oder quad

Post by LarDreamer » Sat, 24. Sep 11, 22:25

Schlangeauge wrote: Inwiefern ist ein Prozessor wie der
"Intel Core I7-990X Prozessor 12 MB Cache L3-Cache LGA1366 Socket 3,46 GHz Box" mit einem Preis von stolzen 850 € besser, als ein
AMD Phenom 9600 Quad-Core Prozessor den ich in einem komplett fertigen pc für 850 euro erhalte.
Moin,

ich wollte noch erwähnen das 850€ für einen so alten PC in dem noch ein Phenom I verbaut ist stark nach abzocke riecht.
in vino veritas

Chrissi82
Posts: 3165
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11
x3tc

Post by Chrissi82 » Sun, 25. Sep 11, 02:42

Eben, war keine schlechte Idee vorher hier nach zu fragen, bevor hunderte Euros in den Wind geblasen werden. :)

verteidiger terras
Posts: 539
Joined: Fri, 13. Nov 09, 15:40
x3tc

Post by verteidiger terras » Sun, 25. Sep 11, 14:13

Homerclon wrote:Hast du daran gedacht, zu schauen ob das Netzteil genug Leistung liefern kann?
Die GTX 460 SOC braucht ein relativ starkes Netzteil.
Im Vergleich dazu könntest für die 8600GS ein Hamster-Laufrad nutzen.

Wenn die GTX 460 SOC nicht ausreichend mit Strom versorgt wird, bleibt sie im 2D-Modus. Das heißt das ihr Takt nicht angehoben wird und nur sehr langsam arbeitet.

Schau mal ins PC-Gehäuse welches Netzteil verbaut ist, und poste Hersteller und Modellbezeichnung.
Idealerweise gleich die Leistung auf der/den +12V Schiene/n.
Dann kann man sagen ob die Leistung ausreicht.
Ich habe jetzt einen komplett neuen PC.
Technische Daten siehe Signatur.
Und trotzdem kann ich X nicht flüssig spielen.
Wundert mich total.
Alle anderen Spiele die ich habe laufen perfekt bei maximaler Grafik.
Nur X nicht.
MfG VT
Nicht ***modified*** und stolz drauf.

Strater
Posts: 633
Joined: Sat, 4. Jul 09, 20:24
x3tc

Re: Prozessoren i7 oder quad

Post by Strater » Sun, 25. Sep 11, 17:36

LarDreamer wrote:
Schlangeauge wrote: Inwiefern ist ein Prozessor wie der
"Intel Core I7-990X Prozessor 12 MB Cache L3-Cache LGA1366 Socket 3,46 GHz Box" mit einem Preis von stolzen 850 € besser, als ein
AMD Phenom 9600 Quad-Core Prozessor den ich in einem komplett fertigen pc für 850 euro erhalte.
Moin,

ich wollte noch erwähnen das 850€ für einen so alten PC in dem noch ein Phenom I verbaut ist stark nach abzocke riecht.
Aber auf jeden Fall !
Finger Weg.
In dieser Preisklasse ist entweder ein I5-2500K oder eine bald erscheinende Bulldozer CPU, für die die noch warten können interessant.
Dazu je nachdem wieviel man in Gehäuse, NT usw. investieren möchte eine entsprechende Graka.

verteidiger terras,
dass du mit deinem PC nicht flüssig spielen kannst ist merkwürdig ... am besten mal benchmarken oder fps selbst auslesen. Dazu ist natürlich wie immer zu sagen dass X3 nie wirklich flüssig läuft, ab einer bestimmten Anzahl an Schiffen/Stationen bzw. scripts/mods kommt ein Kern damit nicht mehr klar.

Mal was andres: ich hab irgendwo gelesen, man bräuchte für die ultra Details von Battlefield 3 (ich weiß nicht mehr obs nur um die Beta ging) 2 GTX 580 bräuchte. Als ich den Trailer gesehen hab, dacht ich nur endlich mal wieder ein Spiel das nicht (nur) für Konsolen entwickelt wurde und die Grafik ist echt Hammer. (vor allem die neue Technik, erinnert mich an das Wasser von der Nividia Techdemo, das jetzt in Crysis 2 zu bewundern ist) Aber 2 GTX 580 ... bis ich das mal auf Ultra spielen kann wirds dann wohl doch noch ne Weile dauern, leider.
*My Top Secret* jetzt mit Hard & Light

Supermod: New Worlds (Forum)(in Arbeit)

"Ohne *Modified* ist X3 nur halb so schön!"

Chrissi82
Posts: 3165
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11
x3tc

Post by Chrissi82 » Sun, 25. Sep 11, 20:05

Bis es erscheint bekommst zwei GTX 680 für den Preis einer. Also würde mich nicht fürs BF2 zweite Grafikkarte kaufen.

verteidiger terras
Posts: 539
Joined: Fri, 13. Nov 09, 15:40
x3tc

Post by verteidiger terras » Sun, 25. Sep 11, 20:06

Werde ich mal tun.
Auf Battlefield 3 freue ich mich schon riesig, obwohl ich noch zweieinhalb Jahre zu jung bin :D
Ich habe die Systemanforderungen gelesen, aber so extrem fand ich die gar nicht.
MfG VT
Nicht ***modified*** und stolz drauf.

Strater
Posts: 633
Joined: Sat, 4. Jul 09, 20:24
x3tc

Post by Strater » Mon, 26. Sep 11, 19:16

verteidiger terras wrote:Werde ich mal tun.
Auf Battlefield 3 freue ich mich schon riesig, obwohl ich noch zweieinhalb Jahre zu jung bin :D
Ich habe die Systemanforderungen gelesen, aber so extrem fand ich die gar nicht.
MfG VT
Die Systemanforderungen sind entweder minimal, oder die empfohlenen nur für mittlere grafik.
Bin jetzt seit 0,5 monaten 18 ;)
*My Top Secret* jetzt mit Hard & Light

Supermod: New Worlds (Forum)(in Arbeit)

"Ohne *Modified* ist X3 nur halb so schön!"

Homerclon
Posts: 621
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Mon, 26. Sep 11, 21:25

Samuel Creshal wrote:
Sind für Mini-PCs mit denen man nur Büro-Arbeiten erledigt, eine Alternative, eingeschränkt auch für HTPCs (Home Theater PC; ein Ersatz für CD/DVD/BD-Player, Festplattenrekorder, und TV-Set-Top-Box (z.b. bei Satelliten) in einem Gerät.) und kleine Privat-Server.
Denkst du… QNAP verkauft einem ernsthaft 2k€ teure NAS-Systeme, die intern nur einen Atom und Software-RAID haben. -.-
2k €? Da muss der Service aber Vorbildhaft sein.

Aber sie sind vergleichsweise Günstig zu bekommen.
Jaein. Günstig in der Anschaffung, durch den (für die gebotene Leistung) sehr hohen Stromverbrauch sind sie im Unterhalt teurer als vergleichbare Intel-CPUs. Gerade wenn man den Rechner oft stark auslastet und ihn über längeren Zeitraum verwenden will, kann es sich schon lohnen, mal die Stromkosten gegenzurechnen.
Also was die Leistung pro Watt angeht, schneidet der X6 gar nicht so schlecht ab, im Vergleich zum S1366-System.
Daran ist aber auch der Stromhungrige X58-Chipsatz Mitschuld.

Quelle: PC Games Hardware 10/11.
Kurzum: Recht Undurchschaubar, ohne vorheriges Informieren, ist ein Fehlgriff nicht unwahrscheinlich.
Und derzeit noch recht teuer – die CPU-Kerne sind die gleiche wie bei den Phenoms, wenn man die IGP also nicht zu benutzen gedenkt, sind die Dinger ziemlich witzlos.
Es wurden minimale Verbesserungen durchgeführt. In manchen Anwendungen kann die A-Serie daher schneller sein.

Strater wrote:Mal was andres: ich hab irgendwo gelesen, man bräuchte für die ultra Details von Battlefield 3 (ich weiß nicht mehr obs nur um die Beta ging) 2 GTX 580 bräuchte.
Soll bereits widersprochen worden sein.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
Samuel Creshal
Posts: 4327
Joined: Sat, 6. Mar 04, 17:38
x3tc

Post by Samuel Creshal » Mon, 26. Sep 11, 21:56

Homerclon wrote:2k €? Da muss der Service aber Vorbildhaft sein.
…welcher Service? Das ist nur für die blanke Hardware (okay, plus bunter Web-Oberfläche, die nichts gescheites kann), Wartungsvertrag oder ähnliches ist da noch nichtmal mitgerechnet. :roll:
Also was die Leistung pro Watt angeht, schneidet der X6 gar nicht so schlecht ab, im Vergleich zum S1366-System.
Daran ist aber auch der Stromhungrige X58-Chipsatz Mitschuld.
Ja, so ein SUV ist im Vergleich zur Saturn V auch ziemlich effizient. :roll:
Konkurrent des X6 sind, was die Leistung angeht, eher die Core i5-Prozessoren, und im Vergleich dazu hat der X6 in puncto Leistung pro Watt mal gar nichts zu melden.
Es wurden minimale Verbesserungen durchgeführt.
Betonung auf minimal. Beim derzeitigen Preisverhältnis sind die jedenfalls zu gering…

Homerclon
Posts: 621
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Tue, 27. Sep 11, 01:46

Samuel Creshal wrote:
Homerclon wrote:Also was die Leistung pro Watt angeht, schneidet der X6 gar nicht so schlecht ab, im Vergleich zum S1366-System.
Daran ist aber auch der Stromhungrige X58-Chipsatz Mitschuld.
Ja, so ein SUV ist im Vergleich zur Saturn V auch ziemlich effizient. :roll:
Konkurrent des X6 sind, was die Leistung angeht, eher die Core i5-Prozessoren, und im Vergleich dazu hat der X6 in puncto Leistung pro Watt mal gar nichts zu melden.
Im Vergleich zum Sandy Bridge ist er weit abgeschlagen, ja.
Aber der direkte Konkurrent zum Sandy Bridge ist noch gar nicht erhältlich, der kommt in Form des Bulldozer ja erst noch.

Im Vergleich zum i5-760 liegt der X6 Vorne, auch im Vergleich zu den i7-920.
(Leider hat PCGH hier nur wenige CPUs in dem Bereich getestet. Und ich kenne jetzt auch keinen weiteren Artikel eines anderen Magazins/Website, die hier einen Vergleich gemacht haben.)
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
Samuel Creshal
Posts: 4327
Joined: Sat, 6. Mar 04, 17:38
x3tc

Post by Samuel Creshal » Tue, 27. Sep 11, 09:17

Homerclon wrote:Im Vergleich zum Sandy Bridge ist er weit abgeschlagen, ja.
Nur ist der Sandy Bridge die derzeitige Konkurrenz.
Im Vergleich zum i5-760 liegt der X6 Vorne, auch im Vergleich zu den i7-920.
Und im Vergleich zum Pentium 2 erst…! :roll:
Und ich kenne jetzt auch keinen weiteren Artikel eines anderen Magazins/Website, die hier einen Vergleich gemacht haben.)
Wie wärs mit dem von dir selber oben verlinkten Test? Image

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”