EnglishGermanFrenchRussianItalianSpanish
Log inRegister
 
X 4 Ideen / Vorschläge
Post new topic Reply to topic Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Next
View previous topic :: View next topic
Author Message
Moslito





Joined: 30 Aug 2017



PostPosted: Fri, 8. Sep 17, 22:00    Post subject: Reply with quote Print

Chrissi82 wrote:
Statt dem endgültigen Ableben des Spielecharakters, ohne neuladen, würde es schon reichen wenn die Tragweite der Handlung dem Spieler angepasst wird. Kauft Spieler X Y-Ware fehlt diese am Markt, dies hat Auswirkungen auf Produktion und Absatzmarkt. Dies mag nun Jemand antworten gäbe es bereits in X, aber die Auswirkungen sind nicht annähernd realistisch umgesetzt worden. Keine Entscheidung des Spielers macht sich deutlich negativ bemerkbar. Man kann jede Ware in jeder Menge ansammeln/produzieren ohne negative Auswirkungen geschweige denn einen Börsencrash herbeizuführen.
Blind in ein Feindgebiet vorzudringen ohne Vorbereitungen zu treffen? Kein Problem, die Sektorpatrouille ist schon unterwegs.
Gerade einen Haufen Credits in einem Handelsweg unbedacht verfeuert? Kein Problem, die Station kauft den Schrott mindestens zum Standartpreis zurück.
Mit den Feuerwaffen herum gespielt und die halbe Zone verwüstet? Alles klar, am BBS gibt es eine Mission um den Ruf auf mindestens den vorherigen Wert zu steigern.
War nur eins von vielen Beispielen um den Begriff Casual zu erläutern, was diese Kleinigkeiten ausmachen ein lebendiges Universum zu schaffen und indirekt den Schwierigkeitsgrad darbieten Wink Very Happy Smile Smile

Edit: mMn hat dead is dead nichts mit schwierigkeit zu tun es ist lediglich eine frage ob man sich die zeit nimmt jede entscheidung ähnilich vergleich schach/bitzschach zu überdenken


Sehe ich genau so. X ist leider viel zu einfach. Alle Völker haben Angst vor den Xenon aber der Spieler fliegt mit einer Raketenfregatte in den Sektor und räumt den leer. Wie öde. Immerson? Null. Warum holen sich die Völker nicht die Sektoren? Verluste müssen sie ja nicht befürchten. Wobei manche Sektorbeschreibungen js von schweren Schlachten schreiben. Müssen wohl alles Kadetten gewesen sein. In X2 war mein größtes Ziel das räumen eines Xenonsektors. Ich hatte 3 Träger 330 Jäger und 10 Zerstörer und fragte mich ob das wohl reicht. Der Kampf war nach 10 Minuten vorbei. Wegen ruckler hats so lange gedauert. Verluste von etwa 8 Jägern und ich herbe enttäuscht. Hstte auf Dpannung gehofft.

Auch der Handelspart war viel zu einfach. Am Anfang 10 Uni Händler dann eine Station und man hatte darauf aufbauend nie wieder Geldprobleme.

Deshalb hoffe ich inständig auf Herausforderungen und vorallem a6f Kate Game Content.

Back to top
View user's profile Send private message
Private Hudson



MEDALMEDAL

Joined: 06 Nov 2002
Posts: 134 on topic
Location: 06847
Thank you for registering your game
PostPosted: Sat, 9. Sep 17, 00:12    Post subject: Reply with quote Print

Moslito wrote:


Sehe ich genau so. X ist leider viel zu einfach. Alle Völker haben Angst vor den Xenon aber der Spieler fliegt mit einer Raketenfregatte in den Sektor und räumt den leer. Wie öde. Immerson? Null. Warum holen sich die Völker nicht die Sektoren? Verluste müssen sie ja nicht befürchten. Wobei manche Sektorbeschreibungen js von schweren Schlachten schreiben. Müssen wohl alles Kadetten gewesen sein. In X2 war mein größtes Ziel das räumen eines Xenonsektors. Ich hatte 3 Träger 330 Jäger und 10 Zerstörer und fragte mich ob das wohl reicht. Der Kampf war nach 10 Minuten vorbei. Wegen ruckler hats so lange gedauert. Verluste von etwa 8 Jägern und ich herbe enttäuscht. Hstte auf Dpannung gehofft.

Auch der Handelspart war viel zu einfach. Am Anfang 10 Uni Händler dann eine Station und man hatte darauf aufbauend nie wieder Geldprobleme.

Deshalb hoffe ich inständig auf Herausforderungen und vorallem a6f Kate Game Content.


Nun ja ...vielleicht hast du noch nicht alle X1-3 Titel gespielt, sonst wäre dir bestimmt aufgefallen das es nach X3 Reunion doch etwas schwieriger wurde, ein einfaches expandierendes Handels-Universum aufzubauen.
Mit X3TC wurde es schon schwieriger alle Plots nur einfach "abzuhaken". Um den Zugang zum "HUB" zu erlangen musste man ja doch schon ganz erheblich seine eigene Handelsstrucktur ändern oder alle anderen Völkerverbindungen inklusive Piratenstatus dehnen, was doch sehr schwierig und nicht so leicht durchzussetzen war....aber das war auch der besondere Reiz von X3TC. Der "HUB"-Plot wurde in X3AP doch sehr entschärft, trotzdem kamen dann andere besondere Aufgaben hinzu...das X-Universum hatte sich ja auch weiter entwickelt. Ich fand es bis dahin Super....so ein großes "Umfangreiches" Universum.
Hoffen wir, dass das nächste X-Universum auch so groß und interessant wird, wie seine "Vorgänger" Smile


_________________
X-BFT, XT, X²,X³ bringen dich in eine andere Welt.....genieße es !!!!!
Back to top
View user's profile Send private message
Moslito





Joined: 30 Aug 2017



PostPosted: Sat, 9. Sep 17, 00:34    Post subject: Reply with quote Print

Private Hudson wrote:
Moslito wrote:


Sehe ich genau so. X ist leider viel zu einfach. Alle Völker haben Angst vor den Xenon aber der Spieler fliegt mit einer Raketenfregatte in den Sektor und räumt den leer. Wie öde. Immerson? Null. Warum holen sich die Völker nicht die Sektoren? Verluste müssen sie ja nicht befürchten. Wobei manche Sektorbeschreibungen js von schweren Schlachten schreiben. Müssen wohl alles Kadetten gewesen sein. In X2 war mein größtes Ziel das räumen eines Xenonsektors. Ich hatte 3 Träger 330 Jäger und 10 Zerstörer und fragte mich ob das wohl reicht. Der Kampf war nach 10 Minuten vorbei. Wegen ruckler hats so lange gedauert. Verluste von etwa 8 Jägern und ich herbe enttäuscht. Hstte auf Dpannung gehofft.

Auch der Handelspart war viel zu einfach. Am Anfang 10 Uni Händler dann eine Station und man hatte darauf aufbauend nie wieder Geldprobleme.

Deshalb hoffe ich inständig auf Herausforderungen und vorallem a6f Kate Game Content.


Nun ja ...vielleicht hast du noch nicht alle X1-3 Titel gespielt, sonst wäre dir bestimmt aufgefallen das es nach X3 Reunion doch etwas schwieriger wurde, ein einfaches expandierendes Handels-Universum aufzubauen.
Mit X3TC wurde es schon schwieriger alle Plots nur einfach "abzuhaken". Um den Zugang zum "HUB" zu erlangen musste man ja doch schon ganz erheblich seine eigene Handelsstrucktur ändern oder alle anderen Völkerverbindungen inklusive Piratenstatus dehnen, was doch sehr schwierig und nicht so leicht durchzussetzen war....aber das war auch der besondere Reiz von X3TC. Der "HUB"-Plot wurde in X3AP doch sehr entschärft, trotzdem kamen dann andere besondere Aufgaben hinzu...das X-Universum hatte sich ja auch weiter entwickelt. Ich fand es bis dahin Super....so ein großes "Umfangreiches" Universum.
Hoffen wir, dass das nächste X-Universum auch so groß und interessant wird, wie seine "Vorgänger" Smile


Angefangen habe ich mit x2. Dann habe ich alle Folgeteile und x beyond the frontier plus add on gespielt. Nur xRebirth habe ich nach 10 Stunden weggelegt. Ja der Hub plot war in der Tat etwas schwieriger. Davon abbleider nichts. Grade mit der Börse in AO war es so leicht Credits zu verdienen wie noch nie. Versteh mich nicht falsch, ich spiele geade x2 und x3tc immernoch liebend gerne. Für mich könnte es einfach etwas schwerer sein und ein wenig mehr im late game zu tun. Z.b. seine ruesen Flotte mal Strategisch sinnvoll einzusetzen etc. Dann wäre ich für x4 total happy Very Happy

Back to top
View user's profile Send private message
Private Hudson



MEDALMEDAL

Joined: 06 Nov 2002
Posts: 134 on topic
Location: 06847
Thank you for registering your game
PostPosted: Sat, 9. Sep 17, 01:09    Post subject: Reply with quote Print

[quote="Moslito"]
Moslito wrote:

Grade mit der Börse in AO war es so leicht Credits zu verdienen wie noch nie.


Das stimmt, da hast du ja so Recht. Ich kann es mir so vorstellen, es ist wie mit unseren Autos heute, man baut Sachen ein die keiner braucht, naja manch einer braucht alles "alles was es gibt", ein Anderer legt nur auf für ihn sinnvolle Dinge Wert. Trotzdem bieten die Autobauer alles an und bauen es schon als vermeindliche Standartausrüstung ein, aber nur weil sie es können, nicht weil man es braucht. Der Preis für das Auto steigt..., nun will ich hier aber über X reden... EGOSOFT wird auch wieder alles reinpacken in das neue X4... ob wir das brauchen? Sceptic... oder weil Sie es können... entscheiden tun "Wir" ob es sinnvoll ist oder nicht. Das tröstet mich denn EGOSOFT hat ja doch immer "naja nicht immer" aber dann doch öfters mit seine doch noch hoffendlich große Community zusammen gearbeitet.


_________________
X-BFT, XT, X²,X³ bringen dich in eine andere Welt.....genieße es !!!!!
Back to top
View user's profile Send private message
arragon0815





Joined: 21 Aug 2006
Posts: 6279 on topic
Location: Bei Coburg in Oberfranken
Thank you for registering your game
PostPosted: Sat, 9. Sep 17, 06:19    Post subject: Reply with quote Print

Private Hudson wrote:
Mit X3TC wurde es schon schwieriger alle Plots nur einfach "abzuhaken". Um den Zugang zum "HUB" zu erlangen musste man ja doch schon ganz erheblich seine eigene Handelsstrucktur ändern oder alle anderen Völkerverbindungen inklusive Piratenstatus dehnen, was doch sehr schwierig und nicht so leicht durchzussetzen war....aber das war auch der besondere Reiz von X3TC.


Genau, ich bin auch für mehrere größere Herausforderungen, die einem auch nach dem Spieleinstieg noch länger motivieren.

Auch hatte ich schon immer für den späteren Spielverlauf angepasste Herausforderungen gestimmt, das irgendwann ganze Flotten gegen den Spieler stehen und nicht nur 2 Zerstörer, oder so... Rolling Eyes


_________________
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel
Back to top
View user's profile Send private message AIM Address
Lc4Hunter



MEDAL

Joined: 02 Apr 2006
Posts: 1770 on topic
Location: Gamma Draconis
Thank you for registering your game
PostPosted: Sun, 10. Sep 17, 09:31    Post subject: Reply with quote Print

caysee[USC] wrote:
dann koennt ihr das auch so machen das der spieler auf einer station sitzt und alles von dort aus steuert und eben nie stirbt, da brauchts dann auch keinen teleporter mehr.


Was ist der Unterschied zwischen einer (zerstörbaren!) Station und einem bis an die Zähne bewaffneten Träger der permanent einige Geschwader in der Luft hat?
Selbst in XR konnte man sich verschanzen wenn man wollte... In X3 wie gesagt mittels Dickschiffen.

Aber ist es nicht dem Spieler überlassen wie er das ganze angeht? Ich fühle mich ehrlich gesagt recht wohl dabei auf einem CapShip, relativ sicher, umherzuziehen. Und gerade der "Build" Spieler will vielleicht auch nur von seiner Station zusehen wie seine Fabriken laufen.

Jeder wie er es mag, das ist eben das Schöne an "Freiheit" im Spiel.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
FamilieNyj





Joined: 06 Apr 2008
Posts: 90 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Sun, 17. Sep 17, 13:22    Post subject: Reply with quote Print

Ich spiele...oder besser gesagt quäle, mich aktuell wieder durch X-Rebirth.
Dabei gibt es neben den üblichen kritikpunkten mit der Menüführung noch eine große Sache die mich stört.

Der Spieler kann keinen echten Einfluss auf das Universum nehmen.
Sicher, ich kann Frachter überfallen, Militärschiffe kapern und Stationen beschädigen. Dann spawnen einfach neue Frachter und Militärschiffe und die Stationen werden von Zauberhand heile.

Mein Vorschlag:
*Kein Spawnen, Storyrüstung und keine Unsterblichkeit.

Um es mal zu konkretisieren:
Es gibt genau drei verschiedene Arten von Schiffswerften:
*Die Hauptquartiere (Von Unternehmen und Piraten)
*Die Zivilen (Vom jeweiligen Volk)
*Die Militärischen (Vom jeweiligen Volk)

Die militärischen Schiffswerften sind um kolonisierte Planeten gebaut und beziehen laut ihrer Beschreibung ihre Rohstoffe direkt vom Planeten. Das heißt hier baut das System seine militärischen Schiffe nach, ohne tatsächliche Rohstoffe zu verbrauchen, aber diese Schiffswerft kann theoretisch zerstört werden. Wurde sie zerstört wird versucht sie neuzubauen mittels eines Konstruktionsschiffes, welches natürlich zerstört werden kann. Ohne militärische Werft kann ein Volk keine Verluste ersetzen und kann theoretisch besiegt werden.
Allerdings führt ein Angriffs auf das Volk direkt, immer zu Reputationsverlust bei den Unternehmen, die schließlich auf den Schutz und die Gesetze der Regierung angewiesen sind. Ein Volk kann so nur eliminiert werden, wenn man sich wirklich jeden zum Feind macht.

Die zivilen Schiffswerften und Hauptquartiere, egal ob von Piraten oder Unternehmen, benötigen jedoch wirkliche Rohstoffe, sonst produzieren auch die NPCs nichts neues.
Will man einem Unternehmen also schaden, zerstört man seine Handelsschiffe und unterbricht die Versorgung zu ihrem Hauptquartier, damit denen irgendwann das Geld, die Rohstoffe und somit die Möglichkeiten ausgehen. Hat ein Unternehmen kein Geld mehr, verkauft es seine stationen an die Konkurrenten um wieder flüssig zu werden..

Große Unternehmen bauen ihre Handelsschiffe alle selbst, genauso wie Piraten ihre Kampfschiffe. Wird ein Hauptquartier von Piraten oder einem Unternehmen zerstört und existieren keine anderen Stationen mehr, gilt ein Unternehmen oder Piratenclan als vernichtet.
Piraten müssen übrigens ihre Rohstoffe plündern, heißt Frachter überfallen.
Da würde sich eine neue Möglichkeit ergeben: Frachterentführungen.
Frachter die an eine Station andocken haben eine Chance von X% von Piraten gestohlen zu werden. Geschieht dies, ermöglicht es eine spontane Notfallmission für Spieler.
Wird der Frachter von den Piraten ins Piratenversteckt gebracht, wird er zerlegt, seine Handelsware eingelagert und die entstandenen Ressourcen für den Bau neuer Kampfschiffe genutzt.

Zu Storyrüstungen:
*Es gibt sie einfach nicht. Jedes Schiff, jede Station und jede Person kann sterben.

Tut sie das, ändert sich der Verlauf der Story oder sie wird ganz abgebrochen.
Beispiel: Ich soll für den übergreifenden Plot mit dem Admiral der argonischen Flotte reden, entscheide mich aber lieber dafür ihn anzugreifen und zu vernichten, dann ist der Admiral tot und ein neuer Admiral wird ernannt. Dieser macht es sich dann zur Aufgabe mich zu verfolgen und zu vernichten. Zu diesem Zeitpunkt ist der übergreifende Plot so gut wie gescheitert, es tut sich aber ein neuer auf.
Denn die Piraten/Rebellen/Terroristen der Argonen erfahren natürlich davon und kontaktieren mich und bieten mir ein Bündnis an.
Ein neuer Plot entsteht => Stürzt die argonische Regierung in System XY.

Dieser Plot kan natürlich dann über Umwege wieder zu dem übergreifenden Plot führen, nur eben dann mit einer anderen Fraktion.

Das mit der Storyrüstung ist mehr so mein Ideal, es würde schon helfen wenn eine Storyrüstung nach dem Ablauf der Story verschwinden würde.
Aber das mit dem: Alles nutzt Ressourcen oder kann zumindest zerstört werden und Schiffe spawnen nicht mehr wie wild im Weltraum (Was zu mehr als einer unschönen Situation geführt hat, wenn da plötzlich 4 Xenon Jagdstaffeln neben mir spawnen.), das wäre mir tatsächlich extrem wichtig.

Ich bin Spieler, ich möchte sehen das ich Einfluss nehmen kann und nicht das Gefühl haben: Egal was ich tue es spielt keine Rolle.


_________________
"Man kann nicht sagen, dass sich Zivilisationen nicht weiterentwickeln - in jedem Krieg werden auf eine andere Weise Leben ausgelöscht."
(Will Rogers)
Back to top
View user's profile Send private message
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)

MEDALMEDALMEDAL

Joined: 02 Apr 2006
Posts: 20742 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Sun, 17. Sep 17, 14:38    Post subject: Reply with quote Print

FamilieNyj wrote:
Mein Vorschlag:
*Kein Spawnen, Storyrüstung und keine Unsterblichkeit.


Das wurde bereits in gewissem Ausmaß bestätigt. Siehe dem Info- und dem "Fragen und Antworten"-Thema:

Bernd wrote:
Zum ersten Mal in einem X-Spiel werden alle Waren der NPC-Wirtschaft aus Ressourcen hergestellt. Schiffe, Waffen, Upgrades, Munition und selbst Stationen. Welche Ware auch immer – alles wird von der simulierten Wirtschaft bereitgestellt.


Quote:
Welche Missionsarten habt ihr aktuell geplant?
Es wird mehr im Universum passieren, wodurch dann wiederum Missionen ausgelöst werden können. Es wird immer noch Missionen geben, die ein Szenario künstlich herbeiführen, genauso wie auch in allen Vorgängerspielen. Wir wollen hierbei natürlich so wenig wie nur möglich vortäuschen.

...

Werden Orte, an denen Schiffe erstellt werden logischer und realistischer sein?
Wo immer möglich werden Schiffe gebaut und nicht aus dem Nichts erstellt.


FamilieNyj wrote:
Zu Storyrüstungen:
*Es gibt sie einfach nicht. Jedes Schiff, jede Station und jede Person kann sterben.

Tut sie das, ändert sich der Verlauf der Story oder sie wird ganz abgebrochen.
Beispiel: Ich soll für den übergreifenden Plot mit dem Admiral der argonischen Flotte reden, entscheide mich aber lieber dafür ihn anzugreifen und zu vernichten, dann ist der Admiral tot und ein neuer Admiral wird ernannt. Dieser macht es sich dann zur Aufgabe mich zu verfolgen und zu vernichten. Zu diesem Zeitpunkt ist der übergreifende Plot so gut wie gescheitert, es tut sich aber ein neuer auf.
Denn die Piraten/Rebellen/Terroristen der Argonen erfahren natürlich davon und kontaktieren mich und bieten mir ein Bündnis an.
Ein neuer Plot entsteht => Stürzt die argonische Regierung in System XY.

Dieser Plot kann natürlich dann über Umwege wieder zu dem übergreifenden Plot führen, nur eben dann mit einer anderen Fraktion.


Das ist spielerisch sicherlich eine super Idee. Nur die Umsetzung driftet ins Unmögliche. Der Spieler hat ohnehin schon riesige Freiheiten in X-Spielen, was die Plots sehr fehleranfällig macht. Wenn du nun noch alles dynamisch gestalten möchtest, führt das entweder zu einem nicht enden wollenden Plotscript schreiben, Testen und Verbessern, da nun mal jede Möglichkeit programiert und getestet werden muss (sprich zu einem riesigen Auswand) oder du musst sehr generische Plots in Kauf nehmen, die kein vernünftiges Storytelling ermöglichen.


_________________
Besteht Interesse an einem Nopileos-Hörbuch?

Farnhams Legende und Nopileos als E-Books!

"People who think they know everything are a great annoyance to those of us who do." - Isaac Asimov

"If it's not impossible, there must be a way to do it." - Sir Nicholas Winton
Back to top
View user's profile Send private message
FamilieNyj





Joined: 06 Apr 2008
Posts: 90 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Sun, 17. Sep 17, 16:10    Post subject: Reply with quote Print

Hallo X2-Illuminatus und danke für deine Antwort mit dem Verweis auf die entsprechende Passage. Ich bin mal gespannt ob dies dann auch so kommt, denn zwischen Ankündigung und Umsetzung herrscht Erfahrungsgemäß ein großes Ungleichgewicht.

Bezüglich der Plots:
Ich bin mir dessen bewusst, da ich P&P-Rollenspiele mit Freunden spiele und es da regelmäßig dazu kommt, dass der Storyteller total von den Reaktionen und Aktionen der Spieler überfordert ist und seinen ganzen Plan über den Haufen werfen oder sehr stark "skripten" muss.
Was ich da möchte, ist auch mehr so ein alternativer Weg, also schlichte Entweder-Oder Optionen.

Um es mal auf XRebirth zu beziehen, praktische Beispiele sind immer gut:
In dem Moment wo man in DeVries zu dem deaktivierten Sprungtor nach OL kommt und aufgefordert wird sich zur Eskortierung durch das Sprungtor bereit zu machen, hätte ich die simple Option eingebaut:
Anweisung folgen, Anweisung verweigern.

Verweigert man die Anweisung, wird man zum Feind der argonischen Regierung und wird von der Ketzerischen Vorhut (oder wie die Piraten dort hießen) kontaktiert und ein neuer Plot entsteht.
Von den Ereignissen des eigentlichen Hauptplots bekommt man dann nur von den Stationsdurchsagen zu hören. (Notfalldurchsage: "Eine Argonische Flotte hat den Sektor Mahlstrom angegriffen und befindet sich in schweren Gefechten mit den Xenon" "Die argoinische Flotte hat unter schweren Verlusten..." usw.)

Für den Spieler endet also in dem Moment der Hauptplot und es kommt ein Piratenplot. Enstcheidet man sich die Piraten auch anzugreifen wird der halt abgebrochen und der Spieler muss alleine klar kommen.

Und in einem anderen Fall:
Bevor man das Sprungtor nach DeVries zum ersten Mal durchquert, erfährt man, dass Yisha von Plutarch gesucht wird und hat die Entscheidung entweder sie auszuliefern oder einfach durchzufliegen.
Erstere Option lässt dich dann mit Herz von Albion zum Feind werden und du eroberst mit Plutarch zusammen DeVries und erlebst dann den Hauptplot aus der Sicht von Plutarch, die letzte Option lässt alles wie bisher stattfinden.

Sicher wäre eine vollkommen dynamische Story der Traum, simple Entweder-Oder Situationen mit unterschiedlichen Konsequenzen würden aber schon reichen. (Ich weiß, so "simpel" sind die auch nicht, aber immerhin machbar Wink)

In Kombination mit dem bereits vorgeschlagenem Wirtschafts-/Bau- und Diplomatiesystem, würde das dann zu richtig interessanten Situationen führen und der Spieler kann an entscheidenden Stellen schon frühzeitig seiner Lieblingsspielweise folgen, sofern es denn eine ordentliche Inszenierung gibt.
Daran mangelt es ja auch immer (Der Endkampf des Hauptplots gegen die Xenon war leichter als so manch eine Kopfgeldmission im heruntergewirtschafteten DeVries...)


_________________
"Man kann nicht sagen, dass sich Zivilisationen nicht weiterentwickeln - in jedem Krieg werden auf eine andere Weise Leben ausgelöscht."
(Will Rogers)
Back to top
View user's profile Send private message
Rece





Joined: 29 Dec 2003
Posts: 97 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Mon, 25. Sep 17, 11:22    Post subject: Reply with quote Print

Beim Hauptplot/Charakterplot sollten Aufwahlmöglichkeiten nicht zum Abbruch führen.

Bei den Missionen wäre es schon gut wenn man fürs scheitern bestraft wird (Ansehnsverlust, Geldstrafe, Auftraggeber setzt Kopfgeld auf einen aus, ...).

Wahlmöglichkeiten bei Generischen Auftägen verbessern sicher auch die immersion. Sie müssen ja nicht gleich zu neuen Aufträgen führen. Kurzes Beispiel:
Bei einem Liefere Unterlagen zu [Person] auf [Station] Aufträgen, könnte man auch gelegentlich auf dem Weg kontaktiert werden. Jemand anderer will einem die Unterlagen abkaufen. Wenn man das macht bekommt man Credits vom Käufer, aber wird vom Auftraggeber bestraft.



Der Dead ist Dead Modus, sollte mit jedem Spielstart funktionieren. Also bei der Auswahl des Spielstart auswählbar sein.


_________________
"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und Leistung."

Albert Einstein
Back to top
View user's profile Send private message
Lc4Hunter



MEDAL

Joined: 02 Apr 2006
Posts: 1770 on topic
Location: Gamma Draconis
Thank you for registering your game
PostPosted: Mon, 25. Sep 17, 12:13    Post subject: Reply with quote Print

So lange man frei speichern kann macht sowas keinen Sinn.
Wenn ich eine Mission starte bei der ich Schiffe verlieren kann speicher ich halt vorher. Wenn dann der Unglücksfall eintritt lade ich meinen Spielstand und versuche es erneut...

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Rece





Joined: 29 Dec 2003
Posts: 97 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Mon, 25. Sep 17, 13:41    Post subject: Reply with quote Print

Man muss ja nicht gleich sein Schiff verlieren. Aber wenn du neu lädst verlierst du wenigstens etwas Zeit.

Ein NPC Auftraggeber sollte auch sauer werden, wenn du deinen Auftrag vermasselst. Wenn du dann bei ihm oder seiner Fraktion an Ansehn verlierst oder eine Strafe zahlen musst, ist das auf jeden Fall realistischer. Das mit dem Kopfgeld sollte auch ehr bei gescheiterten "illegalen" Aufträgen passieren.


_________________
"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und Leistung."

Albert Einstein
Back to top
View user's profile Send private message
arragon0815





Joined: 21 Aug 2006
Posts: 6279 on topic
Location: Bei Coburg in Oberfranken
Thank you for registering your game
PostPosted: Tue, 26. Sep 17, 19:50    Post subject: Reply with quote Print

Lc4Hunter wrote:
So lange man frei speichern kann macht sowas keinen Sinn.
Wenn ich eine Mission starte bei der ich Schiffe verlieren kann speicher ich halt vorher. Wenn dann der Unglücksfall eintritt lade ich meinen Spielstand und versuche es erneut...


Das machst vielleicht Du so, aber es gibt bestimmt andere (Ich ab und zu auch, wenn zwischenzeitlich so viel passiert ist das ich nicht neu laden will) die das nicht machen und auch DID spielen werden...
..oder deutsch TiT Very Happy


_________________
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel
Back to top
View user's profile Send private message AIM Address
caysee[USC]





Joined: 07 Feb 2004
Posts: 3757 on topic
Location: Hoppegarten
Thank you for registering your game
PostPosted: Wed, 27. Sep 17, 10:45    Post subject: Reply with quote Print

ja, am anfang is das ja auch ganz lustig, did zu spielen, aber wenn man schon einiges an fabs zu stehen hat wohl eher nicht mehr, nur wegen einem fail alles wegzuschmeissen..Smile


_________________
CPU Typ QuadCore Intel Core i5-4690K, 3900 MHz (39 x 100)
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 950 (2 GB)
Arbeitsspeicher 24467 MB (DDR3 SDRAM)
Win 10 64 bit

https://www.dropbox.com/s/b1n584jlklvkdoq/DxDiag.txt?dl=0
Back to top
View user's profile Send private message
Lobo99





Joined: 03 Dec 2005
Posts: 67 on topic
Location: Sturm der Weber
Thank you for registering your game
PostPosted: Sat, 14. Oct 17, 17:40    Post subject: Reply with quote Print

Weiß jemand, ob es möglich sein wird, seine eigene Firma zu gründen? Immerhin macht es ja doch Sinn wenn man schon Handelsmogul werden möchte, oder halt ein "Piratenunternehmen" unterhält. Vllt sogar einen eigenen Militärzweig einer Fraktion ect...

Wie schön wär doch die Mapinfo " Dieses Gebiet wird von (der Spielercorp) beansprucht. Rolling Eyes

Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Post new topic Reply to topic Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Next
 
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum
Control Panel
Login Data
The time now is Tue, 21. Aug 18, 07:39

All times are GMT + 2 Hours

[ Disclaimer / Impressum ] | [ Privacy Policy / Datenschutz ]

Board Security

Copyright © EGOSOFT 1989-2018
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Template created by Avatar & BurnIt!
Debug: page generation = 0.26338 seconds, sql queries = 29