Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Alles was nichts mit Egosoft oder den X Spielen zu tun hat gehört hier rein.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Post Reply
Klaus0466
Posts: 395
Joined: Wed, 12. Apr 06, 11:14
xr

Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Klaus0466 » Wed, 15. Jan 20, 09:02

Hallo
seit ein paar Tagen zocke ich wieder X3TC. Ich lege Wert auf beste grafische Darstellung, das Auge spielt ja mit. Grafik voll aufgedreht. Dieser Anspruch setzte der fließenden Spielbarkeit schon vor Jahren, zum Start von X3, schnell Grenzen. Für damalige Verhältnisse war meine Hardware garnicht so schlecht. Ich dachte das durch die Updates sich auch die Performance verbessert hat. Nun stelle ich aber fest, das es wohl nicht so ist. Bereits in meiner Startphase als Händler, 4 Unihändler im Mistral und ich selber erkunde mit nem Mistral die Sektoren und handle wenn es passt, merke ich bereits immer wieder die mir bekannten Miniruckler beim Flug durch Sektoren. Je höher die grafischen Anforderungen der Sektoren, je mehr Ruckler. Mir ist klar, das meine Hardware komplett in die Knie geht, wenn GKS mit SWG usw. ins spiel kommen.

Da ich seit geraumer Zeit über Aufrüsten nachdenke, stellt sich mir die Frage, wie ich für die X3 Reihe und in Blickrichtung x4, meine Hardware so verbessern kann, das ein flüssiges Spielen in bestmöglicher Qualität erreicht wird. Dabei wäre das Ende der Fahnenstange ein komplett neues System, Board mit X299 Chipsatz, I9-9960X, 128GB DDR4@4266, RTX 2080TI. Ob das aber sein muss, weiß ich nicht, da ich keine Ahnung habe wie ein Game, das System belastet, eher CPU oder eher Graka.

>Im Moment habe ich verschieden Tools laufen, die mir die Auslastung von CPU, GPU und Speicher, zumindest andeutungsweise aufzeigen. Demnach hätte mein System noch viel Spielraum nach oben bei X3TC und momentanen Spielstand. Allerdings geht bei den Rucklern die Framerate in den Keller, wobei in dem Moment keine Aktion läuft, nur einfach der Flug durch ein Sektor.

Meine Frage, bitte, gibt es hier Spieler mit High-End Systemen und ab welcher Hardware ist mit echt flüssigem spielen zu rechnen.
Gruß Klaus
Board: Asus Rampage IV Formula ; CPU: I7-3820 4x@3,6 ; RAM: 32GB 4x8GB DDR3 ; Graka: Geforce GTX Titan 6GB GDDR5 ; SSD ; Saitek X52 ; Win10@64

Homerclon
Posts: 587
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Homerclon » Wed, 15. Jan 20, 23:49

Klaus0466 wrote:
Wed, 15. Jan 20, 09:02
Dabei wäre das Ende der Fahnenstange ein komplett neues System, Board mit X299 Chipsatz, I9-9960X, 128GB DDR4@4266, RTX 2080TI. Ob das aber sein muss, weiß ich nicht, da ich keine Ahnung habe wie ein Game, das System belastet, eher CPU oder eher Graka.
Das wäre völlig übertrieben. Weder profitiert X3 (und auch nicht X4) von einer 16-Kern-CPU, noch von 128GB RAM. Da das Spiel eher CPU- als GPU-limitiert ist, würde die RTX 2080 TI - zumindest im späteren Spielverlauf - sich die meiste Zeit nur langweilen.

Für X3 tuts bereits ein moderner Quad-Core, dazu 8GB RAM (2x 4GB, nicht 1x 8GB) und eine aktuelle GraKa mit 4GB VRAM (GDDR5 / GDDR6). Etwas in Richtung einer GTX 1650 (Super) oder RX 5500 XT.
Man kann auch schauen, ob man noch günstig an eine GTX 1060 6GB kommt (keinesfalls das 3GB-Modell, die ist langsamer). Wenn einem eine höhere Leistungsaufnahme nicht stört, dann man sich auch nach einer RX 470 / 570 bzw. RX 480 / 580 oder RX 590 umsehen.

Für X4 darfs etwas mehr sein, da darf man ruhig mit einem 6-Kerner planen - weniger ist für ein neu gekauften Spiele-PC auch unangebracht. AMD Ryzen 5 3600 bietet sich hier an, oder etwas langsamer aber deutlich günstiger: AMD Ryzen 5 2600(X).
Beim RAM 16GB, und eine aktuelle GraKa mit 8GB VRAM. Vom Kaliber einer Radeon RX 5700 oder GeForce RTX 2060 Super. Darunter gibts zurzeit leider quasi kein wirklich empfehlenswertes Modell.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Klaus0466
Posts: 395
Joined: Wed, 12. Apr 06, 11:14
xr

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Klaus0466 » Thu, 16. Jan 20, 01:28

danke, darüber denk ich mal nach,
Board: Asus Rampage IV Formula ; CPU: I7-3820 4x@3,6 ; RAM: 32GB 4x8GB DDR3 ; Graka: Geforce GTX Titan 6GB GDDR5 ; SSD ; Saitek X52 ; Win10@64

Klaus0466
Posts: 395
Joined: Wed, 12. Apr 06, 11:14
xr

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Klaus0466 » Thu, 16. Jan 20, 01:36

allerdings liegt ja meine, unten aufgeführte Hardware, nicht weit von deinen Vorschlägen entfernt,
Board: Asus Rampage IV Formula ; CPU: I7-3820 4x@3,6 ; RAM: 32GB 4x8GB DDR3 ; Graka: Geforce GTX Titan 6GB GDDR5 ; SSD ; Saitek X52 ; Win10@64

Homerclon
Posts: 587
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Homerclon » Thu, 16. Jan 20, 05:00

Deine Signatur hatte ich übersehen.
Damit sollten es bei lediglich 4 Unihändler noch keine spürbaren Leistungseinbußen geben. Fabriken bzw. Komplexe hast du noch keine, oder? Was hast du denn alles für Mods im Einsatz?



Bei der CPU hinkt dein aktuelles System inzwischen doch etwas hinterher.
Wenn man mit ~10% Leistungsgewinn pro Generation (der Intel CPUs) rechnet - wenn auch die letzten beiden eher nur noch bei plus je ~5% liegen -, dann liegt deine CPU um ~60% zurück. In kürze kommt dann auch die 10. Generation auf den Markt - die wieder nur ~5% zulegen wird.
Wenn man Anwendungen/Spiele hat, die von zusätzlichen Kernen profitiert, kommt man schnell auf mehr als die doppelte Leistung.
Den Core i9-99x0X liegen Spiele übrigens überhaupt nicht, da ist man bereits mit dem 8-Kerner 9700K bzw. einem R5-3600(X) 6-Kerner besser beraten.

Die Ryzen 3000 (ohne G-Suffix) sind etwa auf dem Niveau der Intel CPUs. Solange man CPUs mit gleicher Kernzahl vergleicht. Den Core i9-9900KS mal außer acht gelassen, da hat man den Holzhammer ausgepackt und auf kosten der Leistungsaufnahme noch ein paar wenige hundert MHz auf den 9900K drauf gepackt.

Du könntest deine CPU übertakten - bei Sand Bridge waren noch keine CPUs mit K-Suffix dafür nötig -, 4 GHz haben die Sandy Bridge CPUs eigentlich alle mitgemacht, viele auch mehr. Aber mit modernen CPUs kann sie auch auf 5 GHz übertaktet nicht mehr mithalten.
In Kombination mit einer übertakteten CPU, hilft auch höher getakteter RAM etwas - den könntest also ebenso übertakten. Wenn die CPU schneller Daten verarbeiten kann, muss auch sie auch schneller mit Daten versorgt werden. Gerade in einem CPU limitierenden Spiel wie X3 und X4.
So oder so, solltest du dir dafür eine Anleitung suchen.

Die Titan unterliegt der GTX 1060 6GB auch bereits um ~20%. Für X3 sollte es aber eigentlich dicke reichen. Ein Wechsel auf eine 1060 würde man aber nicht wirklich spüren, da sollte es wirklich etwas in Richtung einer 5700 oder 2060 Super, bzw. etwas besseres sein.


Eine Kaufberatung kann man dann eigentlich erst mal zurückstellen. Ach was solls.

Wenn du ein neues System auch für andere Spiele kaufen willst, und wirklich die beste Leistung willst, dann bieten 12-Kerner derzeit die meiste Leistung. Es gibt bereits ein paar Spiele (der großen Studios) die davon profitieren können. Weitere Kerne bzw. Threads bringen derzeit noch nicht mal ein messbaren Vorteil. Aus Preis-/Leistungssicht ist ein 8-Kerner (mit SMT alias HT) aber die sinnvollere Wahl.
Solltest du dein PC auch für andere Leistungshungrige Anwendungen benötigen, gibts mit den Ryzen 9 3900X (12 Kerne) und 3950X (16 Kerne) bereits deutlich günstigere Alternativen zu Intels HEDT-Plattform. Und wenn du Quad-Channel RAM für hohen Datendurchsatz brauchst, dann kann Intel bei AMDs Threadripper eh nicht mehr mithalten. Dort bekommt man zurzeit 24 und 32 Kerner zu kaufen, in den nächsten Monaten sollen dann auch 48 und 64 Kerner folgen (die Threadripper 2000er-Reihe sind zum spielen aber nicht zu empfehlen, und generell ggü. den 3000 deutlich langsamer).
Intels HEDT-Plattform endet bei 28 Kerne, ist schlechter ausgestattet, die Plattform veraltet, und kann bei der Leistungsaufnahme auch nicht mehr mithalten. Intel ist gezwungen worden den Sweetspot deutlich zu überschreiten, wodurch die Effizienz deren CPUs deutlich nachgelassen hat.

Da du ja bereits eine Titan hast, wird der Preis der GraKa wahrscheinlich eine untergeordnete Rolle spielen. Dann könntest dich da bei den großen RTX GraKas bedienen (die Modelle ohne Super-Suffix sind aber nicht mehr empfehlenswert). Soll es diesmal eine etwas "vernünftigere" - Bezogen auf das P/L-Verhältnis - Wahl sein, würde ich zu einer 5700 XT raten. Genauer: eine PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil, und diese dann im Silent-Mode betreiben (wählbar per Schieberegler direkt an der GraKa).
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Klaus0466
Posts: 395
Joined: Wed, 12. Apr 06, 11:14
xr

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Klaus0466 » Thu, 16. Jan 20, 10:15

vielen Dank, das hilft mir echt weiter, allerdings bin ich Intel und Asus geprägt
bis jetzt machen sich wirklich nur die Miniruckler, wie beschrieben, meist bei Flügen durch ein Sektor, bemerkbar, da ich das kenne, wird es später bis zum Sekunden langen Stillstand führen. Als Erweitert aber langsam Ende angesagt, zumindest mit meinen Ansprüchen an die Grafik, die, wenn schon gigantisch, ich sie auch so genießen will.

Wie gesagt bin ich Intel und Asus geprägt, seit gut 25 Jahren hab ich mich so orientiert, nie Probleme gehabt und jetzt werde ich wohl auch nicht über mein Schatten springen können. Meinem System neues leben ein zuhauchen habe ich bereits verworfen, es muss was neues ran und dabei soll es nicht um kurzfristige Verbesserung gehen. Aber deinen Zeilen entnehme ich das es für mich Zeit wird alte Zöpfe ab zuschneiden, mit AMD CPU,s neuster Generation und Gaming Boards mit sTRX4 Sockel hab ich mich noch nicht befasst. Allerdings schlägt mir der erste soeben gelesene Beitrag Mainboard-Kaufempfehlung 2020 von ,,Games Hardware,, 09.01.2020, geradezu ins Gesicht, wo es keine Kaufempfehlung für Gamer gibt für Boards mit TRX4, warum, kann ich da echt nicht nach vollziehen.

Ich werde mich mal weiter belesen und erstmal ne neue Graka einbauen, mit ner Asus GeForce RTX2090Ti O11G kann ich sicher nix falsch machen.ungen ist Bonuspaket, Mars - auf den TL,s aktiviert, da es ja, wie ich annehme die Trefferquote insgesamt erhöhen soll und zur Verbesserung der Raketenabwehr beitragen soll ????? dann noch MK3 und von Lucikes Script Kollektion den Reiseantrieb, der aber nicht über den Hotkey zu aktivieren geht.

Du hast aber richtig erkannt, ich spiele seit Jahren Egoshooter, von Crysis, FarCray, Stalker, Wolfenstein, bis Metro Exodus usw. und würde mein System gern für Red Dead Redemption 2 auf Vordermann bringen, das aber noch Zeit hat bis zu den nächsten Updates. Jetzt ist aber erstmal X3TC, Albion, X_Rebirth und als neues Game X4 dran.

Mein System ist überholt und gut 10 Jahre alt. Aber auch damals gab es für mich kein Kompromiss zwischen Kosten und Leistung, ich investiere einmal richtig und hab dann wieder lange Zeit Ruhe. Vom Übertakten halte ich nicht viel, Instabilität, zu Heiß und noch lauter sind meine Erfahrungen, obwohl auf meiner CPU ne Waku läuft. Auch das Ohr spielt mit und 5.1 ist Pflicht und keine Kopfhörer. Bei den aktuellsten Games ist aber langsam Ende angesagt, zumindest mit meinen Ansprüchen an die Grafik, die, wenn schon gigantisch, ich sie auch so genießen will.

Wie gesagt bin ich Intel und Asus geprägt, seit gut 25 Jahren hab ich mich so orientiert, nie Probleme gehabt und jetzt werde ich wohl auch nicht über mein Schatten springen können. Meinem System neues leben ein zuhauchen habe ich bereits verworfen, es muss was neues ran und dabei soll es nicht um kurzfristige Verbesserung gehen. Aber deinen Zeilen entnehme ich das es für mich Zeit wird alte Zöpfe ab zuschneiden, mit AMD CPU,s neuster Generation und Gaming Boards mit sTRX4 Sockel hab ich mich noch nicht befasst. Allerdings schlägt mir der erste soeben gelesene Beitrag Mainboard-Kaufempfehlung 2020 von ,,Games Hardware,, 09.01.2020, geradezu ins Gesicht, wo es keine Kaufempfehlung für Gamer gibt für Boards mit TRX4, warum, kann ich da echt nicht nach vollziehen.

Ich werde mich mal weiter belesen und erstmal ne neue Graka einbauen, mit ner Asus GeForce RTX2090Ti O11G kann ich sicher nix falsch machen.

und das geschriebene vor dem senden Speichern ist Pflicht
Board: Asus Rampage IV Formula ; CPU: I7-3820 4x@3,6 ; RAM: 32GB 4x8GB DDR3 ; Graka: Geforce GTX Titan 6GB GDDR5 ; SSD ; Saitek X52 ; Win10@64

Homerclon
Posts: 587
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Homerclon » Fri, 17. Jan 20, 01:31

Mainboard-Kaufempfehlung 2020 von ,,Games Hardware,, 09.01.2020
Du meinst PC Games Hardware? Die haben IIRC noch keine sTRX4-Mainboards getestet. Womit wir auch schon mal einen Grund haben, weshalb kein Board empfohlen wurde.
Der andere Grund ist, das die Threadripper für Spieler nicht gedacht sind. Man kann damit auch spielen, aber das ist nicht das, was man vorrangig mit einem solchen System macht. So ein System kauft man, wenn man weiß wie man die 24+ Kerne auch effektiv nutzen kann.

Für reine Spiele-PCs sind die Ryzen und AM4-Mainboards vorgesehen. Die Ryzen 3000 und die Threadripper 3000 verwenden die gleichen Technik, und gehören zur gleichen Architektur-Generation - namentlich: Zen 2. Eine Ausnahme bilden die Ryzen mit G-Suffix, die basieren auf dem älteren Zen+. Aber diese kommen für dich eh nicht in Frage, die bilden das untere Leistungsende der Ryzen-Reihe - bieten im Gegenzug aber eine iGPU.
Der X570 und der TRX40 sind auch identisch, wobei beim X570 mehr Funktionen deaktiviert werden mussten. Auch auf den sTRX4-Boards können nicht alle Funktionen des Chips genutzt werden, zu wenig Platz.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Klaus0466
Posts: 395
Joined: Wed, 12. Apr 06, 11:14
xr

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Klaus0466 » Fri, 17. Jan 20, 15:21

danke dir, sehr informativ, nun kann ich auch was mit Single Core anfangen und wundere mich nicht mehr, das in X3TC ein Kern, im wechsel zwischen 2. und 3. Kern, so gut wie immer am Anschlag ist, wobei die anderen drei dahin dümpeln. Ich denke das ne aktuelle Graka wie 2080 da auch nix dran ändern wird. Bastle nun erstmal Theoretisch an einem neuen System und denk, an folgendes: i9-9900KS, Asus Rog Maximus XI Hero, Corsair 64GB DDR4-2666 Quad-Kit, Corsair Cooling Hydro H150i Pro, Asus RTX2080Ti ROG STRIX, bequit Straight Power11 Platinum 1000W, M2 Samsung 970EVO Plus 2TB, verbaut im Gehäuse bequit SILENT Base 801 Tower, Glaub das ich damit für die nächsten 5-10 Jahre zurecht komme.

Was sagst du dazu
Board: Asus Rampage IV Formula ; CPU: I7-3820 4x@3,6 ; RAM: 32GB 4x8GB DDR3 ; Graka: Geforce GTX Titan 6GB GDDR5 ; SSD ; Saitek X52 ; Win10@64

linolafett
EGOSOFT
EGOSOFT
Posts: 2545
Joined: Mon, 26. Mar 12, 14:57
x4

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by linolafett » Fri, 17. Jan 20, 18:45

Ich wundere mich, wieso für dich der Ryzen nicht interessant ist. Was hält dich bei intel im moment?
01000100 01101111 00100000 01110011 01110000 01101100 01101001 01110100 00100000 01100101 01100001 01110100 00100000 01100011 01101111 01101111 01101011 01101001 01100101 01110011 00111111

My art stuff

Homerclon
Posts: 587
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Homerclon » Fri, 17. Jan 20, 22:32

Der 9900KS hat zurzeit die höchste pro Kern Leistung, erkauft sich das aber durch eine hohe Leistungsaufnahme. Dadurch ist auch die Abwärme recht hoch. Faktisch handelt es beim 9900KS nur um einen Werksseitig übertakteten 9900K, sie unterscheiden sich nur dahingehend, das die Chips für den 9900KS besser selektiert wurden (die Chips also eine höhere Güte haben).
Solange Anwendungen nicht von mehr als 8 Kerne profitieren, bringt dann auch eine CPU mit mehr Kerne nichts. Und durch die 16 Threads, müsste die Anwendung dann schon deutlich von mehr Kernen / Threads profitieren.
Die Mehrleistung des 9900KS ist aber überschaubar (~5%, in Ausnahmefällen bis zu 10% ggü. einem 9900K), und der Aufpreis der fällig wird, nicht gerechtfertigt.

Ich würde wetten, das die hohe pro Kern Leistung, der Grund für seine Entscheidung war. Außerdem seine Vorliebe für Intel.


@Klaus0466: Persönlich ist mir ein ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis wichtig. Daher würde ich diese Konfiguration nicht kaufen.
Aber wenn ich das mal außer acht lasse, fallen mir trotzdem noch folgende Alternativen auf:
Den RAM durch Exemplare mit DDR4-3000 oder 3200 ersetzen, die kosten quasi das gleiche wie die DDR4-2666er. Im CPU-Limit ist höherer RAM-Takt von nutzen, auch wenn AMD-CPUs davon stärker profitieren.
Ja, der 9900KS unterstützt offiziell nur DDR4-2666. Der macht aber locker auch Speicher-Taktraten von über 4000 MHz mit.
Da die CPU kein Quad-Channel unterstützt, kannst du dir das Quad-Kit sparen und zu einem 32GB Dual-Kit greifen. Für ein reinen Spiele-PC ist das auf absehbare Zeit bereits mehr als benötigt werden. 64GB anstatt 32GB würden dir beim Spielen kein Vorteil bieten, und du hattest auch nicht geschrieben das du etwas anderes mit dem PC machst, das diese Investition rechtfertigen würde.

Wenn es dir bei der WaKü nicht um die Beleuchtung geht, dann greif stattdessen zur Arctic Liquid Freezer II. Das ist die zurzeit beste AiO-WaKü auf dem Markt - zumindest ist mir keine bessere bekannt. Besser sind dann erst Custom-WaKüs.

Es gibt bessere = leisere RTX 2080 TI's, aber diese hält sich noch im Rahmen. Das Gehäuse ist zudem Gedämmt, das hilft etwas.

Das Netzteil ist völlig übertrieben. Du brauchst keine 1000W, insbesondere nicht, wenn du nicht (stark) übertaktest. Das 750W-Modell reicht dicke, man könnte sogar auf 650W runter gehen.

Achja, ein Hinweis: viele Mainboards erlauben den CPUs gerne eine deutlich höhere Leistungsaufnahme als von Intel spezifiziert. Ziel dahinter ist: In Vergleichstests ein paar Promille schneller zu sein als die Konkurrenz.
Jedoch steigt die Leistungsaufnahme dadurch deutlich, deutlicher als die Mehrleistung. Wenn du das korrigierst bzw. eingrenzt (ist nur eine Einstellung im BIOS), reicht das 650W-Modell auf jeden Fall.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

User avatar
X2-Illuminatus
Moderator (Deutsch)
Moderator (Deutsch)
Posts: 21537
Joined: Sun, 2. Apr 06, 16:38
x4

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by X2-Illuminatus » Sat, 18. Jan 20, 11:17

Allgemeine Hardwarefragen oder Zusammenstellungen sind bitte im Off Topic Forum zu diskutieren.


***verschoben***


Zum Thema Miniruckler habe ich gerade hier etwas geschrieben.

Chrissi82
Posts: 3137
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11
x3tc

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Chrissi82 » Sun, 19. Jan 20, 15:20

linolafett wrote:
Fri, 17. Jan 20, 18:45
Ich wundere mich, wieso für dich der Ryzen nicht interessant ist. Was hält dich bei intel im moment?
Fanboys halt :mrgreen:
Seit spätestens Win10 Zwangsupdates, den damit einher gehenden aktuellen Treibern, gibt es auch sicherlich keine "Probleme" mehr mit der Hardware :roll: :twisted:

Klaus0466
Posts: 395
Joined: Wed, 12. Apr 06, 11:14
xr

Re: Performance, Miniruckler, Aussetzer, Hardware Upgrade

Post by Klaus0466 » Sun, 26. Jan 20, 20:08

danke euch für die umfangreichen Infos, Intel und Asus begleiten mich seit 25 Jahren, das ist der Haken, aber mal schauen
Board: Asus Rampage IV Formula ; CPU: I7-3820 4x@3,6 ; RAM: 32GB 4x8GB DDR3 ; Graka: Geforce GTX Titan 6GB GDDR5 ; SSD ; Saitek X52 ; Win10@64

Post Reply

Return to “Off Topic Deutsch”