Thema: Kampfstationen

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
Crimsonraziel
Posts: 796
Joined: Sun, 27. Jul 08, 16:12

Post by Crimsonraziel » Wed, 20. Sep 17, 09:59

Boro Pi wrote:Eure Diskussion darüber, wie realistisch es ist, welche Schiffe an einer Werft gekauft werden können, ist sehr interessant. Ich erlaube mir mal, dazu auch eine Meinung (und einen Vorschlag) in den Raum zu werfen.

Grundsätzlich tendiere ich dazu, Lc4Hunters Position zu unterstützen, dass an den Werften eines Volkes nur die Schiffes dieses Volkes hergestellt werden sollten/können.
Ich habe den Eindruck, ich werde immer noch missverstanden.
Ich rede nicht von NPC-Stationen irgendeiner Fraktion. Das nicht jede Werft alles anbietet, hatten wir bisher ja auch schon. Ich habe daran nichts kritisiert.
Bezogen habe ich mich einzig und allein auf vom Spieler für sich selbst errichtete Stationen/Module.
Boro Pi wrote:Ich kann einen Leopard2 oder Marder ja auch nicht in jedem x-beliebigen Autohaus kaufen.
Ich kann aber, wenn ich die Baupläne dafür (illegal) erworben, geklaut oder durch RE erhalten habe, diese nachbauen. Genau das ist das Szenario an den Spielerwerften. Im Prinzip sind das Fälscherwerkstätten.

Was US-amerikanische Panzerfabriken davon abhält russische Panzer nachzubauen, ist, dass sie die eigenen Modelle als besser erachten und gegebenenfalls die Baupläne nicht haben. Dass die Fabrik selbst nicht von Russen konzipiert, nicht mit russischen Ziegeln gebaut und nicht auf russischen Boden errichtet wurde, ist dafür aber absolut irrelevant.
Don't make me hungry. You wouldn't like me when I'm hungry!
:boron: #MakeNishalaGreatAgain #BoronLivesMatter :boron:

User avatar
JSDD
Posts: 836
Joined: Fri, 21. Mar 14, 21:51

Post by JSDD » Wed, 20. Sep 17, 10:15

... ist zwar total am thema vorbei, aber:

gut wär's, den grad an automation zu erhöhen, sowie die produktion von schiffen möglichst konzentrieren zu können.

damit mein ich:
-- nötige resourcen für schiffsbau an werft-zusatz-modulen zu produzieren (koomplexzentrum-ähnlich)
-- tunings / software ebenfalls direkt nach schiffsproduktion auf's schiff anbringen (automatisiert / benutzerdefiniert)
-- komplexere bauaufträge erstellbar, z.B. ne kampfgruppe (z.B. 1xM6 + 4xM3 + 1xM8) samt start-kommando wenn fertiggestellt

für software kann man lizenzen erwerben damit man diese an eihenen werften nutzen kann. tunings sollten zeit dauern & mit forschung verbunden sein. z.B. gibt man seinem "forschungsmodul" den auftrag, engines zu verbessern .. nach <zufälligerDauer> ist dann die effizient der engines um X% gesteigert. nach Y stunden wird diese technologie nutzbar für andere völker / werften ("state of the art"). feinde (xenon etc) forschen natürlich auch ständig an irgendwelchen sachen, was ein grund ist, selbst forschung zu betreiben ..

--------------------------------------------------------

kurzum:
in X3 musst ich ...
-- n schiff kaufen
-- es zur station X (OTAS HQ) schicken um sprungantrieb zu installieren
-- es zur station Y (teladi AD) schicken um restliches zu installieren

war umständlich. geht besser.

--------------------------------------------------------

andere sache:
-- wenn kriege existieren, und man ist mit seite A(rgon) verbündet, sollte seite B(oron gibts nicht) ne message schicken & dich "verstoßen", d.h. zu hast Z stunden zeit den kram (stationen, schiffe) zu packen & das herschafftsgebiet zu verlassen. wenn nicht, haste pech & boron zerstört all dein stuff gemütlich schritt für schritt (oder konfisziert es). d.h. WENN du dich mit jmd verbündest, machst du dir gleichzeitig feinde (wenn krieg herrscht), aber hast zugang zu speziellen "features", kannst an patroullien teilnehmen, kannst schwerste laser / fabriken kaufen, darfst an waffen forschen, etc
To err is human. To really foul things up you need a computer.
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Fehler machen will, braucht man einen Computer.


Mission Director Beispiele

RainerPrem
Posts: 1473
Joined: Wed, 18. Jan 06, 08:39

Post by RainerPrem » Wed, 20. Sep 17, 10:45

JSDD wrote: ...

-- wenn kriege existieren, und man ist mit seite A(rgon) verbündet, sollte seite B(oron gibts nicht) ne message schicken & dich "verstoßen", d.h. zu hast Z stunden zeit den kram (stationen, schiffe) zu packen & das herschafftsgebiet zu verlassen. wenn nicht, haste pech & boron zerstört all dein stuff gemütlich schritt für schritt (oder konfisziert es). d.h. WENN du dich mit jmd verbündest, machst du dir gleichzeitig feinde (wenn krieg herrscht), aber hast zugang zu speziellen "features", kannst an patroullien teilnehmen, kannst schwerste laser / fabriken kaufen, darfst an waffen forschen, etc
Aber nur bei einem formalen Bund.

Als Spieler bin ich normalerweise der Kriegsgewinnler, der mit keiner Seite verbündet ist, und an beiden Seiten verdient.

Grüße
Rainer

Guest

Post by Guest » Wed, 20. Sep 17, 12:05

JSDD wrote: -- nötige resourcen für schiffsbau an werft-zusatz-modulen zu produzieren (koomplexzentrum-ähnlich)
-- tunings / software ebenfalls direkt nach schiffsproduktion auf's schiff anbringen (automatisiert / benutzerdefiniert)
-- komplexere bauaufträge erstellbar, z.B. ne kampfgruppe (z.B. 1xM6 + 4xM3 + 1xM8) samt start-kommando wenn fertiggestellt
Software gibt es in XR nur für den Spieler, Tunings exestieren gar nicht mehr es ist auch fraglich ob da jemals wieder etwas kommt.

Muß es wirklich eine Eierlegendewollmilchsau-Schiffswerft sein? Wie langweilig.

Bei einem stimme ich dir zu Bauaufträge für Schiffe könnten verbessert werden zB Speichermöglichkeiten für immer wiederkehrende Schiffsausstattungen.
Crimsonraziel wrote:
Boro Pi wrote:Eure Diskussion darüber, wie realistisch es ist, welche Schiffe an einer Werft gekauft werden können, ist sehr interessant. Ich erlaube mir mal, dazu auch eine Meinung (und einen Vorschlag) in den Raum zu werfen.

Grundsätzlich tendiere ich dazu, Lc4Hunters Position zu unterstützen, dass an den Werften eines Volkes nur die Schiffes dieses Volkes hergestellt werden sollten/können.
Ich habe den Eindruck, ich werde immer noch missverstanden.
Ich rede nicht von NPC-Stationen irgendeiner Fraktion. Das nicht jede Werft alles anbietet, hatten wir bisher ja auch schon. Ich habe daran nichts kritisiert.
Bezogen habe ich mich einzig und allein auf vom Spieler für sich selbst errichtete Stationen/Module.
Boro Pi wrote:Ich kann einen Leopard2 oder Marder ja auch nicht in jedem x-beliebigen Autohaus kaufen.
Ich kann aber, wenn ich die Baupläne dafür (illegal) erworben, geklaut oder durch RE erhalten habe, diese nachbauen. Genau das ist das Szenario an den Spielerwerften. Im Prinzip sind das Fälscherwerkstätten.

Was US-amerikanische Panzerfabriken davon abhält russische Panzer nachzubauen, ist, dass sie die eigenen Modelle als besser erachten und gegebenenfalls die Baupläne nicht haben. Dass die Fabrik selbst nicht von Russen konzipiert, nicht mit russischen Ziegeln gebaut und nicht auf russischen Boden errichtet wurde, ist dafür aber absolut irrelevant.
Klingt ganz nach Patentrecht.

RainerPrem
Posts: 1473
Joined: Wed, 18. Jan 06, 08:39

Post by RainerPrem » Wed, 20. Sep 17, 12:18

Killick1979 wrote: ...

Bei einem stimme ich dir zu Bauaufträge für Schiffe könnten verbessert werden zB Speichermöglichkeiten für immer wiederkehrende Schiffsausstattungen.

...
Hallo,

mir würde schon reichen, wenn Pos1 und Ende für Scrollbalken wieder funktionieren würde. Das Rumgeklicke auf Mikro-Buttons ist momentan das, was mich an X:R am meisten stört.

Grüße
Rainer

Guest

Post by Guest » Wed, 20. Sep 17, 12:51

RainerPrem wrote:
Killick1979 wrote: ...

Bei einem stimme ich dir zu Bauaufträge für Schiffe könnten verbessert werden zB Speichermöglichkeiten für immer wiederkehrende Schiffsausstattungen.

...
Hallo,

mir würde schon reichen, wenn Pos1 und Ende für Scrollbalken wieder funktionieren würde. Das Rumgeklicke auf Mikro-Buttons ist momentan das, was mich an X:R am meisten stört.

Grüße
Rainer
Die Balken können ganz weg besser Eingabefenster wo ich über das Tastenfeld Zahlenwerte eingebe und gut ist, eine Mod fürs Geldüberweisen zeigt doch es geht vorrausgesetzt der Wille ist da.

User avatar
Crimsonraziel
Posts: 796
Joined: Sun, 27. Jul 08, 16:12

Post by Crimsonraziel » Wed, 20. Sep 17, 14:54

Killick1979 wrote:Klingt ganz nach Patentrecht.
:lol: Ich habe spontan keine lust mehr, Schiffe selbst bauen zu können. :D
Don't make me hungry. You wouldn't like me when I'm hungry!
:boron: #MakeNishalaGreatAgain #BoronLivesMatter :boron:

sunfire 1999
Posts: 21
Joined: Sat, 10. Apr 10, 23:24

Post by sunfire 1999 » Thu, 21. Sep 17, 16:55

Da es in diesem Trööt wohl auch um Werften und deren Erzeugnisse geht, möchte ich mal bescheiden anfragen ob geplant ist dem Spieler beim freisten X aller Zeiten, die Stationsproduktion zu ermöglichen? Und auch den Vertrieb der selbigen. Also wird der Spieler den NPC Werften gleichgestellt sein? Oder muss er/sie/es weiterhin, unabhängig von Rang/Status und Vermögen durch das X-Universum zockeln, und sich sein Gerümpel zusammensuchen.

Vorsorglich möchte ich mal erwähnen das man dies über Zulieferverträge regeln könnte. Auch könnte man mal mit DHL oder UPS reden, vielleicht übernehmen diese gegen ein Werbeemblem die Logistik, von dem Krempel den man nicht selbst herstellen kann/darf/soll. Da sind dann vielleicht auch ein paar Credits/Euro/Dollar für Egosoft drin, jedenfalls wäre easy access oder just in time für die Zeitersparnis ein Segen.

User avatar
Crimsonraziel
Posts: 796
Joined: Sun, 27. Jul 08, 16:12

Post by Crimsonraziel » Thu, 21. Sep 17, 17:10

Stationen werden in X4 nicht als Fertigbausatz gekauft und platziert sondern vor Ort errichtet.

Seit X:Rebirth funktioniert der Stationsbau praktisch über Grundsteinlegung und herankarren von Baumaterialien und später erweitern durch Anbau von weiteren Modulen. In X4 ist das noch etwas verfeinert und mit mehr Freiheiten versehen worden, aber das Prinzip ist gleich. Stationsbau hat nichts mehr mit Werften zu tun. Man kauft keine Stationen und entsprechend wird es auch keinen Verkauf selbiger geben.

Vielleicht hilft dieses Videotutorial zum Stationsbau
Don't make me hungry. You wouldn't like me when I'm hungry!
:boron: #MakeNishalaGreatAgain #BoronLivesMatter :boron:

User avatar
arragon0815
Posts: 6586
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17

Post by arragon0815 » Thu, 21. Sep 17, 19:57

Früher im XR kaufte man ein Konstruktionsschiff in einer Werft.
Ob das nun auch noch so ist, sollte keine Rolle spielen weil der Spieler ja Werften besitzen können sollte und deswegen selber ein Schiff bauen lassen könnte, wenn das so im X4 eintreffen täten würde...
..vielleicht sind wir nach dem nächsten X-Stream schauer, bzw. sind das doch gute Fragen für dann direkt an Bernd :wink:
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

User avatar
Crimsonraziel
Posts: 796
Joined: Sun, 27. Jul 08, 16:12

Post by Crimsonraziel » Fri, 22. Sep 17, 09:19

arragon0815 wrote:Früher im XR kaufte man ein Konstruktionsschiff in einer Werft.
Ob das nun auch noch so ist, sollte keine Rolle spielen weil der Spieler ja Werften besitzen können sollte und deswegen selber ein Schiff bauen lassen könnte, wenn das so im X4 eintreffen täten würde...
..vielleicht sind wir nach dem nächsten X-Stream schauer, bzw. sind das doch gute Fragen für dann direkt an Bernd :wink:
Ich meine schon beim letzten Stream was von Konstruktionsschiff gehört zu haben, aber ich weiß jetzt nicht mehr die Stelle. Ich müsste dafür alles nochmal anschauen.


Btw. "eintreffen täten würde" ... >.< aua T.T
Don't make me hungry. You wouldn't like me when I'm hungry!
:boron: #MakeNishalaGreatAgain #BoronLivesMatter :boron:

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 20856
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38

Post by X2-Illuminatus » Fri, 22. Sep 17, 09:48

Zum Stationsbau gibt es bereits eine Reihe von Informationen, siehe hierzu passende Fragen und Antworten aus dem Fragen- und Antworten-Thema:
Bau / Handel / Wirtschaft

...

11. Wird für den Stationsbau immer noch ein Konstruktionsschiff benötigt? Und wird der Stationsbau erneut Zeit und Ressourcen benötigen?
Ja, für den Bau von Stationsmodulen wird erneut ein Konstruktionsschiff benötigt. Und ja, man benötigt Ressourcen und Zeit dafür. Aus verschiedenen Gründen wird der Prozess aber etwas anders ablaufen.

...

14. Kannst du überall bauen, wie in X3, oder ist es limitiert wie in XR?
Du kannst Stationen so gut wie überall bauen! Du wirst Bauorte kaufen/mieten müssen, die mit zunehmender Größe teurer werden. Dies sollte den Spieler dazu motivieren, nicht nur im Zentrum von Systemen sondern auch in Grenzregionen zu bauen.
15. Ist der Stationsbau in irgendeiner Art limitiert?
Es ist ein Verbindungssystem (ähnlich zu Lego), mit dem du Stationsmodule fast ohne Limitierungen bauen kannst. Es gibt einige wenige Beschränkungen (z.B. in Bezug auf die Kompatibilität von Modulen verschiedener Völker) sowie einige Bedingungen in Bezug auf Abhängigkeiten von Modulen voneinander. Davon abgesehen kannst du aber Stationen völlig frei entwerfen.

...

24. Werden die dem Spieler zugänglichen Module auch komplette Schiffswerften zum Bau von S- bis XL-Schiffen beinhalten? Wird die Anzahl der Module pro Station in irgendeiner Weise limitiert sein? Werden neue Stationsmodule in 3D oder ausschließlich in 2D gebaut?
Eine Liste der genau verfügbaren Module kann ich nicht rausgeben, da sich diese noch ändern werden. Eine Begrenzung wird es geben, wobei diese aktuell eher mit dem verfügbaren Platz am Bauort als mit der Anzahl der Module zusammenhängt. Einige Module werden Verbindungsstücke auch nach oben/unten haben.
25. Werden die Stationen in X4 auch nach der ursprünglicher Konstruktion erweiterbar sein?
Ja, du wirst deine Stationen auch nach dem Bau erweitern können, genau wie NPC-Fraktionen das bei ihren Stationen machen können.
26. Werden wir in der Lage sein Stationsentwürfte zu speichern und für zukünftige Stationen wiederzuverwenden?
Du planst und entwirfst deine Stationen in einem Grafikeditor und speicherst sie dann, um damit später Stationen zu bauen.
27. Kann man die Fabrik, um Stationsmodule herzustellen, selbst bauen?
Stationsmodule werden am Bauort gebaut.
Besteht Interesse an einem Nopileos-Hörbuch?

Farnhams Legende und Nopileos als E-Books!

"People who think they know everything are a great annoyance to those of us who do." - Isaac Asimov

"If it's not impossible, there must be a way to do it." - Sir Nicholas Winton

User avatar
arragon0815
Posts: 6586
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17

Post by arragon0815 » Fri, 22. Sep 17, 17:27

Crimsonraziel wrote: Btw. "eintreffen täten würde" ... >.< aua T.T
Nuja, ohne den X-Illu kann man nur in wahrscheinlich vielleicht reden, aber jetzt hat er uns mal wieder voll aufgeklärt.... :D

(Sagte ich schon das ich vergesslich bin und mir nix merken kann :oops: )
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

User avatar
JSDD
Posts: 836
Joined: Fri, 21. Mar 14, 21:51

Post by JSDD » Fri, 22. Sep 17, 18:12

... worin ich immer meine probleme hatte, war es, die verschiedensten "erfundenen", x-typischen waren auseinanderzuhalten, z.B. die nahrungsmittel für paraniden, L1 und L2 (engl: soybeans, soja husk), und die anderen, die man für nicht-laser-schild-raketen-produktion (in X3) braucht (engl: mayaglit etc). wär ne gute idee, zu aller erst mal dem [player] ne SCHÖNE übersichtskarte darzustellen, wie waren genutzt werden, welche zwischenstufen es bei produktionnen gibt. ähnlich der x3-universumskarte, ne (vorgefertigte) karte eben ... was kann produziert werden ? was muss geschürft werden ? muss energie per solarsegel "aufgefangen" werden ? etc.

z.B. hat man nen schürfer am start & weiß nicht was man tun soll / kann, so würd es (neben tutorial / miniplot) helfen, wenn man nachschlagen könnte, wie / wo man geschürftes einsetzen / verkaufen könnte ... ist wahrscheinlich nicht viel arbeit, sowas übersichtlich zu erstellen, aber macht das game "zugänglicher" für anfänger sowie fortgeschrittene ;)

https://robertsspaceindustries.com/comm ... en-Economy

am besten so ne ingame-übersicht, "on-mouse-over" wird mir die liste an fabriken angezeigt, die ich mit ware X füttern könnte, sortiert / gefiltert nach völkerzugehörigkeit, produktpreis, etc. ... ne "info-schnittstelle" zwischen der (rießigen / undurchschaubaren) wirtschaft und mir als "neuling"
To err is human. To really foul things up you need a computer.
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Fehler machen will, braucht man einen Computer.


Mission Director Beispiele

sunfire 1999
Posts: 21
Joined: Sat, 10. Apr 10, 23:24

Post by sunfire 1999 » Fri, 22. Sep 17, 18:37

Crimsonraziel wrote:Stationen werden in X4 nicht als Fertigbausatz gekauft und platziert sondern vor Ort errichtet.

Seit X:Rebirth funktioniert der Stationsbau praktisch über Grundsteinlegung und herankarren von Baumaterialien und später erweitern durch Anbau von weiteren Modulen. In X4 ist das noch etwas verfeinert und mit mehr Freiheiten versehen worden, aber das Prinzip ist gleich. Stationsbau hat nichts mehr mit Werften zu tun. Man kauft keine Stationen und entsprechend wird es auch keinen Verkauf selbiger geben.

Vielleicht hilft dieses Videotutorial zum Stationsbau
Yep, Danke für den Link. War ein Denkfehler meinerseits, denn eigentlich hatte ich das so schon gelesen oder gehört/gesehen.
Wenn ich nun nicht wieder einen Denkfehler mache, bedeutet das im Umkehrschluss, der Spieler muss nun nicht mehr nur die Waren für den Schiffsbau organisieren/ ranschaffen, sondern jetzt auch noch für den Stationsbau!

Ich glaube nicht das mir das gefallen wird, ist diese Regelung realistischer? Wahrscheinlich ja, bringt es mehr Spielspass? Muss wohl jeder für sich entscheiden. Nochmals Danke für den Link, der war sehr aufschlussreich, daraus konnte man "mehr" als nur die Stationsbaudetails erkennen.

Post Reply

Return to “X4: Foundations”