[S][19.07.07] Stations-Aussenlager V 1.5.0

Hier ist der ideale Ort um über Scripts und Mods für X³: Reunion zu diskutieren.

Moderators: Moderatoren für Deutsches X-Forum, Scripting / Modding Moderators

User avatar
Gazz
Posts: 12430
Joined: Fri, 13. Jan 06, 17:39
x3tc

Post by Gazz » Sat, 10. Mar 07, 10:08

Ich hätte da noch einen Vorschlag der definitiv einfach zu realisieren ist aber die Effizienz des Außenlagers um 100 % erhöht.

Derzeit hält das Aussenlager 1/2 des Stationslagerbestandes in der Station vorrätig.
Das ist nicht effektiv, wenn ich eine Station (z.B. HS) mit Waren vollpumpen möchte, da ja ein Frachter immer nur 1/2 des Bestandes anliefern kann.

Ich würde mir wünschen, daß das Außenlager die im Innenlager vorgehaltene Menge am Preis ausrichtet.

Preis < Mittel (verkaufen) : Innenlager Bestand = max
Preis = Mittel ( lagern ) : Innenlager Bestand = 1/2
Preis > Mittel (einkaufen) : Innenlager Bestand = 0

So kann das Lager von automatischen Frachtern doppelt so schnell beliefert oder geleert werden.
Auch wenn ich manuell Waren aus dem Lager abziehen möchte, muss ich nur kurz den Preis unter Mittel stellen und das Außenlager füllt dann immer Max auf während ich meinen Frachter belade.
Das geht dann auch doppelt so schnell.
My complete script download page. . . . . . I AM THE LAW!
There is no sense crying over every mistake. You just keep on trying till you run out of cake.

User avatar
Blacky_BPG
Posts: 2028
Joined: Tue, 24. Feb 04, 00:42
x4

Post by Blacky_BPG » Sat, 10. Mar 07, 10:25

So etwas in der Art hatte ich schon mal im Kopf da ich festgestellt habe das einige Schiffe die den Komplex unterstützen sollen (z.B. kaufen oder verkaufen) durcheinander kommen da der Lagerbestand auf der Hälfte gehalten wird.

Allerdings denke ich das man nicht gleich MAX bzw 0 Stände einbauen sollte.
Ich tendiere dann eher zu einem 1/8 bzw 7/8 Stand.

Ich denke ich könnte daran was drehen.
Image
Image

User avatar
Gazz
Posts: 12430
Joined: Fri, 13. Jan 06, 17:39
x3tc

Post by Gazz » Sat, 10. Mar 07, 14:24

Die Einteilung der drei Stufen habe ich deswegen so angesetzt, da ja speziell in Docks einige Waren bei Max = 2 stehen.
Eine feinere Einteilung kann daher nicht immer funktionieren und da in Docks nur gehandelt wird, sind die Min und Max Werte ja durchaus erwünscht um den Umsatz zu erhöhen.

Bei Komplexen hast Du völlig Recht. Da dort Dinge laufend verbraucht oder produziert werden, sollten 0 oder Max nie auftreten, da in beiden Fällen sonst die Produktion stockt.

Ob [THIS] ein complex hub ist, ist aber schnell geprüft. =)

Meine Anfrage ist ja nicht ganz uneigennützig.
Sicher würde das Außenlager auf die Weise effektiver arbeiten aber ich plane gerade ein anderes Script das mit so einem Außenlager pefekt zusammenarbeiten könnte.
My complete script download page. . . . . . I AM THE LAW!
There is no sense crying over every mistake. You just keep on trying till you run out of cake.

User avatar
Blacky_BPG
Posts: 2028
Joined: Tue, 24. Feb 04, 00:42
x4

Post by Blacky_BPG » Sat, 10. Mar 07, 14:48

Gazz wrote:Die Einteilung der drei Stufen habe ich deswegen so angesetzt, da ja speziell in Docks einige Waren bei Max = 2 stehen.
Nun, da dies nur auf Handelsstationen und Ausrüstungsdocks zutrifft wäre es ja ein leichtes dort eben die Min bzw Max Werte direkt an den jeweiligen Grenzwert anzupassen.

Mal sehen wann ich dafür Luft habe.

Darf man fragen was für ein Script mit dem Aussenlager gut zusammenarbeiten würde? :roll:
Image
Image

User avatar
Gazz
Posts: 12430
Joined: Fri, 13. Jan 06, 17:39
x3tc

Post by Gazz » Sat, 10. Mar 07, 15:13

Blacky_BPG wrote:Nun, da dies nur auf Handelsstationen und Ausrüstungsdocks zutrifft wäre es ja ein leichtes dort eben die Min bzw Max Werte direkt an den jeweiligen Grenzwert anzupassen.
Korrekt. Da auch das HQ "produziert" beschränkt sich die Auswahl auf diese beiden. Die man das HQ filtert habe ich mir noch nicht angesehen aber auch das kann so schlimm nicht sein.
Darf man fragen was für ein Script mit dem Aussenlager gut zusammenarbeiten würde? :roll:
Kaufen, Verkaufen, und Lagerstandshaltung ist mit so vielen verschiedenen Scripts, wie es sie eben gibt, einfach nicht mehr möglich.

Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, alle unter einen Hut zu bringen ist ein Produkt- und Preismanager.

Ich möchte z.B. einer Station wie dem HQ 2 HVT zuweisen uns sagen können: Ich will in dieser Station 10.000 EZ haben. Macht mal.

Die HVT können das, weil die mit Lagerlimits arbeiten aber UT und AI trader bringen alles wieder durcheinander.

Wenn ich aber ein Skript bastele, das die Preise passend einstellt, dann werden nicht nur HVT (wegen internem Limit) sondern auch UT/AI trader die Station bis zum gewünschten Limit beliefern.
Es spricht schließlich nichts dagegen, die Free traders für sich arbeiten zu lassen. Das spart Investitionen in Form von eigenen Frachtern UND diese Händler stören nicht den Betrieb der Station, sondern fördern ihn.

Das HQ könnte schon ohne Außenlager auskommen aber wenn ich HS oder Komplex als "Sammelstelle" einsetzen will, dann sind die Kapazitäten einfach zu niedrig um etwas vernünftiges damit anzufangen.
Wenn das Außenlager aber den Sollfüllstand nicht an den Preis bindet arbeitet die Sache nur mit halber Kraft, da nur halbe Ladungen bewegt werden können.

Außerdem wäre das Außenlager natürlich optional, da der eine oder andere das bestimmt als furchtbar bösen Cheat definiert. Ich würde aber prophylaktisch den Lagerbestand im Außenlager zum IL addieren damit es insgesamt funktioniert, WENN man es denn einsetzt.

Das wäre meiner Meinung nach die Brücke zwischen den alten "dummen" Scripts wie UT, und den neumodischen wie HVT, die schon mit Lagerständen arbeiten können.


Zuvor hatte ich mit dem Gedanken gespielt, ein UT-Verteidigungsscript zu schreiben. Also ein Script, das verhindert, daß meine eigenen UT mir mein HQ leerräumen.
Wenn UT mit Kaufabsicht naht, dann Restart UT. =)
Dann aber dachte ich mir... warum verbünde ich mich nicht mit dem Feind und lasse sie für mich arbeiten? =)
Das gibt den praktischen Nebeneffekt, daß ich Frachtkapazität der Free Traders "umsont" nutzen kann wenn ich sie brauche.
Last edited by Gazz on Sat, 10. Mar 07, 15:34, edited 1 time in total.
My complete script download page. . . . . . I AM THE LAW!
There is no sense crying over every mistake. You just keep on trying till you run out of cake.

FritzHugo3
Posts: 3208
Joined: Mon, 6. Sep 04, 17:24
x4

Post by FritzHugo3 » Sat, 10. Mar 07, 15:27

im prinzip braucht man nur die warenlogistik MK2, weil 100% individuell einstellbar (aber is bissi arbeit bei vielen schiffen)

und dann den Stationsmanager, alles andere ist zum handeln meiner meinung nach schnik schnak. und soweit mir bekannt sind die zwei scripte völlig unbeeinflusst vom aussenlager, da ja individuell einstellbar, preis, menge, bis zu lagerstand X auffüllen und so weiter
Ich fordere mehr und vorallem gerechtere Verteilung von Keksen und Süßkram für die "Magischen 20"! Daher wählen Sie jetzt die DPFGKV, die Deutsche Partei für gerechtere Keks - Verteilung!

User avatar
Gazz
Posts: 12430
Joined: Fri, 13. Jan 06, 17:39
x3tc

Post by Gazz » Sat, 10. Mar 07, 16:14

Ja, WL Mk2 kann stur die Route abfliegen und be- und entladen.
Solange ich nur mit eigenen Fabriken arbeite, den AI Handel unterbinde und nie UT verwende ist diese Software absolut genial.
Der Konfigurationsaufwand für jedes einzelne Schiff ist aber weniger schön.
Auch daß man mit kompletter Eigenversorgung einen großen Teil von X3 ausklammert finde ich nicht schön. In dem Fall wäre es ja sinnvoller alle AI Fabriken und Frachter per script zu zerstören um die Performance zu erhöhen.

Der HVT arbeitet weitgehend autark und erledigt schon in der Grundkonfiguration alles selbständig so daß pro Schiff viel weniger Arbeit anfällt. Die HVT geben AI Fabriken auch einen Sinn weil sie mit jeder verfügbaren Fabrik zusammenarbeiten.

Ist vielleicht eher ein philosophisches Problem als ein scripttechnisches. =)
My complete script download page. . . . . . I AM THE LAW!
There is no sense crying over every mistake. You just keep on trying till you run out of cake.

User avatar
Blacky_BPG
Posts: 2028
Joined: Tue, 24. Feb 04, 00:42
x4

Post by Blacky_BPG » Sat, 10. Mar 07, 20:48

Gazz wrote:Außerdem wäre das Außenlager natürlich optional, da der eine oder andere das bestimmt als furchtbar bösen Cheat definiert.
Ja das denke ich auch, schöner wäre es wenn man das Aussenlager auch optisch darstellen könnte. Über eine Preisgestaltung für's Aussenlager hab ich mir schon des öfteren Gedanken gemacht, bin aber auf keinen Nenner gekommen.
Falls in diese Richtung Vorstellungen existieren bin ich gern bereit diese einzuarbeiten damit das Ganze weniger nach "Cheat" aussieht.

Ansonsten finde ich deine Idee sehr gut.
Ich habe zwar 2 komplett eigenständig funktionierende Megakomplexe, oh sorry ... die hatte ich mal, die Save's sind ja weg, egal, dennoch... das resultierte aber aus eben den von dir aufgeführten Gründen.
Von daher begrüße ich deine Idee natürlich.
Image
Image

FritzHugo3
Posts: 3208
Joined: Mon, 6. Sep 04, 17:24
x4

Post by FritzHugo3 » Sat, 10. Mar 07, 21:03

nun die idee des externen und grafisch dargestellten aussenlager finde ich toll, nur leidet dann wieder die performance, weil dann wieder mehr zum berechnen gibt
Ich fordere mehr und vorallem gerechtere Verteilung von Keksen und Süßkram für die "Magischen 20"! Daher wählen Sie jetzt die DPFGKV, die Deutsche Partei für gerechtere Keks - Verteilung!

User avatar
Blacky_BPG
Posts: 2028
Joined: Tue, 24. Feb 04, 00:42
x4

Post by Blacky_BPG » Sat, 10. Mar 07, 21:51

Nun ja, extern soll es ja sein, nur mit der grafischen Darstellung wird's nichts.
Das wäre dann kein Script mehr sondern ein Mod, und zwar einer von nicht unerheblichem Aufwand.
Einfacher wäre es wenn EGO die Stationen als Module welche über den SE angesprochen werden können eingepflegt hätte, aber so...
Von daher bleibt es dann unsichtbar, eine extrem hohe mehrdimensionale Kompression innerhalb der Station sozusagen.
Image
Image

User avatar
Gazz
Posts: 12430
Joined: Fri, 13. Jan 06, 17:39
x3tc

Post by Gazz » Sun, 11. Mar 07, 13:13

Wie wärs mit dem Pleasure Complex als station? Der tut nix. =)

Prinzipiell geht natürlich jede Station wenn man alle Waren entfernt. Ist nur blöde daß der "richtige" Name angesagt wird, wenn man auf so eine zielt.

Vom Namen her würde ich ja die HS wählen aber das ist unschön weil ja der Spieler ganz normal wieder Waren hinzufügen kann.

Moooment... da fällt mir was ein. =)

Wenn man also eine HS als Warenlager missbraucht dann muß man nur das Andocken verhindern. Das müßte gehen indem man die dock slots mit Schiffen füllt, die gar nicht abdocken können.
Z.B. Goner Satelliten or irgendwas in der Art.
Wenn man das schafft dann kann man die Funktionalität einer HS recht gut für das Lager benutzen wenn man sagt:
Der angezeigte Warenbestand zeigt Ware * 1000. (oder 100, ganz egal)

Ich würde sagen *100 ist ausreichend, da 200 GPPC schon ein recht ordentlicher Bestand ist. =)

Das wäre eine wunderhübsche Anzeige für den Warenbestand und viel eleganter als log Einträge. Da niemand andocken kann, kann auch kein Schiff oder Spieler die Waren ändern. =)
Und wenn Spieler tatsächlich irgendwelche Waren ändert - egal. Beim nächsten Durchlauf wird sowieso wieder alles überschrieben da es ja eine reine Anzeige ist.
My complete script download page. . . . . . I AM THE LAW!
There is no sense crying over every mistake. You just keep on trying till you run out of cake.

User avatar
Blacky_BPG
Posts: 2028
Joined: Tue, 24. Feb 04, 00:42
x4

Post by Blacky_BPG » Sun, 11. Mar 07, 15:29

Am besten wäre so etwas wie ein Frachtcontainer.
Den könnte man direkt neben die Station setzen.
Hätte den zusätzliche strategischen Effekt das der Feind einem das Außenlager abschießen könnte.
Eine Station an sich kriegt man nicht so schnell klein, aber son Frachtcontainer mit 1x1MJ Schild hält nichts aus, vielleicht sogar gar keinen Schild.
Ich wüsste aber nicht welches Objekt man dazu missbrauchen könnte und welches auch über Scripteditor ansprechbar ist. Es müsste schon mit drin sein, ich will daraus ja keine Mod machen.

Ne Extra-Station daneben setzen hört sich ja nicht schlecht an, sieht nur etwas seltsam aus weil ne Station ja auch nicht grad klein ist.
Und ein Frachtcontainer hat ja NUR Lagerraum, keinen Verwaltungstrakt, keine Ladezonen, keine Aufenthaltsräume und kein Personal. Die Fracht würde nur per Transporter ausgelagert werden.

Also falls einer ein Objekt kennt das man über den Scripteditor einbinden und ansprechen kann ... immer her damit !
Image
Image

User avatar
Gazz
Posts: 12430
Joined: Fri, 13. Jan 06, 17:39
x3tc

Post by Gazz » Sun, 11. Mar 07, 16:05

Blacky_BPG wrote:Am besten wäre so etwas wie ein Frachtcontainer.
Den könnte man direkt neben die Station setzen.
Hätte den zusätzliche strategischen Effekt das der Feind einem das Außenlager abschießen könnte.
Es wäre aber ziemlich unlogisch den größten Teil des Lagers völlig ungeschützt zu lassen. So naiv sind ja nicht mal Boronen!
Ne Extra-Station daneben setzen hört sich ja nicht schlecht an, sieht nur etwas seltsam aus weil ne Station ja auch nicht grad klein ist.
Soll ja auch nicht klein sein. =)

Die HS hätte eben den Vorteil, daß sie dem Spieler gehören kann, so daß man den Inhalt sieht. Außerdem sind die Resourcen einer Station recht einfach per script anzusprechen.
Frachtcontainer sind da recht umständlich.
My complete script download page. . . . . . I AM THE LAW!
There is no sense crying over every mistake. You just keep on trying till you run out of cake.

User avatar
SymTec ltd.
Posts: 4389
Joined: Mon, 11. Apr 05, 21:11
x3tc

Post by SymTec ltd. » Sun, 11. Mar 07, 16:21

Es gab ja auch mal den Ansatz, ein solches Lager als Fabrik einzurichten, die irgendetwas ganz großes und teures produziert (AEGIS-Waffensysteme?), sodass ihre Lagerkapazitäten entsprechend groß berechnet werden, die letztendlich aber nichts produziert, weil mit dem Script gleich das Produktlager gefüllt wird. Hat den Gedanken schon jemand nachverfolgt?

User avatar
Blacky_BPG
Posts: 2028
Joined: Tue, 24. Feb 04, 00:42
x4

Post by Blacky_BPG » Mon, 12. Mar 07, 13:20

Gazz wrote:Es wäre aber ziemlich unlogisch den größten Teil des Lagers völlig ungeschützt zu lassen. So naiv sind ja nicht mal Boronen!
Da hast du allerdings recht.
SymTec ltd. wrote:[...]
Hat den Gedanken schon jemand nachverfolgt?
Gibt noch immer ein Problem bei all den Stationen, von ner GPIK kann keine außer dem HQ mehr als 2 einlagern !!!


NEUIGKEITEN:
UPDATE AUF VERSION 1.4.0
Erster Post dieses Topics wrote:**********************************************************************************
WAS IST NEU IN DIESER VERSION?
**********************************************************************************

-ab sofort kostet das Aussenlager auch Credits (1.4.0)
-konfigurierbare Grenzen (min-max) für auf Station befindliche Waren (1.4.0)
-Aussenlager auch in Hauptquartieren nutzbar (1.4.0)
-Neustrukturierung der Dateien intern wie extern (1.4.0)


**********************************************************************************

ACHTUNG!!!
Ihr solltet vor der Installation die alten Scriptdateien per Hand löschen,
oder aber die mitgelieferte del_old_warehouse.bat im X3-Hauptverzeichnis
anwenden. Im Spiel selbst muß nur noch bei den Stationen auf denen das
Aussenlager bereits tätig ist einmal das Aussenlager abgeschaltet werden
(Befehl: Kein), es kann danach sofort wieder aktiviert werden.
Keine Angst, es geht keine der ausgelagerten Waren verloren !!!


**********************************************************************************
  1. Äußeres Warenlager aktivieren
    [...]Die Ober und Untergrenzen der Stationswaren sind nun beim starten des Außenlagers festzulegen.
    der erste einzugebene Wert ist der minimum Bestand auf der Station (in Prozent), der zweite demnach der maximale Bestand (in Prozent). Es können auch beide Werte den
    die gleiche Prozentzahl haben, dann wird der Lagerverwalter den Stationsbestand auf einem festen Pegel halten. Auch kann eine Automatikfunktion genutzt werden, dazu
    muß nur bei mindestens einem der Werte(min oder max) -1 eingegeben werden, dann tritt die Automatikfunktion in Kraft. Diese kann über den Preis der Ware geringfügig
    eingestellt werden. Liegt der Preis der Ware unter dem mittleren Preis wird lediglich 1/8 der möglichen Menge auf der Station belassen, liegt er über dem mittleren
    Preis werden 7/8 in der Station verbleiben. Sonderfälle bilden hier die Handelsstationen, Ausrüstungsdocks und das Hauptquartier, hier gibt es mit der Automatikfunktion
    statt 1/8 0 Waren und statt 7/8 das Maximum. Bei beiden Fällen gilt, ist der Preis genau auf dem mittleren Preisniveau, wird das Stationslager die hälte der möglichen
    Waren fassen.
    [...]
**********************************************************************************

Es treten nun selbstverständlich kosten für den Lagerverwalter auf die er natürlich beim Besitzer der Station in Rechnung stellt.
Er berechnet auch kosten wenn keine Waren ausgelagert werden, es reicht bereits das Aussenlager zu aktivieren, dann nimmt er seine Arbeit auf.
Ja, auch Wartezeit kostet Geld ... ehm Credits.
Übrigens erfolgt die interne Abrechnung des Verwalters 15 minütig, die Rechnung wird jedoch stündlich gestellt.
Folgendermaßen werden seine Verwaltungstätigkeit und die Umlagerarbeiten berechnet:

Code: Select all

Grundsatz 		        500 Cr. (wenn keine Waren in der Station sind oder dieser Satz nicht erreicht wird)
Frachtklasse S		      4 Cr. x Frachtvolumen
Frachtklasse M		      8 Cr. x Frachtvolumen
Frachtklasse L		     12 Cr. x Frachtvolumen
Frachtklasse XL		    16 Cr. x Frachtvolumen
Frachtklasse unbekannt	20 Cr. x Frachtvolumen


Beispiel:
Gamma Photonenimpulskanone - Frachtklasse XL - Frachtvolumen 150 -> 2400 Cr. je Stunde
125 MJ Schild - Frachtklasse L - Frachtvolumen 25 -> 300 Cr. je Stunde

Grundsätzlich gilt: je sensibler und größer die Waren sind umso teurer wird der Lagerverwalter da er seinerseits das Risiko und die Verantwortung trägt.
Image
Image

Post Reply

Return to “X³: Reunion - Scripts und Modding”