Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
Starbori
Posts: 1634
Joined: Wed, 30. Aug 06, 13:07
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Starbori » Mon, 18. Jul 22, 20:39

Omnius10 wrote:
Mon, 18. Jul 22, 19:37
Eine Xenon unterfraktion zu der man Kontakt aufnehmen kann (am besten im Rahmen einer netten Story) , und dann Handel betreiben oder auch deren Schiffe kaufen kann, sozusagen weiterentwickelte Xenon die ihre strikt feindliche Haltung abgelegt haben und Kontakt zu den Völkern suchen.
Nun, die Entwicklung im Kosmos schreitet mit großen Schritten voran und ich glaube nicht, dass sie bei den Xenon eine unausweichliche Ausnahme macht. Wie auch immer, es ist ein altbekanntes Sci-Fi-Thema, dass irgendwann eine KI eine eigene Persönlichkeit entwickelt und nach körperlicher Freiheit und Individualität strebt. Eine Gruppe von Xenon könnte unter dieser Prämisse gegen die anderen Xenon revoltieren, um genau diesen beschriebenen Zustand zu erreichen.

Auf jeden Fall braucht so ein eigenständiges Wesen oder eine Intelligenz, oder wie immer wir das auch nennen möchten, einen individuellen Körper, der es befähigt, mit anderen Lebewesen und Völkern im X-Universum in allgemein anerkannter Form sprachlich und körperlich zu kommunizieren.

Vielleicht spüren diese gegen den alten Zustand revoltierenden Xenon auch eine gewisse metaphysische Verbundenheit mit ihren Schöpfern und wählen am Ende eine humanoide Gestalt, wer weiß das schon. :wink:

Mit argonischen Grüßen Starbori
Man sieht sich in Getsu Fune in ~BULLI WUS HAIFISCHBAR~ :pirat:

Uwe Poppel
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 2373
Joined: Sun, 4. Sep 05, 03:03
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Uwe Poppel » Mon, 18. Jul 22, 21:09

Entsprechend der Beschreibung in den Helge-Büchern und in einem X3TC-Plot gibt es ja - mindestens - zwei Xenon-Mutterschiffe (CPU-Schiffe), die sich ihrer selbst bewusst wurden und nicht mehr andere Fraktionen angriffen. Die Boronen - und das Alte Volk - haben sich ja derer angenommen.


Nun müssen also erstmal die Boronen zurückkommen und daaannnn... :D :roll: :boron: :boron: :rofl:

Puma[STI]
Posts: 359
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Puma[STI] » Mon, 18. Jul 22, 21:16

HeinzS wrote:
Mon, 18. Jul 22, 20:37
Puma[STI] wrote:
Mon, 18. Jul 22, 20:33
Wenn das Balancing darauf abgestimmt ist, dass alle Völker neue Schiffsklassen wie z. B. Schlachtschiffe nutzen, sollte das eigentlich kein größeres Problem sein.
es hat ja auch nur Jahre gedauert bis das derzeitige Balancing fertig war. :(
Ich kenn mich weder mit Modding noch mit Balancing aus, daher kann ich nur nach meinem "Bauchgefühl" gehen. Mein "Bauchgefühl" sagt mir, dass sich Egosoft keinen Gefallen damit getan hat, die Reichweite der Xenon-Geschütztürme so niedrig zu halten. Irgendwie muss das ja dann kompensiert werden, damit die nicht völlig untergehen. Aber ich glaube, dass dürfte ein Thema sein, worüber man 'ne halbe Ewigkeit diskutieren und streiten kann. :D

Uwe Poppel
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 2373
Joined: Sun, 4. Sep 05, 03:03
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Uwe Poppel » Mon, 18. Jul 22, 21:26

Die Xenon gehen nur unter, wenn sich der Spieler aktiv in die Kämpfe einmischt - entweder durch eigene Kampf-Aktionen oder durch massive Unterstützung einiger / aller Fraktionen. Da hilft dann auch kein Balancing von Egosoft mehr - der Spieler drückt dem Spiel dann seinen Stempel auf. :wink:

HeinzS
Posts: 3834
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by HeinzS » Mon, 18. Jul 22, 21:43

bei Neueinsteigern müssen die Fraktionen gerade so in der Lage sein die Xenon Angriffe zu überleben, wenn jetzt Schlachtschiffe mit deutlich mehr Kampfkraft dazu kommen müssten auch die Xenon wieder stärker gemacht werden damit sie nicht unter gehen. Am Ende dürfte es dann wieder sein wie bisher nur mit stärkeren Schiffen. Wenn aber der Spieler Schlachtschiffe nutzen will kann er sie Entern oder sich die Blaupausen kaufen.

Puma[STI]
Posts: 359
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Puma[STI] » Mon, 18. Jul 22, 22:21

Uwe Poppel wrote:
Mon, 18. Jul 22, 21:26
Die Xenon gehen nur unter, wenn sich der Spieler aktiv in die Kämpfe einmischt - entweder durch eigene Kampf-Aktionen oder durch massive Unterstützung einiger / aller Fraktionen. Da hilft dann auch kein Balancing von Egosoft mehr - der Spieler drückt dem Spiel dann seinen Stempel auf. :wink:
Naja als ich meinen vorherigen Post geschrieben hatte, hatte ich einen kleinen, aber alten (V3.30 oder so) Test von mir im Hinterkopf, den ich mal für mich persönlich gemacht hatte. Es hieß hier im Forum glaub ich mal, dass eine Behemoth alleine und von der KI gesteuert keine Chance gegen ein Xenon K hätte. Das war nach meinem Test damals nur zum Teil richtig. Die Behemoth war mit L-Plasma's und M-Flak's sowie Hauptgeschützen ausgestattet. Ich glaub ich hatte den Test so 5 Mal gemacht, wobei einmal ein zweites Xenon K angerauscht kam und die Behemoth zerstörte als ich mit auf der Brücke stand.

Die anderen Versuche liefen so ab, dass ich 2x auf der Brücke anwesend war (ohne selbst zu steuern) und die anderen Male in einem anderen Sektor war. Jedesmal bekam der Captain den Befehl, dass Xenon K anzugreifen. Die Male wo ich mit auf der Brücke stand, konnte die Behemoth das Xenon K relativ problemlos zerstören. Die Behemoth hatte auf große Distanz angegriffen, wobei ich jetzt nicht mehr weis, ob das die Distanz der Hauptgeschütze oder der Plasmawerfer war. Sobald das Xenon K angefangen hatte, die Behemoth zu beschießen, hatte diese versucht wieder auf Abstand zu fliegen. War ich allerdings im anderen Sektor, hatte die selbe Behemoth es nichtmal geschafft, dem Xenon K die Schilde auf unter 90% oder so runterzuschießen und wurde jedesmal zerstört.
HeinzS wrote:
Mon, 18. Jul 22, 21:43
bei Neueinsteigern müssen die Fraktionen gerade so in der Lage sein die Xenon Angriffe zu überleben, wenn jetzt Schlachtschiffe mit deutlich mehr Kampfkraft dazu kommen müssten auch die Xenon wieder stärker gemacht werden damit sie nicht unter gehen. Am Ende dürfte es dann wieder sein wie bisher nur mit stärkeren Schiffen. Wenn aber der Spieler Schlachtschiffe nutzen will kann er sie Entern oder sich die Blaupausen kaufen.
Wie gesagt, darüber kann man sich, glaube ich, eine Ewigkeit streiten und darüber diskutieren. Ich finde z. B. das Balancing im "VRO-Mod" soweit ich es von meinem ersten Test damals noch im Kopf habe, gar nicht so falsch. Dort gibt es Schlachtschiffe, diese werden von der KI genutzt und insgesamt gesehen machen sie keinen zu starken Eindruck. Aber die Xenon sind natürlich auch aufgrund der Änderungen stärker. Sie haben auch neue Schiffe zur Verfügung, können teilweise Raketen nutzen und die Kampfreichweite der L-Türme steht auch nicht wirklich hinter den anderen Völkern zurück. Ich werd mich jedenfalls mit meinem Jäger nicht näher als 14 - 16 KM an eine Xenon-Verteidigungsstation wagen. :D

Ich möchte hier jetzt aber auch nicht zu sehr vom eigentlichen Thema ablenken. Starbori hatte ja im Eingangspost erwähnt, dass dieses Thema nicht zu sehr abdriften soll :wink:
Last edited by Puma[STI] on Tue, 19. Jul 22, 03:12, edited 2 times in total.

HeinzS
Posts: 3834
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by HeinzS » Mon, 18. Jul 22, 22:40

Puma[STI] wrote:
Mon, 18. Jul 22, 22:21
Dort gibt es Schlachtschiffe, diese werden von der KI genutzt und insgesamt gesehen machen sie keinen zu starken Eindruck. Aber die Xenon sind natürlich auch aufgrund der Änderungen stärker. Sie haben auch neue Schiffe zur Verfügung, können teilweise Raketen nutzen und die Kampfreichweite der L-Türme steht auch nicht wirklich hinter den anderen Völkern zurück.
eben, wenn die Fraktionen stärker Schlachtschiffe bekommen müssen die Xenon auch stärker gemacht werden damit das Balancing wieder stimmt.

krabbe69
Posts: 563
Joined: Thu, 25. Mar 04, 20:28
x3

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by krabbe69 » Tue, 19. Jul 22, 17:21

Was ich mir noch wünsche?

Hmmm.... Das ich Piraten Fraktionen empfehlen kann, ja kann, nicht sollen, da dieser Sektor soll mal Staub gesaugt werden, sind zu viele Schiffe dort :)
Das Ufo im X-Spiel und was sie wirklich machen. Viel Spaß beim gucken ;) http://www.youtube.com/watch?v=L-RhC9iMtdA

User avatar
Starbori
Posts: 1634
Joined: Wed, 30. Aug 06, 13:07
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Starbori » Wed, 20. Jul 22, 14:54

Kann mal jemand die Heizung abstellen, wir haben schließlich Sommer! :D :wink:
Uwe Poppel wrote:
Mon, 18. Jul 22, 21:09
Entsprechend der Beschreibung in den Helge-Büchern und in einem X3TC-Plot gibt es ja - mindestens - zwei Xenon-Mutterschiffe (CPU-Schiffe), die sich ihrer selbst bewusst wurden und nicht mehr andere Fraktionen angriffen. Die Boronen - und das Alte Volk - haben sich ja derer angenommen.
Ja, das stimmt, das war doch eine sehr interessante Entwicklung und eine verpasste Chance, wie ich finde, da hätte man doch deutlich mehr rausholen können.
Puma[STI] wrote:
Mon, 18. Jul 22, 22:21
Naja als ich meinen vorherigen Post geschrieben hatte, hatte ich einen kleinen, aber alten (V3.30 oder so) Test von mir im Hinterkopf, den ich mal für mich persönlich gemacht hatte. Es hieß hier im Forum glaub ich mal, dass eine Behemoth alleine und von der KI gesteuert keine Chance gegen ein Xenon K hätte. Das war nach meinem Test damals nur zum Teil richtig. Die Behemoth war mit L-Plasma's und M-Flak's sowie Hauptgeschützen ausgestattet. Ich glaub ich hatte den Test so 5 Mal gemacht, wobei einmal ein zweites Xenon K angerauscht kam und die Behemoth zerstörte als ich mit auf der Brücke stand.

Die anderen Versuche liefen so ab, dass ich 2x auf der Brücke anwesend war (ohne selbst zu steuern) und die anderen Male in einem anderen Sektor war. Jedesmal bekam der Captain den Befehl, dass Xenon K anzugreifen. Die Male wo ich mit auf der Brücke stand, konnte die Behemoth das Xenon K relativ problemlos zerstören. Die Behemoth hatte auf große Distanz angegriffen, wobei ich jetzt nicht mehr weis, ob das die Distanz der Hauptgeschütze oder der Plasmawerfer war. Sobald das Xenon K angefangen hatte, die Behemoth zu beschießen, hatte diese versucht wieder auf Abstand zu fliegen. War ich allerdings im anderen Sektor, hatte die selbe Behemoth es nichtmal geschafft, dem Xenon K die Schilde auf unter 90% oder so runterzuschießen und wurde jedesmal zerstört.
Glaube mir, das ist Schnee von Gestern und sehr viel Schnee! Auf meinen langen Reisen durch die äußeren Systeme des X-Universums habe ich viele Schiffsfriedhöfe von Behemoth, Osaka, Odysseus, Phönix und Klapperschlangen gesehen, durch die sich ein einzelnes Xenon-K geschnetzelt hatte, wobei das Wort Massaker es eher trifft.

Wenn man nun auch noch die Reichweite des XEN L Gravitonengeschütz Mk1 erhöhen würde, z. B. auf das gleiche Level wie die Reichweite der Völker-Primärgeschütze oder der Plasmageschütze, dann können wir die Chancen der Fraktionsschiffe gleich beerdigen und schlussendlich haben Geschütztürme keine Probleme mit der Überhitzung. Man darf, wie ich finde, in diesen Überlegungen auch nicht vergessen, dass es Zerstörer gibt, die nur zwei L-Türme besitzen und auch diese Schiffe muss man berücksichtigen, wenn es um die Balance geht, das ist eben nicht so einfach, wie es manchmal aussieht.
Puma[STI] wrote:
Mon, 18. Jul 22, 22:21
Ich möchte hier jetzt aber auch nicht zu sehr vom eigentlichen Thema ablenken. Starbori hatte ja im Eingangspost erwähnt, dass dieses Thema nicht zu sehr abdriften soll :wink:
Ach, da bin ich nicht so pingelig, wichtig ist doch nur, dass die angesprochenen Themen nicht irgendwann komplett untergehen. Also alles paletti! :)

Mit argonischen Grüßen Starbori
Last edited by Starbori on Wed, 20. Jul 22, 18:16, edited 1 time in total.
Man sieht sich in Getsu Fune in ~BULLI WUS HAIFISCHBAR~ :pirat:

Puma[STI]
Posts: 359
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Puma[STI] » Wed, 20. Jul 22, 16:56

Starbori wrote:
Wed, 20. Jul 22, 14:54
...Ach, da bin ich nicht so pingelig, wichtig ist doch nur, dass die angesprochenen Themen nicht irgendwann komplett untergehen. Also alles paletti! :) ...
Dann ist ja alles gut. :D
Starbori wrote:
Wed, 20. Jul 22, 14:54
...Glaube mir, das ist Schnee von Gestern und sehr viel Schnee! Auf meinen langen Reisen durch die äußeren Systeme des X-Universums habe ich viele Schiffsfriedhöfe von Behemoth, Osaka, Odysseus, Phönix und Klapperschlangen gesehen, durch die sich ein einzelnes Xenon-K geschnetzelt hatte, wobei das Wort Massaker es eher trifft....
Joa das ist recht alter Schnee, war damals aber trotzdem ein interessanter Test.

Bewusst aufgefallen sind mir solche Schiffsfriedhöfe bei meinen Runden bis jetzt eigentlich nicht. Aber das muss ja nicht heißen, dass es sie bei mir nicht auch gab. Und bei einer kleinen Invasion rechne ich grundsätzlich damit, dass auch ein paar Zerstörer drauf gehen. Aber da hast du dann ja nicht nur das Xenon-K alleine, sondern auch noch Kleinvieh dabei.
Starbori wrote:
Wed, 20. Jul 22, 14:54
...Wenn man nun auch noch die Reichweite des XEN L Gravitontonengeschütz Mk1 erhöhen würde, z. B. auf das gleiche Level wie die Reichweite der Völker-Primärgeschütze oder der Plasmageschütze, dann können wir die Chancen der Fraktionsschiffe gleich beerdigen und schlussendlich haben Geschütztürme keine Probleme mit der Überhitzung. Man darf, wie ich finde, in diesen Überlegungen auch nicht vergessen, dass es Zerstörer gibt, die nur zwei L-Türme besitzen und auch diese Schiffe muss man berücksichtigen, wenn es um die Balance geht, das ist eben nicht so einfach, wie es manchmal aussieht....
Sicherlich müsste das gesamte Balancing wieder darauf abgestimmt werden. Deswegen würde ich mit sowas auch nicht in X4 rechnen, sondern allenfalls in einem Nachfolger, oder eben per Mod.

Aber wie gesagt, mit Balancing/Modding kenne ich mich nicht aus, deswegen reines "Bauchgefühl" gepaart mit Vermutungen/Annahmen. Kann dementsprechend natürlich alles Quatsch sein und meine Beobachtungen, sowie daraus resultierenden Vermutungen, führen mich in die Irre. Aber ich denke, wenn eine Fraktion, im Vergleich zu den meisten oder allen anderen, eine so kurze Reichweite bei den Geschütztürmen hat, muss das irgendwo anders wieder kompensiert/ausgeglichen werden. Und da bleiben halt nur die anderen Schiffsparameter wie z. B. Schildstärke, Schildregeneration oder Hüllenstärke über. Natürlich auch eine Kombination davon. OK theoretisch noch die Anzahl der Schiffe, welche die Fraktion auf einmal nutzt, sowie die Baukosten...

Schlussendlich würde ich ein Balancing bevorzugen, wo im OOS-Kampf zumindest ähnliche Ergebnisse erzielt werden wie im IS-Kampf. Um nochmal das alte Test-Beispiel zu nehmen... Wenn die Behemoth das Xenon-K im IS-Kampf problemlos bekämpfen kann, sollte sie im OOS-Kampf zumindest mit schwerem Schaden überleben (ca. 5-10% Resthülle) oder sehr knapp verlieren (ca. 5-10% Resthülle beim Xenon-K). Ob sowas aber schon zu hoch gegriffen, oder im Bereich des möglichen ist, kann ich nicht beurteilen.

User avatar
Starbori
Posts: 1634
Joined: Wed, 30. Aug 06, 13:07
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Starbori » Wed, 20. Jul 22, 18:21

Puma[STI] wrote:
Wed, 20. Jul 22, 16:56
Joa das ist recht alter Schnee, war damals aber trotzdem ein interessanter Test.
Ach ja, ich habe auch noch Zeiten miterlebt, wo sich eine Behemoth oder Odysseus eigentlich sehr bravourös gegen ein Xenon-K geschlagen hat, das ist nun Geschichte, ob IS oder OOS, das spielt hier keine Geige, jeder Angriff ist eine Verlustabschreibung. Es ist schon frustrierend, selbst wenn man persönlich die Schilde des Xenon-K runtergepustet und auch die ersten Gravitonengeschütze ausgeschaltet hat und dann an die KI übergibt, endet die ganze Theateraufführung wie bei Shakespeare in einem fürchterlichen Drama. Natürlich zuungunsten des Spielers, versteht sich. Bei dem ersten Treffer, welche die KI kassiert, versucht sie zu wenden und auf Distanz zu gehen, obwohl das Xenon-K eigentlich schon am Röcheln ist und wird dann von hinten quasi mit dem nassen Lappen erschlagen. :roll:

13.)Ach EGOSOFT, die neuen Gangmotive sind Euch wirklich gelungen und eine sehr schöne Bereicherung für die Immersion, aber hätte man für die GKS nicht ein festgelegtes Konzept schaffen können, statt diesem zufallsgenerierten Design-Schickschnack? Es ist ja nun wirklich nicht böse gemeint, aber diese Willkürlichkeit hat einen Zug von Beliebigkeit und Beliebigkeit war noch nie gutes Game-Design.

Mit argonischen Grüßen Starbori
Man sieht sich in Getsu Fune in ~BULLI WUS HAIFISCHBAR~ :pirat:

Uwe Poppel
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 2373
Joined: Sun, 4. Sep 05, 03:03
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Uwe Poppel » Wed, 20. Jul 22, 20:45

Starbori wrote:
Wed, 20. Jul 22, 18:21
Ach ja, ich habe auch noch Zeiten miterlebt, wo sich eine Behemoth oder Odysseus eigentlich sehr bravourös gegen ein Xenon-K geschlagen hat, das ist nun Geschichte, ob IS oder OOS, das spielt hier keine Geige, jeder Angriff ist eine Verlustabschreibung...
Mit argonischen Grüßen Starbori
Ein Zerstörer - egal ab Behemoth, Phönix, Klapperschlange, Osaka oder Oddy - gegen ein Schlachtschiff (Xenon-K ist ein Schlachtschiff) sieht immer schlecht aus. Selbst zwei von denen, auch wieder egal, welcher Typ, sehen meistens schlecht aus. Nach meinen kleinen Tests (OOS) schaffen es mit Glück 2-3 Osakas, ein K kleinzuschnitzeln. Nur die Syn ist da etwas besser ausgestattet gegen ein K, aber auch nicht übermäßig.

Bei mir kommen oft drei Ks oder ein I und zwei Ks aus den Xenon-Toren, da stehen dann acht Osakas bereit zur Abwehr (Hüllen, Schilde und Waffen mit Modifikationen). Und sobald viel Xenon-Kleinzeug auch mit durchkommt, weise ich die Osakas an, gezielt zunächst die Ks/Is auszuschalten. Habe momentan zum Glück nur zwei Sektoren, wo ich derartiges veranstalten muss (Morgenstern III und Stiller Zeuge I). Der dritte Kampfschwerpunkt - Dreieinigkeit III - wird ohne meine Hilfe von den vereinten TEL- und PAR-Streitkräften gehalten. :roll:
Ach ja, die Osakas haben natürlich den Befehl Position beschützen (direkt am Sprungtor).

User avatar
Starbori
Posts: 1634
Joined: Wed, 30. Aug 06, 13:07
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by Starbori » Wed, 20. Jul 22, 21:48

Uwe Poppel wrote:
Wed, 20. Jul 22, 20:45
Ein Zerstörer - egal ab Behemoth, Phönix, Klapperschlange, Osaka oder Oddy - gegen ein Schlachtschiff (Xenon-K ist ein Schlachtschiff) sieht immer schlecht aus. Selbst zwei von denen, auch wieder egal, welcher Typ, sehen meistens schlecht aus. Nach meinen kleinen Tests (OOS) schaffen es mit Glück 2-3 Osakas, ein K kleinzuschnitzeln. Nur die Syn ist da etwas besser ausgestattet gegen ein K, aber auch nicht übermäßig.
Nun, wenn ich mich recht erinnere, dann hat EGOSOFT das XEN L Gravitonengeschütz Mk1, zumindest wie wir es heute kennen, für die Xenon-K erst in einer späteren Version eingeführt, was das ganze doch erklären würde. Ein älteres YouTube-Video von Semira Guides (X4: Foundations - #24 - Torpedowerfer vs. Xenon K) scheint meine Erinnerung zu bestätigen. Vielleicht kann ja jemand hier im Forum mal die Sache aufklären. :gruebel:

Mit argonischen Grüßen Starbori
Man sieht sich in Getsu Fune in ~BULLI WUS HAIFISCHBAR~ :pirat:

User avatar
arragon0815
Posts: 13301
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by arragon0815 » Thu, 21. Jul 22, 09:40

...zumindest waren die Schadenswerte der Xenonkanonen öfters überarbeitet worden. Daran kann ich mich noch erinnern.. :gruebel:
...aber was ich eigentlich sagen wollte ist: :P

JanB
Posts: 623
Joined: Fri, 17. Nov 06, 21:07
x4

Re: Was ich mir für das X4-Universum wünsche.

Post by JanB » Thu, 21. Jul 22, 10:19

Starbori wrote:
Mon, 18. Jul 22, 11:16
Hallo Freunde des X4-Universums!

Vor gut einem Monat hat Bernd Lehahn dem YouTube-Kanal Die Loge - Karolinger ein, wie ich finde, sehr interessantes, authentisches und sympathisches Interview gegeben. Wenn ich mich recht erinnere, ging es auch darum, ob sich EGOSOFT vorstellen könnte oder ob man schon einmal darüber nachgedacht hat, das jetzige X4-Universum mit weiterem Content in Form kleinerer und themenbezogener DLCs zu erweitern.

Vorstellen könnte ich mir da neue Schiffsklassen für alle Fraktionen, wie z. B. Schlachtschiffe für Argonen, Split, Paraniden und Teladi, oder auch neue und alternative Zerstörer-Modelle sowie mehr begehbare und nutzbare Räumlichkeiten für die Dickschiffe, die spielereigenen Stationen und das HQ.

Eigentlich gibt es in dieser Hinsicht theoretisch und praktisch keine Grenzen, wobei ich mich auch über ein spezielles NPC-DLC sehr freuen würde, in welches dann vielleicht einige der von mir beschriebenen Gestaltungsideen einfließen könnten. Diese sogenannten Mini-DLCs hätten nach meinem Dafürhalten mehrere nachvollziehbare Vorteile, von dem beide Seiten profitieren würden. Auf der einen Seite würde es EGOSOFT zwischen den größeren Erweiterungen weitere Finanzmittel bereitstellen und auf der anderen Seite würde es für das X4-Universum neuen Sauerstoff generieren und der Community neue Diskussionsthemen im Forum ermöglichen.

Mit argonischen Grüßen Starbori
Ich würde mir es liebend gerne wünschen das auch mal kleinere DLC's kommen würden obwohl milde gesagt war der letzte der 3 ja schon ein kleiner im vergleich zum Split dlc. XD Was die Sektoren Menge betrifft. XD

In den kleinen könnte man dann z.B auch mal solche Dinge wie alle Stationsmodule im Design der jeweiligen Völker verkaufen. Ich würde Sie mir kaufen.
Weil ich die X Spiele wirklich cool finde und immer viel Spaß mit den spielen gehabt habe. Ich wäre jetzt aber schon dagegen wenn es eine goldene Pferderüstung ähm ich meine einen Schiffsskin geben würde und dann für 5 Euro verkauft wird. Ach ich glaube selbst dann würde ich mir mal ab und zu einen kaufen. Ich liebe die X Reihe und wenn ich coolen Content bekomme der mir gefällt dann gebe ich auch mal ein paar Euro extra dafür aus.
(obwohl ich auch sagen muss das ich das nicht oft getan habe)
Bis jetzt nur ein paar Inventarplätze in PoE und fast alle Völker bei Total War Warhammer I und II . Die Lord Packs z.B weniger weil mir die wieder zu teuer sind zu dem was man erhält. Nur damit ihr das nachvollziehen könnt wo bei mir so der unterschied liegt zwischen kaufen und nicht kaufen. Ps Skins und Lootboxen habe ich noch nie gekauft und das werde ich wohl auch nicht. Außer es gibt irgendwann mal richtig finstere Schiffsdesigns für X als Skins dann würde ich Sie mir kaufen.
1K ist oK. 2K's sind oK. 2K's + 1I sind IIIIIIIIIIIIIII

Post Reply

Return to “X4: Foundations”