CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Hier ist der Ort für Fragen bei technischen Problemen mit X4: Foundations.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

Mowett
Posts: 272
Joined: Tue, 11. Sep 18, 13:14

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Mowett » Wed, 6. Nov 19, 08:48

X2return wrote:
Tue, 5. Nov 19, 22:51

Was mich allerdings ziemlich überfordert, sind die Hardwaredaten ... die GPU liegt im Schnitt bei 80%, die CPU bei 20-25% mit einzelnen Spitzen bis 30% wo ein einzelner Kern auch mal bei 100% blitzt - Dank übertriebener Kühlung ist auch die Temperatur überall im Rahmen. Die Frage nach dem Flaschenhals ist demnach absolut berechtigt und wird auch von mir gestellt. Wenns nach meiner CPU geht könnten nochmal mindestens 3mal soviele Schiffe umherirren und auch die zugegeben betagte Grafikkarte hat bei 80% durchaus noch Reserven ...
Das könnte darauf deuten, dass deine GPU der Flaschenhals ist.

HeinzS
Posts: 493
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by HeinzS » Wed, 6. Nov 19, 09:27

Mowett wrote:
Wed, 6. Nov 19, 08:48
Das könnte darauf deuten, dass deine GPU der Flaschenhals ist.
das denke ich nicht, kann man aber leicht testen indem man mal testweise die Auflösung runter nimmt oder sich die aktuelle Auslastung im Spiel anzeigen läßt z.B. per Riva Tuner: https://www.computerbase.de/forum/threa ... n.1242131/

Mowett
Posts: 272
Joined: Tue, 11. Sep 18, 13:14

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Mowett » Wed, 6. Nov 19, 09:37

Die durchschnittlichen 80% Auslastung der GPU bitte nicht vernachlässigen, dem gegenüber stehen bei der Auslastung der CPU vereinzelte Spitzen von bis zu 30%, was von beiden limitiert? Mich würde interessieren wie hoch die Auslastung des VRams ist bzw wieviel überhaupt vorhanden sind.

HeinzS
Posts: 493
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by HeinzS » Wed, 6. Nov 19, 09:50

da er einen i7 hat dürften mindestens 8 Threads vorhanden sein, von denen nur 2-3 Threads genutzt werden vom Spiel und seine GPU dürfte 8GB RAM haben.

Mowett
Posts: 272
Joined: Tue, 11. Sep 18, 13:14

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Mowett » Wed, 6. Nov 19, 09:55

HeinzS wrote:
Wed, 6. Nov 19, 09:50
... und seine GPU dürfte 8GB RAM haben.
nicht unbedingt die gibt es von 4 bis 8GB, 4GB wären definitiv zu wenig was bei meiner damaligen Karte der Grund für einen Wechsel war.

User avatar
Marvin Martian
Posts: 2962
Joined: Sun, 8. Apr 12, 09:40
x4

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Marvin Martian » Wed, 6. Nov 19, 09:59

Mowett wrote:
Wed, 6. Nov 19, 08:48
X2return wrote:
Tue, 5. Nov 19, 22:51
die CPU bei 20-25% mit einzelnen Spitzen bis 30% wo ein einzelner Kern auch mal bei 100% blitzt
Das könnte darauf deuten, dass deine GPU der Flaschenhals ist.
eindeutiges CPU Limit IMO

die Engine kann sich nicht einfach einen weiteren Kern krallen, was immer auf dem ausgelasteten Kern läuft muss schneller bearbeitet werden, oder es hängt, die Gesamtauslastung ist immer über alle Threads gerechnet welche die CPU kann, nur wird das heute bei Games kaum noch erreicht weil eben höchstens 1-2 Threads voll und vielleicht noch <2 gelegentlich genutzt werden können

Hab in X4 nur wirklich selten die GPU als limitierenden Faktor (sprich wo die wirklich auf 99% geht) und das ist nur ne ältere 980ti welche aber von einem 9900K bespaßt wird

kannst ja einfach in den Windows EnergieOptionen bzw Energieplänen die max. CPU Leistung von (hoffentlich) 100% auf 90/80... reduzieren was normal direkt mit gesenktem Takt quittiert wird und die FPS nochmal vergleichen - tut sich widererwarten nichts, liegt es doch an der GPU

HeinzS
Posts: 493
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by HeinzS » Wed, 6. Nov 19, 10:18

Mowett wrote:
Wed, 6. Nov 19, 09:55
nicht unbedingt die gibt es von 4 bis 8GB, 4GB wären definitiv zu wenig was bei meiner damaligen Karte der Grund für einen Wechsel war.
dann solltest du auch Wissen das das VRAM Limit mit deutlichen Rucklern einhergeht, weil dann Nachladeruckler entstehen, er diese aber nicht hat:
Auch mit hohem Grafikeinstellungen läuft das Spiel in den ersten Spielstunden flüssig.

Bastelfred
Posts: 1570
Joined: Tue, 31. Aug 04, 15:31
x4

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Bastelfred » Wed, 6. Nov 19, 14:05

X4 ist einzig und allein CPU Limitiert.
VRAM egal, das Spiel benötigt keine 4GB, GPU Leistung auch egal weil die GPU nur auf die Berechnungen der CPU wartet.

Der Rechner ist beim spielen von X4 hauptsächlich damit beschäftigt auf irgend etwas zu warten. X4 erzeugt wohl extrem viel Berechnungs Kleinkram der untereinander abhängig ist. Wenn das eine nicht fertig ist müssen andere Sachen halt warten weil sie das Ergebnis vom ersten benötigen. Um es mal sehr simpel auszudrücken.

Heut zu tage sind alle Spiele GPU limitiert, X4 ist eines der wenigen die wirklich CPU limitiert sind.

Homerclon
Posts: 563
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Homerclon » Wed, 6. Nov 19, 15:14

X2return wrote:
Tue, 5. Nov 19, 22:51
Was mich allerdings ziemlich überfordert, sind die Hardwaredaten ... die GPU liegt im Schnitt bei 80%, die CPU bei 20-25% mit einzelnen Spitzen bis 30% wo ein einzelner Kern auch mal bei 100% blitzt [...]
Vlt. ist die Engine hier an ihren Grenzen, wenn du die Kha'ak Aktivität mal eben mit 100 multiplizierst - was von Egosoft wohl nicht vorgesehen ist -, würde mich das nicht überraschen.
Wie Bastelfred geschrieben hat, muss wohl ständig auf Daten gewartet werden, was erklären würde, weshalb einzelne Kerne immer wieder nur kurzzeitig zu 100% ausgelastet werden.

Mit schnellem RAM könnte man zumindest verhindern, das auf Daten gewartet werden müssen, die längst fertig berechnet und eben dort geparkt wurden. Spiele mit CPU-Limit, wie in diesem Fall, können von schnellem RAM merklich profitieren. Da gehts eben nicht nur darum, genug Speicherkapazität zu haben, sondern auch das die Daten schnell weitergegeben werden.

Wer es sich zutraut, kann ja mal seinen RAM übertakten und schauen ob sich die FPS verbessern. Hinweis dazu: Bei Intel-Systeme braucht es auch für das Übertakten von RAM ein Mainboard mit Z-Chipsatz. Bzw. nur damit kann man über den offiziell von Intel spezifizierten RAM-Takt hinaus gehen. Üblicherweise spezifiziert Intel ihre CPUs für 2666 MHz RAM-Takt. Für höheren RAM-Takt brauchts dann ein Board mit Z-Chip.
Unabhängig davon kann man aber die Latenz des RAMs reduzieren, das wird nicht durch die Wahl des Chipsatz begrenzt, nur vom Mainboardhersteller und welchen Spielraum dieser einem gewährt. Das kann auch sehr effektiv sein.
Solange man nicht die Spannung des RAM anhebt, kann dabei normalerweise nichts kaputt gehen - Gewähr gibts davon von mir trotzdem nicht.
Wer das versuchen möchte, sucht sich am besten einen Guide in dem alles genau beschrieben ist.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

X2return
Posts: 309
Joined: Sat, 19. Nov 05, 23:54
xr

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by X2return » Fri, 8. Nov 19, 01:43

HeinzS wrote:
Wed, 6. Nov 19, 08:07
leider schreibst du nicht welchen i7 du nutzt ...
Danke für Deine Antwort und sry für fehlende Daten. Ich eigne einen i7-3770K den ich auf meinem Asrock Z77 Extreme4 auf 4,4 GHz takte. Unter dem Alpenföhn Brocken bleibt er dank Arctiv Gelid Extreme und durchdachter Gehäusebelüftung unter Vollast bei 64°C.
HeinzS wrote:
Wed, 6. Nov 19, 09:27
Mowett wrote:
Wed, 6. Nov 19, 08:48
Das könnte darauf deuten, dass deine GPU der Flaschenhals ist.
das denke ich nicht, kann man aber leicht testen indem man mal testweise die Auflösung runter nimmt oder sich die aktuelle Auslastung im Spiel anzeigen läßt z.B. per Riva Tuner: https://www.computerbase.de/forum/threa ... n.1242131/
Dem schliesse ich mich an. Merci für den hilfreichen Link! Wenn man mit der Kiste nicht permanent am Limit fährt, verliert man diese kleinen Helferlein gern aus den Augen. Für den Dauerbetrieb hab ich aus Überzeugung keine Tools oder Tweak-Sachen im Windows-Hintergrund laufen bzw. so wenig als bei Win 10 möglich :D (abgesehen von dem kleine CPU-Gadget "Intel Core Series" aus dem Hause Orbm2k)
HeinzS wrote:
Wed, 6. Nov 19, 09:50
... seine GPU dürfte 8GB RAM haben.
Danke für Deine Lorbeeren aber ich fürchte die hat nur 6GB. Was die genutzten CPU-Threads angeht, kann ich das bestätigen. Es werden beim Spielen meißt nur 1-3 Kerne merklich belastet.
Homerclon wrote:
Wed, 6. Nov 19, 15:14
...Wie Bastelfred geschrieben hat, muss wohl ständig auf Daten gewartet werden, was erklären würde, weshalb einzelne Kerne immer wieder nur kurzzeitig zu 100% ausgelastet werden.

Mit schnellem RAM könnte man zumindest verhindern, das auf Daten gewartet werden müssen, die längst fertig berechnet und eben dort geparkt wurden....
Wer es sich zutraut, kann ja mal seinen RAM übertakten und schauen ob sich die FPS verbessern....
Wer das versuchen möchte, sucht sich am besten einen Guide in dem alles genau beschrieben ist.
Vielen Dank für all Eure Antworten. Letztendlich zielt doch wieder alles in eine Richtung. Dass die CPU im X-Universum schon immer der limitierende Faktor war, ist allgemein bekannt. Ich hatte wirklich gehofft, dass man aus der Vergangenheit lernt und daran arbeitet - spätestens seit XR müsste man ... naja - ich schweife ab.
Ok. Auch wenn ich wirklich nicht daran gedacht habe, klingt es durchaus plausibel, dass die "Threadverwaltung" zumindest mit meinem CPU-Typ nicht wirklich zu harmonieren scheint und offensichtlich alles andere auf die 1-2 Hauptthread warten muss. Zumindest finde ich keine andere sinnvolle Erklärung.

Wenn ich mich recht erinnere wurde meine CPU über 4,4 GHz trotz im Rahmen bleibender Temperaturen instabil. Dabei wäre eine Übertaktung des Speichers ein interessanter Gedanke. Das habe ich seeehr lang nicht mehr gemacht, weil die früher dagegen generell allergisch waren. Ich glaub allerdings, relativ schnellen Speicher zu haben. Irgendwas sündhaft teures aus dem Hause G.Skill ... im damaligen Jahr waren die total angesagt und haben gaaanz wichtige übergroße Blau eloxierte Kühler drauf. CPUz spuckt folgendes aus: "PC3-10700" und "F3-1600C9-8GXM".

Wie gesagt, Danke für eure Antworten :) Ich muss wohl irgendwie ohne meine 2700 Kha'ak-Freunde leben...
Sonnige Grüße aus Argon Prime
Willi

HeinzS
Posts: 493
Joined: Thu, 5. Feb 04, 15:46
x4

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by HeinzS » Fri, 8. Nov 19, 08:21

X2return wrote:
Fri, 8. Nov 19, 01:43
Für den Dauerbetrieb hab ich aus Überzeugung keine Tools oder Tweak-Sachen im Windows-Hintergrund laufen bzw. so wenig als bei Win 10 möglich :D (abgesehen von dem kleine CPU-Gadget "Intel Core Series" aus dem Hause Orbm2k)
HeinzS wrote:
Wed, 6. Nov 19, 09:50
... seine GPU dürfte 8GB RAM haben.
Danke für Deine Lorbeeren aber ich fürchte die hat nur 6GB.
bei den heutigen CPUs macht ein Thread, der auch nur 1-2 % nutzt, den Kohl nicht fett und da meine letzte GPU (GTX 970) sehr warm wurde und dann auch komplett versagte habe ich die Temperaturen gerne unter Belastung im Blick.

Fehlendes VRAM macht sich durch sehr deutliche und nur kurzfristige Ruckler bemerkbar und davon war bei dir nichts zu lesen.

Vorhandenen RAM zu übertakten bringt meist nur in Benchmarks ein paar Punkte dürfte aber bei X4 keinen spürbaren Gewinn bringen.
https://www.computerbase.de/2012-05/tes ... -bridge/6/

Bastelfred
Posts: 1570
Joined: Tue, 31. Aug 04, 15:31
x4

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Bastelfred » Fri, 8. Nov 19, 15:05

X2return wrote:
Fri, 8. Nov 19, 01:43
Vielen Dank für all Eure Antworten. Letztendlich zielt doch wieder alles in eine Richtung. Dass die CPU im X-Universum schon immer der limitierende Faktor war, ist allgemein bekannt. Ich hatte wirklich gehofft, dass man aus der Vergangenheit lernt und daran arbeitet - spätestens seit XR müsste man ... naja - ich schweife ab.
Na ja was willst da großartig machen? Wir haben 500-800 Stationen die alle irgendetwas machen. Wir haben tausende Schiffe die auch alle etwas machen. Es werden schon vereinfachte Sachen benutzt. Allein schon was Satelliten so aufdecken, ein ganzes Netzwerk geht ordentlich auf die Performance. Ist man selbst in der Nähe seiner Mienenschiffe nutzen die ihre Drohnen, ist man nicht in der nähe wird auch da schon gespart und die Drohnen werden vielleicht nur noch als Variable in der Berechnung angegeben. All so Sachen wie Wegfindungen ect. ist sehr vereinfacht wenn man nicht im Sektor ist, und vermutlich noch einfacher wenn man es nicht sehen kann.
Das kann man schlecht mit anderen Spielen vergleichen und sagen X macht seine Hausaufgaben nicht. In anderen Spielen rennen sonst noch 63 andere herum und das stellt die devs schon vor herausgefordertenin X sind es aber tausende.
HeinzS wrote:
Fri, 8. Nov 19, 08:21
Vorhandenen RAM zu übertakten bringt meist nur in Benchmarks ein paar Punkte dürfte aber bei X4 keinen spürbaren Gewinn bringen.
Wenn der RAM von T1 auf T2 geschaltet werden muss wegen dem Takt, dann kann es sogar nach hinten los gehen.

Homerclon
Posts: 563
Joined: Thu, 13. Jul 06, 16:47
x3tc

Re: CPU zu langsam? Finde den Flaschenhals nicht

Post by Homerclon » Fri, 8. Nov 19, 15:18

X2return wrote:
Fri, 8. Nov 19, 01:43
Dabei wäre eine Übertaktung des Speichers ein interessanter Gedanke. Das habe ich seeehr lang nicht mehr gemacht, weil die früher dagegen generell allergisch waren. Ich glaub allerdings, relativ schnellen Speicher zu haben. Irgendwas sündhaft teures aus dem Hause G.Skill ... im damaligen Jahr waren die total angesagt und haben gaaanz wichtige übergroße Blau eloxierte Kühler drauf. CPUz spuckt folgendes aus: "PC3-10700" und "F3-1600C9-8GXM".
Sind schon etwas schneller als damals üblich. Und gut ist: sie arbeiten mit Dual-Rank, solcher RAM ist etwas schneller als Single Rank.
Aber das geht auch deutlich schneller. Ich hab auch noch DDR3-RAM, der taktet mit 2400 MHz und nicht nur 1600 MHz wie deiner. Hatte später gekauft, da waren die schon nicht mehr so viel teurer.

Ivy Bridge (also Core i der 3. Generation wie deiner) machen noch etwas schnelleren RAM mit. In der Regel sollen 2133 MHz erreicht werden können, mit Glück sind auch 2400 MHz drin (Ich hab ein Haswell (4. Gen.), handelt sich bei mir also nicht um Glück). Das gilt natürlich nur seitens der CPU, dann muss noch das Mainboard und natürlich der RAM mitspielen.
HeinzS wrote:
Fri, 8. Nov 19, 08:21
Vorhandenen RAM zu übertakten bringt meist nur in Benchmarks ein paar Punkte dürfte aber bei X4 keinen spürbaren Gewinn bringen.
https://www.computerbase.de/2012-05/tes ... -bridge/6/
Es gibt durchaus Szenarien - bei Praktischen Anwendungen - die durch schnelleren RAM merklich profitieren können. Ich hatte das nicht aus Aberglaube genannt.
Dein verlinkter Test zeigt ja auch ein Leistungsplus von bis zu 14% bei Spiele (ja, ausgehend von DDR3-1066) - wobei das ein gemittelter Wert aus mehreren (8) Spielen ist. Das ist bereits ein Leistungsplus wofür man einiges mehr zu zahlen hätte.

Da es nicht sicher ist, das es in X4 spürbar etwas bringt, hatte ich auch nicht vorgeschlagen RAM mit garantierten sehr hohen Taktraten zu kaufen. Ich würde die Chancen aber nicht als schlecht einschätzen, eben weil es CPU-Limitiert ist.
- 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
- Medieval 2 TW - Gildenführer
- Nur DL-Vertrieb? Ohne mich!

Post Reply

Return to “X4: Foundations - Technische Unterstützung”