X4

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Post Reply
Pommes21
Posts: 80
Joined: Thu, 27. Nov 08, 13:49

X4

Post by Pommes21 » Mon, 14. Aug 17, 13:43

Hallo!

Gibts es schon einen Statusbericht ?. Seit Ihr noch in der Alpha oder doch schon in der Betaphase ?

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 20856
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38

Post by X2-Illuminatus » Mon, 14. Aug 17, 14:23

Den ersten Statusbericht, wird es auf der X-Con in rund zwei Wochen geben. Es ist jedoch weder die Alpha- noch die Betatestphase erreicht.
Übersetzung von CBJs Beitrag [url=https://forum.egosoft.com/viewtopic.php?p=4669922#4669922]hier[/url] wrote:
lplates wrote:Beginnt die Entwicklung gerade erst oder kündigt ihr es an, weil ihr nahe an der Alpha/Beta-Testphase seid?
Weder noch. Die Entwicklung ist bereits im vollen Gange und einige Funktionen sind weit genug ausgearbeitet, dass wir beginnen können über sie zu sprechen. Wir haben aber noch keine Testphase erreicht.
Besteht Interesse an einem Nopileos-Hörbuch?

Farnhams Legende und Nopileos als E-Books!

"People who think they know everything are a great annoyance to those of us who do." - Isaac Asimov

"If it's not impossible, there must be a way to do it." - Sir Nicholas Winton

User avatar
Perahoky
Posts: 177
Joined: Fri, 22. Aug 08, 16:04

Post by Perahoky » Sun, 20. Aug 17, 13:18

Hallo,

ich hoffe ihr legt in X4 ein besonderes Augenmerk auf die Menüs bzw. das gesamte Bedienkonzept allgemein. Überlegt doch Beispielsweise mal das Controling vom Fliegen zu trennen (ein anderer Bildschirm auf dem man seine Flotte etc. steuern und ausrüsten kann).

Das ist in euren Spielen schon immer der größte Haken - das kann man auch beliebig überall (Tests) nachlesen...

Mit gutem Modding bzw. Scripting wie in X3, natürlich ausgebaut, braucht ihr auch nicht tausende Inhalte (Schiffe, Stationen...) einfügen (wehe ich lese irgendwas von M9 ^^ ).
Sorgt einfach für ne gute stabile Grundlage und wenige Fehler (also das Gegenteil von X:R, das ich nach wie vor nicht spielen will weils einfach kein gutes Konzept ist imho).

Viel Erfolg! Ihr seid nach wie vor eine Klasse Firma.

Grüße,
Pera

Black_Bird
Posts: 1265
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31

Post by Black_Bird » Sun, 20. Aug 17, 15:56

Ich hoffe eher sie kommen zu alten Tugenden zurück, und bieten den selben Umfang und Freiraum wie in X3TC oder AP, aber eben mit Moderner Graftik etc.

Eines ist allerdings sicher dieses Mal kaufe ich das Spiel nicht ehe ich ehrliche Reviews gelesen habe.

Die Verarsche die Bernd und Co mit X:Redeath an den Tag gelegt haben haben mich eines gelehrt: Vertrau keinem von Egosoft mehr.

User avatar
Perahoky
Posts: 177
Joined: Fri, 22. Aug 08, 16:04

Post by Perahoky » Fri, 25. Aug 17, 09:57

(habe ich HIER Verknüpft)


Was bringen dir die Unmengen an Content aus "alten Tugenden" wenn du damit nicht ordentlich handlen bzw. spielen kannst?
Mir würde sogar Modding + die 1. Generation vom X-Universum reichen, solange die Usability gegeben ist.
Die kreativen Köpfe unserer Community bauen da doch sowieso noch tausend Sachen ein, ohne Arbeit auslagern zu wollen.
Ich sage nur Litcubes Universe.

Ein Spiel dass so oder so so viel Wert auf Erweiterbarkeit legt, sollte insofern eher eine stabile Grundlage bieten als viel Content.
Es muss natürlich dennoch genug Content geben, aber ich denke mal wir brauchen keine 5 M3 (Argon Eklipse, Eklipse Prototyp, Nova, Nova Angreifer, Nova Frachter, Nova Aufklärer... WARUM?!) oder M8 M9 M10 M11.

Wie gesagt: mir bringt es nichts 100e Schiffe kaufen zu können, wenn ich dann nichts mehr steuern kann.

Also: erst ein Bedienkonzept & ein stabiles Backend-Konzept (Engine, OOS-Kampf, Performance) entwickeln, und dann könnt ihr euch Gedanken machen den Content nochmal zu erweitern.


Vorschläge:
Macht von mir aus ein X3 mit neuer Engine (Grafik, OOS-Kampf, "Story", Bedienung) aber altem Content + paar neue Sachen. z.B. fliegende Fabriken ausn X3 XTM o.Ä.
- Bedienung könnte sein z.B. ein "Besitztümer-Bildschirm" der _unabhängig_ vom aktuellen Sektor angezeigt wird, also mit maximaler Framerate. Dabei könnte der Spieler auch gleich OOS gehen...
- Steuerung von Objekten - ich will überall, wo ich Zugriff auf ein Schiff habe, die gleichen Möglichkeiten zu Steuerung dessen haben. Das Kontextmenü ist da noch nicht mal sooo falsch! Es fehlen nur paar Dinge! ("Kommando-Abgeschlossen-Nachricht von Schiff", gelandete Schiffe, Schiffe in Besitz...)
- Verknüpfungen: Es gibt eine Enzyklopädie! Aber jedesmal wenn ich von einem Objekt die "Information" Aufrufe steht NIRGENDS "was" das ist! Warum steht nirgends "Schiffsklasse: M3, Schiff-Typ: (Argon) Buster" ? Warum gibts in den Listen - von Waffen, Raketen, Sektoren, Völkern, Waren -nirgends Verknüpfungen in die Enzyklopädie?
- Für alle Schiffs-Listen etc. könnt ihr die Besitztümerliste-Vorlage nehmen!
- Ordentliche Flottenverwaltung - schaut euch CODEA an! Lucike hat sich da echt gute Gedanken gemacht!
- Ordentliche Ausrüstung! Schaut euch den Ausrüstungsmanager an!
- X-Conqueror-mode: Ein Gegenspieler - Kämpfe gegen einen virtuellen Gegenspieler (alias Litcubes "Phanon Corp").
- Unabhängigkeit von der KI - ich will mit sinnvollen Zeiteinsatz eigene Fabriken und Schiffe bauen können! Das eröffnet die Möglichkeit alles von der KI wegzuschnippen.
- Multi-Selektion! Mehrere Schiffe auswählen und... wegschicken, andocken, angreifen, Heimatbasis zuweisen, ausrüsten...

Die meisten Hersteller nehmen alte Engine/Code-Basis mit neuem Content... Ihr müsst das andersrum machen.

Viele Spieler werden das zwar als Verarsche sehen (und kaufen sich dennoch das neue COD -.- )
Aber wenn man merkt:
Hey, die haben da was gutes draus gemacht, wird sich vieles ändern!

Erfindet nicht jedesmal das Rad neu - euer "Rad" ist kein schlechtes - baut lieber einen neuen Motor ein, dann dreht sich das Rad vielleicht wieder ordentlich.

X2-Illuminatus wrote:
Übersetzung von CBJs Beitrag [url=https://forum.egosoft.com/viewtopic.php?p=4669922#4669922]hier[/url] wrote: Die Entwicklung ist bereits im vollen Gange und einige Funktionen sind weit genug ausgearbeitet, dass wir beginnen können über sie zu sprechen. Wir haben aber noch keine Testphase erreicht.
Warum sprecht ihr über die Funktionen und eure Gedanken erst NACHDEM ihr angefangen habt daran zu arbeiten?
Also in meiner Firma wäre das unser Todesurteil (wäre's auch früher fast gewesen).
Was wenn dann das Feedback ist: ist Schrott! ?
Gamestar Fazit von Christian Fritz Schneider [url=http://www.gamestar.de/artikel/x-rebirth-30-tausend-schritte-stillstand,3081528,fazit.html](Fazit: X: Rebirth 3.0 im Test - Tausend Schritte Stillstand)[/url] wrote: Die Performance stimmt, die Optik sowieso und auf dem Papier klingen auch die Features gut. [....]
Schade nur, dass die vielen Detailverbesserungen wenig am Grundproblem ändern.
Steuerung und Informationsvermittlung sind nämlich noch immer grausig, von den Bugs mal ganz abgesehen.
Gamestar X3TC Test [url=http://www.gamestar.de/artikel/x3-terran-conflict-die-letzte-episode-der-weltraumserie,1949258,seite2.html#x-fuer-ungenuegend] (X für ungenügend (sorry)) [/url] wrote: Den einzigen technischen Kritikpunkt des Vorgängers, die Explosionen, haben die Entwickler zum absoluten Höhepunkt der Weltraumschlachten ausgebaut. [....]

Die Organisation unseres Imperiums über die Besitzlisten und Karten fällt uns aber trotz solch hübscher Sequenzen nicht leichter.
[...]: Es gibt eine Liste, die zwar alle Ihre Schiffe, Stationen und Satelliten und deren Standort anzeigt. Den entsprechenden Sektor müssen Sie sich aber aus einer weiteren Liste oder auf der unübersichtlichen Galaxieübersicht heraussuchen [Anm.d.A.: FIXED]. Direkte und sinnvolle Verknüpfungen fehlen in Terran Conflict an allen Ecken. Das optische Feuerwerk, das das Spiel zwischendurch abbrennt, täuscht nur kurz über die monotone Spielwelt und die vielen Steuer- und Logikmacken hinweg.
Gibt es irgendwo einen Thread mit Vorschlägen, Wünschen, Feedback zu X4?
Ich denke Egosofts Community ist deren Lebensader, also achtet darauf, das ist euer Alleinstellungsmerkmal!

Grüße ;)

PS: Erfahrungen aus meiner aktuellen Firma.

Nur mal zum Vergleich: In unserer Firma würden wir z.B. das Forum - u.a. diesen Thread hier - öffnen, ein paar Themen rauspicken, im Schnellverfahren auf Diskussions-Fähigkeit prüfen, danach Diskutieren und ggf. in eine Agenda zur Konkretisierung und Konzeption überführen.
Last edited by Perahoky on Fri, 25. Aug 17, 11:38, edited 1 time in total.

User avatar
JSDD
Posts: 836
Joined: Fri, 21. Mar 14, 21:51

Post by JSDD » Fri, 25. Aug 17, 11:38

Perahoky wrote:Was bringen dir die Unmengen an Content aus "alten Tugenden" wenn du damit nicht ordentlich handlen bzw. spielen kannst?
Mir würde sogar Modding + die 1. Generation vom X-Universum reichen, solange die Usability gegeben ist.
Die kreativen Köpfe unserer Community bauen da doch sowieso noch tausend Sachen ein, ohne Arbeit auslagern zu wollen.
Ich sage nur Litcubes Universe.
je größer die "spielwiese" für scripter & modder, desto mehr / vielfältigere mods / verbessserungen werden entstehen. aber eben nur, wenn das game auch genügend scripter & modder "anzieht", wird das game schlecht wie XR, dann wird nix draus


Perahoky wrote:Ein Spiel dass so oder so so viel Wert auf Erweiterbarkeit legt, sollte insofern eher eine stabile Grundlage bieten als viel Content.
Es muss natürlich dennoch genug Content geben, aber ich denke mal wir brauchen keine 5 M3 (Argon Eklipse, Eklipse Prototyp, Nova, Nova Angreifer, Nova Frachter, Nova Aufklärer... WARUM?!) oder M8 M9 M10 M11.
hab ich mich auch gefragt: was bringen an die 50 verschiedene M5 varianten, man verliert da den überblick, 95% der schiffstypen werden somit nie vom player genutzt. besser wäre, wenn man wenige hüllen an werften bereitstellt, diese aber selbst ingame midifizieren könnte, damit mein ich die "schiffszene" als ne art "variante", ein modularer aufbau von schiffen eben ...

Perahoky wrote:Wie gesagt: mir bringt es nichts 100e Schiffe kaufen zu können, wenn ich dann nichts mehr steuern kann.

Also: erst ein Bedienkonzept & ein stabiles Backend-Konzept (Engine, OOS-Kampf, Performance) entwickeln, und dann könnt ihr euch Gedanken machen den Content nochmal zu erweitern.
die engine ist bereits fertig, nennt sich "XR engine", ob ich die gut oder schlecht finden soll, weiß ich erst, wenn ich X4 gespielt hab & zu modden angefangen hab & auf grenzen stoße ...

Perahoky wrote:Macht von mir aus ein X3 mit neuer Engine (Grafik, OOS-Kampf, "Story", Bedienung) aber altem Content + paar neue Sachen. z.B. fliegende Fabriken ausn X3 XTM o.Ä.
das machen sie, wie gesagt, es bleibt die XR engine, wird aber kein XR2 oder so. content + graphik gehören imho zusammen, ich wär dafür realismus reinzubringen, z.B. "PBR" (physically based rendering) damit die graphik "echt" aussieht (da hink's gewaltig bei XR), geht relativ easy mit heutiger hardware, performance ist kein problem, dazu mussten aber auch "realistische materialien" (chrom, gummi, etc) beim content-kreieren verwendet werden

das geht aber alles auch hinterher, also nachdem das game-gerüst "fertig" ist

Perahoky wrote:- Bedienung könnte sein z.B. ein "Besitztümer-Bildschirm" der _unabhängig_ vom aktuellen Sektor angezeigt wird, also mit maximaler Framerate. Dabei könnte der Spieler auch gleich OOS gehen...
eine graph-sturktur, sagen wir du hats n M1 und 50 M3, dann kann man die 50 M3 über das M1 erreichen, und zwar übersichtlich dargestellt
fps sollte ohnegin ständig 60 sein, zumindest die "graphische" fps, input sollte nicht "hinterherhängen" sondern "live" sein !!

Perahoky wrote:- Steuerung von Objekten
sollte weniger click-und hotkey-arbeit sein als in X3, flüssiges, "intuitives" bedienen

Perahoky wrote: - Ordentliche Ausrüstung! Schaut euch den Ausrüstungsmanager an!
möglichen automatisierungsgrad erhöhen, schiffe sollt man systematisch ausrüsten können, mehrere gleichzeitig


Perahoky wrote:Gibt es irgendwo einen Thread mit Vorschlägen, Wünschen, Feedback zu X4?
frag ich mich auch schon seit längerem, alles über X4 ist verstreut in XR und X3 foren ... nur im devnt-bereich unten gibts n topic "X4 ideas", welches kaum besucht wird ...
To err is human. To really foul things up you need a computer.
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Fehler machen will, braucht man einen Computer.


Mission Director Beispiele

User avatar
Perahoky
Posts: 177
Joined: Fri, 22. Aug 08, 16:04

Post by Perahoky » Fri, 25. Aug 17, 12:03

Mal eine GANZ andere Frage:
Warum machen wir als Community nicht einfach ein Google-Document, in welches wir unsere Vorschläge, Wünsche, Anregungen, Feedback eintragen?
Ich hoste das mal:

https://docs.google.com/document/d/16kK ... sp=sharing


Hallo JSDD,

JSDD wrote: je größer die "spielwiese" für scripter & modder, desto mehr / vielfältigere mods / verbessserungen werden entstehen. aber eben nur, wenn das game auch genügend scripter & modder "anzieht", wird das game schlecht wie XR, dann wird nix draus
Logisch. Nur sollte das Spiel - im Gegensatz zu XR - eben auch ausreichende Möglichkeiten zum Modding bieten.
Ich habe mich z.B. immer gefragt, warum man zu X3 nicht einfach ein Volk hinzufügen kann. Warum ist das alles im Hintergrund in irgendwelche Obskuren Pseudo-Datenbank-Dateien hinterlegt?

Der gleiche Befehl der ein Neues Volk erstellen könnte beim Spielstart für die Standard-Rassen verwendet werden.
Das könnte bis dahin gehen dass der Spielstart nur noch eine Reihe von Script-Befehlen ist.

Sofern es Scripts später überhaupt noch gibt... Wenn nicht steig ich irgendwem aufs Dach.
Wobei dafür durchaus eine technisch bessere Lösung nötig wäre.
Ich meine: XML-Dateien mit irgendwelchem Text-Befehlen, ernsthaft? Warum kein Python o.Ä. ??


$nation = CreateNation("Name", "ID10");


ist doch viel funktioneller als


010 $nation = create new nation with name $name and id $id


(ich entwickel gern c#/java)

Das ganze in eine Plaintextdatei mit method header packen und ende.
Kein dämliches Scriptdatei-parsen nötig.

Noch besser: wenn man das ganze in die härte fährt, lässt sich das vielleicht vorab compilen was einen performance boost bringt. Das C# von der Performance nur bedingt eine gute Wahl ist, ist mir klar. Mit NGEN lässt sich da jedoch noch einiges an Performance rausholen. Das ist doch sicher schneller als dieser Script-Frickelkram.

JSDD wrote: hab ich mich auch gefragt: was bringen an die 50 verschiedene M5 varianten, man verliert da den überblick, 95% der schiffstypen werden somit nie vom player genutzt. besser wäre, wenn man wenige hüllen an werften bereitstellt, diese aber selbst ingame midifizieren könnte, damit mein ich die "schiffszene" als ne art "variante", ein modularer aufbau von schiffen eben ...
Stimmt, bestehende Schiffe verändern können wäre cool. Geht ja ein wenig übers HQ, aber das ist sehr begrenzt.
Sinnlos sind jedenfalls die unzähligen Varianten von Schiffen, die ich eh nie nutzen werden, weil ich sie nicht anständig kontrollieren kann.

Lustiger weiße nehme ich viel lieber die Schiffe, die ich nicht kaufen kann, und daher lieber kapere ;)

JSDD wrote: die engine ist bereits fertig, nennt sich "XR engine", ob ich die gut oder schlecht finden soll, weiß ich erst, wenn ich X4 gespielt hab & zu modden angefangen hab & auf grenzen stoße ...
Ist mir bewusst, nur muss diese Engine auch anständig eingesetzt werden, und das meine ich mit diesem Punkt.

JSDD wrote: das machen sie, wie gesagt, es bleibt die XR engine, wird aber kein XR2 oder so. content + graphik gehören imho zusammen, ich wär dafür realismus reinzubringen, z.B. "PBR" (physically based rendering) damit die graphik "echt" aussieht (da hink's gewaltig bei XR), geht relativ easy mit heutiger hardware, performance ist kein problem, dazu mussten aber auch "realistische materialien" (chrom, gummi, etc) beim content-kreieren verwendet werden

das geht aber alles auch hinterher, also nachdem das game-gerüst "fertig" ist
Die Grafik ist mir bei einem Spiel wie X drittens.
Schau dir den Erfolg von Minecraft etc. an...

Klar: Es ist im Weltraum, es gibt Planeten, Sonnen, Stationen, Schlachten, Explosionen - es soll/muss schick aussehen.
Aber das ist nicht das wichtigste...

JSDD wrote: eine graph-sturktur, sagen wir du hats n M1 und 50 M3, dann kann man die 50 M3 über das M1 erreichen, und zwar übersichtlich dargestellt
fps sollte ohnegin ständig 60 sein, zumindest die "graphische" fps, input sollte nicht "hinterherhängen" sondern "live" sein !!

[...]

sollte weniger click-und hotkey-arbeit sein als in X3, flüssiges, "intuitives" bedienen
Und diese Übersicht erreicht man nicht in so einem kleinen HinzKunz-Menü von "Besitztümer". Das reicht vllt für 10 Schiffe, aber nicht für 100 oder 1000.

Deswegen erweitern - optional - auf den ganzen Bildschirm. Also eine zweite Variante.

Die Listen müssen einheitlich sein, zurzeit gibt es Die Schiffsliste in verschiedenen Varianten.
Von "Gelandet" über "Sektor" bis zu "Besitztümer". Alle stellen die gleiche Sache anders da....

User avatar
Klaus11
Posts: 810
Joined: Mon, 13. Feb 12, 18:23

Post by Klaus11 » Sat, 26. Aug 17, 18:14

Dann möchte ich auch mal mitträumen. :lol:

Ich wünschte mir einen Missionseditor. Mit dem könnte man nicht nur Rassen, Sektoren usw. erstellen, sondern eben auch Missionen. In ARMA 2 ist das schon sehr gut gelöst. Oh, hätte ich das jetzt nicht schreiben dürfen? :oops:

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass kleine Beispiele dabei helfen, die Vorschläge anschaulicher zu machen. Wie ZB. die Tabelle „Besitztümer“. Wie soll sie denn genau gestaltet sein?
Image Dif-tor heh smusma (Lebet lang und in Frieden – vulkanischer Gruß), Cockpitsammlung, Spieler HQ aktivieren, XENON-DAE

BlackArchon
Posts: 940
Joined: Wed, 4. Feb 04, 18:37

Post by BlackArchon » Sat, 26. Aug 17, 21:03

Klaus11 wrote:...
Ich wünschte mir einen Missionseditor. Mit dem könnte man nicht nur Rassen, Sektoren usw. erstellen, sondern eben auch Missionen. In ARMA 2 ist das schon sehr gut gelöst. Oh, hätte ich das jetzt nicht schreiben dürfen? :oops:
...
Den gibt's doch auch schon bei X3, nennt sich Mission Director (MD). Du brauchst auch nur zehn Jahre deiner Lebenszeit in den zu investieren, und schon verstehst du den. :D

Post Reply

Return to “X4: Foundations”