[Release Neue Vers. 11.12.04 Vers.3.1.2]CVRS-Reparatursystem

Hier ist der ideale Ort um über Scripts und Mods für X²: Die Bedrohung zu diskutieren.

Moderators: Moderatoren für Deutsches X-Forum, Scripting / Modding Moderators

User avatar
Nemomuc
Posts: 277
Joined: Tue, 23. Mar 04, 20:49
x2

[Release Neue Vers. 11.12.04 Vers.3.1.2]CVRS-Reparatursystem

Post by Nemomuc » Wed, 22. Sep 04, 19:48

Das Komponentenreparatursystem für Schiffe (CVRS) ist in der Version 3.1.2

Was kann das CVRS?

Das CVRS scannt , erkennt und repariert beschädigte Schiffausrüstung, Waffen und Schilde bei allen Arten von Schiffen des Spielers. Zusammen mit dem der Version 3.1.2 beigefügten Scriptpaket läßt sich jeder TL zu einer mobilen Versorgungs- und Reparaturbasis umfunktionieren, welche Ersatzteile für die Reparatur von Schiffshüllen und Ausrüstungs-gegenständen , Raketen, Kanonenmunition und Energiezellen herstellen kann, andere Schiffe betanken und mit Raketen und Munition versorgen, sowie beschädigte Schiffe selbständig abschleppen kann.


Das System besteht aus drei Teilen:

Dem Monitor, dem Reparatursystem und dem CVRS Replicator selbst.

Der Monitor wird auf dem Schiff gestartet (geht auch bei jedem KI -Schiff des Spielers )

Er scannt die Ausrüstung eines Schiffes speichert die Konfiguration, erkennt beschädigte Ausrüstungsteile, "schaltet" die beschädigte Komponenten ab, meldet diese dem Spieler und kreiert eine "Reparaturliste".

Das Reparatursystem selbst.

Es wird als Upgrade auf TL`s und M1 Schiffen installiert, benötigt Energie und spezielle Ersatzteile .

- Wird das beschädigte Schiff per Befehl in einen Träger oder einen TL mit einem CVRS-System geschickt, "repariert" das System die beschädigten Komponenten des Schiffes und installiert die Komponente wieder auf dem Schiff, wobei CVRS Ersatzteile und Energie aus dem Lager des Trägerschiffes verbraucht werden.

-CVRS Ersatzteile gibt es in jedem Ausrüstungsdock.
.
Der CVRS -Replicator:

Kosten : knapp 18 Millionen ( und jeden Cred wert :D )

Erhältlich: in jedem Argon Ausrüstungsdock/ Schiffswerft.

Der Replicator kommt als BAUSATZ und benötigt 5000 Energiezellen zum permaneten Einbau in einem TL.

Der Bausatz kann sich NUR installieren !

Nach der Installation belegt der (fertig instllierte) Replicator 5000 Einheiten Laderaum. Der Replicator kann NICHT auf einen anderen TL transferiert werden, er hört dann einfach auf zu arbeiten.

Ach ja verliert/beschädigt/transferiert ja nicht die 1000 Container mit Bauausrüstung oder der Replicator arbeitet nicht mehr. (Die Bauausrüstung ist der Replicator . Der Replicator in der Ausrüstungsliste des Schiffes ist nur das Steuermodul.)

Der Replicator ist in der Lage mit bestimmten Gütern, Mikrochips, Computerkomponenten, Teladianium, Silizium , Erz und Energie (unterschiedlich je nach Art des Ersatzteiles )sowohl Ersatzteile für das HRS und das CVRS System herzustellen, er kann nun die bekannten Raketen aller Völker der Gemeinschaft und er kann Energiezellen aus Silizium und Sonnenlicht erzeugen ohne Kristalle (allerdings zu deutlich höheren Preisen als in einem SKW).

Mit einem TS nebst Bohrsystem und Mineralienkollektor ist die Rohstoffversorgung erheblich einfacher . Hat man dazu geschlossene Fabrik Kreisläufe die die benötigten Fertigwaren (wie Mikrochips, u.a.) herstellt wird jede Reparatur um 50 % billiger als bei Neukauf der komponenten oder Kauf der Ersatzteile in AD`s.

Bei dem heftigen Energieverbrauch beider Reparatursysteme wird der Energiezellenmodus zu eurerem besten Freund nach einer verlustreichen Schlacht. (Es sei denn ihr habt einen Träger voller Ts mit Ersatzteilen und Energie :wink: )

HIER DER DOWNLOADLINK: Für Version 3.1.2
www.charon-fieldbase.de/Uploadfiles/CVRS3.1.2.zip

Dieses Pack enthält auch mein Raketenangriffsscript AMADS in Vers 1.2, das Hüllenreparatursystem HRS 3.2.1, das Xai Corp Towing Device (Traktorstrahl) in einer von mir modifizierten und fehlerkorrigierten Version, sowie die AIM Betankungs- und Transportersoftware. Dank an Ghalador_Trash für dieses tolle Script aus der AIM Reihe.

Die Scripte sind nach dem Entpacken in Ordnern getrennt, wer ein Script nicht will, braucht keine Angst zu haben, mit den Scripten durcheinanderzukommen.

Zum Xai Corp Traktorstrahl: Vers. 1.0 und der von mir gefertigten deutschen Version. Diese Version ist von mir debugged und leicht modifiziert, so daß nun ein TL (JA der Flottenversorger !) auch Bigships von einem Schlachtfeld mit maximaler Geschwindigkeit bergen und in Sicherheit bringen kann.(Xenon Missionen !)

AIM ist mit dem CVRS kompatibel und macht aus einem TL mit CVRS und einem Replicator einen echt brauchbaren Flottenversorger der auch Großschiffe betankt und Raketen nachlädt.

Das Towing Decive wurde neben dem deutschen Kommandofile auch an beim Warenslot angepasst, da es mit dem HRS kollidierte. Wer das Device schon im englischen (nervigen und M.E. unbrauchbaren) Original kennt, diese original Version einfach vergessen.

Meine Version funktioniert OHNE daß der Abschleppstrahl ständig zusammenbricht, weil das geschleppte Schiff die Sicherheitsdistanz unterschreitet oder der bescheu++++ 6 Kilometersicherheitsradius erreicht wird ( nun sind es brauchbare 3 Km).

Das HRS (Hüllenreparatursystem) repariert die Hülle von Transporteren und Jägern.

Damit kann der Flottenversoger bei Installation aller Scripte:

- Jäger und Transporter komplett , d.h. Hülle und Ausrüstung reparieren

- Ersatzteile , Raketen und Energie aus Resourcen und Fertigwaren herstellen

-Schiffe per Transporter betanken und aufmunitionieren.

-Jegliche Art von eigenen Schiffen per Traktorstrahl in Schlepp nehmen und ohne Rücksicht auf den Geschwindigkeitsverlust bei Hüllenschäden mit Vollgas vom Schlachfeld bergen und zu AD`s oder Werften transportieren, sofern er nicht selbst reparieren kann.

Beschädigte Schiffe bitte VOR dem Upgrade reparieren.

Die neue Version kann über die alte Version geschrieben werden.

Achtung : Sollte das automatische Upgrade eine Fehlermeldung senden, das Schiff einfach zum reparieren schicken und das Logbuch löschen. Grund: dann lief eine CVRS-Version vor 3.0 noch auf dem Schiff oder das Schiff war tatsächlich beschädigt. Die Logbuchwiederholungen werden ab 3.1 verhindert.

Bedienung:

Das Script läuft OBJEKTBEZOGEN , d.h. pro Schiff muß ein Monitor aktiviert werden.

Aktivieren läßt sich der Monitor über die Kommandokonsole, dort bei den sekundären Schiffsslots. (1 und 2)

Den Slot auswählen , Enter drücken, CVRS Monitor auswählen , Enter drücken.

Erscheint in dem Slot nun die Aufschrift CVRS-Monitor in Magenta-Rot, läuft er bereits.

Spielerschiffe erhalten noch zusätzlich eine Nachricht.

Der Monitor läuft nur auf einem Slot, d.h. er deaktiviert sich wenn er beim gleichen Schiff auf zwei Slots gestartet wird.

ACHTUNG : Wird der Monitor deaktiviert geht die gespeicherte Konfiguration verloren und ZUVOR aufgetretene Beschädigungen sind NICHT mehr über das CVRS reparierbar. Das gleiche passiert wenn die Kampfsoftware Mk II bei aktiven Monitor ausgebaut wird oder beschädigt wird.

Daher schaltet den Monitor nicht aus bevor ihr den Schaden über das CVRS repariert habt.

ACHTUNG: Verändert sich die Schiffskonfiguration durch einen gewollen Ausbau oder Einbau von neuer Ausrüstung und das Schiff ist nicht beschädigt, schaltet den Monitor aus und nach ein paar Sekunden wieder ein, um die neue Schiffsausrüstung vom Monitor erkennen zu lassen.

Der Monitor läßt sich nicht mehr aktivieren wenn das Schiff angegriffen wird oder die Schilde unter Maximum sind.

Der Monitor läuft im Hintergrund, er meldet sich NUR wenn bei aktiven Monitor Schiffsausrüstung beschädigt wird oder sonstwie verloren geht.

Erscheint eine Meldung, daß Komponenten beschädigt wurden ist es Zeit für das Komponentenreparatursystem.

Das Komponentenreparatursystem ist ein Upgrade das NUR auf M1 Trägern und TL-Transportern arbeitet, auch wenn es auf jedem Schiff installiert werden kann (Sorry, mit dem Befehlssatz von 1.4. und den freien Warenslots nicht zu ändern.)

Das Komponentensystem braucht CVRS Ersatzteile und Energiezellen im Laderaum des Trägerschiffs (M1,TL).

Reparaturvorgang:

a)

Um ein beschädigtes Kampfschiff zu reparieren, wählt im Kommandomenü des beschädigten Schiffes (NICHT DES TRÄGERS !!) den Befehl Spezial CVRS-Repariere im Trägerschiff.

Mit Enter bestätigen, über die folgende Galaxiskarte den Zielsektor mit einem Trägerschiff mit installiertem Komponentenreparatursystem auswählen, dann im Sektor das Schiff auswählen und der Jäger macht sich auf den Weg zum Träger, landet dort automatisch und wird automatisch repariert (NUR bei KI Schiffen des Spielers) .

Dockt das Spielerschiff auf diese Weise an, muß der Befehl CVRS Repariere im Trägerschiff wiederholt werden da beim Schiffswechsel vom Jäger zum Träger bei Spielerschiffen der letzte Befehl von der Engine automatisch gelöscht wird.

Hat der Träger genug CVRS Ersatzteile und Energie wird die Reparatur ausgeführt, ansonsten gibt es eine Mitteilung vom Träger wieviel Material er noch braucht.


b)

Um ein beschädigtes Großkampfschiff zu reparieren, wählt man im Komandomenu eines TL mit einem CVRS Reparatursystem unter dem Punkt "Spezial" den Punkt "Repariere Großkampfschiff"
und wählt dann das zu reparierende Schiff aus.

Anders als bei kleinen Schiffen springt nun der TL NICHT das Großkampfschiff zum beschädigten Schiff, NICHT umgekehrt.

Reparatur ansonsten wie bei den kleinen Schiffen.

Beide Großschiffe müssen auf Transporterreichweite d.h. mit einer Entfernung unter 5 km still stehen. Dies macht die Automatik, also nicht den Autopiloten ausschalten.

Der TL braucht einen Transporter oder die Reparatur ist nicht möglich.
c)

Voraussetzungen des Sprungs zur Reparatur bei allen Schiffen: Wenn der Plot bis einschließlich der Aufklärungsmission in den Kaakhsektoren durchgespielt ist oder der Spieler mehr als 50 Stunden spielt. Dies entpricht den Bedingungen des Universumstrader MK III für den torlosen Sprung.

Das Schiff hat einen Sprungantrieb mit ausreichend Energie.

Nur dann springt das beschädigte Schiff nun automatisch zu dem Reparaturschiff, bzw. der TL zum beschädigten Großkampfschiff und nimmt das diesem Schiff nächstgelegene Sprungtor. In Sektoren ohne Sprungtor oder bei fehlerhaften Sprungtoren wird in die Mitte des Sektors gesprungen . Ansonsten bewegt sich der TL oder das beschädigte Kleinschiff auf dem normalen Weg zum Ziel.

Vor einem automatischen Sprung prüft der TL das Bedrohungspotential im Zielsektor, ist es zu hoch, wird der automatische Sprung NICHT ausgeführt.

Es ist aber möglich den TL manuell in den Sektor springen zu lassen und zum beschädigten Schiff zu fliegen. Beträgt die Entfernung dann weniger als 10 km wird die Annäherungsroutine für die Reparatur dann automatisch ausgeführt.

d)

ACHTUNG Nach erfolgter Reparatur wird der Monitor automatisch deaktiviert und ab 3.0 automatisch neu gestartet.

Das CVRS repariert KEINE WAREN , BHP, SDS, Mk III Universumshändler werden NICHT wiederhergestellt. Khaak Waffen werden nicht wieder repariert. PIK-Waffen werden nur bei Großschiffen repariert.

Installation:

Das 490478 .xml file in den t Ordner des X2 Hauptordners kopieren den Rest der Dateien in den scripts Ordner des X2 Hauptordners. Das Script benötigt einen aktivierten Script Editor und verursacht den modified Schriftzug auf dem Bildschirm .


Änderungen:

3.1.2:

Ein kleiner Bugfix im Modul CSRS Scrptinterface: Eine Bildschrimeldung wurde korrigiert.


3.1.1:

- Bugfix in CVRS Autorepair. Fehler ermöglichte den Aufruf des Moduls in Argon Ausrüstungsdocks. Fehler war unkritisch, da die Sicherheitsroutine die Ausführung verhinderte. Folge. bloße Fehlermeldung im Logbuch.


3.1:

- englischer Sprachsupport

-Änderung im Versionsupdate: Widerholungen der Nachricht, daß ein Update wegen Beschädigungen nicht möglich ist werden nun verhindert.

- Automatische Reparatur bei CVRS und HRS sobald ein beschädigtes Schiff auf einem Träger mit CVRS und HRS Reparatursystem landet, auch ohne den Reparaturbefehl über das Kommandomenü zu erteilen. (Interessant bei KI gesteuerten Trägern des Spielers in der Sektorverteidgung, etc.).

- kleinere Korrekturen, meist in den Kommandodateien.


3.0 B:

- Bugfix in plugin CVRS.main, der Versionsupgrade wurde nicht erkannt.


3.0 :

- Start nun per Setup Datei.

- automatisches Versionsupdate des Monitors ist eine neue Version des Monitor vorhanden werden ab 3.0 alle laufenden Monitortasks beendet, sofern das Schiff nicht beschädigt ist und mit der neuen Version automatisch neu gestartet

-Logbucheinträge bei Neustart und Versionsupdate bzw. wenn Neustart wegen Beschädigungen verhindert wurde.

-Automatischer Neustart des Monitors nach erfolgter Reparatur.

-Neue Transferroutine : Wenn der Plot bis einschließlich der Aufklärungsmission in den Kaakhsektoren durchgespielt ist oder der Spieler mehr als 50 Stunden spielt (dies entpricht den Bedingungen des Universumstrader MK III für den torlosen Sprung. Weitere Voraussetzungen: Das Schiff hat einen Sprungantrieb mit ausreichend Energie.

In diesem Fall springt das beschädigte Schiff nun automatisch zu dem Reparaturschiff und nimmt das diesem Schiff nächstgelegene Sprungtor. In Sektoren ohne Sprungtor oder bei fehlerhaften Sprungtoren wird in die Mitte des Sektors gesprungen .

- Verschiedene Signale werden nun universell zu hören sein und nicht nur im Spielerschiff.

- Reparaturen benötigen nun eine gewisse Zeit abhängig von der jeweiligen Komponente.

- Reparaturen von Komponenten auf Großkampfschiffen und TL `s sind nun möglich. Diese Reparaturen sind nur durch einen Flottenversorger TL durchführbar. Grund: Extreme Reparaturkosten und Ersatzteilbedarf würden Reparaturen durch die Bigships selbst fast unmöglich machen . Bsp. 1 Gamma PIk = 2500 EZ + 249 Ersatzteile -> mehr als der Laderaum der meisten M1 und M2 bei voller Waffenausrüstung.

Anders als bei kleinen Schiffen springt hier der Flottenversorger zum beschädigten Schiff . Grund: Bei Hüllenschäden kann er gleich das Schiff zur nächsten Schiffswerft abschleppen.


- Modus 3 wird um die Produktion von Projektilkanonenmunition erweitert. 40 Energiezellen und 6 Einheiten Erz für 2 Einheiten Munition. Zwei Untermodi: 1= Energiezellen 2= Munition


- Kleine Schiffe mit der MK III Handelserweiterung und/oder der BHP-Erweiterung werden NICHT länger automatisch nach erfolgter Komponentenreparatur zur Hüllenreparatur weitergereicht. Grund: Es gibt Berichte aus dem französichen Forum, daß das HRS 3.2.1. einen Fehler in der Transferroutine für die lokalen Variablen dieser Erweiterungen hat, welche die Erfahrungslevel und die Pilotennamen nicht immer korrekt überträgt. Daher müssen diese Schiffe auf eigene Gefahr mit dem HRS manuell repariert werden. Die Sicherheitsroutine verhindert unbeabsichtigte Levelverluste bei solchen installierten Erweiterungen. (Ich war immer schon gegen die Übertragung der Levelwerte und die Untgerstützung solch ausgerüsteter Schiffe durch das HRS, aber das HRS ist Holo_doctor `s Programm, und dieser angebliche BUG ist sein Problem, nicht meines.)

- BUGfix: CVRS Equipment Gather Projektilkanonenmunition wurde fälschlich als Upgradekomponente erkannt und konnte in die Reparaturliste aufgenommen werden. Fehler war kritisch, da nicht im Preisindex von CVRS Pricecheck enthalten -> Sicherheitsroutine im Repairscript brach die Reparatur ab.

- Schreibfehler im Sprachfile korrigiert.

-Nochmals verbessertes Towing Device, Schleppen mit Höchstgeschwindigkeit ist nun möglich. Achtung: Die Benutzung des Traktorstrahls mit Sinza ist nicht möglich - die Abfrageroutine ist bei Sinza zu rechenintensiv . Folge: die Repositionierung wird nicht schnell genug errechnet, das Schiff verläßt den Schleppbereich und "springt" vom "Abschlepphaken"

- Verlängerter Wartezyklus im Versorgungsscript der Ausrüstungsdocks- CVRS Ersatzteile werden auf dem freien Markt wieder rarer.

2.6

-Neuer rechenzeitoptimierter Ausrüstungsscanner. Die Rechenzeit wurde um fast 80 % verkürzt. Modul bereits für Großkampfschiffausrüstung angepasst.

- Geändertes Towing Device: Die Parameter für das Schleppen wurden angepaßt, so daß die Repositionierung des geschleppten Schiffes selbst bei Höchstgeschwindigkeit konstant bleibt.

- Das CVRS Interface prüft nun, ob der Monitor überhaupt aktiv ist, bevor es das Schiff zum Träger schickt.

- Bugfixes:

CVRS Main - Bei Beschädigung von Komponenten der Maintypes 8 und 9 wurde die Schadensmeldung nicht gesendet , sofern nur eine, aber nicht alle Komponenten dieser Art beschädigt waren. Reparatur war aber möglich. Bei Kombination mit Schäden an Komponenten des Maintypes 16 trat der Fehler nicht auf.

CVRS Script interface - Falsche Page ID - unproblematisch bei gleichzeitig installiertem HRS.

Replicator Install Mode

Bei der Installation wurde versehentlich der Replicator Modus 3 nicht installiert. Nach Abspeichern und Neuladen wurde der Fehler automatisch vom CVRS korrigiert.

2.5
- Replicator Modus 1 und 2 wurden in Modus Eins zusammengeführt. Nach Programmaufruf erwartet das Programm eine Zahleneingabe: 1 für CVRS Teile 2 für HRS Teile.

-Neuer Replicator Modus 2: Raketenherstellung aller bekannten Arten von Moskito bis Hornisse -> 5 Unterprogramme. Nach Programmaufruf erwartet das Programm eine Zahleneingabe: 1- 5: 1 Moskito, 2 Wespe, 3 Libelle, 4 Hummel, 5 Hornisse.

Unterschiedliche Produktionszeiten und Resourcenbedarf. Für genauere Info: Im Kommandoslotmenu die Taste "I" bei CVRS Replicator Modus 2 drücken.

Vers 2.1:

- Bug in CVRS Monitor gefixt. Durch eine nach Auslösung des Scantriggers nicht zurückgesetzte Kontrolvariable wurde in regelmäßigen Abständen die Schadensmeldung wiederholt.

- verbesserte Fehlerprüfungs-Routine: Das Hinzufügen von zusätzlicher Ausrüstung nach Auslösung des Scantriggers führt nicht mehr zu Falschmeldungen. Der Scanner bricht nun ab, wenn neue Ausrüstung ohne Aktualisierung und Neustart des Scanners entdeckt wird.

Achtung sind dann alte Komponenten noch beschädigt, ist eine Reparatur dieser Teile nicht mehr möglich.

- Die Schadensmeldung unterscheidet nun nach Ausrüstungsarten und Gesamtzahl aller beschädigten Komponenten.

- BUG in CVRS Repairscript gefixt: Wird eine beschädigte Komponenten vor der Reparatur im Träger manuell repariert, übergeht das Script nun die manuell reparierten Komponenten. Ersatzteile und Energie werden nur noch für tatsächlich reparierte Komponenten abgezogen.

- Deutlich längere Produktionszeiten des Replicators.

- Senkung der Produktionskosten für CGVRS und HRS Ersatzteile bei erhöhtem produktionsausstoß . Nun 20 Teile pro Produktionszyklus.

- Resourcenverbrauch bei HRS Teilen verändert. 150 Erz und 40 Silizium anstelle von 100 Erz, 52 Silizium

Vers. 2.0

- Der Monitor ist nun auch für TS/TP- Transporter verfügbar.

- Hüllenbeschädigungen werden nunmehr gemeldet und in jeder Meldung des Monitors mitaufgeführt.

- Kurznachricht wenn der Monitor den Ursprungszustand festgestellt und gesichert hat.

- Veränderte Produktionszyklen für Ersatzteile

- Feste Reparaturpreise anstelle der Zufallswerte.

- Das CVRS übergibt ein beschädigtes Schiff mit Hüllenschaden nach Reparatur der Komponenten automatisch an ein im Träger installiertes Hüllenreparatursystem HRS (HRS ab Vers. 3.2), so daß das Schiff anschließend komplett in einem "Aufwisch" wiederhergestellt ist. (benötigt das HRS Script von holodoctor, erhältlich in diesem Forum oder bei xscripting.com.

Vers: 1.1 :


geändertes Language file

Verkürzte Produktionszyklen - alle Docks werden jetzt schneller wieder mit Ersatzteilen versorgt.

Ab sofort ist der erste Teile des Projekts "Flottenversorger" mit dem CVRS verfügbar. Ideen für weitere gewünschte Fähigkeiten bitte posten.


Bekannte Probleme :

Das CVRS Subscript CVRS Supplyscript Docks ist nicht kompatibel zum Script HRS Supplyscript docks der HRS Versionen 3.0 und 3.1 und wird von diesem deaktiviert. Grund: Beide Scripts liefen auf Stack 0.

Lösung auf HRS 3.2 upgraden.

CVRS hat Probleme mit dem Goner Striker MOD. Da der Striker im Slot der Kameradrone erstellt ist, wird das "Schiff" von einigen Scriptbefehlen nicht als Schiff erkannt, der Monitor gibt daher gelegentlich KEINE Fehlermeldungen aus. Behebbar: NEIN Dies ist ein Problem des Mods und nicht des Scripts.

Disclaimer:

Noch etwas: Die Benutzung dieses Scripts geschieht auf eigene Gefahr, diese Version ist ein selbst erstelltes Script, Programmfehler können nicht ausgeschlossen werden. Ich übernehme KEINE Haftung für Schäden und/oder Folgeschäden an Computern, Spielständen oder installierter Software , soweit dies im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften möglich ist.

Sicherheitskopien des gesamten Festplatteninhalts einschließlich der X2 Spielstände sind immer eine gute Idee vor der Installation und Nutzung neuer Programme wie dieses Script.


Erkannte Fehler bitte posten oder mich anmailen .

Viel Spaß
Last edited by Nemomuc on Mon, 9. May 05, 15:51, edited 27 times in total.

caysee[USC]
Posts: 4984
Joined: Sat, 7. Feb 04, 03:47
x4

Post by caysee[USC] » Wed, 22. Sep 04, 19:56

wie beschafft sich der TL oder der Traeger die ersatzteile?

Deleted User

Post by Deleted User » Wed, 22. Sep 04, 20:03

cayseede wrote:wie beschafft sich der TL oder der Traeger die ersatzteile?
So wie ich das verstanden habe ist das eine Ware, die ganz normal in ad's gekauft und dann transferiert werden kann.

caysee[USC]
Posts: 4984
Joined: Sat, 7. Feb 04, 03:47
x4

Post by caysee[USC] » Wed, 22. Sep 04, 20:11

das is doch aber wieder unrealostisch, es muss doch ein frachter oder aehnliches losflegen, und das zeuges holen...
zudem seh ich das problem. das nur einmal gelagert werden kann, gerade bei updates....?!

User avatar
Nemomuc
Posts: 277
Joined: Tue, 23. Mar 04, 20:49
x2

Post by Nemomuc » Wed, 22. Sep 04, 20:54

cayseede wrote:das is doch aber wieder unrealistisch, es muss doch ein frachter oder aehnliches losflegen, und das zeuges holen...
zudem seh ich das problem. das nur einmal gelagert werden kann, gerade bei updates....?!

Irrtum ! Die Ersatzteile sind Waren KEINE Upgrades, d.h. 1 Ersatzteil 1 S- Container im Laderaum. D.h. die Menge der Ersatzteile die ein Träger mit sich führen kann ist nur begrenzt durch sein Laderaumvolumen.

Mein Hai fliegt zur Zeit nirgendwo hin ohne je 400 Ersatzteile für das CVRS und das Hüllenreparatursystem HRS an Bord zu haben (Wofür gibt es eigentlich angedockte Transporter)

Der Träger führt auch keine extra Upgrades mit sich (geht nicht) sondern NUR Ersatzteile und Energie. D.h. er ist solange von AD`s unabhängig bis ihm die Ersatzteile oder die Energiezellen ausgehen.

Aber technisch gesehen dürfte die beschädigte Komponente ,z.B. der Schild ja nicht völlig hin sein, sondern nur Teile der Hardware.

Deshalb repariert das CVRS die Komponente mit Ersatzteilen, wobei der Beschädigungsgrad ( hier ein Zufallsfaktor) die Menge der benötigten Ersatzteile und Energiezellen bestimmt.

Ein Beispiel: Éin kleiner Dogfight mit einem Haufen Xenon- Wie üblich beginnen die Blechköpfe das Kamikaze Rammspiel... Triplexscanner zerstört, ... 25 Megawattschild beschädigt ..., Sprungantrieb zerstört. :evil:

Resultat ... echt lästig . :shock:

Also der Monitor listet die beschädigten Komponenten. Nach dem Fight zurück zum Träger (geht auch automatisch) dort angekommen repariert das CVRS alle Komponenten und das Schiff ist wieder wie neu.

Es ersetzt keine Komponenten sonderen stellt die bereits eingebauten beschädigten Komponenten wieder her.

Allerdings zu dem recht happigen Preis von 7550 Cr pro Ersatzteil. d.h. die Reparatur kostet im Schnitt 100 % des Anschaffungspreises der Komponente. Dafür aber keine Lauferei von Dock zu Dock und man kann ausgedehnte Feldzüge im Khaak Raum unternehmen ohne bei Beschädigungen zurück zu einem Dock zu müssen.

User avatar
AP Hunter [ABK]
Posts: 954
Joined: Thu, 3. Jun 04, 20:41
x3tc

Post by AP Hunter [ABK] » Wed, 22. Sep 04, 20:56

ich ich ich ich ich ich ich ich 8)
(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.

Mulei
Posts: 118
Joined: Sat, 22. May 04, 02:58
x2

Post by Mulei » Wed, 22. Sep 04, 23:06

Wow! Hört sich nach einer Menge Arbeit an. Leider hab ich weniger Script- als Spielerfahrung. Ich glaub am Besten bist du da bei Ticaki aufgehoben. Da der aber (liest man ja immer:) ) einen haufen Arbeit und Stress hat... tjo entweder öffentlich für alle mit Risiko oder die Pro's müssen ran...

Auf jeden Fall find ich die Idee sehr nützlich!

User avatar
Nemomuc
Posts: 277
Joined: Tue, 23. Mar 04, 20:49
x2

Post by Nemomuc » Wed, 22. Sep 04, 23:39

Mulei wrote:Wow! Hört sich nach einer Menge Arbeit an. Leider hab ich weniger Script- als Spielerfahrung. Ich glaub am Besten bist du da bei Ticaki aufgehoben. Da der aber (liest man ja immer:) ) einen haufen Arbeit und Stress hat... tjo entweder öffentlich für alle mit Risiko oder die Pro's müssen ran...

Auf jeden Fall find ich die Idee sehr nützlich!

Zur Klarstellung:

Scripterfahrung ist toll aber nicht unbedingt notwendig. Das Script ist mit über 200 Kb und sechs Unterscripten mittlerweile eh verflucht groß und komplex geworden.

Ich brauche Leute, die das Script in allen denkbaren Situationen benutzen und in der Lage sind einen möglichen Fehler zu erkennen, z.B. wenn zwei Komponenten beschädigt wurden laut Computerstimme aber nicht zwei Komponenten im Logbuch gelistet werden. Die nach (Sicherheits- und sonstigen) Lücken in dem Script suchen, um es besser zu machen.


UND die in der Lage sind Screenshots zu machen, mir das Savegame zu schicken und die auch in der Lage sind mir zu beschreiben WAS sie gemacht haben BEVOR ein möglicher Fehler passierte, damit ich den Fehler nachvollziehen kann, um so die Ursache zu finden.

Wer glaubt , das hinzukriegen .. willkommen im Testteam.

Debuggen kann ich selber , wer zusätzlich auch kann toll, Hilfe ist immer gerne gesehen.

Allein der Bug warum das CVRS nach einem Save nebst anschließender Reparatur zweimal gestartet werden mußte, um zu funktionieren hat mich die Freizeit der letzten zwei Tage gekostet...

ticaki
Posts: 4585
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3

Post by ticaki » Wed, 22. Sep 04, 23:42

So sehe ich das auch... Ich bin ein annehmbarer Scripter aber ein hunz miserabeler Tester... Ich suche Fehler im Code, weniger im Spiel selbst :)

Gruß ticaki
Zur Zeit nicht aktiv

User avatar
Furthark
Posts: 316
Joined: Mon, 9. Feb 04, 19:12
x2

Post by Furthark » Thu, 23. Sep 04, 00:16

Hm, die wos testen sollten wohl auch einen Träger mit Jägern haben
:-) dan kommt man auch zum Intensiven benutzen des CVRS

Dein Script liest sich aber sehr gut, solangsam wird der M1 zu dem was er sein solte
Eine Heimat für die Jäger :-) & für den Spieler ein Mobiles-HQ

Weiter so!!

User avatar
Nemomuc
Posts: 277
Joined: Tue, 23. Mar 04, 20:49
x2

Post by Nemomuc » Thu, 23. Sep 04, 00:36

wer noch keinen M1 Träger hat:

www.charon-fieldbase.de/uploadfiles/Carrier.zip

ein Raptor + ausreichend Jäger + etwas "Kleingeld" zum testen

User avatar
Nemomuc
Posts: 277
Joined: Tue, 23. Mar 04, 20:49
x2

Post by Nemomuc » Thu, 23. Sep 04, 16:48

Ps: Nicht drängeln bitte ...

Condos
Posts: 10
Joined: Sat, 28. Feb 04, 18:22
x4

Post by Condos » Fri, 24. Sep 04, 20:04

list sich sehr gut, werde es mal dieses we testen

User avatar
Nemomuc
Posts: 277
Joined: Tue, 23. Mar 04, 20:49
x2

Post by Nemomuc » Wed, 29. Sep 04, 23:51

EDIT : Downloadlink für 2.0 im ersten Post aktualisiert.


Ankündigung: Das Release der Version 2.0 alpha steht unmittelbar bevor.

Änderungen:

- Der Monitor ist nun auch für Ts- Transporter verfügbar.

- Hüllenbeschädigungen werden nunmehr gemeldet und in jeder Meldung des Monitors mitaufgeführt.

- Kurznachricht wenn der Monitor den Ursprungszustand festgestellt und gesichert hat.

- Veränderte Produktionszyklen für Ersatzteile

- Feste Reparaturpreise anstelle der Zufallswerte.

- Das CVRS übergibt ein beschädigtes Schiff mit Hüllenschaden nach Reparatur der Komponenten automatisch an ein im Träger installiertes Hüllenreparatursystem HRS (HRS ab Vers. 3.2), so daß das Schiff anschließend komplett in einem "Aufwisch" wiederhergestellt ist. (benötigt das HRS script von holodoctor, erhältlich in diesem Forum oder bei xscripting.com.


Ab sofort ist der erste Teile des Projekts "Flottenversorger" mit dem CVRS verfügbar:

Der CVRS -Replicator !!

Kosten : knapp 18 Millionen ( und jeden Cred wert :D )

Erhältlich: in jedem Argon Ausrüstungsdock/ Schiffswerft.

Der Replicator kommt als Bausatz und benötigt 5000 Energiezellen zum permaneten Einbau in einem TL.

Nach der Installation belegt der Replicator 5000 Einheiten Laderaum.

Der Replicator ist in der Lage mit bestimmten Gütern, Mikrochips, Computerkomponenten, Teladianium, Silizium , Erz und Energie (unterschiedlich je nach Art des Ersatzteiles )sowohl Ersatzteile für das HRS und das CVRS System herzustellen und er kann Energiezellen aus Silizium und Sonnenlicht erzeugen ohne Kristalle (allerdings zu deutlich höheren Preisen als in einem SKW).

Mit einem TS nebst Bohrsystem und Mineralienkollektor ist die Rohstoffversorgung erheblich einfacher . Hat man dazu geschlossene Fabrik Kreisläufe die die benötigten Fertigwaren (wie Mikrochips, u.a.) herstellt wird jede Reparatur um 50 % billiger als bei Neukauf der komponenten oder Kauf der Ersatzteile in AD`s.

Bei dem heftigen Energieverbrauch beider Reparatursysteme wird der Energiezellenmodus zu eurerem besten Freund nach einer verlustreichen Schlacht. (Es sei denn ihr habt einen Träger voller Ts mit Ersatzteilen und Energie :wink: )

Das Projekt TL-Flottenversorger macht erste Schritte, für Anregungen, was das Schiff noch alles können soll, wäre ich dankbar
Last edited by Nemomuc on Thu, 30. Sep 04, 01:46, edited 1 time in total.

User avatar
Furthark
Posts: 316
Joined: Mon, 9. Feb 04, 19:12
x2

Post by Furthark » Thu, 30. Sep 04, 00:28

Hm, liest sich sehr interresant....und das mit dem TL finde ich auch nicht schlecht. Erinnert mich an die Flottentender bei Perry Rhodan..das waren keine Träger sondern mobile Reperaturplatformen.

Post Reply

Return to “X²: Die Bedrohung - Scripts und Modding”