Uli-Ro - ein Borone startet neu X3

Der kleine Teladi aus dem X-Universum hat Gesellschaft bekommen - hier dreht sich jetzt auch alles um das, was die kreativen Köpfe unserer Community geschaffen haben.

Moderators: HelgeK, TheElf, Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
Uli-Ro
Posts: 272
Joined: Wed, 21. Dec 05, 20:26
x3

Post by Uli-Ro » Mon, 10. Jul 06, 08:12

Hallu, ihr lustigen zweibeinigen Freunde,

hui.... gestern noch flog ich mit meinem kleinen Octopus in das System Dunkle Wasser, um dann das System Tiefen der Stille zu erreichen. Und... oha - was für ein schönes System hat da unsere Königin als Hauptsystem auserkoren: Ein schwarzes Firnament mit weißen Sternen, einige wenige große Asteroiden, Schiffswerft, Ausrüstungsdock, zwei Orcas (einer davon als "Casino" - vermutlich findet dort das boronische Wasserroulette statt)... und ganz in der Nähe eines großen Gesteinsblocks fand ich ihn - den gesuchten Boron Mako Aufklärer...

Ich flog nahe an das verlassene Schiff heran, zwängte mich eine meinen mit Wasser gefüllten argonischen Raumanzug und kletterte aus der Luke. Schon immer war mir der kosmische Flug im Raumanzug unangenehm und auch dieses Mal war das Gefühl nicht anders. 25m neben dem Mako kam ich relativ zum Stehen und über die Taste (I)nformation konnte ich die Navigation des leeren Schiffes auf mich übertragen. Eine Sezura später befand ich mich im Cockpit des herrlichen Jägers - wie immer hatte dieses boronische Fabrikat ein ergonomisches Design und die Kanzel war herrlich mit blauem Wasser durchflutet - und ich gewöhnte mich schnell an die größere Umgebung. Meine ersten Kontrollgriffe durch meine Tentakeln galten dem Inventar... Ganz große Augen bekam ich bei der Bewaffnung: Die einzige Schildbucht war bereits mit einem 5 MW-Schild belegt (!!!) und 2 Waffenschächte waren durch größere Partikelbeschleunigerkanonen ausgestattet... WOW! Kurzer Blick auf die momentan maximale Geschwindigkeit und Wendigkeit - und schnell war der Kurs mit beiden Schiffen auf die Schiffswerft gesetzt. Dort transferierte ich alles mögliche Inventar des Octopus in den Mako, verkaufte den kleineren Flitzer. Maximale Triebwerktunings (257m/s) und Beweglichkeit erkaufte ich mir dann im Ausrüstungsdock - dazu noch ein paar Frachtraumerweiterung und einen großen Radar... Der Mako erhielt von mir wegen seiner tollen Ausstattung den Namen "Blaues Wasser" und zurück ging es durch Split- und paranidische Sektoren in den Sektor Glückplaneten. Die Paraniden und Split waren schnell abgeschüttelt und bereiteten keine Probleme. Von Glücksplaneten aus werde ich nun einige Vorstöße in das System Breiter Graben wagen, wo die Khaak mit einigen Zerstörern, Bombern und Scouts auf alles schießen, was sich bewegt. Ich hoffe, dass einige Raketen für mein Schiff abfallen, damit ich alsbald neue Sektoren erforschen kann! Jetzt werde ich aber erst einmal 7 Tage Urlaub auf Glücksplaneten genießen, bevor ich mich in neue Abenteuer stürze...

Uli Ro

00Siggy00
Posts: 139
Joined: Tue, 9. May 06, 11:27
x3

Post by 00Siggy00 » Mon, 10. Jul 06, 09:14

Hallo Uli Ro ich wünsch dir einen schönen Urlaub :) freu mich schon darauf wenn es weiter geht. :) Ich kann leider erst in 4mazuras weiterspielen weil ich so lange brauche, um mir eine geeignete Grafikkarte zu leisten die alte ist leider 1Mazurra nach ablaufen der Garantie kaputtgegangen. :cry: :cry:

User avatar
Darki 14 [KBG]
Posts: 287
Joined: Sun, 25. Jun 06, 19:44
x3tc

Post by Darki 14 [KBG] » Mon, 10. Jul 06, 13:34

Schreib mal ne Geschichte zu den Split oda Khaak ich finds spannend :D

00Siggy00
Posts: 139
Joined: Tue, 9. May 06, 11:27
x3

Post by 00Siggy00 » Mon, 10. Jul 06, 13:59

Ja Spannend wär es auf jedenfall aber diese Ulistory ist so fein friedlich und die persoifizierung Uil find ich gut fast wie ein Tagebuch eines Boronen. Ich selber spielte auch ein Friedliche Person mit kleinen Abenteuer mit einer Geschichte die mittlerweile schon ca80 Seite umfasst. Vorher hatte ich auch ein Herrscher gespielt es kam einfach dazu. Wenn man mehr hat will man mehr,und Kriege gemacht aber diese Person benutze ich nur noch zum rumballern. Schreib du doch eine Splitstory. Das wird bestimmt auch gut, wenn du dich da gut reindenken kannst.. :) :) :) Wenn du das wagst wunsch ich dir viel Glück und zuspruch. :wink:

User avatar
Uli-Ro
Posts: 272
Joined: Wed, 21. Dec 05, 20:26
x3

Post by Uli-Ro » Tue, 18. Jul 06, 12:22

Episode III - Ein schmerzlicher Verlust

Nach 8-tägiger Ruhepause im System Glücksplaneten und ausgiebigen Wasserkuren im Wellenbad der Station ´Menelaus Ruhe´, in der ich von einem lustigen Argonen die Geschichte eines verlorenen Busters im System Akelaas Leuchtfeuer erfuhr, bestieg ich wieder die herrliche Kanzel meines Mako Aufklärers, um den Wahrheitsgehalt dieser erlauschten Geschichte zu untersuchen. Tatsächlich fand ich nach einiger Zeit einen herrenlosen Argon Buster Verteidiger, den ich übernahm und in Augenschein nahm. Aber - oh weh! - die Werte dieses M4-Schiffes waren nur von den Verteidigungswerten für einen Boronen interessant - jedoch bot dieses Schiff nichts besonderes, außer den Vorräten an Waffen und Schilden, die ich in meinen Mako übernahm. Und so schickte ich den Buster zur nächsten Argonen-Schiffswerft, um dieses für mich wertlose Schiff den Argonen selbst zu verkaufen.

Über Hatikvahs Glaube flog ich durch die Piratensektoren Richtung Wolkenbasis SW, um mir dort einen Sprungantrieb zu kaufen. Unterwegs begegneten mir zahllose kleine Piratenverbände - von denen ich nur einige wenige abwehren musste, die meinem Schiff nachstellten. Mit einigen so eingesammelten Raketen erreichte ich alsbald den Gonertempel. Ich tappste durch die dunklen Gänge um den Hüter des Tempels nach einem Transporter zu fragen. Die Argonen des Tempels erklärten mir aber, dass ich zwar genügend Bargeld aus dem Verkauf des Busters zur Verfügung habe, jedoch mein Ruf in der Goner-Sekte noch zu unbekannt ist - und ich mich mit 10 Bergungsversicherungen begnügen musste... Zwei Tage später sollte sich der fehlende Transporter bitter rächen!

Nordwärts flog ich zu den Teladis in den Sektor Aktionärsgewinn, wo mir eine freundliche, laut zischelnde Echse das größte Geheimnis des Teladi-Militärs verriet: Der Verlust des Prototypen ´Teladi Falke Verteidiger´ in einem unbekannten Sektor in der Nähe der Toten Maschinen. Für diese Information kaufte ich der älteren Echse noch ein paar Moskitos ab - die ich sicherlich in einem Ausrüstungsdock günstiger erworben hätte - jedoch zeigte ich mich dem Teladi gegenüber somit dankbar, der mir viel Glück für meine weiteren Reisen wünschte.

Getsu Fune - so hieß mein neues Ziel. Denn dort soll nordwärts das Teladi-Schiff gestrandet sein. Durch streng bewachte Split-Sektoren, verfolgt von einigen Split-Jaguars, fand ich mich bald in den Systemen unserer geliebten Königin wieder, die ich rasch passierte. Getsu Fune - ich komme!!! Kurz vor dem Ziel sah ich zum ersten Mal einen Khaak Interceptor M4, den ich umschwirrte und nach einem kleinen Feuergefecht in Rauch aufgehen sah. Schade! Der Interceptor ist ein Schiff nach meinem Geschmack! Zu gerne hätte ich mir dieses Schiff erobert. In Getsu Fune erwehrte ich mich einiger Xenon-Angriffe - und mein schneller und wendiger Mako machte sich wieder einmal bezahlt!! Nach dem Docken im Teladi-Ausrüstungsdock flog ich nordwärts durch das Tor und - hui.... - erreichte den ersten Xenon-Sektor, wo mir eine ganze Armada von M3, M4 und M5 gegenüberstanden. Ich nutzte die Geschwindigkeit meines Makos und flog weiter Richtung unbekannter Sektor. Bald schon schwebte das große Tor vor mir und mein Bordcomputer verkündete:

"... Tordurchgang in 5... 4.... 3.... Sezuras."

Danach ging alles recht schnell: Der Radar war rot - von Xenon-Schiffen der Klassen M3-M5. Schnell beschleunigte ich meinen Mako - und alle Xenon-Schiffe folgten mir! In der Ferne sah ich das verlorene Schiff der Teladi, irgendwo zwischen vielen Asteroiden triften. Ich überschlug meine Lage kurz und fand, dass ich genügend Zeit habe, um das Schiff zu übernehmen. "Zisch" - die Ausstiegsluke meines Makos sprang auf und schon war ich im schwarzen Kosmos. Ich hievte mich an das Wrack heran und betrat es.

In diesem Moment gellte der Alarm. Meinem Begleitschiff, dem Mako, gab ich den Befehl, auf mein Ziel zu schießen und selbst aktivierte ich die Waffen. Zum Glück war das neue Schiff mit einem 125MW-Schild, 3 Alpha-EPWs und im Heck mit einer Alpha PBK ausgestattet - und es kam zu einem fürchterlichen Kampfgetümmel. Raketen, Laser, Trümmer, alles schwirrte wild durcheinander und langsam nahm die Zahl der Verfolger ab... Kurz vor dem Ende des Gefechtes gelang es mir, ein M3 der Xeon kampfunfähig zu schießen - jedoch war der Preis der höchste, den ich bisher zahlen musste: Mein kleiner Mako wurde von einem M5 der Xenon abgeschossen :cry:

Nach dem Gefecht übernahm ich noch den M3-Jäger der Xenon und trottete, einen großen Bogen im Xenon-Sektor schlagend, traurig zurück in den Sektor Getsu Fune. Einige verfolgende Xenon hielten dem Beschuss meines Heckgeschützes nicht stand und gingen dabei in Rauch auf. Jetzt sitze ich im Teladi-Ausrüstungsdock, habe ein M3 der Xenon und den Verteidiger der Teladi - jedoch habe ich mein liebstes Schiff, den Mako Aufklärer dabei verloren. Mit einem Transporter wäre das nicht passiert!

00Siggy00
Posts: 139
Joined: Tue, 9. May 06, 11:27
x3

Post by 00Siggy00 » Wed, 19. Jul 06, 17:04

Möge das gute Wasser des Glücks mit dir sein :)

User avatar
Uli-Ro
Posts: 272
Joined: Wed, 21. Dec 05, 20:26
x3

Post by Uli-Ro » Sat, 22. Jul 06, 09:06

Hui...

und da bin ich wieder - melde mich zurück aus einem unbekannten Sektor westlich von Xenon-Sektor 534 :o

Ja, ich habe auf der Suche nach einem ertragreichen System dieses verlassene System gefunden, was reich an Ressourcen ist und mir den Teladi Falke Verteidiger bescherte - der mich für den Verlust meines Mako Aufklärer reichlich belohnte. Als Missionsschiff!

Doch der Reihe nach:

Der Teladi Verteidiger erwies sich nach der Rückkehr in den Sektor Getsu Fune als Teladi-Profitquelle! Seine zwei 125 MW-Schilde erlaubten mir, einige Missionen für unsere Königin in den Sektoren Getsu Fune und Menelaus Paradies gegen die Xenon zu fliegen und mit dem Schiff war es möglich, jeweils ein K zu rammen, um für jedes GKS 6 Millionen einzuheimsen :o Atreus´ sei Dank! Die Teladi-Echse wollte mir dann das Militärschiff wieder abkaufen, aber ich habe es mir boronisch eingerichtet :idea:

Ausgerüstet mit 4x A SWG, 2x A EPW und 2x B PBK erwies sich der Verteidiger sogar brauchbar, um einen Ersatz für meinen Mako aufzubringen: Einen Piraten Teladi-Bussard Angreifer. Dieses Schiff kaperte ich mir im Teladi-Sektor neuer Verdienst, als sich einige Piraten an meinen Verteidiger heranwagten.

Der Bussard Angreifer ist sogar viel Besser als der Mako Aufklärer, wenngleich er nicht so formschön ist:

Er bietet mehr

- Schilde ( 3x5 MW statt 1x5) und entsprechend Schildenergie
- bewaffnungstechnisch fortschrittlich (4x A-SWG + 4x B-PBK erwiesen sich als als Garant für erfolgreiche Kaperfahrten)
- mehr Laserenergie

Leider fasst er keinen Frachtraum Klasse M, so dass ein Sprungantrieb nicht hineinpasst. Ist aber kein Problem, weil ich bisher nur einen einzigen habe! Die Goner sind noch immer der Meinung, mein Ruf bei ihnen sei nicht gut genug :wink:

Zwischenzeitlich war ich im unbekannten Sektor Nividium schürfen! Ich nahm mir den 3er Nividium-Asteroiden vor und baute ihn in mehreren Runden jeweile 100 Fracht Nividium mit einem Geier ab. An der Schürfstelle stellte ich ein erobertes Xenon M ab, damit alles so bleibt, wie ich es verließ. Als kleines Problem stellte sich der Verkauf des Nividiums heraus: Die Paraniden erlauben mir nicht, anzudocken und die Handelsstation im System PTNI Hauptquartier kauft nur 2 Fracht davon ab. Also kaufte ich den billigsten Geier in der Schiffswerft, stopfte ihn jeweils mit >100 Fracht Nividium voll und verkaufte ihn sofort wieder, was mir einen satten Gewinn bescherte :o

Von dem Geld und dem gesteigerten Ruf bei meiner Königin kaufte ich mir mein erstes M6 - die Hydra! Sie erwies sich als noch besseres Missionsschiff. Ausgestattet mit 4x A-EPW und 4x B PS (lange Distanzen + kurze) ist die Hydra der perfekte Killer gegen böse Xenon- und Piratenverbände der Klassen M3-M5. Die Pulsstrahler treffen zu 100% und binnen einer Sekunde ist selbst bei einem M3 kein Schild mehr da. Schnelles Umschalten auf die EPWs und dank der reichlichen Energie ist der Rumpf eines M3 auch schnell Geschichte! Mangelhaft bei der Hydra ist nur das Heckgeschütz, es lässt zwar einen A SWG oder idealerweise eine B-PBK zu, jedoch funktioniert es nur im oberen Bereich der Hydra - mit boronischen Worten so formuliert: Es wird nur die Wasseroberfläche, nicht der Grund abgedeckt! Wer das weiß, kann natürlich seinen Flugstil darauf einrichten!

Jetzt werde ich noch einige Missionen gegen die Xenon fliegen, um dann als Dank bei den Teladi einen Albatros zu kaufen. Überhaupt erwies sich der Mix teladianischer und boronischer Schiffe und Technik als Glücksgriff! Der Albatros soll dann die ersten Fabriken im unbekannten Nividium-Sektor hintransporten und später als Sektorwache mit seinen FBs und FGs patroullieren. Meine boronischen Tentakeln werden sich zu SEIZEWELL ausstrecken. Dort werde ich mich belesen, einen Energiekomplex aufzubauen. Der soll dann den Sektor versorgen, damit ein boronisches Computerwerk, eine große Teladianium-Gießerei, eine Raketenfabrik Gewittersturm und eine boronische Handelsstation dort versorgt werden können.

Um meinen Kunden, die sich hauptsächlich aus Boronen, Argonen und Teladi rekrutieren, den Zugang zum System zu gewähren, werde ich mit einem GKS (entweder Hai, Colossus oder Kondor) den Xenon-Sektor 534 von der Xenon-Blockade befreien....

Bis zum nächsten Report!

Euer Uli Ro

Der gierige Teladi
Posts: 149
Joined: Sat, 25. Jun 05, 16:05
x3tc

Post by Der gierige Teladi » Sat, 22. Jul 06, 13:04

Viel Spass mit dem GKS mein werter boronischer Kollege.
Kann es angehen das dein Umgebungswasser in einem deiner Schiffe mit etwas zuviel Raumkraut durchsetzt ist???? :lol: :lol: :lol:

Da ich als Teladifreund immer auf der Suche na profitablen Geschäften bin, frage ich dich, ob du mit dem Kauf einer Reflexerweiterung Stufe 7 für deine Tentakel einverstanden bist. Bei uns Teladi funzzzzzzt das gut mit unseren Zzzzzzungen.

Wir können das ja mal bei einem Glas Raumsprit in Getsu Fune besprechen. Danach ein Raumkrautpfeifchen und die Welt ist wieder ok. Sag jedenfalls der CEO.

Gierige Grüße aus Zzzzzentrum der Arbeit..... :D :D :D

User avatar
Uli-Ro
Posts: 272
Joined: Wed, 21. Dec 05, 20:26
x3

Post by Uli-Ro » Sat, 22. Jul 06, 16:56

Der freundliche Teladi ist jederzeit auf meinen Stationen willkommen. Dort können wir über den großen Ceos und meine Königin reden! :o

Uli Ro

Der gierige Teladi
Posts: 149
Joined: Sat, 25. Jun 05, 16:05
x3tc

Post by Der gierige Teladi » Sat, 22. Jul 06, 17:08

Gerne doch mein boronischer Kollege.
Bei der Gelegenheit ersetzen wir das raumkrautdurchsetzte Wasser aus deinem Schiff durch eine Ladung Wasser aus dem Privatvorrat von Königin Atreus höchstpersönlich. Meine Tentakelmasseuse wird auch dir eine Freude sein. Ich habe sie einem boronischem Orca-Kapitän beim Glücksspiel "abgenommen". Ein gutes Geschäft.

Auf bald in Getsu Fune.

Profitable Grüße......

00Siggy00
Posts: 139
Joined: Tue, 9. May 06, 11:27
x3

Post by 00Siggy00 » Sun, 23. Jul 06, 20:54

Hallo guter Uli ich weiß zwar nun nichts aufregendes zu schreiben, aber ich kann dich ja einfach mal güßen. :lol: Ich selber wohne in einen Merkur, treibe hier und da Handel. :)

User avatar
Hatzi [FIS]
Posts: 855
Joined: Sat, 24. Sep 05, 16:37
x4

Post by Hatzi [FIS] » Sun, 23. Jul 06, 21:08

Seid gegrüsst fischiger freund!

ich persöhnlich bewohne mit meiner heldenhaften besatzung einen schon in vielen kämpfen gechundenen schlachtkreuzer der Dädalus kalsse (eine sonderanfertigung der Balog-werke :D )

ich möchte euch werter borone ein gutes und profitables leben im x-universum wünschen!

Mfg Hatzi kapitän der Dädalus

Der gierige Teladi
Posts: 149
Joined: Sat, 25. Jun 05, 16:05
x3tc

Post by Der gierige Teladi » Mon, 24. Jul 06, 10:50

Für geschundene Schlachtschiffe biete ich einen günstigen Reparaturservice an. Mein Crew arbeitet schnell und effizient. Profit ist wichtig. Nebenbei können wir ja noch über Raumkrautgeschäfte reden und dabei ein Gläschen Raumsprit genießen. Mein Flaggschiff kurvt immer im Sektor "Zentrum der Arbeit" und freut sich über reiche Besucher.
Keine Sorge wegen dem Boron Orca der da rumschippert der gehört auch zu meiner Profitflotte. Mein Orca ist ein ehemaliger Stationstransporter, den ich zu einem Raumcasino mit Hotel und sonstigen Freizeitaktivitäten ausgestattet habe. Der Transport von Stationen war nicht profitabel genug.
Ende gut Profit gut.
Besuche die " TTU Geldgier" in "Zentrum der Arbeit".
Und bring reiche Freunde mit.....
Profit und Gier sind die Mittel der Teladi.
Schuldner werden gepfändet.

User avatar
Uli-Ro
Posts: 272
Joined: Wed, 21. Dec 05, 20:26
x3

Post by Uli-Ro » Mon, 24. Jul 06, 10:57

Einen lieben Dank an die freundlichen Echsen! Meine Königin erlaubt es mir nicht, das Angebot von Raumkraut oder argonischen Whisky anzunehmen, jedoch andere Servicearten nehme ich dankend an. In meinem nagelneuen Manta (nicht zu verwechseln mit dem argonischen 2-achsigen Fahrzeug) chauffiere ich meine Ehrengäste gerne von Getsu Fun zwei Sektoren weiter in meine neue Basis (unbekannter Sektor). Dort habe ich für die Sprösslinge des großen CEO speziell ein paar luxuriöse Suiten bauen lassen, die Innenräume sind Dank des Nividiums, was in dem System vorkommt, reich verziert. Schuppenschaber aus Nividium liegen als kleine Präsente bereit!

In Kürze gibts auch einen neuen Bericht über die Fortschritte eures boronischen Freundes!

LG Uli Ro

Heimat
Posts: 104
Joined: Wed, 6. Nov 02, 21:31
x3tc

Post by Heimat » Mon, 24. Jul 06, 10:59

Langsam glitt ich mit meinem Raumschiff, einem Nova Aufklärer, um den Asteroiden herum. Antrieb deaktiviert, sämtliche energetische Streustrahlung auf ein Minimum reduziert. Nur hin und wieder die Steuerdüsen nutzend, um auf Kurs zu bleiben.

Ich war auf der Suche nach Beute; egal wer, was, wo und wie. Zu fürchten hatte ich eh keinen. In einer geheimen Piratenbasis im Unbekannten Sektor am östlichen Rand des Universums, nur wenigen bekannt, war mein Schiff, mein Stolz, auf 350 Speed modifi-ziert worden. Zusätzlich noch um eine neue Schildbucht für ein 25 MW-Schild erwei-tert worden - und noch ein paar andere nette Sachen. War teuer, stink teuer, aber es war mir egal.

Ich führte ein Doppelleben. Auf der einen Seite ein anerkannter Händler mit einigen Komplexen im Universum, belieferte fast die ganze Gemeinschaft mit Waffen und High Tech, auf der anderen Seite einer der am meist gesuchten Piraten. Warum? Wa-rum Pirat? Warum ein Doppelleben? Weil ich sie alle hasste! Reden von Frieden, reden von Gemeinschaft, reden von Zusammenarbeit! Aber für einander einstehen, sich hel-fen, unterstützen, dies ist ihnen fremd. Sie haben es nicht anders verdient! Falsches Gesindel! Abschaum!

Da, ein Blip auf dem Gravidar, ne, nur ein kleiner Frachter mit Nostropöl. Kein Opfer für mich.

Wieder ein Blip, ein Boronen-Schiff, eine Hydra, interessant. Und das mitten im Sektor Split Feuer. Ungewöhnlich für einen Boronen. Na ja, wird sein letzter Fehler gewesen sein.

„Hall“, rief ich laut und mein Bordcomputer aktivierte alle Systeme, wie es zuvor ab-gesprochen war. Der Steuerknüppel vibrierte leicht als die kraftvollen MA/A-Triebwerke aufbrüllten und ich die Verfolgung aufnahm. Die letzten Sezuras hatten für den Verfolgten geschlagen. Obwohl nichts besonderes, beschleunigte sich mein Herz-schlag.

Na endlich merkte der Idiot, dass etwas nicht stimmt – war schon fast in Waffenreichweite. Die Hydra wechselte plötzlich den Kurs und beschleunigte in Richtung Brennans Triumph. Es wird ihm nichts nutzen, dachte ich grimmig und ließ die erste Salve meiner A-EPW auf das Schiff niederprasseln.

„Achtung, eingehende Nachricht“, meldete sich Hall plötzlich. Na also, dachte ich, jetzt beginnt das Übliche, was soll das, hier meine Fracht, oder sonst irgendwelche sinnfreien Aussa-gen.

„Hier der Kapitän der Boron Hydra, Uli-Ro, bitte unterlassen Sie den Beschuss meines Schiffes. Ich gehe davon aus, dass es ein Versehen war!“

Ich meldete mich nicht, warum auch, bzw. ich meldete mich doch, nämlich mit einem zweiten Feuerstoß, der die Schutzschilde um weitere 40% belastete. Langsam wurde es Zeit, die Waffen zu wechseln, immerhin fehlte mir noch eine Hydra in meiner Samm-lung.

„Achtung“, meldete sich Hall plötzlich, „das Boronenschiff sendet auf hohem Energie-level eine Nachricht auf allen Kanälen. Es ist ein Rettungsruf.“

Jetzt zerriß ich vor Lachen den Steuerknüppel, so dass mein Feuerstoß unnütz in den leeren Raum hinausjagte.
„Uli-Ro“, lachte ich aus vollem Halse ins Funkgerät, “hast Du jemals davon gehört, dass in diesem beschissenen Universum jemals irgendjemand irgendwem zur Hilfe gekommen ist? Ich nicht!“
Tränen liefen mir in die Augen, als ich verbittert merkte, wie leer ich mich fühlte.

„Achtung, ich orte….“
„Halt`s Maul!“, unterbrach ich Hall, doch der Bordcomputer ließ sich nicht beirren.
„..orte mehrere Objekte, die aus dem Hyperraum ankommen.“

Ich blickte auf das Gravidar; tatsächlich waren mehrere neue Blips hinzugekommen und rasten auf mich zu. Gefährlich, selbst für mich. Irritiert schaute ich noch mal hin, selbst ein Xenon war dabei. Seltsam!? Waren dass Leichenfledderer, Strandgutjäger, Schmarotzer, die nur die Fracht nach der Schlacht aufsammeln wollten? Aber diese feigen Hunde kamen doch erst, wenn es vorbei war? Merkwürdig?!

Das Funkgerät sprach an - auf mehreren Kanälen.

„Hier Victus vom KBG, unterlassen sie es umgehend auf Uli-Ro zu schießen, ansonsten werden wir Mitglieder vom Egosoft-Forum Sie vernichten.“

Hä, ich verstand nur Weltraumbahnhof?

„Hier TF/CPU ricox von den XENON, wenn Sie das Feuer nicht sofort einstellen….“
„Hier Doda Fu, Friede, aber nicht wenn Sie weiter feuern,….“
„Hier eisvogel+++LKV+++, ich habe Sie erfasst und werde das Feuer eröffnen, wenn …“
„Hier Nedasch, ich werde …“
„Hier 000siggy00, die Zerstörung Ihres Schiffes ist beschlossen, …“
„Hier AgamemnonHH26, ich werde meinen Handelskollegen, Eibruder und Freund verteidigen, stellen Sie sofort ….“
„Hier Hatzi, Kapitän der Dädalus-Klasse, mein Schiff ist stärker als Ihre aufgemotzte Nova, ich habe sie im Visier und werde …“
„Hier …“
„Hier …“
„Hier …“

„Hall!“, schrie ich, „ Hall, sofort Notsprung einleiten. Wir müssen hier weg. Not-sprung, egal wohin …“

„Sprungantrieb wird geladen, 10 %, 20 %, ….“, zählte der Computer den Countdown, die ersten Schüsse trafen meinen Schutzschild und fraßen die Energie auf. Schildener-gie bei 90%, 70%, 50% …
„ … 70%, 80%...“ Schildenergie bei 10%, die Hülle wurde beschädigt.
Wettlauf mit dem Tod, durchzuckt es mich.
„Initialisiere Sprung ….“



Ich lebte, ich lebte. Und irgendwie war ich verwirrt. Ich war bereit zu sterben, das machte mir eigentlich nichts aus. Daher kam dieses komische Gefühl in mir nicht. Was war geschehen? Wer waren die? Teladi, Boronen, Argonen, Split, Paraniden sogar Xe-non. Sie hatten dem Typen, Uli-Ro, geholfen. Selbstlos! Ihr eigenes Leben in Gefahr gebracht. Wir Mitglieder vom Egosoft-Forum, hatte einer gesagt.

Gab es doch Freundschaft im X-Universum?

[Sorry, dass ich nicht alle nennen konnte, der Autor]

Heimat

Post Reply

Return to “Kreative Zone”