Nutzt X4 das reparatursystem wie Rebirth?

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Soll das Rep System so bleiben?

Ja
6
25%
Nein
9
38%
Interessiert mich nicht
6
25%
Anderen Vorschlag
3
13%
 
Total votes: 24

SpeedBreaker
Posts: 58
Joined: Mon, 29. Feb 16, 10:22

Nutzt X4 das reparatursystem wie Rebirth?

Post by SpeedBreaker » Mon, 30. Oct 17, 19:53

tach

ich wollte doch nochmal extra drauf aufmerksman machen, weil mir persönlich das rep system nicht gefällt und in x4 bestimmt wieder übernommen werden wird.

hier ist mein alter beitrag + 2 antworten. was haltet ihr von dem rep system? wollt ihr das wieder so in x4? nennt alternativen was ihr wollt :).

feuer frei :D

Killick1979 wrote:
SpeedBreaker wrote:reparatur!(ULTRA EXTREME WICHTIG):
das habe in in x rebirth gehasst! ich habe ein L schiff und alle module sind zerstört. man hat ein ingenieur der mit der zeit alles repariert. bei 5 sternen bis 100%.
das hört sich alles gut an jetzt das problem: steht/fliegt man neben dem schiff dauert die rep eeeewigkeiten. es dauert erstmal mehrere minuten bis man den hp balken eines moduls sieht. dann dauert es wieder ewigkeiten bis das auf 100% ist. man konnte mit ein rep laser (mod) das beschleunigen, musste aber wieder minuten warten bis das nächste modul mit 1% hp erscheint. das dauert zu lange!!!!!
der witz ist aber: lässt man das schiff im sektor stehen und fliegt mit dem spielerschiff in ein anderes system und wartet da mehrere minuten und fliegt dann wieder zurück zum schiff, sind plötzlich alle module repariert und haben 10% oder 20% der hp.
bitte bitte bitte, ich möchte das in X4 nicht sehen. vielleicht könnt ihr ein rep laser erstellen, der zerstörte module auch repariert oder vielleicht rep drohnen, die außerhalb des kampfes alle zerstörten module wiederherstellen (wird natürlich wieder bei modularen stationen mit der animation schwierig).
vielleicht kann man auch ein instandrepair durchführen, wenn man bestimmte ressourcen hat. Eine ware names ersatzteile z.b. die man bei L oder anderen großen schiffen/stationen immer bei sich hat oder kaufen kann. diese kann man außerhalb des kampfes einsetzen, um alle zerstörten/beschädigten module sofort zu reparieren (wäre wahrscheinlich die einfachste möglichkeit). vielleicht sollte der prozess auch 1-3min dauern, bloß dann wirds schwierig, falls man angegriffen wird. was dann?
optionen gibts bestimmt genug :)
BITTE ÄNDERN!! :)
Eine Prioritätenliste bei den Reparaturen wären ganz nett
--> Hülle reparieren bis zB 70%
--> Antriebe reparieren
--> Sprungantrieb reparieren
um so wenigstens das Schiff erst einmal aus einer Gefahrenzone zu bekommen, Waffen, Schilde, Lagermodule(Styrvok) sind da nebensächlich und können auf sicherem Gebiet immer noch repariert werden
caysee[USC] wrote:dann sollte aber als erstes der sprungantzrieb repariert werden..:)

https://forum.egosoft.com/viewtopic.php ... 42#4674042
Last edited by SpeedBreaker on Tue, 31. Oct 17, 11:16, edited 1 time in total.

Guest

Post by Guest » Mon, 30. Oct 17, 23:11

Zu einem Rohstoffverbrauchenden Rep-System sollte auch ein Schiffsmanager in Form eines Versorgunsoffiziers gehören der sich in zusammenarbeit mit dem Kapitän um das Auffüllen der Lagerbestände kümmert, Kampfdrohnen auf Großschiffe in XR sind eine feine Sache wäre da nicht das händische Auffüllen was bei mehreren 100 Schiffen in arbeit ausartet kaum ist man einmal durch geht es wieder von vorn los. Sollten irgentwann einmal die Boronen zurück ins Spiel schaffen wäre ein auf Nanobottechnologie basierendes Rep-System plausiebel.

User avatar
arragon0815
Posts: 6587
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17

Post by arragon0815 » Tue, 31. Oct 17, 11:43

Der große Unterschied zwischen "ich schaue zu" und "ich bin nicht da" bei der Reparatur muss auf jeden Fall sehr klein sein, sonst kommen wir in Gegebenheiten der Quantenmechanik... :roll:

Aber zumindest das Reparatursystem der Stationen wird etwas anders aufgebaut sein, da man dazu weder ein Konstruktionsschiff, noch eine Architektin braucht - ich gehe davon aus das die auf dem angemieteten KS bleibt...
Und irgendwo stand auch dazu das selbst defekte Module repariert werden auch wenn keine Rohstoffe dafür angeliefert werden können.... oder so ähnlich.

Hier stehts: https://forum.egosoft.com/viewtopic.php?t=396364
Wie kann eine Station sich selbst reparieren, wenn alle Andockstellen zerstört wurden und es nicht genügend Ressourcen gibt, um wenigstens eine zu reparieren?
Man muss zum Reparieren nicht andocken.
Deswegen ist die Umfrage schon überholt weil es wird etwas anders sein...
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

SpeedBreaker
Posts: 58
Joined: Mon, 29. Feb 16, 10:22

Post by SpeedBreaker » Tue, 31. Oct 17, 13:25

[quote="arragon0815"]Der große Unterschied zwischen "ich schaue zu" und "ich bin nicht da" bei der Reparatur muss auf jeden Fall sehr klein sein, sonst kommen wir in Gegebenheiten der Quantenmechanik... :roll:

Aber zumindest das Reparatursystem der Stationen wird etwas anders aufgebaut sein, da man dazu weder ein Konstruktionsschiff, noch eine Architektin braucht - ich gehe davon aus das die auf dem angemieteten KS bleibt...
Und irgendwo stand auch dazu das selbst defekte Module repariert werden auch wenn keine Rohstoffe dafür angeliefert werden können.... oder so ähnlich.

Hier stehts: https://forum.egosoft.com/viewtopic.php?t=396364
[quote]Wie kann eine Station sich selbst reparieren, wenn alle Andockstellen zerstört wurden und es nicht genügend Ressourcen gibt, um wenigstens eine zu reparieren?
Man muss zum Reparieren nicht andocken. [/quote]

Deswegen ist die Umfrage schon überholt weil es wird etwas anders sein...[/quote]


naja. komplette zerstörung ist das eine, aber schilde, lasertürme, radar, alle einzelnen module halt das andere :)

User avatar
arragon0815
Posts: 6587
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17

Post by arragon0815 » Tue, 31. Oct 17, 21:01

Ja, bei Schiffen war es in Rebirth manchmal hinderlich wie repariert wurde. Aber so wie es aussieht wird es überarbeitet, zumindest bei Stationen, und andererseits war es auch immer ein Aspekt von Think, wie und wo man ein Schiff kapert. Wenn ich Feinde in der Umgebung hatte, dann wurde nicht geentert oder ich musste schon mal 5 Xenon K hintereinander weglocken und kapern weil die nacheinander meine geenterten und noch in Reparatur befindlichen Schiffe zu Kleinholz verarbeiten wollten. Im Nachhinein war es ziemlich aufreibend und spannend, die schönsten Stunden die ich in Rebirth verbracht habe weil ja vorher der Ausgang und überhaupt das ganze Ausmaß nicht feststand.

Ein schlechtes Reparatursystem kann auch herausfordernd sein und mächtig Spaß bringen... :D


...außerdem versuchte ich immer die zu kapernden Schiffe vorher aus der Schifffahrtslinie heraus zu bekommen damit erst gar keine Feinde auftauchen. Bei Kampfschiffen kann man Köder spielen und bei Frachtern sich dranheften wenn die wegboosten...
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

SpeedBreaker
Posts: 58
Joined: Mon, 29. Feb 16, 10:22

Post by SpeedBreaker » Wed, 1. Nov 17, 16:41

ja kann ich einerseits natürlich verstehen. mich hat das aber immer extrem genervt. denn den sprungantrieb musste man ja immer zerstören, wenn man kapern will. wenn aber andauernd gegner kommen, wie soll man das beschädigte schiff retten/rep? da muss man schon echt ein fettes schiff als schutz haben.
ja ob das geändert/überabeitet wird kann ich nur hoffen. deshalb sage ich es lieber jetzt, als erst zu release :).
xenon schiffe kapern hat mir nämlich nie richtig spaß gemacht. ununterbrochen kamen neue schiffe vor allem das mächtigste xenon. da ist es fast unmöglich das schiff zu deffen und zu warten bis der sprungantrieb wieder funzt.

hatte sogar mal ein 15min kampf und das schiff flog immer in eine richtung (glaub hatte ein XL gejagt und mich immer weiter vom mittelpunkt entfernt). in rebirth gibt es anscheinend kreisähnliche areas. sobald man die überschreitet, sieht man sozusagen das innere des kreises nicht mehr.
das schiff verschwand ab einer gewissen entfernung und erst als ich mich zu der letzten bekannten position begab, war es plötzlich wieder neben mir zu sehen.
bin gespannt ob das in x4 dann auch noch vorhanden sein wird.
das war echt ultranervig. bin halt immer weggeflogen mit spielerschiff und habe diese lenktorpedos abgefeuert.

iforgotmysocks
Posts: 950
Joined: Fri, 8. Nov 13, 23:35

Post by iforgotmysocks » Wed, 1. Nov 17, 18:23

Das Reparatursystem war in X-R wichtig allein von dem Standpunkt aus, dass es viel zu wenige Schiffswerften gab um ne größere Anzahl von Schiffen konstant zu reparieren.

Ich find das System ansich auch nicht falsch, wenn man den einen Engineer als ein ganzes Technikerteam sehen würde, die den Karren wieder flott machen, allerdings sollten die Schiffe während Reparaturen Einschränkungen haben und Reparaturen müssen Resourcen verbrauchen die vorhanden sein müssen oder dann eben angeliefert werden müssen um Reparaturen möglich zu machen.

Die andere Möglichkeit wäre, dass es an sogut wie jeder Station nen Reparaturdock gibt, das die Möglichkeit bietet Schiffe zu reparieren.
Dann könnte man die Möglichkeiten der Techniker weiter einschränken.

User avatar
ubuntufreakdragon
Posts: 3971
Joined: Thu, 23. Jun 11, 14:57

Post by ubuntufreakdragon » Wed, 1. Nov 17, 20:13

Ein mobiles Reparatur Schiff könnte vielleicht ganz gut ins bild passen, eventuell gemerged mit einem wiederverwendbarem Konstruktionsschiff.
My X3 Mods

XRebirth, things left to patch:
In General; On Firing NPC's; In De Vries; Out Of Zone; And the Antiwishlist

User avatar
arragon0815
Posts: 6587
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17

Post by arragon0815 » Thu, 2. Nov 17, 07:01

iforgotmysocks wrote:Ich find das System ansich auch nicht falsch, wenn man den einen Engineer als ein ganzes Technikerteam sehen würde, die den Karren wieder flott machen.
So habe ich das Spiel angesehen damit es etwas glaubwürdiger ist:
Wir stellen nur die Zentrale-Besatzung ein, die restlichen tausend Mann auf den Großschiffen sehen wir gar nicht :wink:
(Sind wahrscheinlich Rekruten, ich hoffe die haben den Alkohol weggesperrt :roll: )

Im X4 Wird das hoffentlich noch etwas besser rüber gebracht das da viel mehr Leute sind, zumindest bei den Fabriken braucht es dann Wohnblöcke für die Arbeiter, so wird's realistischer.
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

User avatar
eMYNOCK
Posts: 1908
Joined: Thu, 21. Aug 03, 10:37

Post by eMYNOCK » Thu, 2. Nov 17, 07:21

arragon0815 wrote:
iforgotmysocks wrote:Ich find das System ansich auch nicht falsch, wenn man den einen Engineer als ein ganzes Technikerteam sehen würde, die den Karren wieder flott machen.
So habe ich das Spiel angesehen damit es etwas glaubwürdiger ist:
Wir stellen nur die Zentrale-Besatzung ein, die restlichen tausend Mann auf den Großschiffen sehen wir gar nicht :wink:
(Sind wahrscheinlich Rekruten, ich hoffe die haben den Alkohol weggesperrt :roll: )

Im X4 Wird das hoffentlich noch etwas besser rüber gebracht das da viel mehr Leute sind, zumindest bei den Fabriken braucht es dann Wohnblöcke für die Arbeiter, so wird's realistischer.
die restlichen tausend mann sind roboter die vom techniker, deff-offi und kapitän nur befehle bekommen.

war da nicht was mit agi und ai?
For my Steam Workshop, klick below:
Image
MynoCorp. Technologies:
We Build it, you life with it.
X³TC/AP Cockpit Callback Mod

User avatar
arragon0815
Posts: 6587
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17

Post by arragon0815 » Thu, 2. Nov 17, 07:30

eMYNOCK wrote:die restlichen tausend mann sind roboter die vom techniker, deff-offi und kapitän nur befehle bekommen.

war da nicht was mit agi und ai?
Das glaube ich nicht, bei all der Roboterhysterie seit die Xenons rebelliert haben.
Die nutzen doch nicht mal mehr eine Kaffeemaschine mit Mikroprozessoren weil die Angst haben das die Küche geentert wird... :rofl:
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

FetterAhn
Posts: 1344
Joined: Tue, 5. Aug 03, 19:12

Post by FetterAhn » Thu, 2. Nov 17, 11:37

Ich laß mich einfach überraschen.
Jede bisher gemachte/gebrachte Lösung hat Vor- und Nachteile.
Null Bock auf Scripte
Globalisiert Verträge einhalten heißt inzwischen Privatpersonen 1 Jahr lang ohne Internet hängen lassen und trotzdem die Gebühr kassieren wollen ... und dann noch neue Spiele nur noch per Internet bekommen und spielen können.
Das is inzwischen wie russisches Roulette mit 8 Kammern und einer Kugel; die Kugel bedeutet: Wir erfüllen den Verttrag so mal so eben bis gut, aber mit kleinen nie gezeigten Änderungen; persönliche Vorlieben des Bearbeiters eben.

Moslito
Posts: 66
Joined: Wed, 30. Aug 17, 11:20

Post by Moslito » Thu, 2. Nov 17, 12:22

Ich fände es Klasse wenn jäger und sowas unter Resourceneinsatz auf Dickschiffen repariert werden könnten und Dickschiffe in Werften. Für Module wie Antriebe sollte es entweder eine Reparaturcrew geben oder eine Art Bergungsschiff. Ich halte nichts von Reparatur laser oder so nem Gedöns

User avatar
Marvin Martian
Posts: 2626
Joined: Sun, 8. Apr 12, 09:40

Post by Marvin Martian » Thu, 2. Nov 17, 17:10

An sich finde ich den Einsatz von Material durchaus sinnvoll, allerdings Dellen lassen sich durchaus auch ohne weiteren Materialeinsatz herausdrücken (sprich 1-2% zur vollen 100)
das Problem sehe ich eher in der Warenlogistik zum Träger/NPC
man könnte aber dem Träger-Mech per Inventory stellvertretend zum Hull% einen gewissen Vorrat an "Material-per-%" geben, was auch schon in XR zu modden wäre, nur das Wiederauffüllen wäre hier noch ein Problem

wobei man natürlich auch stark beschädigte Schiffe ausschlachten könnte um damit Andere wieder instand zu setzen

User avatar
The Q
Pancake Award Winner 2017
Posts: 342
Joined: Fri, 20. Nov 09, 22:02

Post by The Q » Thu, 2. Nov 17, 18:27

Ressourceneinsatz zur Reparatur von Schiffen im Weltraum, insbesondere wenn mehr als eine Ware benötigt wird, halte ich prinzipiell für eine schlechte Idee. Das hört sich im ersten Moment immer toll an, führt im Endeffekt aber nur zu einem recht nervigen Logistikaufwand, der ohne Sprungantrieb sicherlich auch nicht kleiner werden würde. Auch das sofortige Reparieren mithilfe von Ressourcen finde ich nicht so sinnvoll, da dies im Kampfgeschehen zu häufig zu den beiden Extremsituationen (1) Frust bei mir, da sich mein Gegner gerade vollständig repariert hat, kurz bevor ich ihn zerstören konnte oder (2) Übermacht beim Spieler (gleiche Situation wie (1) nur umgedreht) führt, wenn die KI vergessen hat, sich mit "Reparaturteilen" einzudecken.
Zeit und Reparatureinschränkungen in Bezug auf bestimmte Erweiterungen oder Tätigkeiten - wenn meine Techniker z.B. gerade am Antrieb arbeiten, kann mein Schiff eben nicht mit voller Kraft voraus fliegen; während feindliche Jäger auf den Antrieb feuern, werden meine Techniker ihre sicheren Quartiere aber auch nicht verlassen - halte ich für die besten Balancing-Faktoren. Beides hat einen direkten Einfluss auf die Einsatzzwecke meiner Schiffe, ohne dass ich dabei "ewig" herumrechnen muss, welche und wieviele Ressourcen ich meinen Schiffen nun mitgeben muss, damit ich sie in welchen Situationen auch immer reparieren kann. Die Wahl der Ausrüstung (an Waffen und Personal) und der Taktik sowie die Zusammstellung der Flotte lassen mir dann immer noch genügend Spielraum, um das Geschehen zu beeinflussen.
Morkonan, Emperor of the Unaffiliated Territories of the Principality of OFF-TOPIC, wrote:I have come to answer your questions! The answers are "Yes" and "Probably" as well as "No" and "Maybe", but I'm not sure in which order they should be given.
xkcd: Duty calls

Post Reply

Return to “X4: Foundations”