Mein erstes Raumdock

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Ponderosa
Posts: 304
Joined: Sat, 14. May 22, 04:08

Mein erstes Raumdock

Post by Ponderosa » Tue, 28. Jun 22, 22:03

Hallo,

Ich brauche ein paar Tipps von älteren X-Spielern die Erfahrung von Raumdocks haben da ich neu bin und wie der Name sagt mein erstes ist.

Ich habe ein Terranisches Raumdock in Brennans Triumpf und es braucht:

Computroniksubstrat
Antimateriewandler
Silikonkarbid
Sensorenbündel
Hüllenteile
Antriebsteile
Metallmikrogitter
Schildkomponenten
Drohnenbauteile
Waffenkomponenten
Verbundwerkstoffe
Feldspulen
Energiezellen
Elektronikkomponenten
Geschützkomponenten
Smart-Chips

Die Betriebskosten gehen in die 384.000.000cr

Wie viele Containerlager benötige ich ca. ?

Muss ich jetzt den ganzen Sektor mit eigenen Stationen füllen damit ich mich selbst versorge oder wie kann ich die immensen Betriebskosten decken? Da meine Arbeiter auch noch Medikamente und Notrationen brauchen, benötigen die Proteinpaste die wiederrum Eis benötigt. Brennans Triumpf ist kein Mining Sektor.

Eis muss ich außerhalb beschaffen aber meine Miner haben nur den Normalen Lokalen Bergbau nicht den fortgeschrittenen geschweige den Experten mit 5 Sterne also Springen die nicht. Keine Ahnung wie ich die Miner Level das sie mal zu EXPERTEN werden... die minern seit Wochen mit 0 Sterne rum....

Wenn ich meine untergeordneten losschicke die machen alles andere als mein Raumdock versorgen... die handeln blind irgendwo rum.

Wenn ich meinen Händlern Wiederholungsbefehle gebe füllen die mein Lager bis ende und sind dann Arbeitslos.

User avatar
Casishur
Posts: 1199
Joined: Fri, 1. Jul 05, 10:04
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Casishur » Wed, 29. Jun 22, 00:50

Ponderosa wrote:
Tue, 28. Jun 22, 22:03
Hallo,

Ich brauche ein paar Tipps von älteren X-Spielern die Erfahrung von Raumdocks haben da ich neu bin und wie der Name sagt mein erstes ist.

Ich habe ein Terranisches Raumdock in Brennans Triumpf und es braucht:

Computroniksubstrat
Antimateriewandler
Silikonkarbid
Sensorenbündel
Hüllenteile
Antriebsteile
Metallmikrogitter
Schildkomponenten
Drohnenbauteile
Waffenkomponenten
Verbundwerkstoffe
Feldspulen
Energiezellen
Elektronikkomponenten
Geschützkomponenten
Smart-Chips

Die Betriebskosten gehen in die 384.000.000cr

Wie viele Containerlager benötige ich ca. ?

Muss ich jetzt den ganzen Sektor mit eigenen Stationen füllen damit ich mich selbst versorge oder wie kann ich die immensen Betriebskosten decken? Da meine Arbeiter auch noch Medikamente und Notrationen brauchen, benötigen die Proteinpaste die wiederrum Eis benötigt. Brennans Triumpf ist kein Mining Sektor.

Eis muss ich außerhalb beschaffen aber meine Miner haben nur den Normalen Lokalen Bergbau nicht den fortgeschrittenen geschweige den Experten mit 5 Sterne also Springen die nicht. Keine Ahnung wie ich die Miner Level das sie mal zu EXPERTEN werden... die minern seit Wochen mit 0 Sterne rum....

Wenn ich meine untergeordneten losschicke die machen alles andere als mein Raumdock versorgen... die handeln blind irgendwo rum.

Wenn ich meinen Händlern Wiederholungsbefehle gebe füllen die mein Lager bis ende und sind dann Arbeitslos.
Einen gewissen anteil an Material kann man einschränken, in dem man die baueinstellung auf Ewigen Kreislauf stellt (close loop)

Und ein paar schrott verarbeiter und recycler an die station baut (extern geht auch), nur hier muss dann dann Wiederholungsbefehle anwenden.

Die argonischen schiffs und Waffen benötigen dann größtenteils nur noch Hüllenteile, Energiezellen und Nanotronik.
Die Pioniere habe ich eine Terranischen schroot recycler.

Viele Raketen benötigen nur noch Energiezellen. Vereinzelte nur hüllenteile und Nanotronik.

Die Sterne des Managers geben die sprungreichweite in etwa an und überschreibt sozusagen die sterne seiner untergeordneten schiffe.
Reicht di Entfernung nicht, sollte man dort vileicht eine Private Handelsstation errichten, der als Umschlag platz dient. Z.b
Eisföreung zu de station 9 Sprünge ( 4 zu weit)
Eisförderung zur Handelstation 4 sprünge ok
Raumdock manager hat 5 sterne kann die Handelsstation erreichen und holt sich von dort sozusagen die ware.
Ist nur ein Beispiel.

Wieviele sterne hat der Manager des Raumdocks?
Funk mal den Manager an. Vielleicht kannst du ihn ein seminar geben.
CPU Typ Ryzen 9 3900x
Grafikkarte Radeon RX 6600 XT 8GB
Arbeitsspeicher 32 GB (DDR4 SDRAM)
Motherboard Name/Typ MSI B450 Gaming Plus
Win 10 64 bit

Betty : Autopilot.... hat.... total Versagt.

Linski
Posts: 32
Joined: Mon, 17. May 21, 17:15

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Linski » Wed, 29. Jun 22, 00:53

zu den Produkten:
Die Terraner benötigen nur Metallmikrogitter, Silikonkarbit und Computroniksubstrat.
Die anderen Produkte sind für die Schiffe und Ausrüstungen der anderen Völker.
Meine Terranische Werft hat z.b. jeweils 13 davon.

Die Arbeiter benötigen dann noch terranische Notrationen und Medikamente. Für die beiden Produkte benötigt man wiederrum Proteinpaste.
Also mit Arbeitern brauchste nur 6 unterschiedliche Produktionsmodule.

Ein Komplexplaner ist dabei ganz hilfreich, damit man weiß wieviel die Arbeiter vebrauchen
http://www.x4-game.com/#/station-calculator

Betriebskosten:
Betriebkosten sind sehr missverständlich erklärt, das habe ich am Anfang auch nicht verstanden.
Damit sind die Kosten gemeint, die du haben würdest (pro Stunde), wenn die Station alle Ressourcen kauft. Da man aber eine Werft in der Regel selbstversorgend baut, sind die komplett irrelevant. Du bezahlst deinen Arbeiten dort also kein Geld. Du kannst immer das komplette Geld auf dein Konto überweisen. Einen Automatischen Credittransfer, wie in den vorherigen Spielen, gibt es irgendwie nicht.

Lager:
Containerlager würde ich schon ein paar bauen, vllt so 10 Stück. Damit die Lager nicht so schnell voll laufen, wenn mal nicht so viel Aufträge vorhanden sind.
z.b. 40.000 Computronik, 60.000 Silkonkarbit, 500.000 Metallmikrogitter, 500.000 Energie.


Sektor:
Mit Brennans Triumpf hast du dir eher einen schlechten Sektor ausgesucht. Denn wie du selber gesehen hast, gibt es dort nichts.
Ich habe 2 Terranische Werften, eine in Orrtsche Wolke, eine in Asteroidengürtel. In Beiden Sektoren gibt es alle Ressourcen direkt im Sektor.

Miner:
Das war auch am Anfang mein Problem. Der Manager kommt mit verschiedenen Ressourcen nicht klar, nach einiger Zeit sind alle Miner mit einer Ressourcer verstopft, also NIEMALS (außer bei kleinen Komplexen) dem Manager Miner unterstellen.
Die beste Möglichkeit (Meiner Meinung nach) ist folgende:

Ich nehme mir einen Miner und nenne in z.b. "Oort Silizium Leader".
Dieser bekommt den Befehl lokaler Automatischer Bergbau mit Silizium. In den Einzelanweisungen stelle ich anschließend bei Sektorreise ein, dass er nur in Oortsche Wolke operiert. Danach bei Handelsbeschränkungen, dass er nur mit mir handelt.
Beide Sperrlisten muss man erst ein mal in den Spielerinformationen -> Globale Befehle erstellen.
Das macht man anschließend mit jeder Ressource.
Nun hat man folgenden Vorteil: Alle anderen Miner kann man nun einfach den Befehl "nachahmen" geben.
Man muss also nur jeweils die Führungsschiffe manuell konfigurieren und fügt dann beliebig viele Untergeordnete hinzu.
Diese Möglichkeit funktioniert super.

Für meine oben genannte Werft habe ich z.b. 21 Silizium, 12 Erz, 8 Wasserstoff, 2 Helium, 2 Methan, 1 Eis Miner. Alle L Hokkaidos.

Falls du unbedingt in Brennans Triumpf bleiben willst, kannst du folgendes Machen:
Du baust in Asteroidengürtel oder Oortsche Wolke eine Sammlerstation und machst dort mit den Minern das, was ich grad beschrieben habe.
Anschließend lässt du über Wiederholungsbefehle zusätzliche Miner die Ressourcen zu deiner Werft bringen.
Wiederholungsbefehle lassen sich nicht nachahmen, da muss man dann also ziemlich oft klicken.

Oder:
Du baust jeweils eine Sammlerstation für ein Erz und ein Gas. Somit kommt der Manager mit den Ressourcen nicht durcheinander, da die Miner dort nur eine Ressource sammeln können. Dann kann man einfach die Miner als Untergeordnete der Station machen. Aber die Miner mit den Wiederholungsbefehle zur Verteilung der Ressourcen benötigt man natürlich immer noch.

Grausamer Vorstoß ist übrigens auch ein Super Sektor für eine komplette Werft. Dort steht bei mir die Werft mit den Produktionen für die anderen Völker.

Ponderosa
Posts: 304
Joined: Sat, 14. May 22, 04:08

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Ponderosa » Wed, 29. Jun 22, 01:08

Was hat es für Konsequenzen wenn ich das Raumdock jetzt abreisse? Mir hat man den Tipp gegeben Sicheln zu bauen mit teuerster Ausrüstung... die in Brennans Triumpf zu bauen und dann in dem Sektor befindlichen PIO Raumdock zu verkaufen. 28.000.000 das stück.

Deswegen die ganzen Geschützkomp. Ich hab nur platz für 200 Geschützkomp. und ein 100 Pack Schiffe braucht 2400 Geshützkomp. heisst ich muss 12.000.000 Laderaum haben also 12 L Containerlager. Meine Betribskosten gehen um die 1.100.000.000 jetzt :-o :-o

Also ... wenn ich das ding Komplett abreisse und in Grausamer vorstoß II aufbaue verliere ich alle Ressourcen? Baulager kann man schlecht mitnehmen.

Linski
Posts: 32
Joined: Mon, 17. May 21, 17:15

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Linski » Wed, 29. Jun 22, 01:23

Ressourcen werden (ich weiß nicht wie viel %) im Baulager zurückerstattet.
Also muss man nur die Ressourcen zwischen den 2 Baulagern transferieren.

Die Schiffe werden nacheinander gebaut. Somit braucht man keinen 12.000.000 Einheiten großen Laderaum. Der Laderaum sollte nur groß genug sein um ein großen Puffer zu haben.

Mowett
Posts: 937
Joined: Tue, 11. Sep 18, 13:14
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Mowett » Wed, 29. Jun 22, 07:38

Ressourcen werden (ich weiß nicht wie viel %) im Baulager zurückerstattet.
Also muss man nur die Ressourcen zwischen den 2 Baulagern transferieren.
es wird das Material zurückgewonnen welches für den Bau eines Modules notwendig ist
Die Schiffe werden nacheinander gebaut. Somit braucht man keinen 12.000.000 Einheiten großen Laderaum. Der Laderaum sollte nur groß genug sein um ein großen Puffer zu haben.
Das stimmt nicht ganz, meine Werften haben 4 L-Baumodule wodurch 4 L-Schiffe parallel zur selben Zeit gebaut werden können.

PS
Die Betriebskosten sind die Kosten zum kompletten füllen der Lager je weniger Lager ums so geringer sind die Kosten. Das Material in den Lagern ist nur totes Kapital, hier gilt weniger ist mehr.

HeinzS
Posts: 3837
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by HeinzS » Wed, 29. Jun 22, 09:03

Mowett wrote:
Wed, 29. Jun 22, 07:38
Das stimmt nicht ganz, meine Werften haben 4 L-Baumodule wodurch 4 L-Schiffe parallel zur selben Zeit gebaut werden können.
um Credits zu verdienen reicht ein Ausrüstungsdock, da die Mesonstrahler einen viel zu hohen VK für die Rohmaterialien haben.

Linski
Posts: 32
Joined: Mon, 17. May 21, 17:15

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Linski » Wed, 29. Jun 22, 11:17

Mowett wrote:
Wed, 29. Jun 22, 07:38

Das stimmt nicht ganz, meine Werften haben 4 L-Baumodule wodurch 4 L-Schiffe parallel zur selben Zeit gebaut werden können.
Ja, das ist weiß ich.
Aber wir reden hier von 100 Schiffen. Da kann man schon von "nacheinander" reden^^
Mein HQ hat 16 S/M Hangars. Damit kann man gerademal ca. 200 S Drohnen zeitgleich bauen. Bis 100 M Schiffe zeitgleich gebaut werden, benötigt man schon ein paar Hangars, die man bei der ersten Werft sicherlich noch nicht hat.

HeinzS
Posts: 3837
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by HeinzS » Wed, 29. Jun 22, 11:27

Linski wrote:
Wed, 29. Jun 22, 11:17
Ja, das ist weiß ich.
Aber wir reden hier von 100 Schiffen. Da kann man schon von "nacheinander" reden^^
Mein HQ hat 16 S/M Hangars. Damit kann man gerademal ca. 200 S Drohnen zeitgleich bauen.
wozu braucht man mehr als 1 Raumdock, gehen bei dir so schnell so viele Schiffe über den Jordan :?

Linski
Posts: 32
Joined: Mon, 17. May 21, 17:15

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Linski » Wed, 29. Jun 22, 12:37

HeinzS wrote:
Wed, 29. Jun 22, 11:27
wozu braucht man mehr als 1 Raumdock, gehen bei dir so schnell so viele Schiffe über den Jordan :?
Nein^^
Aber für das Terraforming braucht man viele Drohnen.

In Atyas Unglück z.b. (man kann die Terraform Optionen über die Enzyklopädie im System einsehen) gibt es Erdbeben. Bei einem Erdbeben wird mitunter sehr viel Fortschritt von aktuellen Projekten zerstört. Man muss also versuchen die Projekte zwischen den Beben zu vervollständigen.
Um die Beben selber zu beenden habe ich das "Tektonische Gerüst" gebaut. Mit Fabriken benötigt man hier 4.500.000 Metallmikrogitter, die alle vorher komplett gelagert werden müssen und dann innerhalb der 30 Minuten auf den Planeten geschafft werden müssen. Dafür braucht man so viele Hangars.

Ich hatte es erst ohne so viele Hangars gemacht und hatte dabei mehr Ressourcen verloren als ich produziert habe. Das Projekt wäre so also niemals fertig geworden.

HeinzS
Posts: 3837
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by HeinzS » Wed, 29. Jun 22, 13:44

ach so, Terraforming war für mich noch kein Thema, weil es mir viel zu aufwendig ist nur um eine Erfolgsmeldung oder Trophäe zu erhalten. :)

Mowett
Posts: 937
Joined: Tue, 11. Sep 18, 13:14
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Mowett » Wed, 29. Jun 22, 22:48

Das stimmt nicht ganz, meine Werften haben 4 L-Baumodule wodurch 4 L-Schiffe parallel zur selben Zeit gebaut werden können.
um Credits zu verdienen reicht ein Ausrüstungsdock, da die Mesonstrahler einen viel zu hohen VK für die Rohmaterialien haben.
Mir geht es hierbei nicht allein um´s schnelle große Geldverdienen, mit Werften inkl. Handelsregeln balanciere ich die Fraktionen wirtschaftlich und militärisch gleichmäßig aus, das hält zB HOP an der kurzen Leine. Die Handelsregeln steuern nebenbei den zivilen Völkerschiffsverkehr was den Aufwand einer eigenen Handelsflotte reduziert, die Schiffe sind nun mal da weshalb sie sich auch nützlich machen können.

Ponderosa
Posts: 304
Joined: Sat, 14. May 22, 04:08

Re: Mein erstes Raumdock

Post by Ponderosa » Wed, 29. Jun 22, 23:11

Die Handelsregeln gelten Global. Ich kann irgendwie keine Station einzeln Befehligen NPC fraktionen auszuschliessen. Früher ging es noch. Als Semira das in seinem 4.2 Guide gezeigt hat. Diese funktion ist weg. Ich gehe auf handelsregel und sehe sofort die Globale Übersicht. Sonst müsste ich eine meiner Fabriken hinzufügen können was nicht geht.

User avatar
arragon0815
Posts: 13303
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by arragon0815 » Thu, 30. Jun 22, 05:55

Ponderosa wrote:
Wed, 29. Jun 22, 23:11
Die Handelsregeln gelten Global. Ich kann irgendwie keine Station einzeln Befehligen NPC fraktionen auszuschliessen. Früher ging es noch. Als Semira das in seinem 4.2 Guide gezeigt hat. Diese funktion ist weg. Ich gehe auf handelsregel und sehe sofort die Globale Übersicht. Sonst müsste ich eine meiner Fabriken hinzufügen können was nicht geht.
Eine Handelsregel erstellen ohne dem Häckchen bei "Als Standart anwenden".
Dann diese dort einsetzen wo es gewünscht wird, bei Stationen als Handelsregel oder an einer einzelnen Ware.

Oder habe ich die Frage nicht verstanden ?? :gruebel:

Edit:

1. Handelsregel erstellen, ohne "Als Standart anwenden" :

Image Image

2.a: An der kompletten Fabrik anwenden:

Image

2.b: An einzelner Ware anweden:

Image
...aber was ich eigentlich sagen wollte ist: :P

HeinzS
Posts: 3837
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: Mein erstes Raumdock

Post by HeinzS » Thu, 30. Jun 22, 06:47

Mowett wrote:
Wed, 29. Jun 22, 22:48

Mir geht es hierbei nicht allein um´s schnelle große Geldverdienen, mit Werften inkl. Handelsregeln balanciere ich die Fraktionen wirtschaftlich und militärisch gleichmäßig aus, das hält zB HOP an der kurzen Leine.
der TE ist aber noch am Anfang "erstes Raumdock". :o
und da startet man mMn erst mal klein und rüstet nach und nach auf.

Post Reply

Return to “X4: Foundations”