[SIGNIERT] Handelssoftware MK3 [UPDATE 12.12.2004]

Hier ist der ideale Ort um über Scripts und Mods für X²: Die Bedrohung zu diskutieren.

Moderators: Moderatoren für Deutsches X-Forum, Scripting / Modding Moderators

Post Reply
ticaki
Posts: 4585
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3

[SIGNIERT] Handelssoftware MK3 [UPDATE 12.12.2004]

Post by ticaki » Mon, 19. Jul 04, 00:57

Code: Select all

History: 

04.01.2005 v1.03.00
-Die Khaaksuche im Zielsektor wurde auf 65km Scanrang limitiert.
-Das Vollladen mit Kampdrohnen & Sonstigem wurde behoben.
-Die Lieferschiffe haben keine Unbekannten Objekte mehr als Piloten.
-Das Springen im Falle des Angriffes führt jetzt nicht mehr dazu, dass der -Trader auf dem "Rückflug" einen Xenonsektor passiert.

12.12.2004
-Ausrüstungsdocks werden nicht mehr leer gekauft.
-Xenonsektoren werden etwas besser umgangen.
-die Piloten haben jetzt Ränge.

22.07.2004
Es gab ein kleines Update. Details im Changelog - keine kritischen Änderungen aber es wird empfohlen die Software erneut zu laden und einfach über die vorhandene zu installieren.
Die MK3 Handelssoftware.
Mini-FAQ wrote: Q: Ich update von Version 1.2 muß ich die Vorversion installieren?

A: Nein, die ältere Version der MK3 Software wird vollständig von dieser Version ersetzt. Alles was du zu tun hast, ist dieses Archiv in deinem X² Hauptverzeichnis zu entpacken!


Q: Muß ich etwas nach der Installation beachten?

A: Ja, starte alle MK3 Händler neu! Vorhandene Händler werden dabei auf den neusten Stand gebracht und behalten ihre Erfahrung


Q: Muß ich die Sofwareerweiterungen neu kaufen oder aber weiteres Zubehör?

A: Nein, die Universumshändler-Option ist ein freies Upgrade zum Sektorhändler. Für dieses wird jedoch weiteres Zubehör(Schilde,Waffen,Sprungantieb, siehe Readme) benötigt!


Q: Ich habe alles korrekt installiert, aber die Kommandos sind grau und lassen sich nicht anwählen. Was kann ich tun?

A: Wenn dein Schiff den Anforderungen nicht gerecht wird, werden die Kommandos inaktiv. Dieses kannst du für den Universumshändler, durch kaufen der entsprechenden Erweiterungen beheben. s.u.


Die MK3 Handelssoftware beeinhaltet nun:

1) Den Sektorenhändler, der nur innerhalb eines Sektors verbleibt.
2) Den Universumhändler, der in immer größeren Kreisen in bekannten Systemen nach Waren sucht.

Die Mk3 Handelssoftware ist eine Software, die es einem zusätzlich angestellten Piloten ermöglicht, automatisch nach besten Preisen zu suchen und zu handeln. Der Pilot wird übrigens automatisch von der örtlichen Jobbörse geordert, wenn die Software das erste Mal gestartet wird. (Eine Jobbörse für erfahrene Piloten in der man Piloten kaufen und verkaufen kann, ist in Vorbereitung.)

Der Pilot lernt dabei die Anzeigen der MK3 immer besser auszuwerten, und gewinnt an Erfahrung. Alle 50000 verdiente Credits steigt er um eine Stufe.

Am Anfang lernt er, immer besser zu handeln.

Ab Stufe 4 beherrscht er die "Kunst", erst mal die Ware in der Verkaufsstation zu checken, bevor er nach anderen Waren sucht.

Ab Stufe 7 erkennt er sogar Gewinne, wenn der Verkaufspreis knapp über dem Einkaufspreis liegt. Vorher hat er immer nur Waren eingekauft, deren Verkaufspreis über dem Durschschnittspreis lag.

Ab Stufe 9 fliegt er eine Schiffswerft in der Nähe an, wenn er beschädigt wurde.

Und er ist ab Stufe 8 sogar in der Lage, in umliegenden Sektoren seine Waren zu finden. Das erfordert jedoch den Start als Universumhändler. Wofür er dann wiederum nicht mehr nur Lohn, sondern zusätzlich, weil das Leben viel gefährlicher sein wird, weitere Ausrüstung verlangt.

1) Mindestens einen 25 MW Schild, oder alternativ die maximale Schildstärke.
2) Kampfsoftware Mk1 und MK2

Ab dieser Stufe kann er auch einen Sprungantrieb benutzen, der ab Stufe 12 sogar automatisch von dem Piloten selbst bestellt wird, falls er ihn bis dahin nicht vom Spieler installiert bekommen hat. Wenn der Händler ihn selbst bestellt, kostet das jedoch 10% Aufschlag für den Bringservice. Der Bringservice ist wörtlich zu verstehen, es macht sich wirklich ein Schiff auf, das den Antrieb vorbeibringt. Das Risiko für die bestellte Ware liegt beim Einkäufer. Wenn sie also zerstört wird, ist das ein Problem des Bestellers. Zusätzlich erwirbt er im Laufe der Zeit bis zu 12 Kampfdrohnen, die er in Notfällen abwerfen kann, um seine Gegner zu verwirren.

In den besagten Notfällen wird der Händler versuchen zur nächsten Station zu fliehen, oder, mit Sprungantrieb, einen Notsprung einleiten, der ihn von der Gefahr wegbringen soll. Grundsätzlich fliegt ein Universumhändler niemals Systeme an, in denen sich Khaak aufhalten. Das kann, bei Nichtbeseitigung der Khaak, sogar dazu führen, dass sich der Händler nicht mehr aus einer Station wegbewegt, weil überall Khaak lauern. Xenon und Piraten sind NICHT als Feinde definiert, sie sind dadurch allerdings auch die häufigste Gefahrenquelle für die Händler.

Wird ein Händler angegriffen, meldet er dem Spieler immer die ID des Angreifers. Man möchte ja wissen, mit wem man es zu tun hatte und ihm gegebenenfalls die Meinung sagen.

Die Sprungreichweite für Ein- und Verkauf erhöht sich im Laufe der Zeit immer mehr, bis er fast das bekannte Universum abdecken kann. Aus rationellen Gründen ist die Einkaufsreichweite auf max. 5 Sprünge, ab Level 21, festgelegt, da ansonsten zuviel Sprungenergie verbraucht würde.

Bis Stufe 12 ist seine Verkaufsreichweite 1 Sektor. Er lernt grade, sich umzusehen.
Ab Stufe 13 5 Sektoren.
Ab Stufe 17 15 Sektoren.
Ab Stufe 21 25 Sektoren.

Die Einkaufsreichweite ist kleiner. Er würde sonst zuviel Energie verwenden.

Bis Stufe 15 1 Sektor.
Ab Stufe 16 3 Sektoren.
Ab Stufe 21 5 Sektoren.

Geringfügige Geschäfte werden von Universumhändlern übrigens abgelehnt. Es macht keinen Sinn, 300 Credits zu "verdienen", und dafür 1920 Credits an Treibstoffkosten hinzulegen! Das überlässt er getrost den Sektorenhändlern, den Newbies. Nur pure Verzweiflung und ein mieses Warenangebot werden ihn dazu bringen so etwas zu kaufen, um nicht mit ganz leeren Taschen davonziehen zu müssen.

Sehr hochstufige Händler, ab Stufe 23, sprechen sich über "Funk" ab, um Stationen nicht mehrfach als Ziel anzufliegen. ACHTUNG! Dieser Funkverkehr kann von spezialisierten Piraten abgehört werden, die dann schon am Zielort warten. (Hightech-Piraten, mit Jumpdrive, die sich auf extrem teure Güter spezialisiert haben - sie sind ebenfalls in Entwicklung :D ) Man muß sich also Sorgen um eine ausreichend große Einsatztruppe machen.

Treibstoffbeschaffung:

Der springende Händler besorgt seine Energiezellen immer nach Bedarf aus den umliegenden Fabriken. Dabei werden auch SKWs des Spielers miteinbezogen, allerdings zieht er niemals Energiezellen aus Spielerfabriken einfach ab. Sind im weiten Umkreis mal keine Energiezellen zu finden, werden sie, mittels Lieferservice, vorbeigebracht, was dann aber natürlich wieder zusätzliche Unkosten verursacht.

Für den Treibstoff sind immer mindestens zwanzig Prozent des Laderaums reserviert. Die genaue Menge richtet sich aber nach dem Abstand zwischen Start und Zielsystem und umfasst zusätzlich 110 Energiezellen als Reserve. Es kommt darauf an, welcher Wert höher ist. Ein Händler hat IMMER Reserveenergie für Notsprünge an Bord, da er versucht davonzuspringen, wenn er angegriffen wird. Bei kleineren Entferungen, wenn er genug Energie hat, wird nicht "nachgetankt".

Lohn und Gehalt:

Der Pilot bekommt alle 50000 Credits ein Gehalt in der Höhe von maximal 4500 Cr (Stufe 25) nach der Formel: (Stufe * 100) + 2000. Auf Dauer könnte sich so ein Pilot auch schon ein eigenes Schiff leisten .....

Fehler:

Keine Ware mehr zu finden. - In dem Fall wartet der Universumshändler schlicht auf bessere Zeiten.

Kein Gewinn gemacht bei der letzten Lieferung. - Auch hier wartet der Uiversumshändler ein paar Minuten und sitzt das aus.

Nicht alle Waren verkauft (selbst nach einem Nachverkaufsversuch). - Interessiert den Universumshändler gar nicht. Er macht weiter, denn irgendwann kann er die Ware wieder kaufen und verkaufen. Das verkleinert zwar kurzzeitig den Laderaum, es bringt aber nichts den Spieler damit zu belästigen, dazu ist der Universumhändler zu erfahren. Für den Sektorenhändler ist es allerdings wie gehabt ein Grund aufzuhören.

Kein Platz im Laderaum. - ... ist kein Platz im Laderaum. Hören Sie auf das was der Händler sagt.

Kann hier nicht handeln, weil mich hier keiner mag. -- Na und, dann geh ich halt woandershin, sagt der Universumshändler, und springt weg. Für Sektorenhändler ist hier wieder Ende.

Schiff zu beschädigt. Diese Meldung kommt nach einem Angriff, oder gegebenenfalls bei einem Dauereinsatz in "Säurenebeln", die die Hülle "fressen". Ab Stufe 9 fliegt/springt der Pilot in die nächste Schiffswerft. Dort kann dann der Spieler entscheiden, ob er ein neues Schiff ordert und den Piloten umsetzt (s.u. "Wechsel in ein anderes Schiff), oder ob er das Schiff, wenn es nicht allzu beschädigt ist, repariert. Automatische Reparaturen sind in meinen Augen Raub und ich bin nicht zimperlich mit dem Geld des Spielers. :D

Nach der Reparatur kann der Händler genau wie nach dem Verlegen in einen anderen Sektor einfach neu gestartet werden. Der vorhandene, erfahrene Pilot setzt dann den Handel fort.

Bugfixes:

Mehr als ich überhaupt aufzählen kann.

Ich werde mal die Markantesten erwähnen.

-- Erfahrungsstufe begrenzt auf level 10 (Sektorhändler), und 25 (Universumhändler). Das hatte schlicht zur Folge, dass das "Gehalt" immer grösser wurde.
-- Kleine negative Gewinne waren möglich, wenn ein anderes Schiff schneller war. Es wurde einfach verkauft, ohne im geringsten auf den Gewinn zu achten.
-- Schiff wartet jetzt, wenn keine Waren gefunden werden können.
-- Schiff schafft jetzt nicht mehr Waren von Equipmentdock <-> Handelsdock hin und her. :D Nur noch von Handelsdock zum Equipmentdock, aber das ist tatsächlich so gewollt.
-- Aufrüstroutine kauft jetzt nicht mehr volle Laderaumerweiterungen, (Um Gottes Willen, viel zu teuer!) 70% Sektorenhändler, 80% Universumhändler
-- Aufrüstroutine kauft als erstes Triebwerkstunings. Speed rules!
-- Erfahrungssystem jetzt auf interne Variable geändert. Bergungsversicherungen werden ALLE dem Spieler übertragen, der hat ja auch schliesslich dafür bezahlt.
-- Beschreibung korrigiert. Es sollten immer Piloten an Bord sein. In der neuen Version ist das nun auch wirklich der Fall. Die Piloten sind im Namensfeld sichtbar.
-- Erfahrungsstufe wird nun auch in der Startmeldung angezeigt.
-- In der Besitztümerliste wird nun gezeigt, was der Händler gerade macht. Und was er transportiert.
-- Ein paar infinitive Loops entfernt. Wenn er die Waren nicht verkaufen konnte, eierte er endlos umher.
-- Movepilot Script hat den Pilotennamen fest auf Julian anstatt auf den Spielernamen gesetzt.
-- Schiffe haben unter Umständen von Fabriken gekauft, die "nicht an andere Rassen verkaufen dürfen" und konnten so Produktionskreisläufe stören



Spezielles:

Das Logging

Im neuen MK3-Händler gibt es zusätzlich ein "Trader" Verzeichnis. Innerhalb dieses Verzeichnisses gibt es zwei weitere Unterverzeichnisse "Logging on" und "Logging off". Wenn man das Log aktivieren möchte, das standardmäßig ausgeschaltet ist, dann muß man das in dem entsprechenden Verzeichnis "logging on" befindliche "plugin.autotrade.logging" einfach in sein "scripts"-Verzeichnis im Spieleordner kopieren. Wenn man das Logging wieder ausschalten möchte, so muß man selbstverständlich die entsprechende Datei aus dem "Logging off" Verzeichnis wählen. Dabei gilt es zu beachten, dass das Logging erst wechselt, wenn der Händler einen neuen Verkaufsvorgang startet. Es kann somit zu Verzögerungen beim Ein- oder Ausschalten des Loggings kommen!

Diese Möglichkeit wurde von uns allerdings standardmäßig deaktiviert, weil die Ausgaben keinen direkten Bezug zum Savegame haben können. Und weil es sich prinzipiell um einen "Mißbrauch" --- ich sage sinnvollen Gebrauch --- der Debugausgabe von X2 zum Erstellen eines sehr detaillierten Reports handelt. In den XML-Logdateien befindne sich jedoch auch Einträge, die ein "load game" beeinhalten, so dass sehr wohl eine genaue Auswertung je Spielstand möglich ist.

Dieses Logging gibt sehr genaue Auskunft über jeden Schritt, den ein Händler durchgeführt hat. Über Gewinne, über Kosten, über Systemwechsel per Sprungantrieb - selbst Angriffe, Wartezeiten, und der "Tod" eines Piloten werden dort vermerkt.

Die Datei selber liegt im XML Format vor. Und es existieren bereits XSL-Konverter für HTML, mit dem man sich das als Event-Log betrachten kann, und CSV-Konverter, für rein finanzielle Transaktionen, zum Import nach Excel/Open Office. Wir haben auch schon Auswertungen mit überraschenden Ergebnissen vorgenommen. Aber das selber herauszufinden, überlassen wir den Analytikern.

Ist das Logging aktiviert, wird im Spieleverzeichnis eine Datei namens log1500.txt fortgeschrieben. Im Trader-Directory liegt dann auch eine log2xml.bat -Datei vor, die diese log1500.txt ins Traderverzeichnis kopiert, Kopf- und Fußzeilen ergänzt und nach x2trade.xml umbenennt. Für die Archivierung und das Löschen der log1500.txt hat der interessierte Spieler danach selber Sorge zu tragen, da wir beim besten Willen nicht wissen können, wie der Einzelne das gerne haben möchte.

Somit ist der MK3 Händler nun wesentlich transparenter als eine Fabrik geworden. Alle seine Schritte sind damit nachvollziehbar und er ist kein anonymes Ding im Hintergrund mehr, das nur Geld scheffelt, ohne dass man weiß, wie es das macht.

Ja, die Auswertung von Sektortradern ist in meinen Augen sogar unabdingbar, kann man daran doch ganz klar erkennen, ob sich der weitere Einstatz in einem bestimmten Sektor noch lohnt, oder ob es besser wäre, nach einer gewissen Zeit ein anderes System aufzusuchen. Wartet nämlich der Händler die meiste Zeit, dann ist es besser das System zu wechseln.

Da ihm, aufgrund des neuen Erfahrungssystems beim Wechseln keine Erfahrung mehr verlorengeht, hat der Spieler jederzeit die Möglichkeit, den Händler irgendwo anders hinzubeordern. Selbst den maximalen Gewinn, den der Pilot bis jetzt erwirtschaftet hat, merkt sich das Skript.

Die beiliegenden Programme (saxxon, usw) sind von mir dazugelegt worden, EGOSOFT hat mit der Auswertung der Dateien und den XML offiziell nichts zu tun. Wie schon mal erwähnt, sind einige von Ihnen nicht gerade begeistert über den Mißbrauch der Debug-Funktion.

Meiner Meinung nach ist das aber ein sehr schöner Weg, um auch grössere Datenmengen, z.B. auch die Produktionsdaten der Fabriken hier abzulegen. Bei richtigem Einsatz liesse sich sehr schön nachweisen, welche Fabrik nun läuft und welche nur alle Jubeljahre mal besucht wird.


Zurück zum Logging. Somit gilt:

1) Wer das Logging aktiviert, tut das auf eigene Gefahr. Allerdings hat auch ein 250 Stunden Sinza-Test nix Gefährlicheres gezeigt, als eine bedenkliche Größe der XML-Dateien. :D

2) Wer es nicht aktiviert, dem entgeht was. :D

3) Für Leute, die immer alles ganz genau wissen wollen, ist es ein Muß!

4) Für den, der die Händler nur im Hintergrund laufen haben möchte, ist es nicht notwendig.


Der Wechsel in ein anderes Schiff.

Mit der neuen Version ist es nun möglich den Piloten in ein anderes Schiff zu verfrachten. Dazu ist in einem Skript, das im Spezialmenue aufrufbar ist, das Start und das Zielschiff anzugeben, sowie die Station, wo sie sich treffen sollen. Aufgrund der Unzulänglichkeit der Scriptengine, ist es notwendig, dass sich beide Schiffe im Weltall befinden *Grummel*. Auch sollten beide Schiffe in einem System sein, um Unfällen (Durchqueren von feindlichen Sektoren) vorzubeugen.

Das neue Schiff, das dazu "leer" sein muß, also noch keinen anderen Piloten einer Software an Bord haben darf, erhält dabei den Namen des alten Schiffes, es werden alle wichtigen Besitztümer übertragen, und der Pilot wird mit seiner Erfahrung und den erzielten Gewinnen ins neue Schiff gesetzt. Danach kann der Händler mit dem neuen Schiff ganz normal gestartet werden und fährt dann auf dem bereits erreichten Level fort. Es ist nicht möglich, durch einfaches Übertragen der MK3-Software, die Erfahrungsstufe des Piloten zu erhalten. Transferiert man die MK3 auf normalem Weg, dann bleibt der Pilot sitzen, und man stellt beim Starten der MK3 automatischen einen neuen, unerfahrenen Piloten ein.

Das alte Schiff erhält den Namen '---'.

Allgemeine Auswirkungen der Händler auf die Fabriken.

Die Händler, besonders die Universumhändler, sorgen dafür, dass nun auch "Krisenregionen" sehr konstant mit Waren versorgt werden. Dadurch dass sie Rohstoffe auch in den fernsten Winkel sehr schnell heranschaffen, kam es zu folgenden, beobachteten Effekten.

1) Die KI selber stellt langsam aber sicher ihre eigenen Transporte ein. Wenn ein Sektorhändler in einem System werkelt, dann sieht man irgendwann nur noch extere Transporter kommen. Stellt man dazu noch 10 Universumhändler ab, dann werden auch die immer seltener. Dieser Effekt ist weithin SICHTBAR.

a) Dies hat zur Folge, dass der Spieler alleine aufgrund der Wahrscheinlichkeit häufiger angegriffen wird.
b) Die Gameperformance wird besser, weil weniger Objekte unterwegs sind.

2) Der maximale Gewinn im Universum ist durch die Zeit begrenzt. Es macht irgendwann keinen Sinn mehr, weitere Händler einzustellen, weil sie auch nicht mehr rausholen können und dann die meiste Zeit warten.

3) Alle KI Fabriken haben immer genug Waren um zu produzieren, kaum eine steht still. Dies kurbelt die Warenwirtschaft enorm an, verschlechtert aber automatisch die Verkaufschancen eigener Produkte. Die Händler vermiesen sich auf Dauer ihr eigenes Geschäft.

Geplant:

Jobbörse

Wingmen für Händler.

Mobile Eingreiftruppe, die sich um angegriffene Händler bemüht.

Intelligente Piraten, die Highleveltrader als bevorzugte Opfer haben, weil sie sehr teuere Dinge transportieren. Der Händler soll die Möglichkeit bekommen, sich durch vereinzelten Warenabwurf zu retten, wenn sein Schild fast weg ist. Die Piraten werden dann als AI Routine eingestellt und agieren unabhängig vom eigentlichen Händler. Auch sie werden mit Erfahrungsstufen arbeiten, und im Laufe der Zeit immer intelligenter werden. (Hey, ja - wir sind böse, nicht gewußt? Deswegen können wir ja auch planen. :D )



Gruß ticaki
Last edited by ticaki on Tue, 4. Jan 05, 14:26, edited 10 times in total.

ZacKPloK
Posts: 177
Joined: Thu, 1. May 03, 13:06
x4

Post by ZacKPloK » Mon, 19. Jul 04, 01:01

Sehr schön!
Ich geh gleich mal testen

Klaus62
Posts: 625
Joined: Thu, 25. Mar 04, 00:40
x4

Post by Klaus62 » Mon, 19. Jul 04, 01:02

Juhu, Juhu. Endlich :o

User avatar
Lucike
Posts: 12350
Joined: Sun, 9. May 04, 21:26
x4

Post by Lucike » Mon, 19. Jul 04, 01:06

Och man, jetzt wo ich ins Bett muss. :( :D

Gruß
Lucike

hyb
Posts: 1386
Joined: Tue, 20. May 03, 20:11
x3tc

Post by hyb » Mon, 19. Jul 04, 01:19

Sehr cool!! Kommen sich mehrere Galaxytrader untereinander ins Gehege?

ticaki
Posts: 4585
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3

Post by ticaki » Mon, 19. Jul 04, 01:21

hyb wrote:Sehr cool!! Kommen sich mehrere Galaxytrader untereinander ins Gehege?
Nein, da ist eine Schutzvorrichtung eingebaut!

Gruß ticaki
Zur Zeit nicht aktiv

User avatar
Telkorenar
Posts: 260
Joined: Mon, 29. Dec 03, 22:45
x3tc

Post by Telkorenar » Mon, 19. Jul 04, 01:23

Hoert sich wirklich interessant an! Ich glaub ich haeng mich mal ne Stunde an den Haendler und guck ihm ueber die Schulter *g*.

User avatar
Skaska
Posts: 227
Joined: Fri, 16. Apr 04, 17:40
x2

Post by Skaska » Mon, 19. Jul 04, 01:25

Ich sag nur: :o

goil
Fürchterliches Lob.
Obwohl. Ich wollt grad neu anfangen. Das lass ich wohl erstmal.
I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
Kill them all and let God sort them out!
"Warnung...Kein Ziel!"

Klaus62
Posts: 625
Joined: Thu, 25. Mar 04, 00:40
x4

Post by Klaus62 » Mon, 19. Jul 04, 01:25

Machs Logging an, dann kannst Du alles in Ruhe nachlesen :)

Ghalador
Posts: 3878
Joined: Sat, 9. Nov 02, 20:33
x4

Post by Ghalador » Mon, 19. Jul 04, 01:55

Nice :)
...aber was macht der mit Kampfsoftware? Der hat doch eh keine Kanonen und wenn's brenzlig wird flüchtet er in die nächste Station.

Wenn da diese Hightechpiraten in Entwicklung sind...bitte vergiss nicht ein Flottenbetankungsfeature!
Wenn der Trader über einen Transporter verfügt, sollte er alle Schiffe die ihn begleiten auftanken für den nächsten Sprung. Dann kann man ihm wenigstens ein-zwei M6 mitgeben.
Have fun: Gala Do.

ticaki
Posts: 4585
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3

Post by ticaki » Mon, 19. Jul 04, 01:59

Ghalador wrote:Nice :)
...aber was macht der mit Kampfsoftware? Der hat doch eh keine Kanonen und wenn's brenzlig wird flüchtet er in die nächste Station.
Anders gefragt... weshalb installierst du die ein deinem Schiff gestehst die aber deinem Piloten nicht zu... Der Bursche fürchtet einfach um seine Haut :D

Gruß ticaki
Zur Zeit nicht aktiv

User avatar
{{Falke}}
Posts: 20
Joined: Sun, 10. Nov 02, 21:25
xr

Post by {{Falke}} » Mon, 19. Jul 04, 02:02

Nur so ne (blöde) Frage:
Wo kann ich mir das Ding denn saugen???

(Nur ne Frage)
(Wirklich)
(nich böse werden)

Rischou
Posts: 510
Joined: Wed, 24. Mar 04, 06:48
x2

Re: [RELEASE] Handelssoftware MK3 ist online

Post by Rischou » Mon, 19. Jul 04, 02:04

ticaki wrote: Diese Möglichkeit wurde von uns allerdings standardmäßig deaktiviert, weil die Ausgaben keinen direkten Bezug zum Savegame haben können.
Was könnte das für Auswirkungen haben und muss man dann jeden MK3 einzeln aufsuchen oder einfach mir "null" bestättigen?
Baustelle

Rischou
Posts: 510
Joined: Wed, 24. Mar 04, 06:48
x2

Post by Rischou » Mon, 19. Jul 04, 02:04

{{Falke}} wrote:Nur so ne (blöde) Frage:
Wo kann ich mir das Ding denn saugen???

(Nur ne Frage)
(Wirklich)
(nich böse werden)
Gib mal egosoft.com/de ein, und geh auf Downloads
Baustelle

User avatar
{{Falke}}
Posts: 20
Joined: Sun, 10. Nov 02, 21:25
xr

Post by {{Falke}} » Mon, 19. Jul 04, 02:11

Ja, so schlau war ich auch:P
Da hab ich zurst geschaut...
Dann sag mir doch wo das da zu finden sein soll?

Post Reply

Return to “X²: Die Bedrohung - Scripts und Modding”