X-Romane: Diskussion

Der kleine Teladi aus dem X-Universum hat Gesellschaft bekommen - hier dreht sich jetzt auch alles um das, was die kreativen Köpfe unserer Community geschaffen haben.

Moderators: HelgeK, TheElf, Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
HelgeK
Posts: 1484
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x2

Re: X-Romane: Diskussion

Post by HelgeK » Thu, 15. Jul 21, 14:53

FritzHugo3 wrote:
Sun, 20. Jun 21, 03:43
Ich bin auch recht überzeugt, das Helge eine Menge Einfluss auf Egosoft und deren X Hintergrundinfos in den Spielen hatte. Ich meine, das auch irgendwo gesehen/gelesen zu haben. Ist alles schon ne Weile her.
Die grundlegende Backstory und die Völker (mit Ausnahme der Khaak, der Sohnen und des Alten Volks) gab's schon, als ich zu X hinzustieß. Was es noch nicht gab, waren bis in die Tiefe ausgearbeitete Details und die genauen historischen Hintergründe; ich hatte seinerzeit versucht, in all das ein wenig Logik reinzubringen. Es gab auch noch keine namentlichen bekannten Hauptdarsteller - der Spieler hatte in X-btf z.B. keinen Namen. Kyle Brennan, Elena Kho und viele andere Charaktere kamen erst nach meinen ersten X-Roman hinzu. Auch eine ganze Reihe von Sektorennamen stammen von mir aus dieser Zeit. Ab X2 hat Egosoft dann viele eigene Charaktere und Details hinzugefügt, die sich in der Folge zum heute bekannten und geliebten X-Universum vermengten :-)

Cheers,
Helge
Image

Private Hudson
Posts: 172
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3ap

Re: X-Romane: Diskussion

Post by Private Hudson » Fri, 16. Jul 21, 22:32

HelgeK wrote:
Thu, 15. Jul 21, 14:41
Nein, die Khaak kamen zuerst in meinem Roman "Nopileos" vor und sind von Egosoft für X2 aufgegriffen worden.
Helge
Hallo,

ja "Nopileos" ist auch ein sehr umfangreicher Roman den du nicht erst nach der Veröffendlichung von X² schreiben konntest. Schön das zu erfahren und dann stellt sich auch nicht mehr die Frage wer zuerst da war, " der Teladi oder das Ei". Ich kann mich noch an die Ankündigung des neuen Spieles "X²" erinnern und dann die doch sehr späte Erscheinung im Handel. Es wurde ewig verschoben und nervte schon aber das warten hatte sich gelohnt. Spiel und Roman waren super. Das Spiel war durchgespielt und der Roman war durchgelesen, doch der Anschluss zum nächsten Spiel war nicht ganz gelungen. Ich denke es fehlt vielleicht noch ein "Nopileos 2" denn "Yoshiko" spielt zwar im X³ Universum, ist aber auch ein weiter Sprung in der Geschichte. :)
X-BFT, XT, X²,X³ bringen dich in eine andere Welt.....genieße es !!!!!

FritzHugo3
Posts: 4095
Joined: Mon, 6. Sep 04, 17:24
x4

Re: X-Romane: Diskussion

Post by FritzHugo3 » Sun, 18. Jul 21, 17:21

HelgeK wrote:
Thu, 15. Jul 21, 14:53
FritzHugo3 wrote:
Sun, 20. Jun 21, 03:43
Ich bin auch recht überzeugt, das Helge eine Menge Einfluss auf Egosoft und deren X Hintergrundinfos in den Spielen hatte. Ich meine, das auch irgendwo gesehen/gelesen zu haben. Ist alles schon ne Weile her.
Die grundlegende Backstory und die Völker (mit Ausnahme der Khaak, der Sohnen und des Alten Volks) gab's schon, als ich zu X hinzustieß. Was es noch nicht gab, waren bis in die Tiefe ausgearbeitete Details und die genauen historischen Hintergründe; ich hatte seinerzeit versucht, in all das ein wenig Logik reinzubringen. Es gab auch noch keine namentlichen bekannten Hauptdarsteller - der Spieler hatte in X-btf z.B. keinen Namen. Kyle Brennan, Elena Kho und viele andere Charaktere kamen erst nach meinen ersten X-Roman hinzu. Auch eine ganze Reihe von Sektorennamen stammen von mir aus dieser Zeit. Ab X2 hat Egosoft dann viele eigene Charaktere und Details hinzugefügt, die sich in der Folge zum heute bekannten und geliebten X-Universum vermengten :-)

Cheers,
Helge
Ich sehe das so. Egosoft hat die Skelettstrucktur einer Story gehabt und du hast mit den vielen Büchern den ganzen Rest des Körpers gebaut. Von Muskeln, Haut, Augen... Das Wesen/"Selle".
Geschichtliche Hintergründe und Zusammenhänge, ohne die existiert ein Universum nur höcht oberflächlich.

Schade das die Story in X-Spielen eher eine untergeordnete Rolle spielt. Aber ist klar, das erstens die Macher das wohl nicht wollen und zweitens ein kleines Studio kein Mass Effect im X-Universum abliefern können. (zusätzlich zu den bisherigen Möglichkeiten einer Handels, Bau Simullation. Dazu braucht man einfach mehr als hundert Mitarbeiter und 30 Mio. oder so.
Ich fordere mehr und vorallem gerechtere Verteilung von Keksen und Süßkram für die "Magischen 20"! Daher wählen Sie jetzt die DPFGKV, die Deutsche Partei für gerechtere Keks - Verteilung!

User avatar
HelgeK
Posts: 1484
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x2

Re: X-Romane: Diskussion

Post by HelgeK » Mon, 19. Jul 21, 09:45

Private Hudson wrote:
Fri, 16. Jul 21, 22:32
Ich denke es fehlt vielleicht noch ein "Nopileos 2" denn "Yoshiko" spielt zwar im X³ Universum, ist aber auch ein weiter Sprung in der Geschichte. :)
Ja stimmt, ein "Nopileos 2" fehlt wirklich noch. Ich hätte das Buch auch schreiben wollen, aber es kam anders. Alle Bücher ab "Nopileos" sind ja ursprünglich bei Panini-Dino erschienen, und dort hatte man sich gewünscht, dass die folgenden Romane a) kürzer werden, und b) die Handlung in der Zeitperiode des jeweils aktuellen Spiels abläuft. Daher kommt der große Zeitsprung zwischen N und Y.

Cheers,
Helge
Image

FritzHugo3
Posts: 4095
Joined: Mon, 6. Sep 04, 17:24
x4

Re: X-Romane: Diskussion

Post by FritzHugo3 » Mon, 19. Jul 21, 16:56

Ich stelle mir das schwer vor nach der Original-Serie dann geschlichtlich 1000 Jahre in die Zukunft um was zu Rebirth und X4 zu schreiben.
Irgendwie fühle ich mich den neueren Titel Emotional einfach nicht so nahe, wie den alten Teilen.

Nur mal so aus Neugier und rein theoretisch. Würdet ihr euch (also alle Leser) denn lieber ein Buch zu den neuen Spielen wünschen oder lieber weiterhin im alten X bleiben wollen?
Ich fordere mehr und vorallem gerechtere Verteilung von Keksen und Süßkram für die "Magischen 20"! Daher wählen Sie jetzt die DPFGKV, die Deutsche Partei für gerechtere Keks - Verteilung!

User avatar
arragon0815
Posts: 11742
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17
x4

Re: X-Romane: Diskussion

Post by arragon0815 » Mon, 19. Jul 21, 18:17

Ich denke zu dem neuen Universum X4 müsste Helge erst mal einen Haufen Hintergrund erfinden, denn es gibt das alte nicht mehr. Keine festen Strukturen, keinen Handlungsstrang bei dem man sagen könnte es geht im X5 da weiter.

Da gäbe es viel zu tun... :D

..aber wie ich schon erwähnte gefällt mir das neue Universum, noch mehr gefallen würde es aber wenn man da die oben zitierte Struktur rein bringen würde....und Boronen :D
Momentan ist es völlig Egal als was man startet, die Verbindung zu der eigenen Fraktion ist doch sehr lose gehalten und eigentlich weis man gar nichts mehr...

...und dann müsste Egosoft das auch erst übernehmen was Helge so zusammen schreibt, sonst hätte es keinen Zweck.

...denke ich :wink:

Andererseits bietet das auch die Möglichkeit genau wie das Spiel komplett von vorne zu beginnen, neue Handlungsstränge und den Neuaufbau der Fraktionen zu entwerfen und der Spieler/Leser ist von Anfang an dabei...

Aber wie ich schon sagte, für mau und ohne finanziellen Ausgleich was zu schreiben würden wohl die wenigsten machen... :roll:
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

Uwe Poppel
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 1567
Joined: Sun, 4. Sep 05, 03:03
x4

Re: X-Romane: Diskussion

Post by Uwe Poppel » Mon, 19. Jul 21, 21:40

FritzHugo3 wrote:
Mon, 19. Jul 21, 16:56
Ich stelle mir das schwer vor nach der Original-Serie dann geschlichtlich 1000 Jahre in die Zukunft um was zu Rebirth und X4 zu schreiben.
Irgendwie fühle ich mich den neueren Titel Emotional einfach nicht so nahe, wie den alten Teilen.

Nur mal so aus Neugier und rein theoretisch. Würdet ihr euch (also alle Leser) denn lieber ein Buch zu den neuen Spielen wünschen oder lieber weiterhin im alten X bleiben wollen?
Tausend Jahre? Da steckt aber Fritz nicht sehr gut in der X-Geschichte drin... :roll:
Kyle Brennan landet 742 (= 2912) im X-Universum. 782 (= 2947) sind alle Tore plötzlich tot. Aktuell spielt X4 im Jahr 825, fünf Jahre nachdem einige Tore wieder funktionieren. Also gerade so etwas mehr als acht Jahrzehnte. :wink:

Buch-Wunsch an Helge: Nopileos II :wink: ... und für X5 dann eine neue Geschichte mit X4 als Hintergrund mit neuen Charakteren. :lol:

FritzHugo3
Posts: 4095
Joined: Mon, 6. Sep 04, 17:24
x4

Re: X-Romane: Diskussion

Post by FritzHugo3 » Tue, 20. Jul 21, 04:38

Uwe Poppel wrote:
Mon, 19. Jul 21, 21:40
FritzHugo3 wrote:
Mon, 19. Jul 21, 16:56
Ich stelle mir das schwer vor nach der Original-Serie dann geschlichtlich 1000 Jahre in die Zukunft um was zu Rebirth und X4 zu schreiben.
Irgendwie fühle ich mich den neueren Titel Emotional einfach nicht so nahe, wie den alten Teilen.

Nur mal so aus Neugier und rein theoretisch. Würdet ihr euch (also alle Leser) denn lieber ein Buch zu den neuen Spielen wünschen oder lieber weiterhin im alten X bleiben wollen?
Tausend Jahre? Da steckt aber Fritz nicht sehr gut in der X-Geschichte drin... :roll:
Kyle Brennan landet 742 (= 2912) im X-Universum. 782 (= 2947) sind alle Tore plötzlich tot. Aktuell spielt X4 im Jahr 825, fünf Jahre nachdem einige Tore wieder funktionieren. Also gerade so etwas mehr als acht Jahrzehnte. :wink:

Buch-Wunsch an Helge: Nopileos II :wink: ... und für X5 dann eine neue Geschichte mit X4 als Hintergrund mit neuen Charakteren. :lol:
Mir war so als war Rebirth ca. 1.000 jahre später, mehr oder weniger. Mir ist so, als habe ich das von bernd im Ohr aus nem Video von vor Jahren (ich glaub, da wars noch nicht released).

___
"..aber wie ich schon erwähnte gefällt mir das neue Universum, noch mehr gefallen würde es aber wenn man da die oben zitierte Struktur rein bringen würde....und Boronen :D
Momentan ist es völlig Egal als was man startet, die Verbindung zu der eigenen Fraktion ist doch sehr lose gehalten und eigentlich weis man gar nichts mehr... "

Evtl. ist genau das, weshalb einige so bisschen die "Seele"/Wesen vermissen. Die Bindung ist nicht mehr, wie sie war. Die Völker und Figuren sind mehr oder weniger bedeutungslos und austauschbar.
Ein Neustart birgt ungemeines Potential, da hast du recht aber ob dieses gefüllt und genutzt wird, bleibt noch abzuwarten.

Wäre das Studio größer, fände ich ein X5 mit mehr Rollenspiel und Story Elementen sehr reizvoll. Aber ich denke, damit würde sich Egosoft weit übernehmen. Es soll schon weiterhin ein X sein, also KEINE Egoshooter Elemente. Im Prinzip kann man Mass Effect nehmen und überall da, wo Shooter ist, ein Raumschiff nehmen. Aber das ganze drum herum, die Citadelle (die X4 Raumstationen), die war voller Leben und Unterhaltungen. Dialoge, die viele Geschichten erzählen, die echt anfühlen.

Was wäre das geil die ganzen Bücher mal spielen zu können grins. Auch wenn die in der Vergangenheit spielen, so kann man aus ihnen ja neue Geschichten entwickeln.

Na ja, wird eben ein Wunschtraum bleiben ;-).
Ich fordere mehr und vorallem gerechtere Verteilung von Keksen und Süßkram für die "Magischen 20"! Daher wählen Sie jetzt die DPFGKV, die Deutsche Partei für gerechtere Keks - Verteilung!

Post Reply

Return to “Kreative Zone”