Minenleger - automatisches Anlegen von Minenfeldern

Hier ist der ideale Ort um über Scripts und Mods für X²: Die Bedrohung zu diskutieren.

Moderators: Moderatoren für Deutsches X-Forum, Scripting / Modding Moderators

Post Reply
fliegender_Amboss
Posts: 33
Joined: Fri, 16. Oct 15, 16:58

Minenleger - automatisches Anlegen von Minenfeldern

Post by fliegender_Amboss » Fri, 30. Oct 15, 22:09

Moin Leute!
Also ich hab da so eine Idee bekommen, als mir die Khaak mal wieder ne Menge Credits und Zeit geklaut haben, als sie mir meine Satelliten weggeballert haben.
Nun gibt es ja dieses schöne Script bei dem ein M5 als Erkunder auch automatisch Satelliten auslegt und das hat mich auf die Idee gebracht, wäre es nicht möglich auch das Anlegen von Minenfeldern mit SQUASH-Minen von einem Minenverlegeschiff automatisch durchführen zu lassen.

Ich stell mir das so vor, daß ein Schiff den Befehl bekommen kann "Fliege zu Position XYZ in Sektor ABC und lege Minenfeld..." dann noch eine Abfrage wie groß das Feld werden soll oder alternativ wieviele Minen verlegt werden sollen und dann fliegt der Minenleger los und verteilt Minen.
Dabei vom Abstand her so ausgerichetet, daß das Feld optimalen Schaden verursacht. Dann hätten die Khaak nämlich auch was davon, wenn meine Satelliten ansteuern und erst mal auf ein paar Minensperren stossen!

Alternativ könnte der Minenleger natürlich auch Abwehrminenfelder rund um eigene Stationen legen oder an anderen kritischen Punkten, die man dann bei Bedarf einschalten kann.

Das Nonplusultra allerdings wäre es, wenn es dabei für den Piloten auch ein Rangsystem gibt, bei dem er nach und nach lernt immer effektivere Muster beim Anlegen von Minenfeldern zu nutzen. Sprich der Gefreite kann nur eine einfache eindimensionale Minenreihe legen, während der Feldwebel schon eine zweidimensionale Minenwand baut, der Offizier kann dann ein Raumgitter dreidimensional verminen und der General ist sogar in der Lage ein Minenfeld so anzulegen, daß es eine Kernzone, die Minenfrei ist, optimal umgibt. In der Kernzone könnte dann ein Satellit oder sogar eine eigene Station positioniert sein, die von dem Minenfeld passiv verteidigt wird, sobald es scharf geschaltet wird.
Die Rangpunkte könnten dann danach verteilt werden, wieviele Minen der Minenleger bereits verlegt hat, denn mit der Häufigkeit kommt auch die Routine und Erfahrung.

Auch toll wäre natürlich, wenn der Minenleger sobald er den Befehl zum Verminen von Raumgittern bekommt, im Namen den Zusatz "Minenleger" bekommt und der auch wieder verschwindet sobald der Befehl wiederufen wird.

Ich selbst bin leider völlig unbegabt, was das Scriptschreiben betrifft, daher würde ich mich sehr freuen, wenn jemand meine Idee aufgreifen würde...

Herzliche Grüße vom
fliegenden_Amboss

"Ein Geschenk des Hauses... völlig unverbindlich!"
Last edited by fliegender_Amboss on Sat, 31. Oct 15, 09:40, edited 2 times in total.

User avatar
HashtagMC
Posts: 155
Joined: Sun, 23. Nov 14, 19:22

Post by HashtagMC » Fri, 30. Oct 15, 22:37

Die Idee hat was für sich. Ist natürlich ein paar Klassen höher als ein simples Umbenennen von Schiffen ;) Ich guck mal ob ich da was machen kann. Wird aber fürchte ich ein bisschen simpler als was du dir vorstellst (Rangsystem, etc.) Mal schauen.

MfG, hashtag
My scripts' t-files use the namespace xx11xx (e.g 491101, 441101, ... )

fliegender_Amboss
Posts: 33
Joined: Fri, 16. Oct 15, 16:58

Post by fliegender_Amboss » Sat, 31. Oct 15, 01:16

Moin HashtagMC!

Klar, kann ich mir vorstellen, daß das so einfach, wie ich das angemerkt hab sicher nicht ist.
Ich hab mich da halt so ein bißchen von bereits vorhanden Scripts insperieren lassen ala Handelserweiterungskit, Handelerweiterungssoftware MK3 usw. Und natürlich von der Zeit bei den Soldatis wo ich ja mit sowas in Kontakt kam, daher auch die Idee zu den verschiedenen Mustern, in denen man Minen verlegen könnte.
Ich hab ja mittlerweile gesehen, daß das wohl schon mal einer geamcht hat, aber die Links zu dem Script sind alle tot, leider.
Da war das Script wohl auch in der Anzahl der zu legenden Minen ziemlich beschränkt aber es schien offenbar so zu funzen, daß die Minen trotzdem so ausgerichtet waren, daß sie maximalen Schaden angerichtet haben.
Wäre sicher interessant, wenn dir da eine Lösung zu einfällt.
Ich würde ja liebend gerne an sowas mitarbeiten, aber ausser auf mitunter perfide Ideen zu kommen, bin ich was das Programmieren betrifft ungefähr so begabt wie ein Feuerlöscher.
"Ein Geschenk des Hauses... Völlig unverbindlich!"

***modified***

weil's einfach noch mehr Spaß macht :pirat:

User avatar
HashtagMC
Posts: 155
Joined: Sun, 23. Nov 14, 19:22

Post by HashtagMC » Sat, 31. Oct 15, 14:02

Wie müssen die denn verlegt sein, um möglichst viel Schaden anzurichten, ohne das zu schützende Objekt zu beschützen?

Und kannst du mal den Link zum Thread des Skripts, was du gefunden hast posten? Tote Links hin oder her, vielleicht steht ja was Hilfreiches zur Funktionsweise drin.
My scripts' t-files use the namespace xx11xx (e.g 491101, 441101, ... )

Boro Pi
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 2742
Joined: Wed, 6. Nov 02, 23:50

Post by Boro Pi » Sat, 31. Oct 15, 20:12

HashtagMC wrote:Wie müssen die denn verlegt sein, um möglichst viel Schaden anzurichten, ohne das zu schützende Objekt zu beschützen?
Ich glaube, dass die SQUASH-Mine einen Zerstörungsradius von ca. 7km hat. Du solltest also mit einem Sicherheitsabstand von mind. 10km arbeiten. Wobei natürlich das Problem hinzukommt, dass Du ja bekanntlich in Scripts lediglich die Koordinaten der Mittelpunkt der Objekte einarbeiten kannst. Du müsstest also schauen, welchen Radius die größten Stationen im Spiel haben (das dürften die Bergwerke sein) und dann mit diesen Wert plus 10km arbeiten.
Zueinander sollten sie zur optimalen Zerstörungskraft dann einen Abstand von 10-12km haben.
fliegender_Amboss wrote:...und der General ist sogar in der Lage ein Minenfeld so anzulegen, daß es eine Kernzone, die Minenfrei ist, optimal umgibt.
Ein General, der mit einem Aufklärer durch die Gegend düst und Minen aussetzt? Du hast lustige Vorstellungen vom Militär. :roll:

Boro Pi

fliegender_Amboss
Posts: 33
Joined: Fri, 16. Oct 15, 16:58

Post by fliegender_Amboss » Sun, 1. Nov 15, 09:54

Okay, das ein General mit einem Aufklärer oder einem Frachter rumfliegt um Minen zu legen ist schon eine etwas exzentrische Vorstellung - aber wenn man sein Leben lang nur durchs All düst und SQUASH-Minen verteilt wird man halt irgendwann etwas wunderlich - immer ganz alleine in seinem Frachter unterwegs und nur schweigsame Minen zur Gesellschaft, das muß doch auf die Nerven schlagen

Um mal ernst zu werden: Dir Rangstufen waren natürlich nur eine erste Idee von mir, wie die heißen ist ja erst mal nicht so wichtig, die Idee an sich stammt wie könnte es anders sein von den Handelscripten.
Für die Kampfscripte habe ich derartige Rangsysteme noch gar nicht gesehen, oder sie sind mir nicht aufgefallen.
Beim AEGIS scheint es sowas ja zu geben, aber so richtig deutlich ist mir das noch nicht geworden, wie es funktioniert.

Was den Radius des Schadens beim Explodieren einer Mine betrifft, denke ist im X-Lexikon ganz gut aufgeführt, wie weit der Schaden reicht und wie nah ein Schiff kommen muß, damit die Mine zündet. http://www.x-lexikon.xibo.at/wiki/index.php/Squashmine
Allerdings bin ich mit nicht ganz klar, wie der Abstand gemessen wird, ob vom Schiffsmittelpunkt oder von der äußeren Hülle her, wobei letzteres eigentlich die logische Variante wäre.
Ich denke aber auch, daß der 10-Kilometer-Radius, den Boro Pi erwähnt hat, ganz gut passen dürfte.
Am einfachsten denke ich wäre es, das ein Kommando, bei dem ein Raumgitter als Schutzkordon um eine Station/Satelliten/stationäres Objekt vermint werden soll nur verfügbar ist, wenn auch ein entsprechendes Objekt ausgewählt ist.
Dann dürfte wohl ermutlich schon im Spiel hinterlegt sein, wie groß das jeweilige Objekt ist und man auf diese Angaben aufbauen können.

Allerdings kann es natürlich sein, daß ich hier gerade ziemlichen Unsinn geschrieben habe, denn wie schon erwähnt, verstehe ich vom Programmieren und Scripteschreiben soviel wie ein Feuerlöscher vom Klavierspielen
Last edited by fliegender_Amboss on Sun, 1. Nov 15, 22:51, edited 1 time in total.
"Ein Geschenk des Hauses... Völlig unverbindlich!"

***modified***

weil's einfach noch mehr Spaß macht :pirat:

User avatar
HashtagMC
Posts: 155
Joined: Sun, 23. Nov 14, 19:22

Post by HashtagMC » Sun, 1. Nov 15, 13:31

Das Kommando müsste also etwa wie folgt aussehen:
  1. Station/Satellit auswählen
  2. Sicherheitsabstand und max. Größe des Feldes ausrechnen (wollen ja keine andere Station beschädigen)
  3. Benötigte Anzahl an Minen ausrechnen
  4. Minen kaufen
  5. Feld legen
  6. Scharf stellen
Gehen Minen eigtl. auch bei eigenen Schiffen hoch?
My scripts' t-files use the namespace xx11xx (e.g 491101, 441101, ... )

fliegender_Amboss
Posts: 33
Joined: Fri, 16. Oct 15, 16:58

Post by fliegender_Amboss » Sun, 1. Nov 15, 20:24

Ja, das passt so in etwa!
Was das scharfschalten der Minen betrifft, ist die Sache natürlich etwas kitzelig.
Bei einem Satelliten weit auserhalb der Ekilptik dürfte das Feld natürlich sofort scharf geschaltet sein, während es bei einer eigenen Station, die zum einen angeflogen wird zum anderen sich ja aber ohnehin innerhalb der verkehrsreichen Zone der Ekliptik befindet das Feld besser unscharf geschaltet bleibt und nur auf Anweisung des Spielers scharf gemacht wird.

Und ja, die SQUASH-Mine macht keinen Unterschied zwischen Freund und Feind, die geht immer hoch, wenn ihr einer zu nahe tritt.
Wäre natürlich ne feine Sache wenn die Minen auch noch ne Freund/Feind-Kennungsabfrage hätten, aber meiner Meinung nach nicht richtig, denn es sind nun mal Minen und die töten unterschiedslos.

Für intelligente Zielangriffsysteme gibt es ja bereits den Geschützturm, daher bin ich der Meinung es sollte bei dummen Minen bleiben.

Evtl. könnte man natürlich das ganze auch auf die Geschütztürme ausdehnen, so das man die auch automatisch setzen lassen kann, aber ich hab keine Ahnung wie aufwendig das dann wäre.
"Ein Geschenk des Hauses... Völlig unverbindlich!"

***modified***

weil's einfach noch mehr Spaß macht :pirat:

User avatar
HashtagMC
Posts: 155
Joined: Sun, 23. Nov 14, 19:22

Post by HashtagMC » Sun, 1. Nov 15, 21:04

Haben Navigationsbaken eine Funktion? Sprich folgen Schiffe denen tatsächlich?
My scripts' t-files use the namespace xx11xx (e.g 491101, 441101, ... )

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 20853
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38

Post by X2-Illuminatus » Sun, 1. Nov 15, 21:38

Sprich folgen Schiffe denen tatsächlich?
Nein.
Besteht Interesse an einem Nopileos-Hörbuch?

Farnhams Legende und Nopileos als E-Books!

"People who think they know everything are a great annoyance to those of us who do." - Isaac Asimov

"If it's not impossible, there must be a way to do it." - Sir Nicholas Winton

Post Reply

Return to “X²: Die Bedrohung - Scripts und Modding”