Tipps für (ein) das kommende(s) X(4)3:TC

Allgemeine Diskussionen rund um X-BTF, X-Tension, X²: Die Bedrohung, X³: Reunion, X³: Terran Conflict und X³: Albion Prelude.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Locked
Sim_Son
Posts: 72
Joined: Mon, 8. Aug 05, 19:20
x3ap

Post by Sim_Son » Mon, 24. Jan 11, 13:01

Hallo @lle!

ich sehe hie habe viele leute viele wünsche und ideen und das ist sehr gut! :wink:

ich habe auch Treume die ich sehr warscheinlich nie sehen werde aber dazu will ich zuerst noch was sagen:

EGOSOFT!!! ihr habt mit X3 - TC Viele meiner Treume wahr gemacht!!!

Absolut Perfekte Arbeit geleistet!!!!!!!!!!!!! :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up:


so nun zu meinen ideen:

Vorwort

Mit X3-TC haben die Leute von Egosoft schon sehr viel ereicht! alsomeine ich das nicht bei der nächste serie (zb. X4) alles neu gemacht werden muss, ich sage das nicht nur weil mir das spiel sehr gefällt sondern weil ich früher eine eigenen Star Wars Mod (Spiel) auf Freelancer basis gebaut habe.

Ich weis wie viel energie man dafür brauch und wie aufwendig das ganze ist, wie schwer ist es so perfekte schiffe hin zu bekommen!

Ich sehe die Grafik also als grosser erfolg und die ganze atmosphere mit musik und umgebung ist der hammer.

Die schiffe habe einen verdammt Coolen Style bekommen und ich sage die können auch ein X4 ganz gut übernehmen!

also von mir aus realistisch gesehen, um was neues im spiel ein zu bauen so das die weltraum fahrt noch realistischer wäre, sind 2 warianten die ich für das X Universum sehe, aber die das spiel um ein viel faches erweitern würde!

Variante 1

viele habe hier darüber geredet die Cockpits wieder ein zu bauen, naja... die lösung von X3 TC finde ich sehr cool da man ja die Cockpits erspaart (Ist übrigens eine sch**** arbeit Cockpits zu bauen...)

Aber mein vorschlag wäre das man bei den schiffen die cockpits direkt im schiff einbaut so das nur die Kamera gewechselt werden muss.

Noch besser wäre es wen das spiel so umgebaut wird das man in den stationen und in den schiffen rumlaufen kann, ich würde es aber so machen das die die es nicht gerne tun über das menü an die verschiedenen stelle einer station oder des schiffes hinkommen.

das würde eine ziemlich grosse welt auf machen!

Beispiel 1

Ich würde mit den Marinen infanteristen selber auch die decks eines schiffes seubern können

Oder meine spiel figur so wie marines mit viele verschiedenen Handwaffen verbessern können,

Mehrere handwaffen Fabricken typen und eventuell auch die Stationen enterbar zu machen.

Man könnte dan auf einem Grossen schiff ZB nicht nur die Kampfsoftware für die Turrettes installieren das dan die billigste wariante anbietet sonder Marines dafür einsetzte die eine entsprechende ausbildung genossen haben, und viel besser treffen als die Software.

Ausser dem müsste ich bei einem Grosskampfschiff mehrere leute einstellen, da es wirklich unrealistisch ist aleine so ein schiff steuern zu können, also würden die leute auch bezahlt werden müssen, ich meine das ganze würde dan viel realistischer und interessanter aussehen!

auch bei meinen station komplexe müssten das Leute eingestellt werden die die ausbildung dafür genossen haben und das ganze kontrolieren und benachrichtigen wenn ettwas los wäre, ZB einen angriff auf die station.

Das mit rum laufen ist sehr warscheinlich einen traum aber das man leute einstellen muss ist eher denkbaar obwohl das ganze viel realistisch wirken würde!

Variante 2

die variante sehe ich eigentlich als sinnvoller und würde das universum realistischer gestalten und das ganze würde noch grösser wirken.

Das was ich jetzt sagen will finde ich muss umbedingt das X Universum bescheftigen denn die systemen shenen zu klein aus sorry ist meiner meinung nach so...

sie sehen seh cool aus aber die sind so klein....

man arbeitet also mehr an den systemen:

als erstes würde ich die tore weg nehmen und die als Coordinaten für den sprungantrieb ersetzen... meiner meinung nach bilden die tore so einen schachtel aus den system, man müsste also für den system sprung jedes schiff damit ausrüsten,

ich sehe da 2 Antrieb systemen:

die eine die nur bis zum nahe stehende system bringen kann (das würde die frachter nicht verhindern den verkaufsweg witerhin zu machen wie bis her und der andere der weitere sprünge machen kann.

das aber nur wen man die Coordinaten für den sprung gefunden hatt.

die könnte man auf den stationen bei den öffentlichen datenbanken finden und gewisse coordinaten nur über das militär oder polizei bekommen, weil man freund ist oder weil man die fähigkeit hat es zu hacken :)

die systemen würden schon mal grösser aussehen, was man aber noch machen könnte ist bei den schiffen noch die reise geschwindigkeit ein zu bauen. so das ich im system selber weitere distanzen fliegen kann...

so könnte man ein asteroiden feld um den Planet bauen können und das suchen der asteroiden noch interessanter gestalten ZB mit asteroiden die nichts raus geben man müsste also besser suchen und man hätte die systemen nicht so schnell erforscht.

man müsste dann cruisdisruptor raketen haben um ein schiff aus der reise geschwindigkeit zu bekommen.

So hätte man mehr platz für die stationen und schlachten durchzuführen.

Man könnte dann auch wählen ob die station nahe dem orbit des planeten sein soll oder weiter entfernt, also atmospheren mässig sicherlich Gigantischer.

Man muss ja nicht umbedingt auf die planeten landen können aber ZB um sie rumfliegen oder meinen Komplex neben des Mondes eines planeten zu bauen das wäre doch riesig und ich meine das X universum hat die qualitäten das zu bekommen nur die sektor karte müsste so gebaut werden das man weiter weg zoomen kan so das man alles darauf auch sehen kann

Die systemen sind leider immer noch so gestaltet wie in X2 es wäre soooooooo Cool wen das grösser wäre!


Mein Traum?

alles was ich bis her geschrieben habe nur das man dazu mit den schiffen die atmosphere eines Planeten eintreten kann und auf der oberfläche landen kann, dort gewisse bergbau materialien findet die man im All zb nicht finden kann...

auf der oberfläche station komplexe bauen kann die dan mit fahrzeugen belifert werden.

die Grössere schiffen im all nur mit schuttle beliefert werden können und damit die stationen im all oder das ganze umgekehrt

Na ja ich könnte noch mehr davon erzählen aber dan würde das ganze ein Roman und das will ich net.

Lieber Gruss an alle!

Simy

PS. Hört nie auf zu treumen! den treumen giebt Hoffnung und eine ziel im leben! :wink:

zardoz1
Posts: 650
Joined: Sun, 27. Nov 05, 18:06
x3tc

Post by zardoz1 » Sun, 30. Jan 11, 17:48

Hmm bei Build gibt es ein echtes Ärgernis für mich.

Ich mag große Komplexe, weil die irgendwie krass aussehn. Nur darf man die natürlich nicht in Sichtweite aufstellen, weil sonst wirds eine Ruckelorgie.
Man könnte zwar die Komplexe kompakter bauen, aber das würde das Beeindruckende rausnehmen.

Also was ich wirklich will ist. Minen mittels Kommando per Traktorstrahl verschieben können, am besten mit Wegpunkten. Den Ansatzpunkt für den Traktorstrahl sollte man auch bestimmen können.
Wäre doch auch mal ein toller Anblick, wenn man so 20-100 Minen gleichzeitig mit M6 oder Transportern verschiebt und die sich dann zu einem schönen Muster anordnen lassen. :)

Und man sollte auch noch 100km außerhalb der Ekliptik die Möglichkeit haben, 50 Meter Schritte zu sehen.

User avatar
J.C
Posts: 296
Joined: Sun, 16. Mar 03, 16:24
x3tc

Post by J.C » Sun, 30. Jan 11, 18:44

Das wär ja gar nicht mal eine so große Änderung...
Mein Vorschlag wäre eine Art "Baukasten-Modus" für den Komplexbau.

Ich finde es sehr umständlich die Fabriken mithilfe der 3D-Engine und einem Schiff direkt im Weltraum anzuordnen und auszurichten - zumindest wenns schön werden soll.
Es wäre einfacher die Fabriken in einem seperaten Fenster (aufgemacht als Computerterminal o.ä.) als schematische Blaupause anzuordnen. Mit Raster- und Einschapppunkten, frei beweglicher Kamera und freieingebbaren Koordinaten. Zusätzlich eine Möglichkeit bereits verbundene Fabriken zu einem "Mastermodul" zusammenzufassen, welches dazu dient die zig Fabriken durch ein graphisch weniger komplexes Modell zu ersetzen.

zardoz1
Posts: 650
Joined: Sun, 27. Nov 05, 18:06
x3tc

Post by zardoz1 » Sun, 30. Jan 11, 18:52

Nun ein Raster hast du bereits, Einschnapppunkte auch, sind ja alle 50 Meter.
Fabriken symmetrisch anzuordnen geht sehr flott und dauert auch nur ein paar Sekunden...wenn man die Abstände kennt, die man mindestens einhalten muss. Aber das kann man ja prima vorher einmal ausprobieren und sich dann aufschreiben.
Der Grundkomplex besteht ja sowieso immer aus den gleichen Fabriken.

Minen brauchen einen Abstand von 4,6 km, wenn man sie anordnen möchte.

Aber einggebbare Koordinaten wären natürlich schon schön.

User avatar
J.C
Posts: 296
Joined: Sun, 16. Mar 03, 16:24
x3tc

Post by J.C » Mon, 31. Jan 11, 02:16

Klar wenn man weiß wie, ists leicht:
http://forum.egosoft.com/viewtopic.php? ... t=#2786910
Aber sich das zurecht zu fummeln nervt.
Je größer die Komplexe werden, umso einfacher wirds wiederum weil sich allein aus der Wiederholgung eine gewisse makroskopische Schönheit ergibt.

Das Raster ist aber Mist,
a) beginnts nicht immer auf 0,0,0 (Tipp: eigenes Schiff als Anker verwenden und per Schubdüsen auf 0,0,0 setzen)
b) ist die Koordinatenanzeige zu ungenau (nur 3 Ziffern)
c) ist die Schrittweite nicht einstellbar

Die Einschnapppunkte sind ebenfalls recht unnütz weil sie nicht zur Länge der Verbindungsrohre passen und z.B auch die Lage der Anschlusspunkte nicht bei allen Fabs auf der gleichen Höhe liegt.

Ausprobieren und Laden nervt auch. Blaupause angucken und verändern wär schöner (Notlösung: FCC Skript in X3RU)^^
Ich finde mit jedem 3-D Editor / CAD-Programm ist es einfacher zu schönen Ergebnissen zu kommen.

Da fällt mir auf.... der Thread ist ja uralt und ich hab meinen Senf ja bereits dazugegeben - hatte ich ganz vergessen:
http://forum.egosoft.com/viewtopic.php? ... t=#2857481
http://forum.egosoft.com/viewtopic.php? ... t=#2859881

Stargamer77
Posts: 250
Joined: Tue, 4. May 10, 18:39
x3tc

Post by Stargamer77 » Mon, 31. Jan 11, 12:32

Ich hab mir jetzt nicht alles durch gelesen war mir doch für`s erste zu viel :roll:

Aber meine Idee meinerseits wäre da das das Spieler HQ , wen`s mit ins Spiel kommt, doch noch mit einen LABORSYSTEHM nachgerüstet werden könnte so als Plot-Belohnung mit dem man dann aus gasammelten Blaupausen komplet eigene Raumschiffe entwerfen kann so al a Spore oder so wie wäre das den 8)

Ich mein in X3TC haben die argonischen OTAS auch ne eigene Schiffskolektion warum nicht auch die "Spieler"-Firma :wink:

Wo ich schon mal da bei bin der Spieler solte auch ne eigene Firma gründen können die dann auch als solche wargenomen wird und die Schiffe bekommen dann auch automatich die firmenkennung beim Kauf und beim Nachbau :D

Z.b. : stad Ihr Zentaur :arrow: CTC Zentaur.

Die weitere Benennung kann der Spieler ja immer noch ändern.
Ich bin hauptberuflich Pessimist und rechne mit allem daher bin Ich schwer zu überaschen.
;-P

User avatar
J.C
Posts: 296
Joined: Sun, 16. Mar 03, 16:24
x3tc

Post by J.C » Mon, 31. Jan 11, 13:30

Stargamer77 wrote: Aber meine Idee meinerseits wäre da das das Spieler HQ , wen`s mit ins Spiel kommt, doch noch mit einen LABORSYSTEHM nachgerüstet werden könnte so als Plot-Belohnung mit dem man dann aus gasammelten Blaupausen komplet eigene Raumschiffe entwerfen kann so al a Spore oder so wie wäre das den 8)
Na komplett eigene Raumschiffe... ich weiß nicht - aber zusammenbauen aus Komponenten.
Ich hab schon in Earth 21x0 immer gern die Panzer und Mechs zusammengebastelt.

jaenia
Posts: 2167
Joined: Thu, 22. Dec 05, 18:50
x3

Post by jaenia » Mon, 31. Jan 11, 13:33

Wie wäre es mit einer Versicherungsfirma wo man seine Schiffe
und Frachter Versichern kann ?
Bei Abschuss wird dann das versicherte Schiff ersetzt. Natürlich komplett
mit Ausrüstung und Fracht. :P

Stargamer77
Posts: 250
Joined: Tue, 4. May 10, 18:39
x3tc

Post by Stargamer77 » Mon, 31. Jan 11, 13:59

J.C wrote:
Stargamer77 wrote: Aber meine Idee meinerseits wäre da das das Spieler HQ , wen`s mit ins Spiel kommt, doch noch mit einen LABORSYSTEHM nachgerüstet werden könnte so als Plot-Belohnung mit dem man dann aus gasammelten Blaupausen komplet eigene Raumschiffe entwerfen kann so al a Spore oder so wie wäre das den 8)
Na komplett eigene Raumschiffe... ich weiß nicht - aber zusammenbauen aus Komponenten.
Ich hab schon in Earth 21x0 immer gern die Panzer und Mechs zusammengebastelt.
Ja aus Komponenten verschiedener Blaupausen wie etwa ne TS mit nem TM kreuzen oder ein TL mit nem M1 oder M2 oder noch besser ne M1 mit ner M2 u.s.w. ... :D

Auserdem solten bei der verladung von Waffen und Ausrüstung ne Abfrage kommen ob es als Schiff´s Inventar eingebaut oder als Fracht verladen werden soll ich fins nämlich dämlich das in den Kanzeln steckende Waffen Frachtraum beanspruchen :sceptic:
Last edited by Stargamer77 on Mon, 31. Jan 11, 14:04, edited 1 time in total.
Ich bin hauptberuflich Pessimist und rechne mit allem daher bin Ich schwer zu überaschen.
;-P

Bedachto
Posts: 1076
Joined: Fri, 17. Oct 08, 11:24
x3tc

Post by Bedachto » Mon, 31. Jan 11, 14:01

Ich bin kein großer Fan von Playstation at Home....bezahl hier ,bezahl da...
Irgendwie fühle Ich mich aber dort,als sei Ich auf einem Planeten gelandet.
Teilweise kann man sogar den Eindruck gewinnen (aufgrund der Kleidung anderer) ,mit anderen x3lern auf einem Planeten zu sein.
Vom Prinzip her könnte mich so eine Implementierung in ein zukünftiges Raumschiffspiel schon begeistern.
Kommunizieren und ein paar Spiele für den Zeitvertreib zwischendurch,warum nicht ?
Frieden?- oder Remis?

Akkarim
Posts: 129
Joined: Tue, 5. Feb 08, 21:26
x3tc

Post by Akkarim » Wed, 2. Feb 11, 14:34

Zum Thema Build:
Warum sollte man weiter einzelne Fabriken bauen? Das macht doch in keinster weise sinn, es ist viel mehr übrig gebblieben aus den vorigen X-Teilen. Viel sinnvoller ist es doch eine Grundstation zu haben an die man einzelne Bauteile anbaut, nicht mit Komplexbauteilsätzen mit externen eigenen Fabriken, sondern eher wie im RL an der ISS, Module die angebaut werden.
Man könnte Fabrikmodule, Sonnensegel und Farmen, aber auch Schildverstärker, Waffenplattformen und Hangars bzw. Docks für GKS anbauen.
Einzig Minen auf Asteroiden müsste man weiterhin mit einer Mine mit der Station verbinden.

susi sorglos
Posts: 844
Joined: Mon, 2. Nov 09, 23:48
x3tc

Post by susi sorglos » Wed, 2. Feb 11, 15:30

Stargamer77 wrote:...Ja aus Komponenten verschiedener Blaupausen wie etwa ne TS mit nem TM kreuzen oder ein TL mit nem M1 oder M2 oder noch besser ne M1 mit ner M2 u.s.w. ... :D ...
Forschung/Entwicklung wär echt schön
es wurde aber schon mal von einem Moderator erläutert
jedes Schiff,jede Waffe,jedes Schild was du entwickeln und selbst bauen möchtest,muß vorher ins Spiel gebracht werden
bei der Bandbreite an Vorschlägen ... ne ganze menge Arbeit ...
interessant - mit sicherheit

mfg.
susi
Eingebüßt ist auch Gehandelt !

Stargamer77
Posts: 250
Joined: Tue, 4. May 10, 18:39
x3tc

Post by Stargamer77 » Thu, 3. Feb 11, 00:13

Bei Spore klapt es gans gut (hatte ea mal ausgeliehen :roll: ) und wenn man alle Schiffe wechle in ein ewentuelles X4 komt von anfang an in Module aufteilt über die man dann nach der Demontage frei verfügen kann ...

... also ich stelle mir das so vor :

1.: Schiffsklasee wählen in der das angastrebte Schiff später sein soll also ob Jäger,TS-Frachter,TM-Frachte, Korvette, Fregate,TL-Frachter, Träger, Zerstörer oder Schlachtschiff. (Oder noch größer :wink: )

2.: Durch gezielte verwendung innere Systheme wie Frachtraum-, Tribwerks-, und Ruder- Modulen die gewünschten Werte ereichen.
Wobei auch die Schiff`s eigene Energiequelle nicht fehlen darf.

3.: Das selbe bei äuseren Module wie Kanzeln und Schilde wobei hierbei die Anzahl durch die anzahl der verwendeten Blaupausen begrenzt wird wie zum Beispiel wenn man eine Colosus mit einer Titan vereint hat man ein Schlachtschiff mit der Waffenanzahl beider Schiffe und wenn man da dann noch ein Mammut rein mischt kommen da noch mal 4 Kanzeln dazu plus ST Frachtraum.

4.: Das Aussehen wobei frei aus den Teilen der verwendeten Blaupausen gewält werden darf wobei die Anordnung, Ausrichtung (z.B. Kanzeln) und im begrenzten maße auch größe angapast werden können.Die maximale Größe wird durch das Schiffsmaterial begrenzt welches sonst deim bau der eizelnen Schiffe hätte verwendet werden müßen man kann es aber auch kleiner machen bis an die Grenze an dem es für die Schiffssystehme zu knap wird.

5.: der Testlauf wobei das HQ ein Prototyp aus wirft das getestet werden kann.

Die Art der Bewaffnung hängt dabei von der Art der Blaupausen ab und ob jetzt nur Argonische oder auch Paranidische oder andere verwendet wurden.Bei den Schilden wird dann noch mal die anzahl der stärgsten Schilde verwendet das heist wie im Beispiel (unter 3.:) 3 *2GJ +4*2GJ wobei die 200MJ, da kleiner als 2GJ wegfallen.

Und past der Pott danach nich mehr durchs Tor naja dan eben zurück ans Zeichenbrett :D

Wie wäre das :idea:
Ich bin hauptberuflich Pessimist und rechne mit allem daher bin Ich schwer zu überaschen.
;-P

User avatar
J.C
Posts: 296
Joined: Sun, 16. Mar 03, 16:24
x3tc

Post by J.C » Thu, 3. Feb 11, 02:15

... völlig overpowered.

Der Schiffsytp sollte bereits die Grenzwerte an installierbaren Waffen, max Geschwindigkeit, Frachtraum, Energiequelle, Hangar, etc. vorgeben.

Abhängig von der installierten Energiequelle (Kostenfrage) steht dann ein bestimmtes Maß an Leistung zur Verfügung weches für Schilde, Antrieb, Waffen verwendet werden kann.
Den zur Verfügung stehenden Raum müssen sich Energiegenerator, Hangarplätze, Frachtraum und Geschützkanzeln aufteilen.

Wendigkeit und Beschleunigung hängen sowohl von Antreibsenerige, als auch der Anzahl installierter Waffen/ Frachtraumslots ab.

Die KI-Schiffe würden sich ebenfalls aus diesem Baukasten zusammensetzen. Die Rasse definieren dabei die Basismodelle bezüglich Aussehen und Grundcharakteristik.

Die Grafische Adaptierung der verschiedenn Austattungsvarianten dürfte schaffbar sein, wenn man eine betimmte Sektion des Schiffes verlängerbar macht und bei mehr Frachtraum /Hangrplätzen diese Sektion vervielfacht. Waffenkanzeln werden ja nur "aufgeklebt" und den Rest muss man dem Schiff ja nicht unbedingt ansehen können.

Akkarim
Posts: 129
Joined: Tue, 5. Feb 08, 21:26
x3tc

Post by Akkarim » Thu, 3. Feb 11, 12:34

Also Spore ist ein eher schlechter vergleich. Denn dort war es egal was man agebaut hat, mann hätte auch einfach einen einzigen Quader hinsetzen können.
Bei X muss ein Ort feststehen an dem das Cockpit ist, es müssen Waffenbuchten feststehen, vielleicht müssen sogar die Schilde und Strukturbereiche in Schadensgruppen (Heckschaden, Frontschaden, Seitenschaden usw.) unterteilt werden.

Spore brauchte nur ein optisches Design, X brauch ein echtes Raumschiff, das sind recht unterschiedliche Vorraussetzungen.


Um ehrlich zu sein, ich würde keine eigenen Schiffe bauen wollen. Färben? Ja, so genau wie möglich! Wappen drauf? Klar!
Aber eigenen Schiffe konstruieren? Das bedeutet das alle anderen Schiffe letztlich überflüssig werden. Es gibt dann keine unterschiedlichen Schiffe mit verschiedenen Stärken und Schwächen, es gibt nur noch das eine Schiff das man selber perfekt erbaut hat, das wird unglaublich langweilig.

Locked

Return to “X Trilogie Universum”