Mehr Dynamik und Herausforderung?

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

phrozen1
Posts: 249
Joined: Fri, 30. Nov 18, 11:37
x4

Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by phrozen1 » Tue, 11. Jun 24, 13:17

Hallo zusammen,

ich bin ein langjähriger Fan der X-Reihe und habe vor allem X2 und X4 gespielt.

Ich habe bei X4 aber schon seit Release immer wieder das Gefühl, dass ich absolut nicht gefordert werde.
Alles plätschert so vor sich hin und eine wirkliche Challenge gibt es nur sehr selten.
Dafür sind alles Quests auch noch absolutes Kinderspiel und völlig belanglos.
Nicht mal da gibt es annährend fordernde Situationen oder Kämpfe.

Ich würde mir wünschen, dass man das Spiel (optional, aber ohne Mods) viel schwieriger gestalten könnte.
Mehr Xenon, mehr Piraten, mehr Feinde, mehr RNG bei der Platzierung der Sektoren, Völker und Stationen.
Mehr Kriege, schwierigere Rohstoffversorgung, Langstrecken-Handel mit hohen Profiten aber auch hohen Gefahren.

Und warum sind die Sektoren der Terraner und Boronen so platziert, dass sie absolut keiner Gefahr ausgesetzt sind?

Überall sehe ich so viel ungenutztes Potential, was mich immer wieder traurig macht. Es gibt ja leider keine wirkliche Alternative zu X4.

Naja, ich gebe die Hoffnung nicht auf, aber das musst mal gesagt werden :wink:

HeinzS
Posts: 5692
Joined: Thu, 5. Feb 04, 14:46
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by HeinzS » Tue, 11. Jun 24, 13:54

phrozen1 wrote:
Tue, 11. Jun 24, 13:17
Naja, ich gebe die Hoffnung nicht auf, ...
es wurde schon öfters z.B. so etwas wie ein Schwierigkeitsregler gefordert der die Xenon stärker macht, das wurde aber immer von Egosoft abgelehnt. Aber mit 7.0 kommt ja jetzt die "Krise" viewtopic.php?f=147&t=462812

phrozen1
Posts: 249
Joined: Fri, 30. Nov 18, 11:37
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by phrozen1 » Tue, 11. Jun 24, 14:38

HeinzS wrote:
Tue, 11. Jun 24, 13:54
es wurde schon öfters z.B. so etwas wie ein Schwierigkeitsregler gefordert der die Xenon stärker macht, das wurde aber immer von Egosoft abgelehnt. Aber mit 7.0 kommt ja jetzt die "Krise" viewtopic.php?f=147&t=462812
Ja da hast du Recht. Ich lese auch aktiv im Forum mit und spiele auch die Beta.
Allerdings finde ich diese "Krise" ist überhaupt nicht das, was ich mir vorstelle.
Mir geht es um mehr Dynamik und eine organischere Entwicklung des Universums,
da die vorhandenen Spielmechaniken ja genau dafür ausgelegt und geeignet sind.
Kein gescripteter Quest der plötzlich irgendwo unmengen an Xenon spawnt.

Uwe Poppel
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 3107
Joined: Sun, 4. Sep 05, 03:03
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Uwe Poppel » Tue, 11. Jun 24, 15:00

phrozen1 wrote:
Tue, 11. Jun 24, 14:38
...
Eventuell hast du einen Seed erwischt, in dem die Fraktionen Friede, Freude, Eierkuchen spielen... :wink:
Du hast auch nicht erwähnt, wie lange du bereits in einem Spielstand in X4 unterwegs bist, welchen Spielstart du gewählt hast und zu welchem Zeitpunkt dein Spielstart war (d.h. welche DLC bereits aktiv waren).

Grundsätzlich gibt es (neben dem üblichen Krawall zwischen den Xenon und allen Fraktionen sowie den Kha'ak-Überfällen auf Miner) ab Spielstart immer heftige Kämpfe zwischen den PAR und HOP, zwischen HOP und ANT/ARG und häufig auch zwischen ARG/ANT und den Split-Familien (mit dem Split-DLC). Dabei wechseln oft auch etliche Sektoren den Eigentümer. Je nachdem, welche Fraktionen du ggf. aktiv unterstützt (Handel, Kampf) drehten sich auch wieder die Zustände und das Sektor-Eigentum.

Das die (meisten?) Quests nach deiner Aussage ein Kinderspiel sind, hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt du sie annimmst und durchspielst; einige dieser Quest erfordern diverse Millionen/Milliarden an Credits und auch größere Flottenkämpfe.
Hinweise zum Auftauchen der Kha'ak: viewtopic.php?f=147&t=445830&p=5111784& ... k#p5111784

phrozen1
Posts: 249
Joined: Fri, 30. Nov 18, 11:37
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by phrozen1 » Tue, 11. Jun 24, 15:18

Uwe Poppel wrote:
Tue, 11. Jun 24, 15:00

Eventuell hast du einen Seed erwischt, in dem die Fraktionen Friede, Freude, Eierkuchen spielen... :wink:
Du hast auch nicht erwähnt, wie lange du bereits in einem Spielstand in X4 unterwegs bist, welchen Spielstart du gewählt hast und zu welchem Zeitpunkt dein Spielstart war (d.h. welche DLC bereits aktiv waren).

Grundsätzlich gibt es (neben dem üblichen Krawall zwischen den Xenon und allen Fraktionen sowie den Kha'ak-Überfällen auf Miner) ab Spielstart immer heftige Kämpfe zwischen den PAR und HOP, zwischen HOP und ANT/ARG und häufig auch zwischen ARG/ANT und den Split-Familien (mit dem Split-DLC). Dabei wechseln oft auch etliche Sektoren den Eigentümer. Je nachdem, welche Fraktionen du ggf. aktiv unterstützt (Handel, Kampf) drehten sich auch wieder die Zustände und das Sektor-Eigentum.

Das die (meisten?) Quests nach deiner Aussage ein Kinderspiel sind, hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt du sie annimmst und durchspielst; einige dieser Quest erfordern diverse Millionen/Milliarden an Credits und auch größere Flottenkämpfe.
Ich habe schon ca. 5-6 Spiele bis zum frühen und einige bis zum späten Endgame gespielt mit allen DLC's.

Ich finde diese Geplänkel zwischen PAR und HOP etc. zu statisch. Selbst bei sehr langen Spielen passiert mir persönlich da zu wenig, auch wenn ab und zu ein Sektor seinen Besitzer wechselt.
Ich habe nicht das Gefühl, dass es den verfeindeten Fraktionen darum geht, die andere Fraktion von der Karte zu tilgen.
Und vor allem hab ich nicht das Gefühl, das eine Fraktion versucht mich zu besiegen und wenn, überhaupt in der Lage dazu wäre.

Klar kann man mit Rollenspiel einiges umgestalten und sich künstlich Feinde schaffen, aber ich fände es schöner, wenn das Spiel wirklich mit mir spielt und organisch ernsthafte Herausforderungen schafft und ich mir nicht etwas ausdenken muss.

Und ja, es gibt ein paar Flottenkämpfe in den Quests, aber die sind so selten, dass ich mich schon fast nicht mehr daran erinnern kann. Wirklich fordernd fand ich diese allerdings auch nicht.

HeinzS
Posts: 5692
Joined: Thu, 5. Feb 04, 14:46
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by HeinzS » Tue, 11. Jun 24, 15:25

phrozen1 wrote:
Tue, 11. Jun 24, 14:38
Allerdings finde ich diese "Krise" ist überhaupt nicht das, was ich mir vorstelle.
wie fast alle Antworten im Beta Forum auch meinen und was ist die Antwort von Egosoft .......... :(
Was ja auch auch auf das Thema "Xenon sind zu schwach" zutrifft. Wer wirklich Krawall will muss leider auf Mods ausweichen. :cry:

phrozen1
Posts: 249
Joined: Fri, 30. Nov 18, 11:37
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by phrozen1 » Tue, 11. Jun 24, 15:56

HeinzS wrote:
Tue, 11. Jun 24, 15:25
Was ja auch auch auf das Thema "Xenon sind zu schwach" zutrifft. Wer wirklich Krawall will muss leider auf Mods ausweichen.
Ja das lese ich leider auch immer wieder. Ich kann einfach nicht verstehen, wieso wir masochistischen Spieler keine wirkliche Herausforderung bekommen dürfen, wenn doch alle Mittel und Möglichkeiten dazu vorhanden sind.

Und das Konzept der "Krise" wurde wohl auch einfach komplett an den Spielern vorbei entwickelt. Erst werden wir gefragt was wir wollen, und dann aber nicht was wir uns darunter vorstellen...
Es wäre imho viel besser, wenn die Xenon mit der Zeit übermächtige Super-Stationen oder Schiffe bauen, die ihren Produktionsoutput um ein vielfaches steigern und die zerstört werden müssen, um zu verhindern, dass die Xenon alles übernehmen.

Es ist ja wohl seit Release von X4 bekannt, dass die Spieler zufällig gespawnte Schiffe nicht mögen und es die Immersion zerstört.

Good Wizard
Posts: 493
Joined: Wed, 9. Jun 21, 16:51
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Good Wizard » Tue, 11. Jun 24, 21:53

Es kommt halt sehr auf den gewünschten Spiel-Stil an: Ich zum Beispiel bin mit dem jetzigen Zustand recht zufrieden...

Ich habe ja früher sehr gerne mal Freelancer gespielt, sehr altes Spiel, aber noch immer recht nett, aber mit X4 nun wirklich obsolet. Dort haben sich an viele Stellen pausenlos Unmengen von NPCs geprügelt und man kam praktisch nie ohne Kampf vorbei. Das wurde mit der Zeit dann eher lästig. Und anfangs mit relativ schwachem Schiff und Waffen war man dort auch sofort tot, konnte also gar nicht hin. Natürlich, komplett anderes Spiel...

Aber da finde ich X4 halt deutlich besser. Ich bin ein 'langsamer' Spieler, ich habe es nicht eilig, und ich würde es eher unangenehm finden, wenn ich sozusagen in Eile bin und aufrüsten MUSS, um zu überleben. Jemand der rascher spielt (und evtl. auch mehr Zeit dazu hat als ich) hat natürlich relativ rasch genug Einheiten, Geld usw. um da mit zu halten. Ich bin noch nie zu einer eigenen Werft gekommen, einfach weil mir die Zeit ausgeht, und ich dann 2-4 Monate gar nicht spielen kann. Meist fange ich dann neu an, sicher mit Custom Start könnte man da was tun, aber lieber ist mir, das alles anzusehen und auszuprobieren, nicht ganz von Null weg (ich verwende custom Start), aber halt auch nicht komplett 'voll'.

Die Seed spielt ja auch eine Rolle, aber im Durchschnitt bin ich zufrieden. Leider sind erfahrene und sehr erfahrene Spieler da oft wirklich relativ 'extrem' und wollen eine Herausforderung im Kampf/Schlachten haben. Das ist ein Widerspruch leider, denn wenn das Spiel auch für Neueinsteiger attraktiv sein soll, dann sollte es eben nicht mit Chaos losgehen, da Neulinge gar nicht wissen, was sie tun sollen/können. (Ich selber sehe mich als relativ unerfahren im späteren Spielverlauf, aber sicher nicht als Neuling).

Auch ist es eine Frage was man will: Bei vielen hier habe ich den Eindruck, dass sie mit 'allen Wassern gewaschen' sehr rasch die Anfangsphase überspielen und rasch zu Dingen wie eigene Werft usw. kommen. Danach soll es halt 'losgehen'. Ist natürlich okay - aber was sollen Leute wie ich machen? Ich mag den Stress mit x Stationen usw. nicht. Sobald ich mehr als 3-4 Stationen (inkl. PHQ) habe, wird es nervig, weil ich immer alles sehen will, und dann kaum noch zum spielen komme und nur auf der Karte abhänge. Ist natürlich Geschmackssache. Derzeit beobachte ich, was so vorgeht, um mal heraus zu finden, welche Mechaniken klappen, was man gegen diverse Probleme (Piraten zB) machen kann. Ziel ist, Stationen mit allen Einstellungen, mit den zugeordneten Schiffen, mit Verteidigern usw so optimal zu machen, dass sie wirklich klappen, auch wenn man mal einige Zeit nicht 'hin sieht'. Ich beginne diverse Spiel-Mechaniken so langsam zu verstehen, das hilft dann auch. Das ist für mich Teil des Spiels - andere würden das nicht wollen und lieber schneller weiter kommen.

Wegen der Seed und dem gesamten Balancing ist es wahrscheinlich auch eher schwierig, einen gut funktionierenden Schwierigkeits-Regler zu implementieren.

Also so wie ich es sehe ist es im Moment okay. Und war es auch davor, mit 4.2 und 5.1. Ich glaube, es ist dem Durchschnitt der Spieler angepasst, und die Leute am Beta-Forum und auch hier, die posten, und aktiv diskutieren sind eben nicht der Durchschnitt. Und wer schreibt schon gerne 'das ist mir zu schwer'?

Es wird wohl so sein, dass man ggf. mit Mods was machen muss, wenn man wirklich Hektik und Bedrohung will. Die 'Crisis' scheint ja nicht so gut anzukommen. Ich kann keine Beta nutzen (und ich denke ich wollte es auch nicht), aber ich lese immer das Beta-Forum. Dort scheint es einige Einwände zu geben, die ich nachvollziehen kann.

Franken
Posts: 920
Joined: Wed, 23. Jan 19, 09:14
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Franken » Wed, 12. Jun 24, 00:47

Die Krise ist kein Mittel gegen Langeweile. Sie ist ein zeitlich begrenztes Ereigniss, das nicht aus dem Spiel heraus entsteht, sondern quasi herbeigezaubert wird.

Egosoft will keinen Schieberegler für zB Xenonaktivität, damit würde man die gesamte Balance im Spiel zerstören können ... das müssen wir Spieler akzeptieren. Jetzt aber anstelle des Reglers einen Startknopf für die Krise ein zu bauen finde ich noch viel befremdlicher.

Ich würde mir auch etwas mehr Aktion wünschen. Viele andere tun das nicht. Es ist halt schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, einen eierlegenden Wollmilchweg zu finden, der alle Spieler zufrieden stellt.

Als Ansatz könnte man eine Questreihe nehmen. So wie auch der PAR/Split Plot die politische Landschaft verändert, könnte auch eine Quest das gleiche für die Xenon bewirken. Natürlich darf es nicht möglich sein die Xenon zu unterstützen oder aktiv zu stärken. Ich glaube kein fleischiges Wesen möchte ein Verräter für die Xenon oder ein Maschinenanbeter sein. Das wäre auch eine abstruse Geschichte.

Also kann man die Herangehensweise nur komplett umdrehen. Ein theoretischer Ansatz wäre:

die Xenon sind von Anfang an extrem stark, bei jedem Start eines Spiels, und drohen das Universum zu überrennen. Und es steht jedem Spieler von Anfang an eine Questreihe zur Verfügung, die sich der Eindämmung der Bedrohung widmet.

1.) Macht man die Questreihe sofort, wird das Universum friedlich und bleibt so wie es ist und die friedlichen Spieler können wie gewohnt handeln und bauen.

2.) Lässt man die Xenon (zB) ein paar Tage arbeiten und kümmert sich erst dann um die Quest, wird das veränderte Universum nach und nach befriedet. Die Völker können mit der Zeit die verlorenen Sektoren zurück erobern, während sie nebenbei weiter ihre Kleinkriege führen. Das Resultat wäre ein völlig anders aufgeteiltes Universum, als wir es jetzt kennen, und wurde den Wunsch der Spieler nach Abwechslung bedienen.

3.) Solange man die Questreihe ignoriert, behält man diese stetige Xenonbedrohung, um die man sich aktiv kümmern muss und die sich mit der Zeit zu einer ECHTEN ausgewachsenen Krise entwickeln kann. Wenn es dann wirklich zu heftig werden sollte, steht einem ja immernoch die Quest zur Verfügung, um die Bedrohung letztlich auszubremsen. Bis dahin gibt es spannendes zu tun, für die Kriegswirtschaftler und Kämpfer unter uns

Für diese Quest könnte man natürlich auch das jetzt schon vorhandene CPU Schiff verwenden. Eine kleine Storry mit dem Ziel, die Xenon umzuprogrammieren. Da steckt so viel Potenzial drin: Aufklärung, Spionage, Forschung, Kampf, Infiltration... und am Ende ein kleines Logikrätsel im CPU Schiff.

Somit wären alle Spielstile befriedigt. Die Carebären genauso wie die Kampfwilligen, und auch alle dazwischen. Und es ist wesentlich stimmiger als ein Schieberegler oder ein Schalter.
[]... :twisted: ...[]

HeinzS
Posts: 5692
Joined: Thu, 5. Feb 04, 14:46
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by HeinzS » Wed, 12. Jun 24, 06:31

Franken wrote:
Wed, 12. Jun 24, 00:47
Also kann man die Herangehensweise nur komplett umdrehen. Ein theoretischer Ansatz wäre:

die Xenon sind von Anfang an extrem stark, bei jedem Start eines Spiels, und drohen das Universum zu überrennen. Und es steht jedem Spieler von Anfang an eine Questreihe zur Verfügung, die sich der Eindämmung der Bedrohung widmet.
und was macht der Neueinsteiger, der Tage braucht um langsam ins Spiel zu kommen(und eigentlich nur Handeln will), da haben die Xenon schon alles überrannt(da das ihr einziges Ziel ist). :o

Catman
Posts: 21
Joined: Tue, 21. Nov 23, 16:54

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Catman » Wed, 12. Jun 24, 08:04

Der Neueinsteiger wählt die Schwierigkeit "sehr einfsch", "einfach", "mittel", "schwer" oder "sehr schwer".
Oder er kann sich zwischen "ohne Xenon oder "mit Xenon" entscheiden.
Oder er wählt "mit Khaak" oder "ohne Khaak".
Boronen, Piraten, Split, Terraner kann der Neueinsteiger durch Weglassen der DLC aussortieren und Vanilla spielen.
Das sind aus meiner begrenzten Sicht schon mal einige Ideen, wenn Egosoft das wollen und umsetzen würde.

Franken
Posts: 920
Joined: Wed, 23. Jan 19, 09:14
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Franken » Wed, 12. Jun 24, 08:06

Das war nur eine Idee. Abgesehen von den Neulingen kann man auch das Argument der Abwärtskompatibilität der Spielstände anbringen.

Das es möglich ist mehrere verschiedene Spielstarts zu machen, und sogar sowas wie Szenarios ala Timelines, ist doch nun möglich. Ein XenonDLC ist eh überfällig und ich würde dafür auch Geld ausgeben.

Es ist ein tolles Spiel, Ego gibt sich wirklich eine Mege Mühe. Ich habe nur das Problem, dass mich das Spiel nie länger als ein paar Wochen fesselt und fordert. Nach einer Weile schläft man halt vor dem Bildschirm ein. Einerseits weil die Bedienbarkeit sehr ermüdend ist, andererseits weil zu wenig passiert. Das Spiel ist leider nicht anspruchsvoll.
[]... :twisted: ...[]

HeinzS
Posts: 5692
Joined: Thu, 5. Feb 04, 14:46
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by HeinzS » Wed, 12. Jun 24, 08:34

Catman wrote:
Wed, 12. Jun 24, 08:04
Der Neueinsteiger wählt die Schwierigkeit "sehr einfsch", "einfach", "mittel", "schwer" oder "sehr schwer".
Egosoft will ja keine Schwierigkeitsgrade, obwohl genau das das wäre was viele Spieler wünschen.

Uwe Poppel
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 3107
Joined: Sun, 4. Sep 05, 03:03
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Uwe Poppel » Wed, 12. Jun 24, 17:01

Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob sich "viele" Spieler Schwierigkeitsgrade wünschen. Wir sehen doch nur die Spieler, die sich hier in den diversen Foren äußern. :roll:
Das Balancing im aktuellen Spiel ist bereits kompliziert genug, wird beispielsweise nur an der Schadenswirkung einer einzelnen Waffe gedreht, kann dies unerwartet Folgen für die Ausbreitung einer Fraktion haben (egal ob Xenon, Kha'ak oder eine der organischen Fraktionen).
Außerdem kommt mit 7.0 auch das folgende:
"Für alle, denen das Spieltempo zu hektisch ist, gibt es jetzt auch einen Modus mit reduzierter Geschwindigkeit für ein kontrollierteres und entspannteres Spielerlebnis. Mit diesen Funktionen wollen wir allen Spielenden die Flexibilität bieten, ihr Spielerlebnis an ihre Vorlieben und Bedürfnisse anzupassen."
Das ist natürlich keine Schieberegler für den Schwierigkeitsgrad, aber für die reinen Händler und Stationsbaukünstler unter uns kann diese Möglichkeit einer etwas langsameren Spielgeschwindigkeit (75% beispielsweise) doch auch interessant sein.
Meine Meinung zum Schwierigkeitsgrad... :wink:
Hinweise zum Auftauchen der Kha'ak: viewtopic.php?f=147&t=445830&p=5111784& ... k#p5111784

HeinzS
Posts: 5692
Joined: Thu, 5. Feb 04, 14:46
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by HeinzS » Wed, 12. Jun 24, 17:17

Uwe Poppel wrote:
Wed, 12. Jun 24, 17:01
Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob sich "viele" Spieler Schwierigkeitsgrade wünschen.
zumindest sind die Xenon vielen zu schwach:viewtopic.php?f=192&t=461932
Das kann man auch daraus schließen das sich niemand mehr beschwert die Xenon wären zu stark.

Uwe Poppel
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 3107
Joined: Sun, 4. Sep 05, 03:03
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Uwe Poppel » Wed, 12. Jun 24, 17:25

Richtig. Aber warten wir mal die finale 7.0-Version von X4 ab, hier wird sich sicher wieder einiges in der Einschätzung der Spieler zu Schwäche oder Stärke der Xenon ändern.
Hinweise zum Auftauchen der Kha'ak: viewtopic.php?f=147&t=445830&p=5111784& ... k#p5111784

RainerPrem
Posts: 3703
Joined: Wed, 18. Jan 06, 07:39
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by RainerPrem » Wed, 12. Jun 24, 19:13

HeinzS wrote:
Wed, 12. Jun 24, 17:17
Uwe Poppel wrote:
Wed, 12. Jun 24, 17:01
Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob sich "viele" Spieler Schwierigkeitsgrade wünschen.
zumindest sind die Xenon vielen zu schwach:viewtopic.php?f=192&t=461932
Das kann man auch daraus schließen das sich niemand mehr beschwert die Xenon wären zu stark.
Was für mich nicht nachvollziehbar ist, dass die Xenon in meinem Spiel ab irgendeinem Zeitpunkt NICHTS mehr gemacht haben. Ich habe sie auf je zwei Sektoren ganz oben links und unten rechts zurückgedrängt. Sie haben mehrere Schiffswerften und Raumdocks, und könnten auch Ressourcen abbauen. Aber offensichtlich keine Miner mehr und keine gespeicherten Ressourcen, um Miner zu bauen.

Zumindest die könnten gespawnt werden...

Franken
Posts: 920
Joined: Wed, 23. Jan 19, 09:14
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Franken » Wed, 12. Jun 24, 20:24

:
"Für alle, denen das Spieltempo zu hektisch ist, gibt es jetzt auch einen Modus mit reduzierter Geschwindigkeit für ein kontrollierteres und entspannteres Spielerlebnis. Mit diesen Funktionen wollen wir allen Spielenden die Flexibilität bieten, ihr Spielerlebnis an ihre Vorlieben und Bedürfnisse anzupassen."
Mal ne dumme Frage: wer ist denn hier die Zielgruppe? Grenzdebile Rentner? Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit? Oder einarmige Spieler im Halbschlaf? Ist eine Entschärfung des Spiels wirklich nötig?

Jetzt sagt nicht: "dann nutz es doch einfach nicht" ... das weiß ich selbst. Es ist ja schön, dass es die Möglichkeit dann geben wird. Aber was ist mit den Spielern die keinen Bildschirmschoner bedienen möchten, sondern etwas mehr Spannung und Aktion suchen? Warum wird immer alles verwässert?

Und übrigens:
Warum wird hier davon ausgegangen, dass ein höherer Schwierigkeitsgrad neue Spieler überfordern oder sogar veprellen würde? Das spiel ist doch nicht USK 4.
[]... :twisted: ...[]

HeinzS
Posts: 5692
Joined: Thu, 5. Feb 04, 14:46
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by HeinzS » Wed, 12. Jun 24, 20:58

Franken wrote:
Wed, 12. Jun 24, 20:24
Und übrigens:
Warum wird hier davon ausgegangen, dass ein höherer Schwierigkeitsgrad neue Spieler überfordern oder sogar veprellen würde? Das spiel ist doch nicht USK 4.
CBJ sagt dazu:
As has been explained before, there is no "difficulty factor" that can anyone can make a "slider" for. Every factor that contributes to the "difficulty" of the Xenon also contributes to many other elements of the game, so it's also not possible to provide a "slider" for those that will actually have the effect you want it to.
Quelle: viewtopic.php?f=192&t=461932&p=5227031& ... y#p5227031

Franken
Posts: 920
Joined: Wed, 23. Jan 19, 09:14
x4

Re: Mehr Dynamik und Herausforderung?

Post by Franken » Wed, 12. Jun 24, 22:41

Da hast du recht. Das hab ich begriffen und sehe das genau so. (Siehe oben) Ich muss mich jetzt nicht selbst zitieren.
Irgendwie drehst du dich hier im Kreis.

Ein Gegenargument sind all die Leute die ihr Spiel mit dem Xenon Hell Mod ihr Spiel gespielt hatten, als das noch ordentlich funktionierte. Geht alles, wenn man nur will. Ich finde die Idee mit den starken Xenon am Anfang und der optionalen Quest um sie zu befrieden, wenn man das will, ist die einzig logische Lösung um alle Spielstile zu bedienen. Die Alternativen sind die ungewollte Auswahl vom Schwierigkeitsgrad, dieser komische Schalter der die Krise herbeizaubert oder eben das EGO in Kauf nimmt, eine relativ große Gruppe von Spielern nicht langfristig bedienen zu können.

Ich persönlich habe mir die letzten 2 DLCs nicht gekauft, und werde auch das nächste nicht kaufen. Das lohnt sich nicht für ein Spiel, das zwar von der Idee her richtig toll ist, mich aber dennoch nicht mehr als 2x 3 Wochen pro Jahr fesselt. Denn wofür baut man eine starke Wirtschaft auf? Wofür konfiguriert man große Flotten? Wenn es keine Echten Gegner gibt?
[]... :twisted: ...[]

Post Reply

Return to “X4: Foundations”