PC Aufrüstungs- bzw. Kaufberatung

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Homerclon
Posts: 604
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Thu, 9. Jun 11, 21:17

modder wrote:hm verwendbare Teile... da müsste ich zum Computerhändler, k.p was ich noch verwerten sollte...
Du könntest uns auch auflisten was in deinem PC verbaut ist.
Dabei kann dir z.b. das Tool Speccy helfen. (Auch wenn bei der Download-Seite etwas von kaufen steht, das Tool ist Kostenlos. Nur der Support kostet Geld. Der Download-Link zur Kostenlosen Version ist unmittelbar darunter zu finden.)
Nach dem du es gestartet hast, kannst du die Daten unter File --> Save as Text file... abspeichern. Den Inhalt der Datei, oder die gesamte Datei kannst du dann hier posten.
Da man in diesem Forum offenbar keine Dateien Anhängen kann, müsstest du auf einen Filehoster (rapidshare / file-upload / megaupload etc.) zurückgreifen.

[EDIT]
Bevor du den Inhalt / die Datei postest, solltest du den folgenden Abschnitt aus dem Bericht löschen.
Serial Number: XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX
Zu finden unter Operating System

XXXXX steht für deine Seriennummer.


Kannst aber genauso gut den gesamten Abschnitt "Operating System" löschen, ist hierfür nicht von Nöten.
[/EDIT]

eine leichte Aufrüstung würde nicht reichen, eher ne schwere :lol: oder gleich komplett neu
:)
Mit leichter Aufrüstung meinte ich: Das man z.b. das Mainboard behalten kann, wenn man die CPU tauscht.
Oder das man ein etwas stärkeres Netzteil einbaut, als unbedingt nötig.
Das man eben nicht zwei oder drei Komponenten tauschen muss, obwohl man nur eine Komponenten Aufrüsten möchte.
Computerhändler wäre mir lieber als Versandhandel
Dann solltest du bedenken das diese meist deutlich teurer sind.
Manche von denen werden dir auch irgendwelchen Schrott einreden wollen, anstatt das zu verkaufen was du haben willst.
Wenn sie dir also irgendwas anderes verkaufen wollen, aus welchem Grund auch immer. Würde ich dir raten das du dich vorher erst noch mal erkundigst. Lieber zwei oder drei mal hin fahren ohne etwas zu kaufen, anstatt hinterher enttäuscht zu sein.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Destroyer II
Posts: 12
Joined: Fri, 29. Jun 07, 12:52
x3

Mein neuer Lappi. Ist das ausreichend?

Post by Destroyer II » Sun, 19. Jun 11, 20:06

Hi Leute das ewig leidlige Thema zum Thema Systemvoraussetzungen für X-R nerft schon etwas. Keiner kann genaue Voraussetzungen dafür vorhersagen. Habe schon bei Amazon.de nachgeschaut, ob es schon gelistet ist zum Vorbestellen - Fehlanzeige.

Musste mir technisch bedingt nen neuen Lappi bestellt - bei Dell. Nach langem überlegen habe ich mich für das Alienware M17x R3 entschieden.Mann will ja auch etwas Zukunftssicher sein.
Kostenpunkt ist schon ordentlich aber naja. Was haltet ihr von der Konfig.

Intel i7 2630QM mit 2.0Ghz - 8GB DDR3 1333Mhz - 320GB Festplatte...

Bei der Wahl der Grafikkarte wollte ich erst die Geforce GTX 460M (ohne SLI) mit 1.5GB DDR5 nehmen, habe mich aber dann für die AMD Radeon 6970M (ohne Crossfire) mit 2GB DDR5 genommen.

Benchmark laut Notebookchek.de ligt die AMD auf Pos. 20

Was haltet ihr generell von Alienware? Was haltet ihr von meiner Konfig.?
X-R spielbar oder nicht? Rolling Eyes

P.S. die nette Dame am Telefon hat mir 10% Rabatt gegeben + W-Lan ALL-IN-ONE Drucker (110€) + Alienware Rucksack (ca. 90€)

War sehr kulant also wer die Nummer haben möchte PM mich. (Habe es Ihr verspochen, sie weiterzuempfehlen (sie hat ja auch % am Verkauf)

Diamonddragon
Posts: 942
Joined: Sat, 7. Feb 04, 21:26
x3tc

Post by Diamonddragon » Sun, 19. Jun 11, 21:15

Was soll das jetzt nochmal? Hat dir die Begründung von bogatzky in deinem eigenen Thread nicht gereicht?
Und Werbung ist das immer noch... langsam ist aber genug, hm?
Was soll man zu dem Laptop sagen? Das ist ein Monster, welches die Bezeichnung Laptop nicht wirklich mehr verdient.
Es ist nicht das Schicksal, was die Zukunft bestimmt.
Script- und Modliste

Chrissi82
Posts: 3149
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11
x3tc

Re: Mein neuer Lappi. Ist das ausreichend?

Post by Chrissi82 » Sun, 19. Jun 11, 22:54

Würde mich nicht wundern wenn es für X-Rebirth nicht ausreicht. Ich finde es jedenfalls mutig mit einem Laptop X zu spielen. Da die Hardware noch nicht veraltet ist laufen aktuelle Spiele damit. Viel Spaß damit (mit oder ohne X-R).

Homerclon
Posts: 604
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Mon, 20. Jun 11, 03:42

Diamonddragon wrote:Was soll man zu dem Laptop sagen? Das ist ein Monster, welches die Bezeichnung Laptop nicht wirklich mehr verdient.
Nennt sich Desktop-Replacement.
Mobil genug, das man sie leicht im Schrank verstauen kann, aber zu schwer um sie überall mit sich herum schleppen zu wollen. Von der geringen Akku-Laufzeit ganz zu schweigen.
Außerdem zu Groß für z.b. die Klapp-Tische im ICE.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

timejumper66
Posts: 11
Joined: Mon, 6. Aug 07, 16:36
x3tc

Post by timejumper66 » Sun, 24. Jul 11, 02:52

Moin alle miteinander.

Warscheinlich denken jetzt alle, och nö, nicht noch son depp, der fragt, was er sich kaufen soll, aber ich fang trotzdem mal an.

Ich besitze momentan nur meinen Laptop, der auch nur bedingt spielefähig ist.


Aufgrund der aktuellen Spiele-Ankündigungen und kommenden Releases aber fühle ich mich fast dazu gezwungen, mir einen neuen PC zu kaufen.
Besonderes Augenmerk lege ich hier auf Battlefield 3, Elder Scrolls V: Skyrim und auch X-Rebirth.
Diese 3 Titel ließen mein Herz höher schlagen und ich sehe einfach nicht ein grad Battlefield auf der PS3 zu zocken (Jeder, der mal nen shooter auf dem PC und danach auf der Konsole gespielt hat, kennt den unterschied)

Daher nun meine Frage: Nach möglichkeit möchte ich keine Abstriche bei einem der 3 Titel machen müssen, also ich möchte alles auf höchster auflösung und bester Qualität spielen können.
Ich denke mal, dass es bei z.B. Rebirth schwer vorraus zu sagen ist, welche Hardware andforderungen es nun gibt.

Ich bin es nur einfach leid, immer ein System zu haben, das Leistungstechnisch zwar nicht schlecht ist, aber irgendwie doch immer nur die Spiele der letzten generation einwandfrei laufen.
(Ich hab Warcraf 3 damals erst 3 Jahre später gezockt, weil es auf meinem alten System einfach nicht tragbar war!)
Ich will auch mal oben mitspielen, den Shooter meiner wahl ohne Ruckeleien spielen, das Rollenspiel meines Vertrauens in voller Pracht genießen und ein Wirtschaftsmagnat und gefeierter Held in einem Ruckelfreien Universum sein.



Ich habe eigentlich nichts mehr an Hardware, weder Monitor(obwohl ich an den vieleicht durch Vitamin-B rankomme, werd das mal morgen oder Montag in Erfahrung bringen, welche Auflösung das entsprechende Gerät haben wird) noch vernünftiger Tastatur.

Mein Budget ist natürlich aber auch nicht unendlich, ich hatte mir was um die 1000 Euro vorgestellt(wenn es günstiger geht,ist das nie verkehrt), wenn ich muss, würde ich aber auch mehr investieren.
Wie gesagt, ich will auch mal richtig zocken.


Beste Grüße,

Time

Homerclon
Posts: 604
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Sun, 24. Jul 11, 05:55

Du brauchst also alles?
Vom den Eingabegeräte (Maus + Tastatur) über Monitor zu Rechner und Betriebssystem?

Was den Monitor angeht: Bringe wirklich erst mal in Erfahrung welches Modell (Hersteller und Modellbezeichnung) das ist.
Nicht jeder ist nämlich auch für relativ schnelle Spiele (wie Battlefield) geeignet.
Du willst sicherlich kein "Schweif" (Schlieren) sehen, weil eine Figur an dir vorbei läuft.

Kannst du selbst zusammen bauen, bzw. würdest du dir das zutrauen, oder soll der PC fertig geliefert werden?
Also nur noch anstöpseln und auf den Power-Knopf drücken?

Bevorzugst du ein bestimmten Hersteller? (Intel, AMD, NVIDIA; ASUS, Gigabyte, MSI uvm.)

Soll der PC möglichst leise sein, oder macht es nichts wenn er deutlich Wahrnehmbar ist? (Besonders Leise Komponente sind in der Regel teurer.)
Und die besonders leisen CPU-Kühler haben ein hohes Gewicht, das schließt ein Versand im eingebauten Zustand häufig aus.


Erst mal als grobe Orientierung:
Monitor: ca. 150€ (Dafür gibts gute 22-24" Gamer-Monitore)
Maus + Tastatur: ca. 80€ (geht auch günstiger, je nach Anspruch, hab mal ein Mittelmaß genommen)
Betriebssystem: ca. 80€ (Win7 Home Premium 64Bit OEM/SystemBuilder)
Bleibt für den Rechner selbst ca. 690€ übrig.
Der Zusammenbau beim Händler würde zwischen 20€ und 100€ kosten. Dies ist von Händler zu Händler verschieden.


Willst du den PC möglichst bald kaufen, oder würdest du auch noch den ein oder anderen Monat warten?
Warten lohnt sich bei PCs eigentlich immer. Deswegen empfiehlt es sich einen neuen PC erst dann zu kaufen, wenn der alte nicht mehr ausreicht.

Noch dieses Jahr (irgendwann zwischen August und November), erscheinen die neuen CPU-Modelle von AMD.
Und die neue Grafikkarten Generation könnte es auch noch ins Weihnachtsgeschäft schaffen. (Mit den GraKas ist aber nicht sicher.)

Warscheinlich denken jetzt alle, och nö, nicht noch son depp, der fragt, was er sich kaufen soll, aber ich fang trotzdem mal an.
Würde ich nie denken, ich gebe nämlich gerne Tipps und Vorschläge dazu. :)
Hab das (speziell in ein paar anderen Foren) auch schon einige male gemacht.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

timejumper66
Posts: 11
Joined: Mon, 6. Aug 07, 16:36
x3tc

Post by timejumper66 » Sun, 24. Jul 11, 15:19

Moin,

Erstmal vielen, vielen Dank für eine so ausfürliche Antwort.
Homerclon wrote:Du brauchst also alles?
Vom den Eingabegeräte (Maus + Tastatur) über Monitor zu Rechner und Betriebssystem?

Was den Monitor angeht: Bringe wirklich erst mal in Erfahrung welches Modell (Hersteller und Modellbezeichnung) das ist.
Nicht jeder ist nämlich auch für relativ schnelle Spiele (wie Battlefield) geeignet.
Du willst sicherlich kein "Schweif" (Schlieren) sehen, weil eine Figur an dir vorbei läuft.

Jupp, ich habe tatsächlich nichts mehr. Meinen letzten PC hab ich vor nem Jahr zum ausschlachten an nen Freund verschenkt, die Firma gabs zu dem Zeitpunkt auch schon nicht mehr. (Maxdata, nicht unbedingt die High-Tech Maschine)
Das mit dem Monitor hab ich heute mal nachgefragt, mein Freund arbeitet nicht mehr bei Samsung. Den brauch ich also auch neu...
Kannst du selbst zusammen bauen, bzw. würdest du dir das zutrauen, oder soll der PC fertig geliefert werden?
Also nur noch anstöpseln und auf den Power-Knopf drücken?
Das sollte kein Problem sein, zumindest früher hatte ich eine ungefähre Ahnung und mein Alter Herr ist sonst noch IT-Techniker oder ich such mir nen Freund, der mir helfen kann.
Warum ich meinen Vater nicht frage ist, dass er mir in Sachen Ausstattung einfach zu konservativ ist, rein auf funktionalität ausgelegt.
Bevorzugst du ein bestimmten Hersteller? (Intel, AMD, NVIDIA; ASUS, Gigabyte, MSI uvm.)
Nein. Ich finde, das Gerät muss einwandfrei funktionieren, die Marke ist mir dabei egal. Ich war früher immer n Intel und NVIDIA "Fan", aber um ehrlich zu sein, ist mir das in zwischen egal, wer es hergestellt hat, wenn es funktioniert.
Soll der PC möglichst leise sein, oder macht es nichts wenn er deutlich Wahrnehmbar ist? (Besonders Leise Komponente sind in der Regel teurer.)
Und die besonders leisen CPU-Kühler haben ein hohes Gewicht, das schließt ein Versand im eingebauten Zustand häufig aus.
Gute Frage: Also wenn man da ne deutliche mehrinvestition Tätigen muss, gäbe es die Möglichkeit, so etwas einfach nachzurüsten?
Oder ist da der Tag des Kaufs entscheidend, da die teile sonst überhitzen würden und sich deshalb was kleineres kauft?
Weil wie gesagt, ich möchte möglichst keine Abstriche machen müssen :)
Erst mal als grobe Orientierung:
Monitor: ca. 150€ (Dafür gibts gute 22-24" Gamer-Monitore)
Maus + Tastatur: ca. 80€ (geht auch günstiger, je nach Anspruch, hab mal ein Mittelmaß genommen)
Betriebssystem: ca. 80€ (Win7 Home Premium 64Bit OEM/SystemBuilder)
Bleibt für den Rechner selbst ca. 690€ übrig.
Der Zusammenbau beim Händler würde zwischen 20€ und 100€ kosten. Dies ist von Händler zu Händler verschieden.
Das ist schonmal ne übersicht, vielen Dank, aber wenn 1-2 Euro mehr anfallen, hab ich damit wie gesagt auch kein Problem.
Willst du den PC möglichst bald kaufen, oder würdest du auch noch den ein oder anderen Monat warten?
Warten lohnt sich bei PCs eigentlich immer. Deswegen empfiehlt es sich einen neuen PC erst dann zu kaufen, wenn der alte nicht mehr ausreicht.

Noch dieses Jahr (irgendwann zwischen August und November), erscheinen die neuen CPU-Modelle von AMD.
Und die neue Grafikkarten Generation könnte es auch noch ins Weihnachtsgeschäft schaffen. (Mit den GraKas ist aber nicht sicher
Also kaufen wollte ich mir den Rechner dann so mitte Oktober, zum Release vor BF 3, bis dahin hab ich noch Zeit.


Beste Grüße und noch einmal vielen Dank,

Sönke
"Nichts auf der Welt ist zwangsläufig, außer der Abfolge von Tag und Nacht." - Helmut Schmidt

Homerclon
Posts: 604
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Mon, 25. Jul 11, 02:16

timejumper66 wrote:
Soll der PC möglichst leise sein, oder macht es nichts wenn er deutlich Wahrnehmbar ist? (Besonders Leise Komponente sind in der Regel teurer.)
Und die besonders leisen CPU-Kühler haben ein hohes Gewicht, das schließt ein Versand im eingebauten Zustand häufig aus.
Gute Frage: Also wenn man da ne deutliche mehrinvestition Tätigen muss, gäbe es die Möglichkeit, so etwas einfach nachzurüsten?
Oder ist da der Tag des Kaufs entscheidend, da die teile sonst überhitzen würden und sich deshalb was kleineres kauft?
Weil wie gesagt, ich möchte möglichst keine Abstriche machen müssen :)
Bei der Grafikkarte müsste man sofort darauf achten, da beim Wechsel von dessen Kühler fast immer Garantie und Gewährleistung erlischt. (AFAIR gibts ein oder zwei Hersteller bei denen die Garantie nicht erlischt.)

Bei allen anderen Komponenten, könnte man dies ohne Schwierigkeiten nachträglich machen.

Wenn man Komponenten haben will die nahezu unhörbar sind, dann gehts richtig ins Geld und man muss auch etwas aufwendigere Montagen in Kauf nehmen.
Aber bei kaum hörbare Komponenten ist der Aufpreis moderat.
Manchmal ist er auch gering bis kaum vorhanden.
Also kaufen wollte ich mir den Rechner dann so mitte Oktober, zum Release vor BF 3, bis dahin hab ich noch Zeit.
Wenn das so ist: Melde dich noch mal Ende September / Anfang Oktober.
Es bringt nichts jetzt einen PC zusammen zu stellen, wenn es noch 2 1/2 Monate dauert bis man ihn kauft. Zu mal in den nächsten drei Monaten von AMD die neue CPU-Generation erwartet wird. (sofern es nicht nochmal deutlich verschoben wird.)

Zudem ändern sich die Preise stetig, gut möglich das man bereits im Oktober einen Leistungsfähigeren PC bekommt als heute, für den gleichen Preis.

Aber du kannst dich in der Zeit nach Eingabegeräte und Monitore umschauen.
Für letzteres kann ich die Seite Prad.de empfehlen, wahrscheinlich die Experten im deutschsprachigen Raum, wenn es um Monitore geht.
Leider testen sie nur relativ wenige Modelle. (Die neusten Tests sind Kostenpflicht, aber die etwas älteren (gibt AFAIK kein festen Zeitraum ab wann) sind kostenlos abrufbar.)

Bei Eingabegeräte bin ich mit Produkte von Logitech sehr zufrieden, idealerweise gehst du auch in einen Laden und nimmst die Mäuse mal in die Hand, bzw. tippst Probeweise auf den Tastaturen herum.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

zazie
Posts: 3495
Joined: Mon, 7. Mar 05, 15:55
x4

Post by zazie » Mon, 25. Jul 11, 12:25

@timejumper66:
Schau dir doch mal diesen Link an. Weitere Infos und Beratung gibt's im entsprechenden Forumsthread bei ComputerBase. Die Vorschläge sind gewissermassen Gold wert, weil sie in den verschiedenen Preiskategorien immer wieder aktualisiert werden !

Viele Leute dort wählen also gemäss ihrem Budget die Teile aus, bestellen sie übers Internet und bauen die Kiste selbst zusammen. Oder sie bestellen bei hardwareversand.de, der den Zusammenbau für 20Euro anbietet.

timejumper66
Posts: 11
Joined: Mon, 6. Aug 07, 16:36
x3tc

Post by timejumper66 » Tue, 26. Jul 11, 23:34

Vielen Dank nochmal @Homerclon und auch @zazie.


Da mein erhoffter Rabatt auf den Monitor flach fällt, gucke ich mich bereits nach so einem um, aber noch zu warten ist vll tatsächlich nicht die dümmste Idee. Hab n paar Monitore gesehen, die mir gefallen haben, bin mir allerdings nicht sicher, wem bzw welchem Produkt man trauen kann.


Frage hier ist auch wieder, ob man den jetzt kaufen kann oder ebenfalls warten soll? Eigentlich erledigt sich diese aber auch schon wieder von selbst, da ich momentan eh nur nen Laptop habe.

Bei Prad.de ist mir der "LG W2361V" ins Auge gefallen, der wohl auch bei anderen Tests relativ gut abgeschnitten hat. Außerdem ist das Preis/Leistungs verhältniss wohl unschlagbar. Er wartet mit der schnellsten Reaktionszeiten aller von mir aufgeführten Monitore auf.
Einzig und allein Design Technisch nicht so meins, aber das tut dem Monitor ja nichts.


Im Test von Chip.de sind mir dann noch der "ASUS VK246H" und "ASUS VE248H" aufgefallen.

Bei dem ersteren, "ASUS VK246H", gefällt mir aber das Design nicht so gut, obwohl ich ihn immer noch hübscher als den LG finde. Dafür wartet er mir einer wohl tatsächlich eingehaltenen, sehr geringen Reaktionszeit im 3ms Bereich auf.

Beim zweiten, "ASUS VE248H", bin ich mir nicht sicher, da er zwar gute Werte hat und auch in den Tests nicht schlecht darsteht, einige nutzer aber von Ghosting Effekten gesprochen haben, und die möchte ich ehrlich gesagt nicht haben, da dies das Spielgefühl schon arg trüben kann. Der Vorgänger "VE246H" steht nicht mehr zum Verkauf oder ist zumindest nicht mehr neu zu finden.


Wenn euch noch ein anderer Monitor einfällt, könnt ihr mir den gern mal vorschlagen.

Wenn was gekauft wird oder ähnliches passiert, halte ich euch einfach auf dem Laufenden :)


Beste Grüße,
Sönke
"Nichts auf der Welt ist zwangsläufig, außer der Abfolge von Tag und Nacht." - Helmut Schmidt

Homerclon
Posts: 604
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Post by Homerclon » Wed, 27. Jul 11, 16:41

timejumper66 wrote:Bei Prad.de ist mir der "LG W2361V" ins Auge gefallen, der wohl auch bei anderen Tests relativ gut abgeschnitten hat. Außerdem ist das Preis/Leistungs verhältniss wohl unschlagbar. Er wartet mit der schnellsten Reaktionszeiten aller von mir aufgeführten Monitore auf.
Einzig und allein Design Technisch nicht so meins, aber das tut dem Monitor ja nichts.
Ich hab das kleinere Schwesternmodell, den W2261VP.
Die beiden sollten sich nicht groß unterscheiden.

Ich bin mit meinem jedenfalls vollkommen zufrieden.
Und kann nur bestätigen was im Prad.de-Test steht, alles was ich testen konnte, deckt sich mit ihren Angaben.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
saissem
Posts: 101
Joined: Fri, 19. Sep 03, 21:42
x3tc

PC Kaufberatung, bitte :-)

Post by saissem » Sat, 30. Jul 11, 18:31

Halli hallo,

wir suchen für meine Freundin einen PC und haben folgende Vorstellungen:
ca. 400,- Euro, wenn der PC wirklich gut ist, auch etwas mehr, auf alle Fälle unter 500,- Euro.
- multimediatauglich, HD nicht wirklich erforderlich
- Videos und einfache Spiele sollten gut laufen (X3-TC muss nicht ;-) )
- zukunftssicher (nicht dass man den Rechner in 2 oder 3 Jahren wegwerfen kann)
- Quad-Prozessor, ab 4 GB RAM, gute GraKa
- Betriebssystem inklusive (windows 7, home premium 64 bit)
- Monitor ist vorhanden, ein einfacher TFT mit VGA Anschluß, dieser reicht.

Wir haben uns folgende Rechner herausgesucht und wüßten gerne eure Meinung dazu
(bitte kein fachchinesisch ;-) á la: tausche doch die GraKa gegen eine XYZ, dann bekommst du beim Benchmark ABC 2% mehr Leistung):

http://www4.hardwareversand.de/articled ... &agid=1718

https://www.csl-computer.com/shop/produ ... 086&cPath=

Was haltet ihr außerdem von der Shopseite "agando-shop"?

Vielen Dank bereits im Voraus.

MfG

Loader009
Posts: 1398
Joined: Wed, 16. Jul 08, 17:44
x3tc

Post by Loader009 » Sat, 30. Jul 11, 18:55

Zuerst einmal, wir haben einen solchen Thread -> http://forum.egosoft.com/viewtopic.php?t=285916
Sogar noch auf der ersten Seite.
Ich hoffe ein Moderator schiebt das gleich dorthin :)

Ansonsten, was genau brauchst du und was hast du?
Monitor? Maus? Tastatur? Soundmäßiges?
Augenscheinlich kannst du keinen PC zusammenbauen, wenn du gleich auf einen Komplett-PC zugreifen willst.
Zu beiden Angeboten würde ich die Finger davon lassen. (Grafikkarte, Netzteil, Lautstärke?)
Dem Phenom II 955 würde ich nicht den Standardlüfter verbauen, er ist laut.
Zudem sind bei den Komplett-Angeboten vermutlich Software, die du nicht brauchen wirst. (Nero? Eine "Probeversion" von Word und Excel?)
Das alles ist dann mit im Preis, Finger weg sag ich!

Am besten ist, wenn man einen PC zusammenbauen lässt, aber die Komponenten selbst wählt.
Empfehlungen kann ich im Post leider nicht geben, da ich "outdated" bin und mich neu einarbeiten müsste. Zudem kenne ich mich mit möglicherweise guten Intel-Angeboten nicht aus.
Greetz

User avatar
saissem
Posts: 101
Joined: Fri, 19. Sep 03, 21:42
x3tc

Post by saissem » Sat, 30. Jul 11, 19:09

Vielen Dank zunächst einmal Loader :-)

@ Mod, verschieb den Thread ruhig :-)

Einen PC selbst zusammenbauen traue ich mir wirklich nicht zu.
Zudem ist es auch eine Frage der Garantie bzw. der Gewährleistung.

Was ist an den vorgeschlagenen PC konkret bzw. an ihren Teilen (GraKa, Netzteil) nicht gut?

Das Drum-Herum ist vorhanden (Monitor, Tastatur, Maus, Sound).

Ich würde persönlich zu einem AMD-Prozessor tendieren, wegen dem Preis-Leistungsverhältnis (wenn es noch das gleiche ist, wie vor vielen Jahren, als ich mich in dieser Materie noch besser auskannte :roll: )

Es soll ein solider, haltbarer (zukunftssicherer) und zuverlässiger PC sein.
Am besten mit Quad-Core oder zumindest tripleCore Prozessor; 4 GB Ram min. einer ordentlichen GraKa; min. 500 GB HDD; MultiCardreader; WLan wäre schön, muss aber nicht; etlichen USB-Anschlüssen und zwar nicht nur hinten...
am besten Windows 7 Home Premium 64 bit
(32 bit Anwendungen laufen darauf doch auch, oder?)

Office & Co Programme sind vorhanden.

Vielen Dank schonmal :-)

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”