Operation: Invasion!!!

Der kleine Teladi aus dem X-Universum hat Gesellschaft bekommen - hier dreht sich jetzt auch alles um das, was die kreativen Köpfe unserer Community geschaffen haben.

Moderators: HelgeK, TheElf, Moderatoren für Deutsches X-Forum

Post Reply
User avatar
Davy Jones
Posts: 1706
Joined: Mon, 17. Sep 07, 09:45

Operation: Invasion!!!

Post by Davy Jones » Fri, 28. Sep 07, 11:51

Napalm bastelt ja an einer Geschichte über den Khaak-Angriff auf Trantor und was darauf folgte. Mich persönlich haben aber die Goodguys nie so gereizt. Daher schreibe ich auch eine Geschichte: die Invasion und ihre Hintergründe aus der Sicht der Khaak!!!

PROLOG (Teil 1):

Nummer 22095 saß in seinem Bomber versteckt hinter einem Asteroiden weit entfernt von den seltsamen Raumtoren, die die Invasoren benutzten. Der Sektor, in dem er sich befand, war sehr belebt und wurde, wie er wußte, Trantor genannt, auch wenn er selbst dieses Wort niemals würde aussprechen können. Wozu sollte er das auch? Das Volk kommunizierte größtenteils durch die Kraft seiner Gedanken, nur wenn etwas Neues zu erklären war, benutzte man die wispernde Hochfrequenzsprache, die die anderen Wesen häufig als statisches Rauschen in Kom-Systemen mißdeuteten. Dadurch war das Volk in der Lage gewesen, auch die Langstreckenkommunikation ohne Probleme zu betreiben, während man sich im feindlichen Raum aufhielt. Genau das geschah auch wieder in diesem Augenblick: "22095, wo steckst du? Hast du neue Daten? Hier 42967 an Bord von Zerstörer 883, melde dich!" Gehorsam griff 22095 zum Kom-Schalter, denn die Befehlsstruktur des Volkes duldete keinerlei Widerspruch: "Hier 22095, keine Veränderungen, Feinde haben weiterhin keinen Verdacht geschöpft. Offenbar ist Ihnen ein Sprung ohne Ihre Tore nicht möglich, die werden kaum begreifen, was Sie trifft." "Ruhig, 22095, unsere Daten sind nicht besonders umfangreich, unsere Daten über ihre Waffensysteme allenfalls lückenhaft. Halte weiter Ausschau, ob du nicht doch noch was wichtiges erkennen kannst. 42967 Ende." 22095 dachte nach: lückenhafte Daten bedeuteten, daß man noch nicht alles wußte, was man hätte wissen müssen. Trotzdem hatten die Mütter den Angriff befohlen. Er selbst fand das zu früh. Sofort zischte er laut durch seine Mandibeln: wer war er denn, die Entscheidung einer Khaak-Mutter anzuzweifeln? Ihre Weisheit war unendlich und er selbst nur ein kleiner Pilot. 22095 wurde mulmig: das Volk war seit Ewigkeiten nicht mehr in den Kampf gezogen, da es keinen Grund gab, zu kämpfen. Eindringlinge waren immer so schnell vernichtet worden, daß Sie niemanden Informationen über die Lokation des Reiches der 5 Khaak-Stämme geben konnten. Bis...ja, bis eines Tages diese Wesen mit der seltsam glanzlosen Haut und den 3 merkwürdig facettenlosen Augen aufgetaucht waren und angefangen hatten, die heiligen Stätten des Volkes zu plündern, bevor man eine entsprechend ausgerüstete Flotte hatte schicken können. Ach ja, zuvor war da ja noch jenes Wesen gewesen, das zu der Rasse gehörte, die diesen Sektor hier ihr eigen nannte. 22095 fing an zu überlegen und sich ins Gedächtnis zu rufen, wie das alles angefangen hatte.


So, würde mich über Feedback freuen und seid ehrlich! Wem´s nicht gefällt, soll das auch schreiben. Bei allgemeinem Gefallen, wird die Story fortgesetzt.

MfG

Davy Jones


Edit: Auf Wunsch von Col. Sheppard wird die Legende nun auf Seite 1 eingefügt. Ist zugegebenermaßen auch sinnvoll für Neuleser. Viel Spaß mit der "Operation: Invasion!!!"

Kha Das Volk
ak Angehöriger => Kha´ak = Angehöriger des Volkes
ridium Kostbarstes Metall
lisch Junges Wesen
kania Heimat
linia Labor
vornia Raffinerie
ronia Tempel
tania Werkhalle
soria Nahrungsfabrik
sun Sonne, auch synonym verwendet als Stern
sug Große Zeit-Messeinheit (1,4 Jahre)
dusch Mittelgroße Zeit-Messeinheit (83 Tage)
tuk Mittlere Zeit-Messeinheit (26 Stunden)
fak Kleine Zeit-Messeinheit (40 Minuten)
tik Kleinere Zeit-Messeinheit (2 Minuten)
nik Kleinste Zeit-Messeinheit (17 Sekunden)
pin Mittlere planetare Längeneinheit, ca. 900m
dang Große planetare Längeneinheit, ca.150 km
rak Kleine stellare Längeneinheit, 14978 km
jon Schwachsinnger
Khir Nicht-Volk
kova Die Schiffsbauer, Selbstbez. des 2. Stammes

Wichtige Begriffe:

Kha´ak´kania legendäre Heimat des Volkes, im Bürgerkrieg zerstört
Tania´kova´ak Minenplanet des 2.Stammes, dort werden fast alle Schiffsbauressourcen gewonnen
6. Stamm ausgelöschter Stamm der Krieger und Wächter
Planetenzerstörer ein Kha´ak M0
Kha´ridium Nividium, Fragmente Kha´ak´kanias, heilig
Kha´sun Sonne im Heimatsystem
5. Stamm Stamm der Priester, Sektor ist das H.-System
4. Stamm Stamm der Farmer, für Nahrung verantwortlich
3. Stamm Stamm der Forscher, exzellente Wissenschaftler
2. Stamm Stamm der Schiffsbauer, gelten als feige
1. Stamm Stamm der Bergbauer, Mineraliengewinnung
Kha´tania Mega-Schiffswerft des 2.Stammes, Hauptstation
Kha´soria Hauptstation des 4. Stammes
Kha´vornia Hauptstation des 1. Stammes
Kha´linia Hauptstation des 3. Stammes
Kha´ronia Hauptstation des 5. Stammes
Mutter Einziges Weibchen im Kha´ak-Stamm, Anführerin
Zweistelliger Berater der Mutter
Dreistelliger Wichtiger Funktionär oder auch GKS-Kommandant
Vierstelliger Offizier oder auch Geschwaderführer, Büroleiter
Fünfstelliger Bomber- oder Eingreiferpilot, selbständig arbeitend
Kha´lisch Nummernloser Jung-Kha´ak
Kha´jon Schwachsinniger/Versager, nummernl. erw. Kha´ak
Khir´jon Dummer/Nerviger Fremdling
Last edited by Davy Jones on Wed, 7. May 08, 14:12, edited 5 times in total.
Kampfrang: X-Treme
Komplexfan
Split-Sympathisant
Die Kha´ak-Invasion aus deren Sicht: Operation: Invasion!!!
XTM-Schiffs-Beschreibungen

Alexander92
Posts: 181
Joined: Fri, 20. Jan 06, 17:45

Post by Alexander92 » Fri, 28. Sep 07, 14:17

allgemeines Gefallen (bei mir) vorhanden, könnte nur etwas länger sein. Weiter bitte

User avatar
Col. Sheppard
Posts: 1660
Joined: Thu, 15. Feb 07, 16:21

Post by Col. Sheppard » Fri, 28. Sep 07, 14:53

"Eingehende Nachrich"
Absender: ArgonTwo von der Dedalus
Position: Pegasus-Galaxie


Hört sich gut an Jones! Weiter so!

War scon immer Interresiert was die Kha´ak bewegt, und
welche Militärstruktur sie Haben..

Du hast einen Miteser mehr! :D

"Ende der Nachricht"

22-11- 21750 (Ancient-Zeitrechnung)
-Wird gewartet :D -

jeanorwin[KBG]
Posts: 429
Joined: Thu, 1. Jun 06, 20:45

Post by jeanorwin[KBG] » Fri, 28. Sep 07, 17:06

@ArgonTwo
Einen Mitesser mehr? Auf Ihn!

User avatar
Col. Sheppard
Posts: 1660
Joined: Thu, 15. Feb 07, 16:21

Post by Col. Sheppard » Fri, 28. Sep 07, 18:24

[KBG]jeanorwin wrote:@ArgonTwo
Einen Mitesser mehr? Auf Ihn!
(Hab mich verschrieben, sollte Mitleser sein, uuuppsssala..:oops:)

Was ?

Du kein Gegner für Split! :twisted: :twisted:
-Wird gewartet :D -

-=FL=- UniversE
Posts: 950
Joined: Sat, 31. Dec 05, 14:36

Post by -=FL=- UniversE » Sat, 29. Sep 07, 14:29

Ista fabula bona composuitur, at ne commuta affatum cum pronomen.

Unser ArgonTwo hier kann das ja mal in der Pegasusgalaxie von Daniel übersetzen lassen (oder in den Spoiler gucken ;) )
SpoilerShow
Diese Geschichte ist gut geschrieben, aber verwechsle die Anrede mit dem Pronomen nicht.

(Gemeint ist damit Sie und sie.)

User avatar
Col. Sheppard
Posts: 1660
Joined: Thu, 15. Feb 07, 16:21

Post by Col. Sheppard » Sat, 29. Sep 07, 21:30

-=FL=- UniversE wrote:Ista fabula bona composuitur, at ne commuta affatum cum pronomen.

Unser ArgonTwo hier kann das ja mal in der Pegasusgalaxie von Daniel übersetzen lassen (oder in den Spoiler gucken ;) )

Diese Geschichte ist gut geschrieben, aber verwechsle die Anrede mit dem Pronomen nicht.
Trifft sich Gut, Daniel ist gerade mit der Dedalus angekommen,
er hat sich Schon Drangemacht die Datenbank von Atlantis für dieÜbersetzung zu durchstöbern.. :D

@Davy Jones:

Wann dürfen wir uns auf die Fortsetzung Freuen? :?
-Wird gewartet :D -

User avatar
Davy Jones
Posts: 1706
Joined: Mon, 17. Sep 07, 09:45

Post by Davy Jones » Mon, 1. Oct 07, 10:47

Hier und Heute!



Kapitel 1, Sektor des Stammes der Forscher, 1 Kha´sug zuvor

Ein einsamer Späher.
Lautlos glitt er durch den Raum, immer darauf bedacht, allen möglichen Trümmern, die hier herumschwirrten, auszuweichen. Seine kompakte Form machte ihn dafür wie geschaffen. Zwar hatte er aufgrund seiner kristallinen Form diverse Ecken und Kanten, doch die Grundform einer Art Kegel blieb erhalten. 32874, der Pilot des Eingreifers, wie diese Formation genannt wurde, langweilte sich zu Tode. Denn im Gegensatz zu den Piloten in den Erkundern, die sich in Stasis versetzt hatten, war er dazu verdammt, wach zu bleiben. Seit 2 Kha´dusch nun schon geisterte sein Schiff durch die Außenbereiche des Sektors, immer auf der Suche nach etwas, das hier nicht hergehörte. Manchmal hoffte 32874 sogar darauf, daß etwas passierte, wenn auch nichts großes so doch etwas, das Abwechslung in den trüben Alltag brachte. 32874 schaute auf die Karte: 7 mal hatte er während seiner Abkommandierung zur Außenpatroullie den Sektor umrundet, in dessen Zentrum er Kha´Linia wußte, die große Hauptstation seines Stammes, wo man alles fand, wonach sich ein Angehöriger des Volkes sehnen konnte: Holzbrei mit allerlei Gewürzen, Traumkristalle und Schmuck aus Kha´ridium, dem heiligen Metall, das nur von einigen wenigen Ausgewählten abgebaut werden durfte. Aber 32874 war nun einmal hier draußen, weit fort vor jeder Art von Belustigung. Abwesend glitt sein Blick wieder über den Scanner, da stand plötzlich sein Körper unter Strom: da war ETWAS! Und dieses etwas gehörte nicht hierher. 32874 erkannte es daran, daß das Objekt langsamer wurde, denn das bedeutete, daß es gesteuert wurde. Er griff zu den Kontrollen und schaltete die Triebwerke ein, die seit langem geschwiegen hatten, da eine Beschleunigung nicht vonnöten war. Zudem war es Zeit, die anderen Faulpelze aufzuwecken. 32874 schickte einen Energiestoß in die Erkunder, die die Piloten aus ihrer Stasis weckte. Nur wenige Momente später ging das Gemecker schon los: "Was ist denn jetzt schon wieder los?" "Ich hab´ Hunger." "Mein Kopf tut weh." Undankbare! 32874 war genervt. Er selbst trug immerhin eine Nummer, während die anderen noch Kha´lisch waren, Heranwachsende, die sich Ihre individuelle Nummer erst noch verdienen mußten. Und er hatte die Aufgabe, diese Grünmandibeln zu kommandieren, wirklich großartig! "Ruhe im Bau!" herrschte er sie an, "unbekanntes Flugobjekt wurde entdeckt, wir werden uns das anschauen."

2 Kha´fak später war sich 32874 sicher: Das Flugobjekt hatte ihn zum einen nicht bemerkt, zum anderen schien seine Flugbahn zwar zufällig zu sein, aber trotzdem näherte es sich mit beachtlicher Geschwindigkeit dem Sektorzentrum. Das durfte nicht zugelassen werden! Niemand durfte das Innere des Sektors erreichen, solange man nicht zum Volk gehörte. 32874 aktivierte den Subraum-Kommunikator, der Nachrichten mit Überlichtgeschwindigkeit versenden und auch empfangen konnte. "Eingreifer-Pilot 32874 ruft Kommandozentrum Kha´linia, bitte melden." Wenig später antwortete eine ziemlich barsche Stimme: "Hier 392, was gibt´s denn so wichtiges, daß Sie denn Subraumer benutzen und mir so meine Zeit stehlen?" 32874 plusterte seinen Rückenpanzer auf, um sich Luft zuzufächern. Er hatte einen Dreistelligen am anderen Ende. Die Dreistelligen waren die absolute Elite im Volk! Darüber standen nur noch die Berater der Mutter, die zweistellige Nummern hatten und die Mutter selbst, die die Nummer des Stammes trug, somit trug ihrer beider Mutter die Nummer 3. Aber jetzt mußte er erst einmal antworten:" Ja, 392, Sir, unbekanntes Flugobjekt mit Generalkurs Sektorzentrum gesichtet, bisher kann ich nur sagen, daß es ein Raumschiff ist." Ein kurzes Schweigen am anderen Ende der Leitung, dann kam die Antwort: "Gut, das rechtfertigt den Einsatz des Subraumers. Haben Sie das fremde Schiff bereits auf Emissionen überprüft, bzw. sendet es irgendwelche Signale aus?" "Werde das sofort überprüfen, Sir!" antwortete 32874. Dann stellte er die Scanner ein und überprüfte das Schiff. Etwas war allerdings merkwürdig: das Schiff sendete ein Positionssignal aus. Das wäre für einen Aufklärer nun an sich nichts ungewöhnliches, aber die Signatur des Signals unterschied sich grundlegend von der des Scanners, den das fremde Schiff benutzte, so als wenn der Positionsmelder eigentlich nicht zu dem Schiff gehören würde. 32874 teilte das Ergebnis 392 mit. Dieser zögerte mit seiner Antwort, erteilte dann aber einen Befehl, mit dem 32874 niemals gerechnet hatte: "Zugriff, bringen Sie mir die Passagiere, lebend!" Lebend? Wozu, fragte sich 32874. Nun, egal, er hatte den Befehl so erhalten, also würde er ihn auch so ausführen: "An alle Piloten, Eingreifer Formation auflösen, wir haben den Befehl, das fremde Schiff zu stoppen und die Wesen darin lebend gefangenzunehmen. Feuert mit den Kyonen auf das Triebwerk, um es zu überlasten und eine Notabschaltung zu provozieren. Danach entern wir den Kahn!" "Lebend?" fragte einer der Piloten. "Muß ich hier meine Befehle wiederholen, Kha´lisch?" herrschte 32874 zurück. "Nein, Sir!" Ein Ruck zeigte an, daß die Erkunder sich vom Bomber lösten. Durch die Kristallscheiben konnte 32874 sehen, wie sich die kleinen Schiffe mit hoher Geschwindigkeit dem fremden Schiff näherten, während er mit dem Bomber hinterherflog und die Raketen durchlud. Sollten das mit dem Triebwerk ausschalten nichts werden sollte, würde er den Fremden ordentlich durchschütteln, um ihm klarzumachen, daß er nicht gewinnen konnte.

Als 32874 den Fremdling erreichte, sah er, das die Kha´lisch ihren Job bereits erledigt hatten und sich nun an die Außenhülle des antriebslos treibenden Schiffes geheftet hatten. "Erkunder 1, wie ist der Status, antworte, Kha´lisch!" "Sir, die Außenhülle ist ziemlich zäh, während wir die Schilde mit unseren Waffen sehr schnell zerfetzt hatten. Es ist nur ein Wesen im Schiff, das ununterbrochen spricht, offenbar in eine Kom-Anlage." "Aufzeichnen!" befahl 32874. Sofort erhielt er die Bestätigung. Ein wenig Zeit verging, während er auf eine Meldung bzgl. einer Veränderung des Status wartete, dann kam die Meldung: "Außenhülle durchbrochen, Wesen gefangen, hatte keine Chance gegen unseren Mentalangriff!" "Komme an Bord", antwortete 32874. Er dockte an einen der Erkunder an und kletterte dann durch diesen in das Schiff. Nun konnte er den Gefangenen sehen: er, oder es, hatte keinen Panzer, auch seine Augen waren nicht facettiert. Andererseits übertraf es das Volk deutlich an Körpergröße. Das einzige, was dem Volk ähnlich war, waren die glänzenden Fäden, die am Kopf des Wesens hingen. 32874 schüttelte sich angewidert: "Also dann, verfrachtet das Wesen in einen der Erkunder und dann ab nach Kha´linia. Ich werde das Schiff dann zerstören."

Wenig später war man im Formationsflug richtung Kha´linia unterwegs. Befriedigt nahm 32874 den grellen Lichtblitz hinter sich wahr, als die Rakete das Schiff traf und in tausend Teile zerfetzte. Das Schiffslogbuch, das unbeschädigt unter diesen Teilen war, bemerkte er nicht.


Hoffe, Euch gefällt die Fortsetzung!
Last edited by Davy Jones on Fri, 22. Feb 08, 11:50, edited 2 times in total.
Kampfrang: X-Treme
Komplexfan
Split-Sympathisant
Die Kha´ak-Invasion aus deren Sicht: Operation: Invasion!!!
XTM-Schiffs-Beschreibungen

User avatar
Col. Sheppard
Posts: 1660
Joined: Thu, 15. Feb 07, 16:21

Post by Col. Sheppard » Mon, 1. Oct 07, 15:53

Ganz nett.

Einzig fehlt mir vorher , (oder naher) eine art Legende die Wörter
wie Kha´dusch usw. erklärt, ich kann nur Raten das es sich um Zeit-
Angaben handelt aber es wäre schön das Genau zu Wissen.

Ansonsten gut Geschrieben, Spannend und soweit mein Auge blicken
kann auch Fehlerfrei, Weiter So!

:) :) :)
-Wird gewartet :D -

Xenon O
Posts: 145
Joined: Thu, 7. Sep 06, 17:07

Post by Xenon O » Tue, 2. Oct 07, 14:48

Gute Geschichte, aber...auch ich würde mir eine Legende wünschen!

User avatar
Col. Sheppard
Posts: 1660
Joined: Thu, 15. Feb 07, 16:21

Post by Col. Sheppard » Thu, 11. Oct 07, 07:41

Werden wir noch was zum Lesen bekommen Jones?
-Wird gewartet :D -

User avatar
argon-x
Posts: 136
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31

Post by argon-x » Thu, 11. Oct 07, 15:33

Tönt interessant und ist fliessend zum lesen. Mach weiter so, werde es auf jeden fall weiterverfolgen.
#argon-x[M_Inc]#

User avatar
Davy Jones
Posts: 1706
Joined: Mon, 17. Sep 07, 09:45

Post by Davy Jones » Fri, 12. Oct 07, 09:29

Habe momentan kaum Zeit, schreibe weiter, sobald wieder mehr Luft ist!
Kampfrang: X-Treme
Komplexfan
Split-Sympathisant
Die Kha´ak-Invasion aus deren Sicht: Operation: Invasion!!!
XTM-Schiffs-Beschreibungen

Xenon O
Posts: 145
Joined: Thu, 7. Sep 06, 17:07

Post by Xenon O » Fri, 12. Oct 07, 15:31

*pumpt Luft in Davy Jones*

Ne im Ernst, ist OK, wenn du dir Zeit lässt.

User avatar
argon-x
Posts: 136
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31

Post by argon-x » Fri, 12. Oct 07, 16:28

Lieber Qualität als zusammengestottere, also mach einfach weiter wenns passt :D
#argon-x[M_Inc]#

Post Reply

Return to “Kreative Zone”