Meine Geschichte im X-Universum und meine Wünsche für die Zukunft

Allgemeine Diskussionen rund um X-BTF, X-Tension, X²: Die Bedrohung, X³: Reunion, X³: Terran Conflict und X³: Albion Prelude.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Post Reply
Brenninator
Posts: 1
Joined: Tue, 2. Jan 18, 19:21

Meine Geschichte im X-Universum und meine Wünsche für die Zukunft

Post by Brenninator » Tue, 2. Jan 18, 20:07

Ich bin begeisterter Spieler von den Spielen der X-Serie, vor allem X2-Die Bedrohung hat mich für über 1000 Stunden in das X-Universum verbannt und mich in eine Spielwelt hineingeworfen, die mich bis heute noch fasziniert und motiviert. Eine (mehr oder weniger) richtige Story, die einen wie einen roten Faden durch das Universum leitet und sogar das Universum aktiv änderte (Trantor-Zwischenfall. Und wenn die Story zum Ende kam, ging es weiter. So vieles noch zu tun, so vieles noch nicht erkundet.

Nach X2 ging X3 Reunion an mir vorbei und sprang direkt zu X3 Terran Conflict. Mein Ersteindruck war... ernüchtert. Das Fehlen der Cockpits und des meiner Meinung nach großartig designte Menü aus X2 war für mich ein kleiner Wehrmutstropfen - Stattdessen war langweilige Sidebar und Cockpitloses Fliegen angesagt. Was mich aber am meisten ernüchterte, waren die Stationen. Auch wenn sie großartig aussahen, fehlte die Möglichkeit, beim Docking INNERHALB der Station noch ein wenig was für das Auge zu geben. Ich fand es extrem Schade, spielte dennoch das Spiel durch die mehr aufgesetzter Story und fand mich überrascht verbannt im Universum wieder. Die neuen Schiffsklassen und Waffen brachten viele Möglichkeiten zu kämpfen und zu entern. Aber erst X3 Albion Prelude hatte mein Feuer für die X-Serie wieder richtig entfacht. Nicht, weil es die Schwächen vom Vorgänger ausglich, sondern weil es endlich wieder Motivation gab, eine dynamische Kampfzone in der immer was los war und weitere Schiffe, die sehr interessant waren.

Dann schrieben wir das Jahr von X-Rebirth, ein Spiel, welches von mir nicht viel Interesse erhielt, und nun kommt X4 Foundations bald raus, was vielversprechend aussieht, aber bekannterweise heißt es: abwarten.

Vor kurzem hab ich mir auch X-Beyond the Frontier gekauft und war ein wenig geschockt. Die vertraute Steuerung und die vertrauten Features, die sich in den Nachfolgern zuhauf finden lassen, sind in X-btf einfach futsch. Sogar die Sektorkarte muss sich per taktische Karte gekauft werden, und bietet keine komfortable Zielerfassung per Karte. Die Grafik war... zeitgemäß, ich war schon lange nicht mehr an guter Grafik interessiert, hatte dennoch Freude an dem Charme des alten Spiels, welches viel Liebe im Detail für seine Zeit hatte.

Trotzdem, und damit kommen wir zu meinem Wunsch für die Zukunft der X-Serie, wünsche ich mir eine Neuauflage von X-Btf. Nicht, um den Teil endlich in "Hübsch" zu erleben, sondern um neuere Fans auch mal an den Anfang dieser Serie heranzuführen. Und vielleicht einen Reboot der Serie zu ermöglichen, der vielleicht noch so endet, wie X-Rebirth. ;)

Gut, schön, dass ihr euch durch diesen zähen Text durchgearbeitet habt, ich möchte auch mal eure Meinung dazu wissen, und eure Geschichten zu X erfahren, es würde mich sehr interessieren :)

Cobra22
Posts: 1678
Joined: Mon, 18. Apr 05, 10:55

Post by Cobra22 » Wed, 29. Aug 18, 23:31

Ich habe X-Beyond the Frontier mal auf einer PC Games Heft CD gehabt. Dann hab ich das gespielt.....bis dann mal X-tension ebenfalls auf einer Heft-CD war.
X-tension liebe ich heute noch! Es ist meiner Meinung nach der atmosphärischste Teil, dicht gefolgt von TC und AP.
Aber es ist auch der schwerste und unzugänglichste Teil der X-Serie. Sogar noch unzugänglicher, weil man durch den Wegfall einer Hauptstory nun gar keinen roten Faden mehr hat. Man ist in X-T einfach komplett sich selbst überlassen.....in BtF hatte man immer noch die Storyline der man folgen konnte.
X2 finde ich auch sehr gut! Reunion geht so.....aber TC und AP mag ich sehr gerne.
Rebirth ist inzwischen kein schlechtes Spiel mehr. Es ist ein gutes Weltraumspiel - nur eben kein X! Dafür fehlen dem Spiel einfach zu viele Features von X, allen voran, dass man alle Schiffe auch selbst steuern kann.
Ich habs erst gestern mal wieder gespielt und festgestellt: Wer jetzt nicht diesen Fan-Background hat, sondern es einfach als ganz normales Weltraumspiel und nicht primär als ein X-Spiel sieht, der bekommt mit Rebirth ein spaßiges, gutes, großes und offenes Weltraumspiel das auch noch hübsch aussieht und viele Möglichkeiten bietet.
Nur X-ler werden eben enttäuscht, weil zu viele liebgewonnene Features fehlen.
"Dieses Spiel erreicht nicht einfach nur sein Ziel-den Spieler in eine andere Zeit und ein fernes Universum zu entführen und in das Leben eines handelnden Raumfahrers zu beamen - Es beweist vielmehr, dass manche Titel uns wirklich an neue Orte bringen können." (IGN)

FritzHugo3
Posts: 2654
Joined: Mon, 6. Sep 04, 17:24

Post by FritzHugo3 » Thu, 30. Aug 18, 06:05

Ich glaube nicht, das die aktuelle Engine für die alten Teile gut funktionieren würden. Die neue Linie ist eben sehr wenige dafür riesige Sektoren. Und da die Entwicklung nun schon etwa 10 Jahre verschlungen hat, wird man die erst mal weiter nutzen wollen um die Kosten und Zeit zu rechtfertigen.

Vermutlich lässt sich mit viel Zeit auch die jetzige Engine so anpassen, das es wieder viele kleine Sektoren verarbeiten würde, ich glaube aber, sie wollen das einfach nicht.

Ich fände ein besinnen auf ältere Teile auch gut. Das beste aus allen bisherigen Teile.

Befliegbare Stationen (Manuelles Andocken), verstekte Kisten, Eine echte und packende Hauptstorry mit richtigen Zwischensequenzen (vorgerenderten), begehbare Stationen und aktuelle Grafik aus XR/X4, modulare Stationen und Schiffe, ...
Kurz gesagt. Den Charm von früher mit der technik von heute. Und 200 möglichst unterschiedliche Systeme, 200 Unterschiedliche Waren, 50 Waffen, echter Schiffs und Stationsbau, KI die nicht Cheatet und alles, wie der Spieler aufbaut und eine echte Konkurenz ist...

Aber Egosoft besteht aus ca 20 Mann und Frau. Sowas wird eher nicht kommen.

Leider wird Star Citizen ein mmo, als singleplayer bzw. Multi mit 4-6 Spielern ohne externe Server, fände ich das sicherlich toll. So aber bleibt für mich pers. X alternativlos. Und leider ist es schon immer ein Nischenspiel gewesen, auch die wirklich super toll geschriebenen Bücher (und das Hörbuch), die es nicht mehr zu kaufen gibt. Es ist schade, das Egosoft so klein bleiben wollte, verstehe aber auch, das man lieber in einem familiären Umfeld arbeiten möchte.
Mit mehr Kapazität, Kapital könnte man hier von der Story, Idee usw. sicher viel mehr heraus holen, aber vielleicht wäre es dann wiederum kein X mehr.

Und noch eines, viele beschweren sich immer wieder, wenn Präsentationen bei Spielen (auch bei anderen Firmen), nicht optimal laufen. Das Problem, ein Cheff ist eben nicht gleichermaßen ein guter Cheff, Programmierer, Finanzierer, Werbekaufmann, Showmaster/Entertainer.... Es ist wohl eher so, das man als erstes Programierer ist und alles andere danach kommt. Als Scheff hat man einfach die Arschkarte und muss für wirklich alles die Verantwortung übernehmen. Ich wollte nicht entscheiden müssen, was ich als nächstes herausbringe, denn schon geringste Design/Spielentscheidungen können einem um die Ohren fliegen (Zum Beispiel das Wiederwillen zum ZINZA in XR, bis man dann viel zu spät doch auf die Spieler gehört hat und ihn nachgereicht hat)
Ich fordere mehr und vorallem gerechtere Verteilung von Keksen und Süßkram für die "Magischen 20"! Daher wählen Sie jetzt die DPFGKV, die Deutsche Partei für gerechtere Keks - Verteilung!

User avatar
K-Silver01
Posts: 147
Joined: Sun, 24. Nov 13, 10:13

Post by K-Silver01 » Thu, 30. Aug 18, 13:21

FritzHugo3 wrote: Und noch eines, viele beschweren sich immer wieder, wenn Präsentationen bei Spielen (auch bei anderen Firmen), nicht optimal laufen. Das Problem, ein Cheff ist eben nicht gleichermaßen ein guter Cheff, Programmierer, Finanzierer, Werbekaufmann, Showmaster/Entertainer.... Es ist wohl eher so, das man als erstes Programierer ist und alles andere danach kommt. Als Scheff hat man einfach die Arschkarte und muss für wirklich alles die Verantwortung übernehmen. Ich wollte nicht entscheiden müssen, was ich als nächstes herausbringe, denn schon geringste Design/Spielentscheidungen können einem um die Ohren fliegen (Zum Beispiel das Wiederwillen zum ZINZA in XR, bis man dann viel zu spät doch auf die Spieler gehört hat und ihn nachgereicht hat)
Den Respekt vor dem Ceo seiner Arbeit und die seines Teams zollt man als Kunde indem man das Produkt kauft und nochmal kauft und weiter empfielt !
Sollte es jedoch heissen daß Kritik nicht erwünscht ist kann man das Forum abschalten und gut ist´s.
Sollte es heissen, daß das Forum bleibt aber es darf vor der Firmen-Partei-Linie nicht abgewichen werden dann bin ich wohl im Falschen Forum !!!
X-Rebirth: Bist du reif für dieses Produkt ? Fahrn fahrn fahrn auf der Autobahn *sing*

Der X4 Forums-Konflikt -> Sich vorher infomieren oder sich überraschen lassen... :gruebel:

Bekennender Fan des Teladi Großschiffs-Designs :D

Post Reply

Return to “X Trilogie Universum”