SSD - Welche benutzt ihr?

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Solagon
Posts: 66
Joined: Sun, 17. Nov 02, 11:03

SSD - Welche benutzt ihr?

Post by Solagon » Sat, 19. Mar 16, 13:52

Beim alljährlichen PC-Frühjahrsputz habe ich mich entschieden meine PCs mit SSD-Systemplatten auszustatten. Einen passenden Wechselrahmen für mein Hauptsystem habe ich auch schon gefunden.

Wenn es nach den diversen Tests geht, die ich gelesen habe, wäre die Entscheidung zwar leicht, denn fast überall steht Samsung vorn.
Nur seit dem VW-Skandal mit den "kreativen" Abgas-Tests, sind für mich die reinen Testergebnisse nicht mehr das MAß aller Dinge.

Daher meine Frage, welche persönlichen Erfahrungen habt ihr mit SSDs?
Benutzt ihr 120/128 GB SSD oder 240/250GB SSD?
Jemand Erfahrungen mit Intenso SSDs?
Oder Crucial BX200 ?
Erfahrungen mit Firmware-Updates?

Chrissi82
Posts: 2872
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11

Post by Chrissi82 » Sat, 19. Mar 16, 16:18

An idealsten wären 2x1TB SSD als Raid0
was die Firmware Udates angeht war dies wohl nur problematisch bei den ersten paar Modellen, habe davon schon sehr lange nichts mehr gelesen

Homerclon
Posts: 356
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47

Post by Homerclon » Sat, 19. Mar 16, 17:54

Ich hab eine Crucial MX100 (gibts nur noch als Restposten) mit 512GB Speicherkapazität.
Rückblickend hätte mir aber auch eine 250er genügt. Aber so bin ich für die Zukunft gerüstet.

Wenn ich heute eine SSD kaufen wollte, ich würde eine Crucial MX200 oder eine Samsung SSD 850 EVO kaufen. Mit mind. ~250GB Speicherkapazität.

Die BX-Serie von Crucial ist das Billig-Modell. Nicht wirklich schlecht und besser also die meisten billigen SSDs, aber auch nicht gut.

Firmware-Update hab ich noch keines gemacht, es gab keine neuere Version als ich die SSD in Betrieb nahm.

@Chrissi: Am idealsten wäre wohl wenn diese auch noch in einem (zwei) M.2-Slot stecken würden.
Aber dafür braucht es dann schon ein X99-Board, denn sonst reichen die PCIe-Lanes nicht.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Tusix
Posts: 573
Joined: Thu, 24. Feb 11, 02:02

Post by Tusix » Sat, 19. Mar 16, 19:13

ne ssd wolte ich eigentlich schon seit jahren anschaffen , vor paar wochen dann durchgerungen nachdem ich gelesen hatte das die dinger mit ihrem wesentlich geringeren stromverbrauch die umwelt erheblich entlasten . :lol:
ne gewöhnliche hdd frisst so ca.15-20w und ne ssd kommt mit ca. 1-5w aus 8)
geworden ist es dann ne Samsung Pro 500gb , die 10 jahre garantie hatten mich überzeugt :P
das schönste war aber nach dem einbau , da ist mir erst aufgefallen wie laut doch ne hdd sein kann , ich hör ja jetzt gar nix mehr :D

User avatar
Funfi_Pi
Posts: 80
Joined: Fri, 8. Aug 14, 09:02

Post by Funfi_Pi » Sat, 19. Mar 16, 19:14

Ich benutze eine Goodram 512 gb ssd und bin damit sehr zufrieden.
Sie halten sehrlange(Also sehr viele Schreibzyklen), man müsste min 100 gb am Tag schreiben um sie in 24 Jahren kaputt zu kriegen. :D :D
Schnell sind sie zudem auch noch.

LOL Boronen Smileys :boron: :boron: :boron:

Solagon
Posts: 66
Joined: Sun, 17. Nov 02, 11:03

Post by Solagon » Sun, 20. Mar 16, 12:38

Obwohl ich bei Google auch mal nachsehe, was die nach Seite 10 noch anbieten, war mir GoodRam bisher noch nicht bekannt. Danke für die Info.

Thema Garantie:
Zu DDR2-Zeiten hatte ich teure Kingston-RAMs verbaut, weil die 30 Jahre Garantie anboten. Die PCs sind schon lange verkauft. Überlange Garantien sind für mich daher kein Kaufgrund.
Zudem traten bei mir Probleme mit RAM bisher immer innerhalb der ersten Monate auf.
Die Samsung SSD 850 EVO-Serie bietet gegenüber der Pro-Serie nur 5 Jahre Garantie an. Das sind aber immer noch 2 Jahre mehr als bei der hier erwähnten Crucial MX200 (M wie Martha) mit nur 3 Jahren Garantie.


Auf Tom's Hardware habe ich zwei interessante Aussagen gefunden:

1.Nur die wenigsten Anwender werden im Alltag den Performance-Unterschied zwischen SSD-Modell A und Modell B bemerken!

2.Robuste Zuverlässigkeit geht vor Performance - denn Leistung ist hinreichend vorhanden.

http://www.tomshardware.de/samsung-sd-8 ... 41703.html

Der Unterschied zwischen einer HDD und einer SSD wird vermutlich nicht so drastisch ausfallen, wie eine Windows-Installation von DVD zu einer Installation von einem USB-Stick. ;)
Daher hatte ich auch Einstiegsmodelle wie die BX200 aufgeführt.

Für den Anfang, im nächsten Monat, wird es eine SSD für Win 7 und eine für Win 10 werden. Linux und die andere PCs kommen später.
Für die Samsung 850 EVO 250 GB hatte ich mich bereits vorher entschieden, nur die Nummern zwei, drei ... sind noch unklar.

User avatar
saibot
Posts: 285
Joined: Sun, 8. Jun 03, 21:27

Post by saibot » Sun, 20. Mar 16, 21:55

In der c't 3/2016 wurden einige getestet, bei mir ist seit kurzem eine Samsung 850 EVO mit 250 GB im Einsatz.

User avatar
saibot
Posts: 285
Joined: Sun, 8. Jun 03, 21:27

Post by saibot » Sun, 20. Mar 16, 21:55

In der c't 3/2016 wurden einige getestet, bei mir ist seit kurzem eine Samsung 850 EVO mit 250 GB im Einsatz.

User avatar
geist4711
Posts: 1381
Joined: Tue, 18. Aug 09, 17:32

Post by geist4711 » Mon, 21. Mar 16, 00:58

ich hab seit monaten eine crucial M500 mit 250GB für win10 und seit kurzen eine BX100 für linux.
man merkt bei beiden systemen den unterschied aber es fühlt sich unter windows schneller beim booten an, wobei das da ehr daran liegt das vieles noch nachgeladen wird wenn der desktop schon zu sehen ist.

für mich zählt bei SSD's ehr grösse, garantiezeit(wenn man das bezahlen kann) und preis.
schnell genug sind eigentlich alle, ausser ausreisser-modelle die kein ram-cache haben oder diese SLC-krickserei machen wo dann das laufwerk wenn's voller wird ausgebremst wird(wenn ich das recht verstanden hab).

für meine frau liegt auch schon ne SSD bereit für ihren rechner, wenn sie denn mal ihr XP abstösst, für XP tut's auch ne normale HDD :-)

mfg
robert
Geh.: Phobya Benchtable/Eigenbau, MB: MSI Z97 Gaming5, CPU: I7-4790K (WK), GK: Saphire Tri-X R9 290 (WK), RAM: Crucial 16GB 1600/CL9, SSD:Crucial M500 240GB, Crucial BX200 240GB, BS: ubuntu-linux (64Bit), WIN-10-prof (64Bit)

Leo Phantera
Posts: 23
Joined: Sun, 3. Oct 04, 19:53

Post by Leo Phantera » Tue, 22. Mar 16, 00:25

Hatte vor ca. 5 Jahren eine OCZ Vertex 3 240GB, die hat schon nach 6 Monaten schlapp gemacht. Das von OCZ getauschte Modell läuft auch heute noch in einem Arbeitslaptop, sprich jeden Tag mehrere Stunden. Zu dem Zeitpunkt des Austauschs hatte ich aber angenommen, dass die maximal die Garantiezeit überlebt und deshalb viel Geld in eine 512GB Samsung 830Pro gesteckt. Auf der läuft auch heute noch mein Windoof und alle wichtigen Daten. Letzte Woche noch eine Sandisk Ultra II geholt, 960GB (230€) für Spiele, da als Datengrab nicht so geeignet. Alle Vor- und Nachteile hat Golem hier aufgezählt:http://www.golem.de/news/sandisk-ultra- ... 18941.html

Falls du aber etwas sichers für wichtige Daten und Co brauchst, dann sollte es doch eine Samsung 850 EVO werden, die hatte als eine der ersten Platten 3D Nand Flash Speicher. Vorteil hier ist, dass sie die Strukturgröße des Flash Speichers (40nm) wieder erhöhen konnten und damit die Platte deutlich haltbarer wird, denn desto größer die Struktur, desto öfters kann der Flash beschrieben werden. In der Regel versucht der Hersteller aber, das kleinstmögliche Belichtungsverfahren (zur Zeit so um die 19nm) zu nutzen, da somit mehr auf einen Wafer passt und es billiger produziert werden kann = höhere Margen. 3D Nand gleicht das aus, weil es ``gespapelt´´ wird.
Ich selbst werde mit noch eine EVO mit 2TB Endes des Jahres als Datengrab holen, da ich auf mechanische Platten verzichten möchte.

User avatar
TVCD
Posts: 3401
Joined: Sat, 18. Dec 04, 19:43

Post by TVCD » Tue, 22. Mar 16, 10:10

Ich hab in 3 PC's die OCZ Vertex 3 und die laufen seit 2013 problemlos. Waren zum damaligen Zeitpunkt auch recht flott. Eine San Disk hab ich noch die ist etwas langsamer aber sonst alles ohne probleme. Aber selbst mit SSD kommt einen der Start nach einiger recht langsam vor. Hab noch einen PC mit alter HDD. Hee hee da kann ich noch Kaffee kochen bis ich das Windows Passwort eingeben kann. :-D
ImageImage

User avatar
Vanger
Posts: 753
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31

Post by Vanger » Wed, 23. Mar 16, 01:14

Von der BX200 kann ich nur abraten. Für das kleine bißchen gesparte Geld liefert sie dir eine bedeutend geringere Alltagsleistung. Ebenso Samsungs Laufwerke, welche bei den Evo-Modellen einen festen SLC-Speicher nutzen um den TLC zu puschen - der ist nämlich elendig lahm. Sollte nun jedoch ein Kopiervorgang (oder mehrere) den SLC von etwa 12GB beim größten Modell übersteigen, so läuft das, was darüber hinaus geht nur noch mit max. der Hälfte bis einem Drittel der Geschwindigkeit. Nicht zu vergessen sind zudem die Firmware-Probleme bei den non-Pro Modellen. Nutzer der 840 Evo mSATA warten wohl heute noch auf einen Fix, während die "gefixten" Modelle kurze Zeit wieder die selben Probleme aufwiessen.
Es gibt zudem auch einen recht aktuellen Geheimtipp in Form des Terabyte-Modells von Sandisk - sehr günstig, jedoch bei den Ausfallraten, die es da geben soll rollen sich mir die Fußnägel hoch...

Im großen und ganzen betrachtet sind Samsung-SSDs nicht schlecht, jedoch bieten EVOs nur TLC und PROs sind für die geringe Mehrleistung eher überteuert. AUßerdem will ich mich nicht wieder bei der Firmware überraschen lassen. Wer das Risiko eingehen möchte und/oder Samsung mag, bitte. Als Datengrab dürften sie wohl ab der 850 wieder zu empfehlen sein und auch das NAND ist wieder haltbarer geworden, was jedoch laut diversen Langzeittests nie wirklich zu Problemen geführt hätte - die meisten überleben sogar weit über 600TB, manche eine geht sogar in den Petabyte-Bereich.
Crucial hatte in der Vergangenheit auch Probleme mit der Firmware, die sich glücklicherweise in Grenzen hielten und nicht wiederkehrten. Seit der M500 sind deren Laufwerke super, auch wenn ich von der MX100 doch etwas enttäuscht war (in Bezug auf die M550). Meinen Bekannten empfehle ich daher in erster Linie Crucial und Samsung, weise allerdings auch auf Stärken und Schwächen, sowie frühere Probleme hin. Selber habe ich übrigens mit einer Samsung 830 256GB angefangen, die heute noch Seite an Seite mit einer 840 Pro 256GB in der Kiste meines Bruders läuft.
Selbst nuzte ich im PC NUR noch SSDs - eine M550 1TB für System und häufig genutze Daten nicht kritischer Natur, eine zweite M550 1TB für Games (viele Mods, 3x Skyrim teils bis zu 80GB) und meine alte M500 960GB mit Truecrypt vernagelt für kritische Daten (bisher keine Probleme mit dem Teil).
Warum 3 Terabyte SDDs? Faulheit, Dekadenz und eine Liebe für das direkte Ansprechverhalten ohne Wartezeit. Keine Geräusche und keine Mechanik (habe schon genug spontane Headcrashs erlebt - Deathstar *grusel* ).
Letzten Endes würde ich persönlich keine SSD kleiner als 500Gb mehr nutzen wollen. Die waren mir bei installierten Spielen immer zu schnell weg - mal abgesehen von dem Fall, als Skyrim eine 160GB Log-Datei geschrieben hat und das Laufwerk plötzlich meldete, dass es voll sei :lol:
Eine gute 500er kostet gegenwärtig etwa 180€, was rückblickend auf die letzten Jahre enorm wenig ist.

PS: Garantie bei Samsung - Was bringen bitte 10 Jahre, wenn man das Gerät wohl eh nicht so lange nutzen wird. Zudem darfst du wie ich hörte das Teil in Staaten schicken und bei älteren Modellen wird es wahrscheinlich eh keinen Ersatz mehr geben. Was es dann gibt ist wohl wie ein Ü-Ei ohne Schokolade.
Ryzen TR 1950X (4250 max @Air)| AsRock X399 Taichi | 32GB G.Skill (2667MHz) | MSI GTX980Ti Gaming (1480/7012) @1.35V (Shaman) | Samsung 960 Pro 1TB (System) | 2x Crucial MX300 1TB (Games-RAID0) | Crucial M500 - 960GB (Linux) | 8TB Cruxial RAID0 (Virtual Graveyard) | 4x 3,00TB HDD (2x6TB Raid 0 BackUp) | Naos 7000 | Ducky Shine 6 RGB/PBT | Soundblaster ZxR | Win10 Pro 64-Bit | Corsair HX1200i | 5760x1200 Surround/3840x2160 55" TV

Chrissi82
Posts: 2872
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11

Post by Chrissi82 » Wed, 23. Mar 16, 22:40

Wenn man jetzt grad aufrüsten will sollte dennoch gewartet werden bis die andere Hardware heraus ist bzw. bezahlbar wird. Neuere Prozessoren und noch größere Grafikkarten sind Dank uHD bald nötig und da kann man dann noch warten bis dahin sind die SDD sowieso deutlich günstiger, wenn es bis dahin nicht schon was besseres gibt :lol:
Finde, bis auf den Programmstart den Sinn der Anschaffung einer solch teuren Festplatte/solchen Festplattenverbund den Mehrwert auch deutlich zu gering, Geschwindigkeitunterschiede während des Spielens gibt es nämlich nicht und weil ich es schon erwähnte, X-Spieler Neuladen ihre Spielstände auch eher selten :roll:

Homerclon
Posts: 356
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47

Post by Homerclon » Thu, 24. Mar 16, 07:19

Für UHD sind keine schnelleren CPUs nötig, UHD ist praktisch rein GPU-Limitiert.
Aber man muss ja gar nicht auf UHD wechseln. Auch mit der kommenden GPU-Generation wird man für UHD noch immer nicht genug Rechenleistung haben. Unter anderem weil mit Sicherheit die meisten Entwickler die zusätzliche Rechenleistung lieber für aufwendigere Grafikfeatures nutzen werden, als für eine Bildschirmauflösung die noch immer ein Nischendasein fristet.


Beim Neuladen von Spielständen profitiert man übrigens kaum von einer SSD, da der größte Teil der Daten bereits im RAM liegt.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
Vanger
Posts: 753
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31

Post by Vanger » Thu, 24. Mar 16, 16:49

Ich selbst nutze je nach Spiel entweder 1920x1200, 5760x1200 oder eben UHD auf einem 55" X85 von Sony (geile Schwarzwerte :D ). Während ein Alien Isolation auf allen 3 nie zuckt, kann ich Rebirth noch gerade so mit Surround genießen (mittlerweile). Anno 2205 dagegen mag beides nicht und ruckelt bei großen Städten auch auf 1920x1200 teils heftig - bei einer 980Ti auf 1480 MHz :shock:

Letzten Endes ist Rebirth aber ohnehin eher denkbar schlecht für UHD geeignet. Bei meinem letzten Test war das HUD nach wie vor zu klein, was auf Dauer nicht gerade gut für die Augen ist. SGSSAA und OGSSAA sind für mich daher die erste Wahl bei unoptimierten Titeln, funktionieren jedoch leider immer seltener.
Prozessorleistung ist im übrigen auch notwendig. Ist ein Titel noch nicht mit DX12 oder Vulkan whatever ausgestattet, können gerade bei Radeons schwache CPUs limitieren, da sie nicht schnell genug gefüttert werden können (Stichwort "Drawcalls" ). Ende des Jahres (evtl. Oktober) gibt's dann mit AMDs Zen entweder was zum aufrüsten oder Preissenkungen bei Intel (hoffentlich). Bis dahin muss es noch meine Heizplatte tun.

Und um mal wieder zum Thema zurückzukommen: Das einzig wirklich sinnlose meiner Meinung nach sind Kamikaze-Raid mit SSDs oder Nvme-PCIe Super-Duper SSDs, welche mit doppeltem Preis, Temperaturproblemen und daraus resultierenden Leistungseinbrüchen, sowie sinnlos hohen sequentiellen Transferraten daherkommen. Wie willst du das nur ausreizen!? Aus welcher Quelle willst du die Daten nehmen oder wohin sollen sie gehen - auf eine HHD oder SATA-SSD? Die PCIe-SSD läuft da ja mit angezogener Handbremse und die aktuellen sind ohnehin schon schnell genug. Selbst meine beiden BackUp-Raid 0 mit je 2x3TB kommen da nicht mal ansatzweise mit.
Die einzigen die davon was haben, sind die, die zwei davon kaufen und das selbe 200GB Archiv zwischen beiden SSD immer wieder hin und herschieben und sich dabei an der geringen Kopierdauer aufgeilen ode einfach nur angeben wollen bzw. keine Ahnung haben. Naja, Early Adaptors halt. Zu teuer, eher für die Zukunft, heute verschwendetes Geld.

Ach ja, ich vergaß beinahe, dass wohl gegen Mitte des Jahres neue Modelle kommen sollen. Vielleicht kommen dann auch endlich Intel und Crucial mit ihrem 3D-NAND und bestätigen die Prognose von 2TB SSDs für etwa 500€ - ich würde sofort zuschlagen und mein Datengrab erweitern und auch die Backplane wäre dann endlich voll mit SSDs :D
Ryzen TR 1950X (4250 max @Air)| AsRock X399 Taichi | 32GB G.Skill (2667MHz) | MSI GTX980Ti Gaming (1480/7012) @1.35V (Shaman) | Samsung 960 Pro 1TB (System) | 2x Crucial MX300 1TB (Games-RAID0) | Crucial M500 - 960GB (Linux) | 8TB Cruxial RAID0 (Virtual Graveyard) | 4x 3,00TB HDD (2x6TB Raid 0 BackUp) | Naos 7000 | Ducky Shine 6 RGB/PBT | Soundblaster ZxR | Win10 Pro 64-Bit | Corsair HX1200i | 5760x1200 Surround/3840x2160 55" TV

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”