EnglishGermanFrenchRussianItalianSpanish
Log inRegister
 
Brauche vermutlich eine neue Grafikkarte
Post new topic Reply to topic Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next
View previous topic :: View next topic
Author Message
lico



MEDALMEDAL

Joined: 15 Oct 2007
Posts: 333 on topic
Location: Sektor Ol'Home
Thank you for registering your game
PostPosted: Sun, 9. Jul 17, 13:03    Post subject: Reply with quote Print

Sorry, wegen der wiederholten Frage mit der 970, ich will nur sicher gehn. Rolling Eyes

Ich find es schade und eigentlich sinnlos eine Graka zu erstellen, wie die 1050 Tí, wegen der 128mb. Da kann ich gleich eine 1060 3gb kaufen. Ist es vielleicht nur ein Restverwerten alter Grafikkarten?

Off-Topic: ich spiel Bass Very Happy

edit:
In Sachen Reinheit des PCs, ich entstaube das Ding jedes Jahr. Da wir Katzen haben, ist das unentbehrlich. Hab Sogar schon die Graka ausgebaut und den Deckel entfernt, sodass ich nur den Lüfter in der Hand hatte. Hat nichts funktioniert. Stromproblem hat's auch nicht. kabel sind immer drin, das kontrolliere ich auch immer.
Der Lüfter ist einfach im Eimer, das glaub ich. Software zeigt an, wieviel Prozent der Lüfter läuft, während die Hardware steht und faulenzt. Very Happy
Ich hab mir vorhin eine 1500 bestellt, ohne Ti.
Ich investiere dafür nächstes Jahr auf ein i5. Mindestens.

Danke für eure Hilfe! Ihr seid einfach klasse. Auch wenn manche Meinungen sich minimal auseinanderscheiden, letztendlich sitzen wir alle im selben Boot. Laughing


_________________
Vanilla Gamer

LicoPaintBook

LOL du hast ROFL gesagt
Back to top
View user's profile Send private message
Solagon





Joined: 17 Nov 2002
Posts: 66 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Mon, 10. Jul 17, 12:00    Post subject: Reply with quote Print

Hallo lico,
schön, dass du Dich entschieden hast. Wäre nett, wenn du von Deinen Erfahrungen mit der neuen Karte berichten würdest.

Was die Meinungsverschiedenheiten angeht, so ist das vollkommen normal. In reinen Hardeware-Foren gehen die Meinungen noch weiter auseinander.

Und zu deiner Befürchtung bei der 128bit Speicheranbindung. Meine GTX 960 hat auch "nur" 128bit. Deine GTX 660 gs hat zwar 192bit, aber schau mal wie sich das bei Skyrim auswirkt.

https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/33941-5x-nvidia-geforce-gtx-960-im-test.html?start=16

Die GTX 960 ist bis zu 20 % schneller. Rechne noch einmal 10% für die GTX 1050 drauf. Also kein Grund zur Sorge.

Edit:
So und nun kann ich auf einige Posts antworten. Das hatte ich bisher vermieden.

Xeelee2 wrote:
@Solagon.

Du kannst eine 1050 auch übertakten, genauso wie eine GT1030 oder jede andere Grafikkarte.
Tatsächlich muss man bei Pascal NICHT mehr manuell übertakten, denn alle Karten aus der 1000er Serie haben eine Technologie an Bord die sich GPU-Boost 3.0 schimpft.


@Xeelee2
Ich hatte die Übertaktungsmöglichkeit bei den OC-Modellen in einem Nebensatz erwähnt, weil sie später einmal in einem neuen PC nützlich sein könnten. Mit OC-Modell meinte ich die Grafikkarten, die eine zusätzliche Stromversorgung haben. So wie die Asus Strix aus dem Winfuture-Video und dem A-Z Vergleich.
Bei den Modellen ohne zusätzliche Stromversorgung werden die Übertaktungsmöglichkeiten per GPU-Boost 3.0 durch den Parameter "Power-Target" begrenzt. Da die Stromversorgung der Karte vollständig über das Mainboard läuft, sollten nicht mehr als 75W "gezogen" werden.
Modelle mit einer zusätzlichen Stromversorgung haben diese Begrenzung nicht. Sie haben daher eine erweiterte Übertaktungsmöglichkeiten. Darüber hinaus kann z.B. die Asus Strix aus dem Video, bereits mit einem höheren Basistakt betrieben werden. Wie gessagt, zukünftig, denn bei der Core 2 Duo E8400 und den Spielen, die hier genannt wurden, dürfte das wenig bringen.

Xeelee2 wrote:
Wie ich weiter oben schon erwähnt habe ist die 1050ti leistungstechnisch eine gtx 960 nur ohne extra stromanschluss.


Falschaussagen werden nicht richtiger, indem man sie wiederholt. Wink
Es gibt die GTX 1050 ti auch mit extra Stomversorgung. Und selbst die ohne extra Stromanschluss sind deutlich schneller, als eine GTX 960. Siehe alle Vergleichstests dieser Welt. Zudem hat eine GTX 960 kein GPU-Boost 3.0, auf dass Du so ausführlich eingegangen bist.
In einem Punkt sind die Beiden tatsächlich gleich und zwar bei der Speicheranbindung mit 128bit. Was natürlich kein Wunder ist, denn beide Kartengruppen richten sich an Full-HD Nutzer.

Xeelee2 wrote:
@Solagon.

Dafür hat die GTX1050Ti einen ganz entscheidenden Nachteil:
Memory Bus Width: 128-bit
Bei der 2GB 1050 ist das nicht schlimm, bei der 4GB 1050Ti durchaus. Denn die Karte wird tatsächlich von dem Memory Controller zurückgehalten.


Wenn das, bei Full-HD, wirklich so starke Auswirkungen hätte, müßte eine GTX1050 mit 4GB VRAM langsamer sein, als eine mit 2 GB VRAM. Ist sie aber nicht, im Gegenteil. Die GTX 1050 mit 4GB schneidet in Vergleichstests durchweg besser ab, als die 2GB-Version.


Xeelee2 wrote:
@Solagon.

Quote:
Zudem bevorzuge ich Hersteller, die nicht nur Grafikkarten anbieten, sondern auch Boards.

Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun.
Nur weil ein Hersteller auch Mainboards baut heißt das nicht, dass er gute Grafikkarten bauen kann.
Gigabyte z.B. hat das RX400 Lineup komplett versaut.

Der größte Partner bei Nvidia ist EVGA die zwar auch Boards bauen aber nur für einen Premium-Preissegment.
Und bei AMD ist es Sapphire die sonst überhaupt nichts machen.

Ich würde Hersteller mit einem guten Support nehmen.
Und das sind eben EVGA (einen besseren Support wirst du nicht finden) und ZOTAC sowie PNY für Professionelle Angebote bei Nvidia
Und bei AMD ist es PowerColor.


Aus dem Zusammenhang gerissen und auch hier ohne Berücksichtigung der bisherigen Diskussion. Ich hatte bereits vorher geschrieben, dass mir bei der Auswahl einer neuen Grafikkarte die Herstellerfirma zunächst egal ist. Technische Daten und Ausstattung grenzen das Feld der möglichen Karten zuerst ein. Ich hatte auch geschrieben, dass ich auf eine sehr gute Kühlung Wert lege. Ebenso die Abschaltung des Lüfters im 2D-Betrieb. Dazu kommen noch weitere Faktoren, auf die ich nicht näher eingegangen bin, z.B. eine zusätzliche Stromversorgung. Erst wenn ich das Feld soweit eingegrenzt habe, dass nur noch wenige Karten übrig bleiben und ich mich nicht entscheiden kann, greife ich zu dieser Entscheidungshilfe. Und eine Begründung für diese Entscheidungshilfe hatte ich auch bereits geliefert.
Das Gleiche gilt für das bereits erwähnte Hersteller-Lotto. Sollen wir jetzt überhaupt keine Gigabyte-Produkte kaufen, nur weil die mal Mist gebaut haben ?
Im übrigen hatte ich von Kundenforen gesprochen. Das läßt sich leicht überprüfen. Für den überaus tollen Support von EVGA fehlt jeglicher Beweis.

Mir persönlich ist es egal, ob die Grafik von AMD, Intel oder NVidia stammt. Ich habe bei mir alle drei im Einsatz.

Back to top
View user's profile Send private message
Xeelee2





Joined: 18 Nov 2013



PostPosted: Thu, 13. Jul 17, 09:50    Post subject: Reply with quote Print

Dann schau die Tests nochmal genau an.
Außerdem brauchst du mir nicht erzählen was eine Karte leistet, denn ich teste und verbaue 100te Karten jedes Jahr.

Das Ergebniss ist eindeutig:
Die 1050Ti ist NICHT schneller als eine 960. Und schon gar nicht deutlich.

Und ich kann dir auch nochmal ganz genau sagen was der Stromstecker bringt:
GARNICHTS.

Und bitte, wer bei Pascal immer noch von Basis und Werksboost-Takt spricht hat es noch überhaupt nicht verstanden.

Jede 1050Ti boostet out of the Box auf 1700-1800Mhz.
GPU-Boost kann man nicht ausschalten - oder jedenfalls nicht so einfach.
Der, und nur der Takt ist ausschlaggebend.

Jede 1050Ti kann man dann nochmals etwas manuell übertakten bis sie 1800-1900Mhz erreichen.
Und danach ist der Pascal Chip am Ende, Stromstecker hin oder her.
Das tatsächliche Taktlimit bei Pascal liegt je nach Chip bei 1900-2100Mhz.
Höhere Taktraten erreicht man nur mit Flüssigstickstoff und BIOS-Mods.
Und das wird wohl kaum jemanden berühren.

Quote:
Für den überaus tollen Support von EVGA fehlt jeglicher Beweis.

Und hier würde ich sagen, du suchst selbst mal danach, denn sonst nimmt meine Post Romanlänge an.
Kurz gesagt:
Wenn du einmal eine volle RMA (also Ware zurück bis zum Hersteller) bei Gigabyte und einmal bei EVGA mitgemacht hast, wirst du nie wieder ein Gigabyte Produkt anfassen, egal was sie dir versprechen.


_________________
"Nichts ist gleichgültiger als die Ewigkeit."
Perry Rhodan

X-Rebirth-Wiki:
http://www.egosoft.com:8292/confluence/display/XRWIKIDE/X+Rebirth+Wiki+%28Deutsch%29+Home

X-Rebirth Datenbank: http://r-rebirth-go.jimdo.com/ (In Arbeit)
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Chrissi82



MEDALMEDALMEDAL

Joined: 26 Mar 2006
Posts: 2722 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Thu, 13. Jul 17, 23:36    Post subject: Reply with quote Print

Allso von den Herstellern gibt es bestimmt nicht große Unterschiede. Die Graka ist doch immer dieselbe dort drinnen und fehlerhafte Ware gibt es auch bei den "speziellen" Karten. Die 1050er ist aber eine derart gut verkaufte, die sollte man bedenkenlos von jedem Hersteller nehmen können, oder gab es etawa neulich eine Rückrufaktion? Und selbst im Aldi Rechhhner ist solch eine verbaut, das ist Massenware und daher wohl vertraulich...bei mir kommt allerdings nur AMD ins Haus, bin immer unzufrieden mit den anderen Karten.
Die 1050 ist vielleicht eine schnelle Karte sie Preis/Leistung, aber für mich harmoniert die Karte nicht so wirklich bei den Anwendungen wie ich sie brauche. Die Erfahrung, zugegenb liegt die schon lange zurück, schreckt mich zu sehr ab: Fehlerhafte Treiber, Karte defekt nach hkürzester Zeit und nach einigen Jahren ist die Hardware auch veraltet, egal wie schnell vorher
Möglicherweise ist die Hardware einfach bis zur Grenze ausgreizt und daher fehlerhaft?!?
Tante edita schjrienb: bräauchte dann auch noch einen guten Tipp für einen Hersteller von Netzteilen, denn dort sind die Erfahrungen ähnlich...ca 5 verschiedene Hersteller bei 5 verschiedenen Rechnern, von Preisen unter 50 bis an die 100€ und immer nur Käse, gibts dafür keine spezielle Firma, die da drauf spezialisiert ist? Gaming Netzteil genausol kaputt wie Supermarkt Netzteil Rolling Eyes

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Xeelee2





Joined: 18 Nov 2013



PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 11:43    Post subject: Reply with quote Print

Quote:
Allso von den Herstellern gibt es bestimmt nicht große Unterschiede. Die Graka ist doch immer dieselbe dort drinnen und fehlerhafte Ware gibt es auch bei den "speziellen" Karten.

Es gibt keine zwei Mikrochips die sich gleichen.
Jeder Chip ist für sich einzigartig.
Und NATÜRLICH selektrieren die Hersteller AMD und Nvidia. Und die Boardpartner noch mehr.

Und ein Modell einer Grafikkarte ist nicht vergleichbar mit einem anderen.

Bestes Beispiel:
EVGA GTX 1060 6GB
Hier gibt es zwei interesante Modelle
Einmal die GTX 1060 Gaming
Und einmal die GTX 1060 Gaming SC

Sehen so aus:

Könnt ihr den Unterschied erkennen?
Kurz zur Erklärung: Die erste ist die Gaming, die zweite die Gaming SC

Aber jetzt wirds interessant.
Baut man den Kühlkörper ab offenbart sich einem eine überraschung.

Das ist der Kühlkörper der Gaming SC:


Und das der Kühlkörper der "normalen" Gaming:


Ich glaube der Unterschied ist eindeutig ersichtlich.
Deshalb. Nur weil sich Karten ähnlich sehen muss das noch lange nicht heißen dass sie auch gleich sind.

Quote:
bräauchte dann auch noch einen guten Tipp für einen Hersteller von Netzteilen, denn dort sind die Erfahrungen ähnlich

Seasonic und SuperFlower fertigen als einzige Anbieter auch selbst.
Alle anderen Anbieter lassen irgendwo fertigen.
BeQuiet z.B. bei FSP
Corsair und CoolerMaster bei CWT

Und auch hier hat jeder Anbieter gute und nicht so gute Modelle im Angebot.

Und dann kommt es natürlich darauf an was man als Hardware betreiben will.
Ein Bürorechner kommt mit 300-400W aus.
Ein normaler Gamingrechner 400-500W mit einem Netzteil das PCIe-Stromstecker hat und die wechselnden Lasten aus GPU und CPU gut verträgt.
Ein Ultra-Rechner mit mehreren Grafikkarten: 750W aufwärts mit entsprechenden Verteilung auf den Rails.
Ein Mining Rig: 1000W aufwärts mit möglichst vielen PCIe-Stecker für die ganzen GPU's


_________________
"Nichts ist gleichgültiger als die Ewigkeit."
Perry Rhodan

X-Rebirth-Wiki:
http://www.egosoft.com:8292/confluence/display/XRWIKIDE/X+Rebirth+Wiki+%28Deutsch%29+Home

X-Rebirth Datenbank: http://r-rebirth-go.jimdo.com/ (In Arbeit)
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Killick1979





Joined: 25 Sep 2016
Posts: 429 on topic
Location: bald 5m unter der Erde
Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 12:36    Post subject: Reply with quote Print

Xeelee2 wrote:

Und dann kommt es natürlich darauf an was man als Hardware betreiben will.


Ich denke mal es kommt auch darauf an WAS Mann/Frau mit dem Rechner machen möchte, zum Musik höhren und Solitaire spielen reicht ein "einfacher" Bürorechner.

Xeelee2 wrote:
Ein normaler Gamingrechner 400-500W mit einem Netzteil das PCIe-Stromstecker hat und die wechselnden Lasten aus GPU und CPU gut verträgt.


Wie sieht es mit Sicherungseinrichtungen zum Schutz der Hardware aus sind diese nebensächlich oder sollte man nicht auch darauf ein wenig achten?

Was bedeutet das SC bei der Graka?
Wie steht es wenn ich einen Rechner mit WaKü möchte worauf sollte man da bei der Graka achten besonders wenn es darum geht daß die WaKü erst für Später geplant ist?

Back to top
View user's profile Send private message
Chrissi82



MEDALMEDALMEDAL

Joined: 26 Mar 2006
Posts: 2722 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 13:48    Post subject: Reply with quote Print

Killick1979 wrote:
Wie sieht es mit Sicherungseinrichtungen zum Schutz der Hardware aus sind diese nebensächlich oder sollte man nicht auch darauf ein wenig achten?
Wenn zu wenig Leistung abgegeben wird fällt ebenso die Hardware aus. Allerdings gibt es keinen Unterspannungsschutz für PC-Netzteile dafür braucht man dann eine PSU-Notrstromversorgung. Im Zweifelsfall dann gleich ein Netzteil mit höherer Leistung nehmen.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Killick1979





Joined: 25 Sep 2016
Posts: 429 on topic
Location: bald 5m unter der Erde
Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 14:17    Post subject: Reply with quote Print

Chrissi82 wrote:
Killick1979 wrote:
Wie sieht es mit Sicherungseinrichtungen zum Schutz der Hardware aus sind diese nebensächlich oder sollte man nicht auch darauf ein wenig achten?
Wenn zu wenig Leistung abgegeben wird fällt ebenso die Hardware aus. Allerdings gibt es keinen Unterspannungsschutz für PC-Netzteile dafür braucht man dann eine PSU-Notrstromversorgung. Im Zweifelsfall dann gleich ein Netzteil mit höherer Leistung nehmen.

Schon klar, mir ging es mehr um Schutz vor Überspannung, da ist die Warscheinlichkeit eines auftretens höher als bei einer Unterspannung.

Back to top
View user's profile Send private message
Xeelee2





Joined: 18 Nov 2013



PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 17:52    Post subject: Reply with quote Print

Killick1979 wrote:
Xeelee2 wrote:

Und dann kommt es natürlich darauf an was man als Hardware betreiben will.


Ich denke mal es kommt auch darauf an WAS Mann/Frau mit dem Rechner machen möchte, zum Musik höhren und Solitaire spielen reicht ein "einfacher" Bürorechner.

Hab ich ja geschrieben.
Wie oft ich Bürorechner mit 500-600W NT sehe ist erschreckend.
Was viele nicht Wissen ist, dass ein NT bei unter 10% Auslasung am infefizentesten ist. Teilweise fällt die Effizenz von vormals >80% auf <70%
Und 10% bei 600W sind halt genau 60W und mehr verbrauchen moderne Systeme inzwischen auch nicht mehr.

Killick1979 wrote:
Xeelee2 wrote:
Ein normaler Gamingrechner 400-500W mit einem Netzteil das PCIe-Stromstecker hat und die wechselnden Lasten aus GPU und CPU gut verträgt.


Wie sieht es mit Sicherungseinrichtungen zum Schutz der Hardware aus sind diese nebensächlich oder sollte man nicht auch darauf ein wenig achten?

Auf jeden Fall darauf achten. Leider tricksen hier viele Hersteller.
Man sollte also sicher gehen, dass die Sicherungen auch tatsächlich implementiert sind und FUNKTIONIEREN.

Killick1979 wrote:

Was bedeutet das SC bei der Graka?

SuperClocked
Dann gibts noch SSC = Super SuperClocked
Und FTW = For The Win

Killick1979 wrote:

Wie steht es wenn ich einen Rechner mit WaKü möchte worauf sollte man da bei der Graka achten besonders wenn es darum geht daß die WaKü erst für Später geplant ist?

1. Darauf dass es für die Grafikkarte tatsächlich auch einen Kühlblock gibt.
Nicht für alle Custom PCBs der Hersteller gibt es spezielle Kühlblöcke.
Am besten geeignet sind hier Referenzdesigns, dafür sollte es i.d.R. immer ein Modell geben.

1a. Darauf dass du auch tasächlich eine Fullcover Kühlung verwendest.
Und natürlich von einem Hersteller in einer Leistungsklasse die der Karte angemessen ist.

2. Du brauchst auch genug Radiatorfläche für den Wärmetausch.
Über den Daumen gepeilt sage ich immer einen 120mm Radiator pro 100W TDP der Karte.
Also für 1070/1080 mind. einen 240mm Radi. Für eine 1080Ti und Titan mind. einen 360mm Radi.
Und dann natürlich noch zusätzliche Fläche für alles was du sonst noch mitkühlen willst - CPU als Beispiel.

3. Dass du einen Hersteller bei der Karte nimmst, der nichts gegen Kühlertausch hat.
Das sind: ASUS, EVGA, Gigabyte, MSI (bedingt), PowerColor und ZOTAC
Bei MSI muss man mind. die Kühlleistung der vorher installierten Kühlung erreichen.

4. Dass du das ganze drum herum gleich von vorn herein auch für die Grafikkarte auslegst.
Also genug platz im Gehäuse.
Genug Fittings, genug zusätzliche Schläche.
Du wirst beim umbau das ganze System u.U. trocken legen müssen.
Deine Pumpe sollte stark genug sein. Erweiterbare AiO's wie Alphacools Eisbär sind hier sehr schnell überfordert.

5. Wenn du Hilfe bei Komponenten brauchst:
Einfach fragen. Dann sehe ich zu, dass ich dir helfen kann.


_________________
"Nichts ist gleichgültiger als die Ewigkeit."
Perry Rhodan

X-Rebirth-Wiki:
http://www.egosoft.com:8292/confluence/display/XRWIKIDE/X+Rebirth+Wiki+%28Deutsch%29+Home

X-Rebirth Datenbank: http://r-rebirth-go.jimdo.com/ (In Arbeit)
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Killick1979





Joined: 25 Sep 2016
Posts: 429 on topic
Location: bald 5m unter der Erde
Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 19:51    Post subject: Reply with quote Print

Xeelee2 wrote:

SuperClocked
Dann gibts noch SSC = Super SuperClocked
Und FTW = For The Win

Bin ich richtig in der Annahme das bezieht sich auf die Taktfrequenz von GPU und Speicher und in diesem Fall das die Herstellerseitig "aufgebohrt" sind?

Xeelee2 wrote:
Am besten geeignet sind hier Referenzdesigns, dafür sollte es i.d.R. immer ein Modell geben.

1a. Darauf dass du auch tasächlich eine Fullcover Kühlung verwendest.
Und natürlich von einem Hersteller in einer Leistungsklasse die der Karte angemessen ist.


Tut mir leid für die dummen Fragen Embarassed

Referenzdesign = Massenware von der Stange?
Fullcover Kühlung = Kühlkörper und Gehäuse in einem?

Xeelee2 wrote:
2. Du brauchst auch genug Radiatorfläche für den Wärmetausch.
Über den Daumen gepeilt sage ich immer einen 120mm Radiator pro 100W TDP der Karte.
Also für 1070/1080 mind. einen 240mm Radi. Für eine 1080Ti und Titan mind. einen 360mm Radi.
Und dann natürlich noch zusätzliche Fläche für alles was du sonst noch mitkühlen willst - CPU als Beispiel.


Mein zukünftiger "guter" Rechner soll Wohnstubentauglich sein und in einem Schrank verschwinden ohne daß man etwas von sieht oder hört. Wie verhält sich das bei den Radiatoren mit Hitzestau?

Und die dümmste Frage zum Schluß was nehme ich als Kühlmittel? Wasser+Strom+Leitende Teile=keine gute Idee im Falle eines Lecks.

PS: Danke für die ausfürlichen Antworten.

Back to top
View user's profile Send private message
Chrissi82



MEDALMEDALMEDAL

Joined: 26 Mar 2006
Posts: 2722 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 20:40    Post subject: Reply with quote Print

Killick1979 wrote:
Schon klar, mir ging es mehr um Schutz vor Überspannung, da ist die Warscheinlichkeit eines auftretens höher als bei einer Unterspannung.
Bei einem Netzteil gibt es eine galvanische Trennung. Das Netzteil gibt stets, aufgrund der Spannungsregulierung, gleich hohe Spannungen aus. Es gibt zwar Steckdosen die einen Überspannungsschutz haben, die allerdings auch nicht zuverlässig vor hohen Spannungen, wie Blitzeinschlägen schützen (z.B. in ländlichen Gebieten). Alle anderen Alternativen sind nicht Kosteneffizienz genug um den Austausch der defekten Komponente nicht zu gerechtfertigen. Die Wahrscheinlichkeit ist außerdem viel zu gering.
Elektrische Geräte, die empfindlich auf Spannungsschwankungen bei Gewittern reagieren, am besten ganz vom Netz nehmen. Es ist die effektivste Lösung.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
lico



MEDALMEDAL

Joined: 15 Oct 2007
Posts: 333 on topic
Location: Sektor Ol'Home
Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 20:53    Post subject: Reply with quote Print

Mein Anliegen hat jetzt Formen angenommen, das hätte nicht einmal Jesus erahnen können. Laughing

Ich hab mich schon fast gefürchtet zu fragen, was für mein Equipment von Vorteil ist.
Wer sich noch erinnert, ist es sinnvoll eine 6GB Grafikkarte in einem Core 2 DUO 8400 CPU einzubauen?
Reicht dann doch auch eine Pascal 2GB? In dem Fall eine 1050 OHNE Ti.
Wieviel MHz und und Overclock ich damit machen kann und ob das Grasbüscherl in Skyrim deswegen ein, zwei Pixel mehr oder weniger hat, hat mich nicht wirklich interessiert.
Ist mein CPU mit einer bestimmten Grafikkarte overdressed oder nicht? Ich wollte nie eine 1080 Ti einbauen.

Ich werd Albion Prelude wieder anspielen, damit ich Vergleiche hab. Ich bercihte bald.

Very Happy

edit:
Irgendwer hat den Satz "ich will kein Rennauto" nicht verstanden. Auf die Antwort "Rennautos fangen bei gtx 1070 an":
Ganz genau! Das wollte ich auch nie. Razz


_________________
Vanilla Gamer

LicoPaintBook

LOL du hast ROFL gesagt
Back to top
View user's profile Send private message
Killick1979





Joined: 25 Sep 2016
Posts: 429 on topic
Location: bald 5m unter der Erde
Thank you for registering your game
PostPosted: Fri, 14. Jul 17, 21:46    Post subject: Reply with quote Print

Chrissi82 wrote:
Killick1979 wrote:
Schon klar, mir ging es mehr um Schutz vor Überspannung, da ist die Warscheinlichkeit eines auftretens höher als bei einer Unterspannung.
Bei einem Netzteil gibt es eine galvanische Trennung. Das Netzteil gibt stets, aufgrund der Spannungsregulierung, gleich hohe Spannungen aus. Es gibt zwar Steckdosen die einen Überspannungsschutz haben, die allerdings auch nicht zuverlässig vor hohen Spannungen, wie Blitzeinschlägen schützen (z.B. in ländlichen Gebieten). Alle anderen Alternativen sind nicht Kosteneffizienz genug um den Austausch der defekten Komponente nicht zu gerechtfertigen. Die Wahrscheinlichkeit ist außerdem viel zu gering.
Elektrische Geräte, die empfindlich auf Spannungsschwankungen bei Gewittern reagieren, am besten ganz vom Netz nehmen. Es ist die effektivste Lösung.

Ich denke mal habe mich etwas zu ungenau ausgedrückt Sorry diese Funktionen haben nicht alle Netzteile und werden auch zu oft vernachlässigt. Für den Überspannungsschutz in Haus/Wohnung gibt es auch noch solche Alternativen, hat man Glück zahlt auch die Hausratversicherung im Schadensfall.

Back to top
View user's profile Send private message
arragon0815





Joined: 21 Aug 2006
Posts: 5957 on topic
Location: Bei Coburg in Oberfranken
Thank you for registering your game
PostPosted: Sat, 15. Jul 17, 06:31    Post subject: Reply with quote Print

Killick1979 wrote:
Xeelee2 wrote:

SuperClocked
Dann gibts noch SSC = Super SuperClocked
Und FTW = For The Win

Bin ich richtig in der Annahme das bezieht sich auf die Taktfrequenz von GPU und Speicher und in diesem Fall das die Herstellerseitig "aufgebohrt" sind?

Genau Wink

Killick1979 wrote:
Und die dümmste Frage zum Schluß was nehme ich als Kühlmittel? Wasser+Strom+Leitende Teile=keine gute Idee im Falle eines Lecks.

Normalerweise sind die Wakü schon gebrauchsfertig verpackt, das heist die Kühlflüssigkeit ist schon eingefüllt, man muss nur die Kühlseite am Gehäuse verschrauben und den Wärmetauscher am Prozessor. Wie es sich jetzt mit Zusatzkühlungen für z.B. Graka verhält weis ich nicht. Aber wahrscheinlich gibt es dafür auch Komplettsysteme.
Wie gesagt sind die normalen Wasserkühlungen wartungsfrei.

Ich dächte auch schon mal vor längerer Zeit einen Bericht gesehen zu haben das die Wasserempfindlichkeit der MOBO gar nicht so groß ist wie man denken könnte und wenn ich nicht ganz veralzheimert bin, ist so ein MOBO sogar unter Wasser fehlerfrei gelaufen....
..aber da kann der gute Xeelee2 bestimmt auch was zu sagen, ich habe mit meiner WAKÜ auf jeden Fall keine Angst vorm absaufen Very Happy


_________________
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel
Back to top
View user's profile Send private message AIM Address
Chrissi82



MEDALMEDALMEDAL

Joined: 26 Mar 2006
Posts: 2722 on topic

Thank you for registering your game
PostPosted: Sat, 15. Jul 17, 23:22    Post subject: Reply with quote Print

Killick1979 wrote:
Chrissi82 wrote:
Killick1979 wrote:
Schon klar, mir ging es mehr um Schutz vor Überspannung, da ist die Warscheinlichkeit eines auftretens höher als bei einer Unterspannung.
Bei einem Netzteil gibt es eine galvanische Trennung. Das Netzteil gibt stets, aufgrund der Spannungsregulierung, gleich hohe Spannungen aus. Es gibt zwar Steckdosen die einen Überspannungsschutz haben, die allerdings auch nicht zuverlässig vor hohen Spannungen, wie Blitzeinschlägen schützen (z.B. in ländlichen Gebieten). Alle anderen Alternativen sind nicht Kosteneffizienz genug um den Austausch der defekten Komponente nicht zu gerechtfertigen. Die Wahrscheinlichkeit ist außerdem viel zu gering.
Elektrische Geräte, die empfindlich auf Spannungsschwankungen bei Gewittern reagieren, am besten ganz vom Netz nehmen. Es ist die effektivste Lösung.

Ich denke mal habe mich etwas zu ungenau ausgedrückt Sorry diese Funktionen haben nicht alle Netzteile und werden auch zu oft vernachlässigt. Für den Überspannungsschutz in Haus/Wohnung gibt es auch noch solche Alternativen, hat man Glück zahlt auch die Hausratversicherung im Schadensfall.
Eben weil dieser Überspannungsschutz schon in der elektronischen Steuerung verbaut ist gibt es imho keinen Grund sich weiter den Kopf zu zerbrechen. Wenn es ein auf das System abgestimmtes Netzteil ist und man nicht zu knapp kalkuliert hat ist man auf der sicheren Seite, da solche Bauteile in jedem modernen Netzteil vorhanden sind. Der angegebene Link bestätigt nur wieder einmal die Irreführung durch irgendwelche aus den Fingern gezogenen Abkürzungen oder Label, mit denen Hersteller werben (z.B. 80plus Neztzteile welche in geringer Last keine 40% Effizienz erreichen). Einziger Tipp wäre hier noch öfter den PC von Dreck bzw. Staub zu befreien um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Wasserkühlung ist natürlich schön geräuscharm und sieht nett aus, aber leider auch nicht gerade billig und wartungsfrei.

Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Display posts from previous:   
Post new topic Reply to topic Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next
 
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum
Control Panel
Login Data
The time now is Tue, 23. Jan 18, 15:56

All times are GMT + 2 Hours


Board Security

Copyright © EGOSOFT 1989-2018
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Template created by Avatar & BurnIt!
Debug: page generation = 0.20366 seconds, sql queries = 29