X4 als Early Access Version

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Moslito
Posts: 69
Joined: Wed, 30. Aug 17, 11:20

Post by Moslito » Tue, 20. Mar 18, 23:13

FritzHugo3 wrote:
SaferServer wrote:Schon ein paar Tage her, doch möchte auch mein Senf dazu geben:

Beim Early Access kann man eigentlich nur auf die Macher von Factorio verweisen (kommen aus Tschechien). Okay, das Spiel ist jetzt schon etwas länger im EA, befindet sich aber seit Monaten unter der Top 3 der am besten bewerteten Spielen auf Steam. Und das ohne, dass es eine überragenden Grafik hat oder irgendwas komplett neu und revolutionär macht. Die Entwickler arbeiten jedoch eng mit der aktiven Community zusammen die ähnlich wie hier reichhaltig an Moddern und Spieler ist, die helfen wollen. Das Ergebnis sind die Bewertungen auf Steam: 98% overall, 96% in jüngster Zeit, das überbietet eigentlich nur The Witcher 3 (Entwickler aus Polen).

Wenn ich da sehe und mich immer wie ein Keks freue, wenn die Macher von Factorio mal wieder Wünsche der Community auf hervorragende Weise umgesetzt haben, wünsch ich mir als Fan der ersten Stunde das auch für Egosoft, befürchte aber das es nicht so passieren wird.
Da hast du vollkommen Recht, Minecraft ist ebenfalls so ein Kandidat gewesen und 7 Days to Die ist auch seid Jahren in der Early Asses, jedoch sind das grund verschiedene Spiele. Es eignet sich nicht jedes Spiel (und Spielprinzip) dafür. Gerade weil es den enormen Imageschaden bei Rebirth gab, sollten wir ihnen einfach die Zeit geben, die sie brauchen um ein Bugfreies Spiel heraus zu bringen.

Wenn dann noch Kontent fehlt, das kann dann jeder Zeit noch nach geliefert werden. Gerade bei Egosoft, sind wir das nicht anders gewohnt. Das Spiel ist bei Release nie fertig, sollte aber mindestens Spielbar sein. (Vorher schadet ein Early Access eher, weil es einfach viele frustet, wenn Spiele regelmäßig abstürtzen oder die Story hängt oder oder.)

Also bitter erst die Technik, mit bissle Kontent. dann Release (das ist dann ja quasie eine EA grins) und dann nach und nach den Rest liefern.


(Beispiel: wenn man von Anfang an her weis (Minecraft, Factorio, Spaceenginiers...) wie bescheiden die Grafik ist, erwartet man auch nicht viel davon, in der fertigen Version. Hat man aber eine ganz gute Grafik, erwarten viele, das das zum Release mindestens doppelt so toll aussehen muss. Die menschliche Psychologie kann sehr erstaunlichen Blödsinn produtzieren)



arragon0815, eventuel hat meine Kekspartei ja doch was bewirkt grins (siehe Signatur)
Wenn ich ein Vollpreisspiel zum Release kaufe, erwarte ich ein möglichst bugfeeies und mit Content geladenes Produkt. Dieses elende nachliefern ist ein Unding der heutigen Zeit. Im Gegenzug bin ich als Kunde selbstverständlich bereit für neuen Kontent der bei Release nicht geplant war als Addon bzw DLC auch Geld zu zahlen. Aber Vollpreis zahlen für ein halbfertiges Spiel wo nach gutem Willen der Entwickler vllt noch was kommt geht gar nicht. Schade das viele Leute das heute aber als selbstverständlich ansehen.

4of25[FUP]
Posts: 2224
Joined: Mon, 8. Mar 04, 18:59

Post by 4of25[FUP] » Wed, 21. Mar 18, 14:04

wrote:"Moslito
Wenn ich ein Vollpreisspiel zum Release kaufe, erwarte ich ein möglichst bugfeeies und mit Content geladenes Produkt. Dieses elende nachliefern ist ein Unding der heutigen Zeit. Im Gegenzug bin ich als Kunde selbstverständlich bereit für neuen Kontent der bei Release nicht geplant war als Addon bzw DLC auch Geld zu zahlen. Aber Vollpreis zahlen für ein halbfertiges Spiel wo nach gutem Willen der Entwickler vllt noch was kommt geht gar nicht. Schade das viele Leute das heute aber als selbstverständlich ansehen.
Ja, wenn ich mir da so einige Games wie "Die Sims" oder Rennspiele oder Dutzend und mehr in kurzer Zeit releasten DLC(mit oft fragwürdigen Nutzens für den user wie die berühmt-berüchtigte Pferderüstung von Skyrim)anschaue ist das nur eines- melk die Kuh bis sie tot umfällt. es gibt DLC die sind ihr Geld wert, aber eben leider zunehmend das melken.
Kreuzzug der Ratten, Götterdämmerung Teil 1-4, Die unglaublichen Abenteuer des Antihelden Ray Bangs, Die mirakulösen Handelsfahrten des intergalaktischen Kleinkrämers Otto Schmitz-Barmen http://x2p.guennies-helpsites.de/

User avatar
Ketraar
Moderator (DevNet)
Moderator (DevNet)
Posts: 8725
Joined: Fri, 21. May 04, 17:15

Post by Ketraar » Wed, 21. Mar 18, 14:27

Nunja das melken ist so ne Sache, scheinbar funktioniert es eben. Wenn die Leute das zeug kaufen als gäbe es kein Morgen mehr, dann wird wohl keine Firma sich die Profits entgehen lassen. Man kann schlecht Firmen nachtragen das die Geld verdienen wollen, wenn das ihre primäre Funktion ist (und das ist es auch).

Wenn sich also die User bitte selbst etwas an die Ohren nehmen würde und es sein lassen diese doch eher Sinnfreie "content" in Massen zu kaufen, wird sich das von selbst einstellen, ansonsten wird das kaum weg gehen.

MFG

Ketraar

Moslito
Posts: 69
Joined: Wed, 30. Aug 17, 11:20

Post by Moslito » Wed, 21. Mar 18, 14:35

Natürlich sollte man als mündiger Nutzer nur DLC's kaufen die auch was bieten. *Träum*

SaferServer
Posts: 12
Joined: Wed, 18. May 05, 12:09

Post by SaferServer » Wed, 21. Mar 18, 15:48

Woher weißt du, dass das DLC sein Geld wert ist oder nicht? Den Bewertungen auf Steam alleine vertrauen kannste auch nicht.

Wer fehlende Vertrauen wieder gewinnen will, hat die Möglichkeit über ein EA zu gehen oder direkt ein vollwertiges Spiel herauszubringen. Da aber die Erfahrungen der letzten (fast schon) Jahrzehnte mit der X-Reihe Variante 2 nahe zu ausschließen und "Hoffen und Beten" nun einfach nicht ausreichend, sollte der erste Weg gegangen werden. mMn.

Ich kann mir nicht vorstellen (es aber nicht vollständig ausschließen), dass nach all den Jahren der finanzielle Druck/Gier der einzigste Anreiß für Egosoft ist, ein Spiel nach dem anderen herauszubringen, dass dann wieder von der Presse und den Spielern in der Luft zerrissen wird.

User avatar
Killjaeden
Posts: 5024
Joined: Sun, 3. Sep 06, 18:19

Post by Killjaeden » Wed, 21. Mar 18, 18:41

Wie gewinnt man denn über EA vertrauen? Eher doch das Gegenteil. Den einen ists nicht fertig genug, die anderen denken "da kommt bestimmt noch was", die anderen sagen "das schaffts doch eh nie aus EA". Der Hammerschlag kommt doch erst zum Release. Und da gibt es eh ordentliche Reviews, mit EA oder ohne.
Moslito wrote:Dieses elende nachliefern ist ein Unding der heutigen Zeit.
"Elendes nachliefern"? Wo ist da die Grenze zu "gnädiges liefern?"
Hat Egosoft schon lange gemacht, und auch fleißig und lange nach Release. X3 als Beispiel. Ich weiß nicht worüber man sich da beschweren soll.
Andere Spiele werden kaum gefixt, und kurz nach Release wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen. Fehlerfreie Spiele hoher Komplexität gibt es nicht, punkt ende aus.
Image
XTC Mod Team Veteran. My current work:
Image

User avatar
TVCD
Posts: 3501
Joined: Sat, 18. Dec 04, 19:43

Post by TVCD » Wed, 21. Mar 18, 18:57

Killjaeden wrote:Wie gewinnt man denn über EA vertrauen? Eher doch das Gegenteil. Den einen ists nicht fertig genug, die anderen denken "da kommt bestimmt noch was", die anderen sagen "das schaffts doch eh nie aus EA". Der Hammerschlag kommt doch erst zum Release. Und da gibt es eh ordentliche Reviews, mit EA oder ohne.
Das gleiche wird auch bei einem Release sein. Man kann und wird es niemanden recht machen egal ob Early Access oder Release. Bei Early Access gibts halt den Vorteil das mehrere Spieler die Fehler finden als bei einer geschlossenen Beta. Nachteil man muss dafür bezahlen man sieht aber bereits in welche Richtung es geht und kann evt. an den Entwicklern helfen. Ich sehe in Early Access nichts schlimmes im Gegenteil. Anders würde ich nie mehr mein Geld in Kickstarter projekte investieren.

Zu DLC kann ich nur sagen das jeder selber entscheiden muss ob ihm das Geld wert ist oder nicht. Ob man bei Sims ein Kleidungs DLC kauft oder bei Rebirth ein zwei Sektoren macht kein Unterschied. Der eine kauft es der andere nicht. Darüber zu diskutieren ist eigentlich sinnlos genauso wie einem ein VW Golf reicht der andere braucht ein Porsche. :wink:
ImageImage

User avatar
LittleBird
Posts: 656
Joined: Mon, 19. Dec 11, 03:02

Post by LittleBird » Wed, 21. Mar 18, 22:42

Killjaeden wrote:
Moslito wrote:Dieses elende nachliefern ist ein Unding der heutigen Zeit.
"Elendes nachliefern"? Wo ist da die Grenze zu "gnädiges liefern?"
Hat Egosoft schon lange gemacht, und auch fleißig und lange nach Release. X3 als Beispiel. Ich weiß nicht worüber man sich da beschweren soll.
Andere Spiele werden kaum gefixt, und kurz nach Release wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen. Fehlerfreie Spiele hoher Komplexität gibt es nicht, punkt ende aus.
Du verwechselst da was.
Nachliefern ist etwas anderes als Erweitern und du sprichst letzteres an.
X-Rebirth war - freundlich ausgedrückt - eine Zumutung für die erst einmal die Spielbarkeit "nachgeliefert" wurde, über Wochen!
Das gleiche mit X3:Reunion, welches zum Release faktisch unspielbar war (wenn auch in keinem Verhältnis zu X-Rebirth).
Beide Spiele sind auseinandergefallen, bevor die Komplexität überhaupt zum Tragen kommen konnte.

Mit Early Access könnte man sich das nicht erlauben. Denn dann ist der Entwicklungsstand öffentlich.
Und mit offenen Karten spielen, schafft in der Regel vertrauen.
Vertrauen, welches Egosoft in hohem Maße verloren hat.
Ich bin für die Einführung von Ironie- und Sarkasmustags.
Alle Klarheiten beseitigt!

Moslito
Posts: 69
Joined: Wed, 30. Aug 17, 11:20

Post by Moslito » Wed, 21. Mar 18, 23:14

Killjaeden wrote:Wie gewinnt man denn über EA vertrauen? Eher doch das Gegenteil. Den einen ists nicht fertig genug, die anderen denken "da kommt bestimmt noch was", die anderen sagen "das schaffts doch eh nie aus EA". Der Hammerschlag kommt doch erst zum Release. Und da gibt es eh ordentliche Reviews, mit EA oder ohne.
Moslito wrote:Dieses elende nachliefern ist ein Unding der heutigen Zeit.
"Elendes nachliefern"? Wo ist da die Grenze zu "gnädiges liefern?"
Hat Egosoft schon lange gemacht, und auch fleißig und lange nach Release. X3 als Beispiel. Ich weiß nicht worüber man sich da beschweren soll.
Andere Spiele werden kaum gefixt, und kurz nach Release wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen. Fehlerfreie Spiele hoher Komplexität gibt es nicht, punkt ende aus.
Ganz einfach. Als Spiele nur auf CD rauskamen und es die Möglichkeit des nachpatchens nicht gab wurden spiele erst getestet und dann released. Heutzutage sind die Spieler oft selbst bei Vollpreistiteln am Anfang noch die Betatester.

Und ob ein Spiel damals Bugfrei war hat man durch Spielemagazine nachvollziehen können. Heute sind lets plays ein netter weg.

User avatar
Rice
Posts: 339
Joined: Thu, 29. Apr 10, 14:21

Post by Rice » Fri, 23. Mar 18, 13:57

irgendwie erinnere ich mich immer brandheiß auf die spielemagazine zu warten für die patches, wenn ich an die zeit der CD denke. wo "internet" noch theorie war auf den land und es erst "bezahlbar" wurde für den normalo und die eltern einsahen das es vorteile hat. :D
ImageImageImage
Eine der hoffnungsreichsten Lebenslagen ist die, wenn es uns so schlecht geht, dass es uns nicht mehr schlechter gehen kann. [Felix Krull]

4of25[FUP]
Posts: 2224
Joined: Mon, 8. Mar 04, 18:59

Post by 4of25[FUP] » Fri, 23. Mar 18, 16:14

Jo... das stand immer im Inhaltsverzeichnis welcher patch auf der cd war. Oder es waren halt auch viele demos drauf, wie damals z.B. die 2 Stunden X2 Demo.
Kreuzzug der Ratten, Götterdämmerung Teil 1-4, Die unglaublichen Abenteuer des Antihelden Ray Bangs, Die mirakulösen Handelsfahrten des intergalaktischen Kleinkrämers Otto Schmitz-Barmen http://x2p.guennies-helpsites.de/

Post Reply

Return to “X4: Foundations”