Was fandet ihr in den alten X-Versionen gut?

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
LittleBird
Posts: 656
Joined: Mon, 19. Dec 11, 03:02

Post by LittleBird » Sun, 29. Apr 18, 16:56

Aach Dead is Dead.
Jetzt klingelts, Danke.
Ich bin für die Einführung von Ironie- und Sarkasmustags.
Alle Klarheiten beseitigt!

User avatar
Killjaeden
Posts: 5024
Joined: Sun, 3. Sep 06, 18:19

Post by Killjaeden » Mon, 30. Apr 18, 17:07

LittleBird wrote:
Aydan wrote: Es ist das Kopfkino und die Freiheit, die die X Spiele auszeichnet.
Eine Freiheit mit der ich meist nichts anzufangen weiß.
Sobald die Plots durch sind, frage ich mich stets wie sich andere Spieler noch motivieren können.
Die Wirtschaft ist ein Selbstläufer, Reichtum damit nur eine Frage der Zeit. Eine Flotte bauen um was zu plätten macht kurzzeitig Spaß aber dann...?
Das hab ich früher gemacht - Riesenflotte aufgebaut, um die Boronen vollständig zu vertreiben. Irgendwann kam dann die Ernüchterung - eine handvoll bestückter M7M häts auch getan. Oder 1-2 M2. Und so richtig war es ja auch nicht möglich, weil das Spiel einfach rumschummelt und alles neu spawnt. Und so ne Riesenflotte einzusetzen macht das Spiel nicht mit. Wenn 2-3 Raptoren mit voller Jäger bestückung, >4 Panther mit Jägern, was weiß ich wie viele Tiger und Pythons mit 2 Seconds per Frame irgendwelchen Feinden hinterherzuckeln geht der Spaß schnell verloren.

In den letzten Jahren hab ich dadrum immer Pirat gespielt, besonders der Anfang ist immer am interessantesten - viel steht auf dem Spiel steht, man muss oft kritische Entscheidungen treffen und es wimmelt von Feinden. Im Jäger ist außerdem alles gleich nochmal beklemmender und atmosphärischer als hinter irgendeiner Großschiffbrücke oder einem Cheatschiff ala Springblossom oder Skunk :roll:

Dabei würde ich mich echt freuen wenn nun in Zukunft Flotten (oder zumindest Kampfverbände) endlich mal eine Berechtigung bekommen. Dadurch das nu alles dynamisch werden soll (sofern sie es denn hinbekommen?) sollten große Kämpfe deutlichere Auswirkungen auf das Ökosystem haben. Fehlt aber noch eine skalierende Bedrohung und am besten ein dynamisches System wo nach Feindlichkeiten auch wieder Frieden möglich ist. Naja. Die Hoffnung ist groß, die Erwartung... pessimistisch - anderen ähnlichen Spielen geht ja auch nach längerer Zeit die Puste aus. Stellaris, Master of Orion etc. Ein grundlegendes Problem von Aufbauspielen. Das man "Herrscher" ist oder "gewonnen" hat und nicht mehr verlieren kann weiß der Spieler idR deutlich früher, als das Spiel es akzeptiert.
Image
XTC Mod Team Veteran. My current work:
Image

zardoz1
Posts: 648
Joined: Sun, 27. Nov 05, 18:06

Post by zardoz1 » Thu, 10. May 18, 18:41

Vieles wurde schon genannt. Mir persönlich hat die Langsamkeit des Spiels gefallen. Das es lange dauert, bis man sein Imperium aufgebaut hat, dass man sich Projekte setzen kann, die lange dauern.
Der HUB war toll. Ich meine das Ding ist groß und richtig eingesetzt unglaublich mächtig. Da darf es ruhig ein paar ingame Tage dauern, bis man ihn komplett fertig hat.
Der Ring um Aldrin mit über 700 Stationen hat 3 Monate gedauert, bis er denn fertig war und es war großartig.

Also Minen ziehen sollte unbedingt drin bleiben. Schließlich sind Asteroiden erst einmal schon an einem Platz vorhanden.

Was man verbessern könnte.
-Das Positionieren von Fabriken
Ich musste mit Gaming Tastatur Makros erstellen, um Fabriken passgenau in einem 50 Meter Raster setzen zu können, weil das Spiel zu schnell scrollte. Am Anfang sollte es wie beim Einkaufen/Verkaufen immer nur in minimalen Schritten sein. Hält man fest, wirds schneller.

Hab btw vor kurzem wieder angefangen mit TC ohne AP :)

caysee[USC]
Posts: 3894
Joined: Sat, 7. Feb 04, 03:47

Post by caysee[USC] » Fri, 11. May 18, 15:39

zardoz...du solltest dir mal die videos anschauen. da werden schon einige fragen diesbezueglich beantwortet.


was ich am besten fand...das man sie schopn spielen konnte..:)
CPU Typ QuadCore Intel Core i5-4690K, 3900 MHz (39 x 100)
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 950 (2 GB)
Arbeitsspeicher 24467 MB (DDR3 SDRAM)
Win 10 64 bit

https://www.dropbox.com/s/b1n584jlklvkd ... g.txt?dl=0

boubsteve
Posts: 6
Joined: Sun, 20. May 18, 09:44

Post by boubsteve » Mon, 21. May 18, 16:36

Dieser Ausführung stimme ich voll und ganz zu und ergänze noch, dass mich das Ambiente und die Athmosphere, samt der Musik seit XBtF süchtig gemacht hat...umso mehr war ich von Rebirth enttäuscht...hoffen wir auf ein X4 mit Tiefgang!

User avatar
JMR1988
Posts: 31
Joined: Sat, 5. May 07, 19:55

Post by JMR1988 » Sun, 27. May 18, 00:25

Was ich an alten X Teilen toll fand....

Die Freiheit zu haben was und wie man spielen will.
Krieger, Händler, Pirat oder Der Bauherr.

Die düstere doch gewaltige Galaxie zu erkunden.

All die Schiffe zu fliegen die es gibt, angefangen vom kleinsten jäger bis zum größten GKS .
Flotten zu bauen und befehligen.

Die Rassen mit ihren Stärken und Schwächen kennenlernen.

Die interessanten Plots .

All das war super .


Klar gibt es bei X:R Dinge die mir auch von Anfang an gefallen haben . Das abschiessen in Elemente an den Schiffen vom schildgenerator bis hin zur schweren Bewaffnung.

Auch das begehen von Stationen/Schiffen war was ganz neues auch wenn es eher leblos aussah.
Und aussieht.

Ich hoffe das Ego es jetzt geschafft und aus der Release Todgeburt von X:R gelernt hat.

Das jetzt endlich ein richtiger Nachfolger erscheint der das verspricht was die X Teile immer ausgemacht haben.

Mich würde es auch nicht stören wenn das Game 2019 erscheint. Wenn es nicht so grobe Bugs hat (X:R) gute Story und eine mega Grafik.

Private Hudson
Posts: 145
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31

Post by Private Hudson » Sun, 27. May 18, 00:48

zardoz1 wrote:Vieles wurde schon genannt. Mir persönlich hat die Langsamkeit des Spiels gefallen. Das es lange dauert, bis man sein Imperium aufgebaut hat, dass man sich Projekte setzen kann, die lange dauern.
Der HUB war toll. Ich meine das Ding ist groß und richtig eingesetzt unglaublich mächtig. Da darf es ruhig ein paar ingame Tage dauern, bis man ihn komplett fertig hat.
Der Ring um Aldrin mit über 700 Stationen hat 3 Monate gedauert, bis er denn fertig war und es war großartig.
Du sagts es.... es war und ist großartig. Sich so viel Zeit zu nehmen oder zu bekommen um einen Zugang zum HUB zu erhalten ist einmalig, so etwas wirst du garantiert nur noch selten erleben dürfen.
Bei vielen Spielern ist nach einer Stunde Schluß wenn es nicht schnell weiter geht...egal welches Spiel, egal wie viele Spiele da schon in der STEAM-Bibliothek stehen und gekauft sind... erst mal haben..."so ein schönes Verkaufs-Video", "das hat mein Kumpel auch"....ec.
Es fertig zu spielen fällt ja doch heute den meisten schwer....
Darum wird das neue X-Spiel sicherlich um mehrere Nuancen abgesengt....passend gemacht für die vielen .... Viel-Spiel-Besitzer....
Ich muß gestehen....X-Rebirth habe ich auch nicht zu Ende gespielt... das lag aber daran, das ich nicht in dieses Spiel eindringen konnte...es war mir fremd...von Anfang an... egal was da noch geändert und schlimm-verbessert wurde.
Ich fand Ersatz in Alien Isolation.....hart aber fair.....
X-BFT, XT, X²,X³ bringen dich in eine andere Welt.....genieße es !!!!!

makaveli61
Posts: 1018
Joined: Thu, 10. Jan 13, 22:33

Post by makaveli61 » Mon, 28. May 18, 15:37

Das individuelle Universum. die Schiffe, jeder Klasse Fliegen zu könne, völlig gleichgültig welcher Rasse sie angehören. Die Sektorenmusik war in meinen Augen immer einer der besten Aspekte des Spiels.
Nicht wie in Deathbirth die Weltraumpolizei mit tosenden Sirene (das macht bist Heute immer noch kein sinn) auf zum Hüten der Gesetzte.

Rebirth sollte mann schnell wie es geht vergessen. den die Wunde sitzt sehr Tief, wie es auch sich ganz klar in diesen Leeren Forum auch deutlich spürbar macht.

Hoffentlich verkommt Egosoft nicht zu diesen Firmen die mehr Cassual lastig propagieren.
Wen es kein Open Beta oder Early Acces gibt: dann werde ich es komplett meiden, den ich habe keine Lust ein 60 Euro Spiel zu bezahlen damit ich am Ende wieder die Drecksarbeit für die Entwickler mache.

Außerdem ein X-Rebirth mit X3 Paarung würde ich auch nicht Spielen wollen. Klar hat Rebirth auch sein guten Seiten, aber eine destruktive stärke ist deutlich nicht spürbar.

Ps: auch nach Jahren bekommt das Spiel immer noch Negative Bewertungen, obwohl es ja mittlerweile das macht was er schon vor 5 Jahren machen sollte.Woran liegt das den genau?
Image

Chrissi82
Posts: 2899
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11

Post by Chrissi82 » Mon, 28. May 18, 19:37

makaveli61 wrote:Wen es kein Open Beta oder Early Acces gibt: dann werde ich es komplett meiden, den ich habe keine Lust ein 60 Euro Spiel zu bezahlen damit ich am Ende wieder die Drecksarbeit für die Entwickler mache
Bisher war ich immer der Überzezugung Early Access bzw. Open Beta, ein Spiel vor der Veröffentlichung zu zahlen sei eher dazu da den Entwickler finanziell zu unterstützen. Ein zahlender Spieltester, eines in Entwicklung befindlichen Spiels quasi. Mittlerweile scheint aber dies eher zu eine Form von Demoversion/Shareware verkommen zu sein. Für mich ist es jedenfalls nicht nachvollziehbar allein um Geld zu sparen sich durch all die Mühen eines unfertigen Spiels zu quälen, was man ohnehin nicht gutheißen will, weil man vornehmlich skeptisch dazu steht. Dann doch lieber warten bis ausgereift ist und wenn man es aushalten kann erst spät bei Preissenkung kaufen. Trotzdem kann auch was gutes dabei herauskommen, wenn, ja wenn Egosoft mal die Community mehr einbezieht :|

makaveli61
Posts: 1018
Joined: Thu, 10. Jan 13, 22:33

Post by makaveli61 » Mon, 28. May 18, 20:24

Das würde auch wiederum heißen; das Egosoft Offener die Com mit in die Entwicklung mit einbezieht! Und genau das tuen sie nicht. Sie denken das die Alte Comunity wieder von selbst ankommen wird. Bei der Ankündigung von X4 dachte ich; wir werden wieder im Alten Ruhm und Glanz hell erstrahlen, von wegen.....Wen ich schon an den Post von Lehan im Steam Forum nachdenke, bekomme ich immer noch Juckreiz im Rachen.
Keine Phantasien verbreiten und sie nicht am Ende einzuhalten und auch noch wiederum den Spielern die Schuld geben für Performance schwäche. Den ich bin bis Heute der Meinung das Spiel (Deathbirth) für die Console entwickelt wurde, weil eben überwiegend Protokolldaten von der X-Box zu Lesen war.
Deswegen hat es sich auch genau so entpackt wie bei der vorausladungen auf einer -Konsole.

Early Access benutzten viele wie das Alt bekannte Crundfunding, aber dadurch entwickelt sich eine Comunity dir direkt mit in die Entwicklung mit einbezogen wird. Es gibt Abstimmung und die Comunity entscheidet Mit. Vielleicht sollte Egosoft mal seinen 30 Jahre Alten Design von Entwickler Team überdenken, nicht´s gegen die Jung´s; aber ich denke das Egosoft sich noch nicht in das 21. Jahrhundert angepasst haben.

Mfg.
Image

Guest

Post by Guest » Tue, 29. May 18, 12:15

Ehe die Community bei der Entwicklung eines Spieles mit einbezogen werden kann sollten 2 Fragen beantwortet werden. Wohin geht die Reise mit der X-Reihe, welche Spielergruppe soll angesprochen werden. Was für ein Spiel soll am Ende herauskommen :?: ein Teil der Com wünscht sich RPG Elemente ein anderer Teil FPS Elemente, im schlimmsten Fall kommt ein von allem etwas aber nichts richtiges Matschspiel heraus. Tolle Ideen machen noch lange kein gutes Spiel aus solange die Ideen nicht konsquent bis zum Ende durchdacht und entsprechend entwickelt werden
Das von vielen gelobte X3AP macht mir keinen Spaß schließt mich als Spieler vom Konzept und Umsetzung her von vorn herein aus.

Boro Pi
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 2744
Joined: Wed, 6. Nov 02, 23:50

Post by Boro Pi » Tue, 29. May 18, 18:52

Killick1979 wrote:Das von vielen gelobte X3AP macht mir keinen Spaß schließt mich als Spieler vom Konzept und Umsetzung her von vorn herein aus.
Ich finde, Du benennst hier einen wichtigen Punkt. Viele Leute empfinden AP besser als TC, was logisch ist, da AP eine Weiterentwicklung von TC darstellt. Jedoch gewinnt es durch den Krieg und die Kriegsektoren eine gänzlich andere Dynamik, gleiches gilt im geringeren Maße für die Einbeziehung der Börsen. Im Ergebnis ist die Frage TC oder AP die nach der persönlichen Spielweise, wobei TC hier dem Spieler mehr Wahlmöglichkeiten offen lässt und genau deswegen das für ein breites Publikum besser geeignete Konzept darstellte.
Ich würde mir in diesem Sinne ebenfalls wünschen, dass Egosoft mit X4 stärker an TC anknüpft als an AP.

Boro Pi

User avatar
arragon0815
Posts: 6706
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17

Post by arragon0815 » Wed, 30. May 18, 10:07

Boro Pi wrote:
Killick1979 wrote:Das von vielen gelobte X3AP macht mir keinen Spaß schließt mich als Spieler vom Konzept und Umsetzung her von vorn herein aus.
Ich finde, Du benennst hier einen wichtigen Punkt. Viele Leute empfinden AP besser als TC, was logisch ist, da AP eine Weiterentwicklung von TC darstellt. Jedoch gewinnt es durch den Krieg und die Kriegsektoren eine gänzlich andere Dynamik, gleiches gilt im geringeren Maße für die Einbeziehung der Börsen. Im Ergebnis ist die Frage TC oder AP die nach der persönlichen Spielweise, wobei TC hier dem Spieler mehr Wahlmöglichkeiten offen lässt und genau deswegen das für ein breites Publikum besser geeignete Konzept darstellte.
Ich würde mir in diesem Sinne ebenfalls wünschen, dass Egosoft mit X4 stärker an TC anknüpft als an AP.

Boro Pi
Ohne jetzt das AP gespielt zu haben, denke ich das es im X4 auf jeden Fall dynamischer zugeht als im TC. Der Spieler wird sich da schon etwas mehr drauf einstellen müssen das seine Fabrik mit Nahrungsrationen in einem Sektor überflüssig werden könnte wenn dort nach Übernahme plötzlich z.B. Nostropöl gebraucht wird... :D
Aber ob sowas die Wahlmöglichkeiten zu sehr einschränkt, vor allem weil man die besagte Nahrungsproduktion dann durch Zurückbau-Recycle-Neubau auch ohne zu viele Kosten auf Nostropöl umrüsten könnte.

Fabriken nach Bedarf umbauen ist schon ein Fortschritt und wenn der Spieler, solange er keine Partei ergreift, nicht ständig in die kriegshandlungen der KI mit einbezogen wird, sollte es da auch nicht zu hektisch zugehen.
Ich hoffe jedenfalls das es auch wieder langfristige Ziele wie HUB oder so zu erfüllen gibt, gerade das auf eine langfristige Aufgabe hinplanen macht doch einen Teil der Serie aus.
..für alle Ungeduldigen wird es wahrscheinlich dann eh einen Mod zum abkürzen geben....
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

User avatar
Tamina
Posts: 1554
Joined: Sun, 26. Jan 14, 10:56

Post by Tamina » Wed, 30. May 18, 14:23

arragon0815 wrote: Ohne jetzt das AP gespielt zu haben, denke ich das es im X4 auf jeden Fall dynamischer zugeht als im TC. Der Spieler wird sich da schon etwas mehr drauf einstellen müssen das seine Fabrik mit Nahrungsrationen in einem Sektor überflüssig werden könnte wenn dort nach Übernahme plötzlich z.B. Nostropöl gebraucht wird... :D
Und X4 hast du schon gespielt? Ts ts ts, da geht mal wieder die Fantasie mit dir herum.

Code: Select all

  /l、 
゙(゚、 。 7 
 l、゙ ~ヽ   / 
 じしf_, )ノ 
This is Tamina. Copy Tamina to your signature to help her achieve world domination.

User avatar
TVCD
Posts: 3501
Joined: Sat, 18. Dec 04, 19:43

Post by TVCD » Wed, 30. May 18, 17:12

Tamina wrote:
arragon0815 wrote: Ohne jetzt das AP gespielt zu haben, denke ich das es im X4 auf jeden Fall dynamischer zugeht als im TC. Der Spieler wird sich da schon etwas mehr drauf einstellen müssen das seine Fabrik mit Nahrungsrationen in einem Sektor überflüssig werden könnte wenn dort nach Übernahme plötzlich z.B. Nostropöl gebraucht wird... :D
Und X4 hast du schon gespielt? Ts ts ts, da geht mal wieder die Fantasie mit dir herum.
So abwägig ist das vielleicht gar nicht. :wink:
ImageImage

Post Reply

Return to “X4: Foundations”