Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Wenn es um X4 geht, dann ist dieses Forum der ideale Platz für eure Beiträge. Zusätzlich gibt es hier gelegentlich Informationen der Entwickler.

Moderator: Moderatoren für Deutsches X-Forum

User avatar
Botschafter Von Den Glück
Posts: 19
Joined: Thu, 28. Sep 17, 11:32
x4

Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Botschafter Von Den Glück » Mon, 19. Nov 18, 20:07

So ich weiß, dass ich etwas komplizierteres vorhabe, aber ich finde das enorm wichtig. Da der Kommentar so wertvoll ist, und ich das mitten in nem Thread sehr unsichtbar finde, wollte ich das wenigstens nochmal mit nem Thema gönnen.

Ich habe das jetzt 2mal referenziert, weils mir so spontan zum Thema eingefallen ist, und eigentlich selbst eigenes vielleicht ist zum reden:
(Hier und hier) Wenn das die Moderatoren zu schlimm finden, können wir das ja gerne ändern. So passt es aber am besten wie ich finde. hat ja jeweils nen anderen schwerpunkt, gehört aber dazu.

Ja ich weiß, isn bissle länger, soll ja auch nen gesamtzusammenhang klarmachen.
Hier die Hauptbotschaft:
SpoilerShow
Botschafter Von Den Glück wrote:
Mon, 19. Nov 18, 17:14
Also ich find das versumpfte Forum hier ja ganz lustig.

Seid ihr Teladi oder Boronen, die hier den Sumpf lieben?

Ja ich weiß, isn bissle länger, soll ja auch nen gesamtzusammenhang klarmachen, so für die sumpfbänke die sich hier rumstreiten, mit Liebe:

Ich finde ja eine bestimmte Frage GAAAAAANZ wichtig, und die ist bei mir SOOOO entscheidend, dass es bei mir den Spielspaß komplett kaputt macht, wenn ich da nicht genug Freiraum habe:

Leistung -> Imperium -> Langzeitspaß -> Verkaufsargument³

1. Ich habe irgendwann im Internet bei X3 diese Megakomplexe gesehn. Ich will auch welche! Also egal wie groß die dann werden, ich finde es richtig Spaßtöter, wenn ich bei nichmal 10 oder beginnend bei 20 Stationen mit nem Modernen System kaum noch spielbare Dias bekomme.

Das das Spiel also diesen Täg hat 'bitte nur 100 Stationen im ganzen SPiel bauen' stört mich ein wenig, das war in den bisherigen Jahren noch nicht so wichtig, aber da ich ja inzwischen den Kindersandkasten kenne, so mit üblichen paar Kähnen was rumrudern oder paar einzelne Zerstörer, is ja ganz lustig.

Wenn ich aber dann wegen Steuerungs... also ich LIEBE die Tastaturmenüs total, nur wenn ich mal in ner SChiffswert 100 schiffe kaufe mit was weiß ich 50 oder 100 millionen aufwäärts, das ist ja bei einem bestimmten Spielfortschritt nicht mehr so schwer, und das Spiel das auch ermöglicht,
dann will ich natürlich für solche größenordnungen auch genug Material zum heizen meiner pistole haben.

Das gleiche gilt für Stationen: Ich LIEBE das Feature, also gebt mir doch mal so 20-50 sektoren, wo ich mich mal HALBWEGS an den Asteroiden ausleben kann, aber was soll das Theoretische feature 'build' wenn ich nichmal bis 10 asteroiden komme, bevor das Spiel ein leistungscut macht, also ich mein das jetzt nicht penibel an der zahl ausgedrückt, sondern ich fühle mich ein wenig (also ich liebe die spiele), aber ich fühle mich ein wenig betrogen.

Diese 2 Szenarien: Viele schiffe, in MEHREREN Sektoren viele Schiffe, + in mehreren Sektoren viele Stationen soll so ein X-Spiel flüssig wiedergeben können (ohne dass ich jetzt irgendwie fixe garantien verlange, und eine gewisse ruckelstärke vertrag ich ja auch. aber diese un-aussprechbare und garantierbare grenze die doch jeden stört mal zielgerichtet anheben können darum geht es doch), und da ist mir nicht mehr so wichtig, wie viel Hardware ich dafür brauche, solange ich weiß, dass ich dieses Thema mit einer neuen Komponente wesentlich verbessern kann...

und das ist bei X3TC/AP und XR und X4 das gleiche Thema, und DIESE leistungspeaks die den gesamten Spielspaß für die Veteranen hier ausmachen
+ Genügend Feindstärke, dass man auch mal mit so ner 100er Flotte oder eben noch stärker, dass die KI irgendwie auch erkennt aha, da hat einer fürn weltkrieg gerüstet, also parke ich im nachbarsektor eben gemessen daran genügend Xenon.

Wenn DAS Rund läuft, und dieses Xenon töten mir loot gibt, und ich irgendein langzeitziel habe, universums-eroberung, die je mehr Imperium ich habe, anspruchsvoller wird zu verteidigen, weil die Fraktionen immer mehr alle gegen einen spielen - also DAS ist doch das X, was im Endgame für jeden Spieler KOMMEN MUSS...
also wenn man so weit spielt.

Und Um die Hardwarediskussion wieder reinzuholen: Ich habe mit meinem Phenom2 920 der ist schon älter, ca 5 jahre, noch KEIN Spiel erlebt, wo das an die Grenze der unspielbarkeit kam, und das wird mit Modernen ryzens das peak vielleicht um ein paar Prozente ausdehnen, jedoch sind diese PEAKS doch genau das interessante am Spiel, und die will ich mit einer hardware-investition gerne ausweiten, falls ich eine machen möchte,

und nach so vielen jahren Entwicklungszeit, also ich bin nicht böse und warte gerne noch weitere 5 jahre, aber ich will diese großen raumschlachten total gerne erfahren, aber Momentan stören mich wenn ich doch so ein Modernes system - also in leistungstests ist die nicht mehr die schnellste, und trotzdem völlig gut! - im Moment mit ner RX 580 und 8 gb ram, also man möchte doch gerne dieses Angstgefühl losbekommen, dass sich das sowieso nicht lohnt soweit zu spielen, weil die Technik das nicht mitmacht

-> Und hier entscheide ich, ob ich Die X Spiele mal 200 stunden den 'anfang bis zu den ersten zerstörern' spiele vielleicht noch paar Plots, danach aber ziellos ohne Aufgabe das Spiel aufhöre, oder ob es sich lohnt, in Epische Spaß-Höhepunkte gerne auch 1000 Spielstunden zu machen.

Also mir ist weniger wichtig, ob ich mit meinem Phenom noch bis 100 Stationen, oder 200 stationen, genügend verteilt auf sektoren, damit ich keine zu große überlast habe, und 500 raumschiffe komme, oder mit einem Ryzen auf 1000 stationen, sondern dass dieses kernproblem

Leistung -> Imperium -> Langzeitspaß -> Verkaufsargument³ mal weiterverbessert wird. Ich werde gerne dafür noch VIELE X-Spiele bezahlen!
So und nun nur mal zum Kakaoschlürfen, das ist ein langzeitthema, und brennt mir so unter den nägeln. Als eigenes Thema zum diskutieren, ich weiß das ist sicher bekannt, noch ne Öffnungsfrage:

Das Spiel ist ja immer Sandkasten für große Kinder, und halt plots für den Sinn. Ich lande bei den X-Spielen (unvorstellbar) immer an dem punkt: Man kann viel Geld verdienen, aber dann was damit machen?

Ich kann ein paar Xenon-Sektoren plattmachen, mir ein paar zerstörer kaufen, und vorher ne Economy aufbauen, die das dann stemmen kann.

Jetzt hat das Spiel einerseits Technische Peaks, bei vielen Schiffen (das geht besser), und bei vielen Stationen (20 Stationen aufwärts sind bei mir ein Problem mit dem Ruckeln: X3Tc, hab auch gelesen warum, ist das bei XR/X4 besser trotz höherer Technologie?)

Der Punkt ist: Ich bin irgendwann bei großen Produktionen und vielen Schiffen, und was damit machen? Ja krieg führen. Ich will den Argonen ein paar Sektoren wegnehmen, oder eben den Xenon.

Natürlich verteidigen die sich, aber mehr als eine gewisse Sektor-Flotte ises nich.
Wie kann ich das Spätere Spiel jetzt interessant gestalten?

Lohnt es sich, nach der Ansammlung von vielleicht 50 Zerstörern o.ä. mal z.B. Die Split oder Teladi auf Feinderkennung:Rot zu stellen und dann mit der flotte die einzudämmen, oder wie reagieren die auf große Flottenansammlung, und wie funktioniert das Hardware-technisch, da ich bereits bei niedrigen Stations-Anzahlen (X3TC/AP, <100 Stationen pro sektor, so viele wie die asteroiden eben versorgen können, wie ist das in X4(XR) Wie ist das mit der neuen Modularweise etc.) auf Performance-Probleme stoße.

Wie ist das jetzt bei X4? Theoretisch ist das ja ein Paradies. Wie klappt das jetzt, über längere Zeit eine solche Imperien-Kriegs-Situation aufrechtzuerhalten als Spieler, zusammen mit den Produktionskomplexen, und Steuerbarkeit des Spiels?

Ich wage es immer nicht, größere Investitionen zu wagen, weil mein Komplex für den Boron-Hub bei sagen wir 30 Stationen aufwärts in einem Sektor mit vielen Asteroiden bereits merklich die Performance vernichtet. geht zwar noch, aber irgendwie will ich das jetzt nicht weitermachen. Ich habe nen Phenom2 920, der mit der alten Engine wohl etwas bottleneck ist, aber eigentlich nicht, und ner neuen Rx580 Grafikkarte mit 8GB Ram, die nicht ausgenutzt werden.
(Bitte jetzt nicht auf die CPU-Frage einschießen: Ihr kriegt das sicher etwas schneller hin. aber sooo viel auch nich. Wie geht das jetzt weiter? Und NEIN ihr braucht nicht nochmal betonen dass das keiner vorhersehen kann.) Ich will ja immerhin Flotten und komplexe haben, alle asteroiden, wenigstens mal einige 'sektoren' voll, egal ob X3, oder X4-Sektoren gemeint sind. So.

In XR komme ich damit schon weiter, aber jetzt wirds interessant: Um Das Spiel zu starten brauche ich ja nicht so viele Hardware-Anforderungen.

Um aber die größeren 'Spaßknoten' zu spielen, frei stationen zu bauen und flotten zu 'bespielen' hat das interface, als auch die Performance ein bischen das uninteressant gemacht, mehr als ein paar hundert millionen zu verdienen. (wenige Ausnahmen, ich weiß...)
Dies ist NICht die immegleiche frage, wie weit komme ich, das will ich garnicht fordern, sondern:

Wofür lohnt es sich, so viel Kohle zu scheffeln, wenn ich danach mein Feuerwerk garnicht ausbreiten kann, weil die Feindstärke nicht groß genug ist?
Die Komplexe einmal gebaut, ich garnicht zu nutzen brauche, weil es eh keine Konkurrenz gibt, keine plots und keine KI mir ernsthafte Verteidigung entgegenbietet?

Was sollte so ein Spieler für eine Dimension spielen? - Die Hauptfrage ist in etwa: Lohnt sich der ganze Aufwand, die viele Kohle für irgendetwas?
Die Plots sind mir zu wenig, das ist irgendwann rum (das sei ja hier nicht undankbar: toll!)- irgendwann hat man HQ und x schiffe - aber grade Dann gehts ja erst richtig los. Leider ist dann die hardware am ende. Oder die KI. Nicht?

Wenn die Moderatoren damit nicht klarkommen, ich kenne die Themen schon ein bischen im Forum, aber das geht mir nicht weit genug: Das Forum ist ja zum diskutieren da! Energie!
Botschafter von den Glücksplaneten: Zu 100% Doktor. Die vertrauen mir!

Bedachto
Posts: 1061
Joined: Fri, 17. Oct 08, 11:24
x3tc

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Bedachto » Mon, 19. Nov 18, 20:37

Der Weg ist das Ziel.
Sind sie zu stark,bist du zu schwach.
Bist du gleich zu stark,geht Wegstrecke verloren.

Ich bin froh,wenn meine Piloten Erfahrungen sammeln und sie nicht dauernd ersetzt werden müssen.

Für das Spielen im Endgame werden sich bestimmt Mod's finden lassen,die deinen Geldbeutel zum Tribut fordern...vieleicht mit erpresserischen Piraten,die sonst deine Stationen infiltrieren oder Arbeiter mit viel Erfahrung abwerben..Möglichkeiten gibt es da bestimmt.
Frieden?- oder Remis?

User avatar
Botschafter Von Den Glück
Posts: 19
Joined: Thu, 28. Sep 17, 11:32
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Botschafter Von Den Glück » Mon, 19. Nov 18, 21:10

Also eigene Ziele kann ich mir schon definieren. Das mach ich auch. Werde ich noch.

Okay, ich hole mir ne mod, die imperienkrieg gut kann, und kaufe mir dann für 18 Milliarden Credits das Frühstücksei des Ceos Nopileos persönlich.

So und nu? (ich mein das absichtlich übertrieben). Das Frühstücksei für 18 Milliarden Credits die mir die Mod tributiert is ja ganz lustig. Gibts das jetzt noch in Rot und Orange? Und dann?

PS: Danke erstmal für die erste ANtwort!
Botschafter von den Glücksplaneten: Zu 100% Doktor. Die vertrauen mir!

schermi_gg
Posts: 280
Joined: Thu, 27. Dec 07, 10:35
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by schermi_gg » Mon, 19. Nov 18, 22:08

welches Raumkraut wurde hier zuviel geraucht?

User avatar
arragon0815
Posts: 6880
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by arragon0815 » Mon, 19. Nov 18, 22:37

Laut Bernd soll es im X4 schon etwas besser zugehen und die KI sich auch verteidigen, aber so richtig drüber diskutieren kann man ja erst wenn es jeder spielt... :wink:
Sonst wäre es wieder ein weiteres "Ich wünsch mir was"...

Und selbst kleine Fortschritte mit neuer Engine im X4 wären schon riesig weil ja auch EGO für die Zukunft lernt und dann kann es nur noch besser werden...aber wie gesagt, jeder muss es spielen um drüber zu reden was noch besser laufen könnte oder schon gut ist...
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

User avatar
hakenden
Posts: 227
Joined: Wed, 11. Jan 06, 19:17
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by hakenden » Mon, 19. Nov 18, 22:39

da war wohl der Raumsprit im Angebot, :wink: Prost.
X4 nicht ohne Rolling Demo! :idea: No X4 without rolling Demo!

User avatar
Botschafter Von Den Glück
Posts: 19
Joined: Thu, 28. Sep 17, 11:32
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Botschafter Von Den Glück » Tue, 20. Nov 18, 03:38

Also seid mal nich so defensiv:

selbst in nem alten X-BFT habe ich stationen, kann geld machen, und mehr raumschiffe kaufen, als ich für das finale brauche:

Ich brauche IMMER eine Art Wirtschaft, die ich aufbaue, dann etwas, in das ich investiere, also entweder noch mehr Wirtschaft, irgendwann aber dann mische ich mich in Konflikte eine - und das soll dann auch, rudimentär oder eben gekonnter: Halbwegs glaubwürdig ein Hin-und-Her sich etablieren und aufrechterhalten.

Das ist für mich irgendwie so eine mindestvoraussetzung, nicht nur ein paar Flieger am Rande des Weltgeschehens, und auch nicht 'Nur' für DAS große ereignis, weil gerade DANACH habe ich ja ganz viel erreicht, DANACH habe ich ja die Coolsten und tollsten und meisten Schiffe: Ich will dann ja gerade DANN danach auch etwas damit machen, und nicht nur sinnlos ansparen und in die galerie stellen. Also IRGENDWIE soll das ja am Ende LEBEN!

So über Die vorhandenen Spiele kann man ja schon reden. Das würde ich auch immer wieder zum vergleich ranziehen. Für x4 ist das allerdings MEHR als eine offene Frage: Ein Kunde will das Pferd ja nicht nur kaufen, sondern vorher auchmal ins Maul schaun. Dafür gab es genügend Offizielle Informationen! Die haben wir ja alle dankenswert gelesen! Jetzt redet mal! Gerade dieser funktionierende Key-Act ist ja der Spaß-Schlüssel, weil alles aufeinander aufbaut, (gerne ins Endlose), und aus dem dynamischen Hin-und-Her Mit Erfolgen, die ich neu investieren kann, und neue Erfolge erreichen kann: Eroberung, Da funktioniert das Einatmen ja ohne ausatmen nicht.

Jetzt kommt aber aus der Leitung, also ich mag euch alle wirklich - aber irgendwie kein Tropfen Öl aus der Pipeline. (nich immer alles nur egosoft überlassen) Es ist ja nicht wichtig, WIE das geht, und wie weit das die 1000 möglichen faktoren berücksichtigt, da kann man natürlich ins unendliche gehen, und man kann das ja sehr aufwändig gestalten.

Allerdings gibt es VIELE Spiele, in denen es verschiedene Fraktionen gibt, die ihre imperien auch gegenseitig in Frage stellen, und in ihrer Weise das Spiel schon verändern: Selbst wenn man fehlschlägt, ist man ja dann geschwächt, kann jemand drittes sich einmischen, wäre Seitens KI viel Dynamik drinne oder dann mithilfe des Spielers, und ein paar News, wo es denn gerade was aufregendes passiert: Du machst das als SPieler!

Jetzt weiß ich auch, das das X-Universum per se erstmal friedlicher ist, auch sein soll, da sind geplänkel an der tagesordnung, aber 'nix großes', Und dann ein paar plots, wo sich mal grenzen verändern, eben die kulisse das thema genügend anfüllt. Ich mag das mit den bisherigen SPielen! also wenn man ein paar wenige aus der riesigen AUswahl an Schiffen zusammengekauft hat, ist man bereits über-stark aufgestellt. -> Gerade NACH so einem Plot wird man ja belohnt und will jetzt seine Aran ausprobieren und so weiter... Wie geht ihr dann damit UM?
Natürlich richtet sich das im Kern der Unternehmung an der Menge der stärkstmöglichen schiffe, und die kann man kaum taktisch genug aneinander-balancen, sodass man nicht nur den einen riesen zerstörer, träger hat, und davon viele, sondern auch dazu ermuntert ist, zu mischen, weil man sonst schwachstellen hat, die die verluste ungünstig hoch bewirken, wenn man trotzdem die Gefechte macht.

Und aus der wirtschaft hat man auch schwachstellen, weil es Lieferengpässe gab und man bestimmte schiffe nich hat. oder weniger. so jetzt habe ich da aber nen konflikt, und jetzt muss ich mobil machen, ohne dass ich da jetzt ewig noch vorbereiten könnte. ohne viel Eigentum trifft mich das noch nicht so sehr. aber wenn ich mal so ne gewisse existenz habe: is doch wettbewerb! da müsste doch jetzt auchmal jemand eingreifen, und mir nicht immer nur so ne standart-pseudo-Resistenz entgegenbringen, wenn ich mal meine Energiezellenkomplexe direkt neben nem Wettbewerbsteilnehmer aufstelle, müsste der ja auch irgendwie ein Problem damit haben. Ein paar brennende Piraten, die mal nen transporter angreifen - klasse. Kann ich mir so ne intelligente Reaktion mit den Mods geben? (also rückblickend kann man ja aus X3 schon greifen und dann für X4 so mal anwenden, wie wäre das jetzt theoretisch? Wenn sie es so gemacht haben, oder so? Es gibt ja jetzt auch neue Features! das ist doch spannend! Ja dann das find ich cool! Wo ist denn hier das Mojo? Wir ham 2 wochen vor veröffentlichung! Lasst doch mal was anklingeln! SO DEUTLICH!

Über X4 Reden Wir doch über Vorfreude. Was könnte man nich alles?
Is ja auch nich so, dass es keiner nix weiß, weil es gab ja schon frühzeitig ne MENGE Informationen darüber!

Also wenn ihr euch schon über raumsprit besser versteht als auf KaufFreude: Da muss doch vorher auch die Vol% draufstehn, sonst kapiert doch kein alkoholiger, dass das Bier sein soll! So die Kneipe ist da! Jetzt braucht es ein paar Biergänger!

I will hier nix unmögliches fragen, ich kenne Spieleentwickler, und die brauchen sich nicht zu entblößen, nix davon! Is auch nicht so ne speziell entwickler-sonst-ist-hier-niemand-Frage:
Aber Das Bisherige ist doch die Kernfrage, ob ichs mir kaufen soll! Das kann so eine Community so als die Spieler doch garnicht genug anfüllen! Vor allem, wenn ich in den letzten Teilen schon mehrmals an dieser Imperien-Stelle War und einige Zerstörer HATTE! (Ich habs vorbestellt und freu mich drauf und nehms egal was kommt, weil es dafür bestimmte gründe gibt), aber die frage treibt einen doch RUM!
Jetzt gebt mir doch mal Futter, damit ich mich freuen kann!
Gerade das Fehlende Atmen hier macht doch den ganzen Spaß kaputt! Gerade die SPieler sollten hier doch aus gegenseitiger Freude mal was dazu so sagen! Die Frage ist nicht: Was kann das Spiel und ob es denn auch pfeifen, brennen oder fliegen kann, sondern: Wie geht Ihr mit dem THEMA um! Ist doch egal! Ihr wisst doch schon einiges über das SPiel! Redet einfach mal da drüber. Egal obs stimmt. Habt ihr denn alle nur Vakuum im Kopf? (Ja - Und ja?)
Botschafter von den Glücksplaneten: Zu 100% Doktor. Die vertrauen mir!

koronus
Posts: 64
Joined: Tue, 26. Feb 13, 23:18
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by koronus » Tue, 20. Nov 18, 09:17

Botschafter Von Den Glück wrote:
Tue, 20. Nov 18, 03:38
Jetzt gebt mir doch mal Futter, damit ich mich freuen kann!
Gerade das Fehlende Atmen hier macht doch den ganzen Spaß kaputt! Gerade die SPieler sollten hier doch aus gegenseitiger Freude mal was dazu so sagen! Die Frage ist nicht: Was kann das Spiel und ob es denn auch pfeifen, brennen oder fliegen kann, sondern: Wie geht Ihr mit dem THEMA um! Ist doch egal! Ihr wisst doch schon einiges über das SPiel! Redet einfach mal da drüber. Egal obs stimmt. Habt ihr denn alle nur Vakuum im Kopf? (Ja - Und ja?)
Ich finde es eigentlich ziemlich gut, dass Hype Train nicht ausgebrochen ist sonder "fast" jeder mit dem gesunden Menschenverstand auf den Release wartet um dann zu sehen was X4 kann und was nicht.

User avatar
arragon0815
Posts: 6880
Joined: Mon, 21. Aug 06, 13:17
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by arragon0815 » Tue, 20. Nov 18, 10:31

koronus wrote:
Tue, 20. Nov 18, 09:17
Botschafter Von Den Glück wrote:
Tue, 20. Nov 18, 03:38
Jetzt gebt mir doch mal Futter, damit ich mich freuen kann!
Gerade das Fehlende Atmen hier macht doch den ganzen Spaß kaputt! Gerade die SPieler sollten hier doch aus gegenseitiger Freude mal was dazu so sagen! Die Frage ist nicht: Was kann das Spiel und ob es denn auch pfeifen, brennen oder fliegen kann, sondern: Wie geht Ihr mit dem THEMA um! Ist doch egal! Ihr wisst doch schon einiges über das SPiel! Redet einfach mal da drüber. Egal obs stimmt. Habt ihr denn alle nur Vakuum im Kopf? (Ja - Und ja?)
Ich finde es eigentlich ziemlich gut, dass Hype Train nicht ausgebrochen ist sonder "fast" jeder mit dem gesunden Menschenverstand auf den Release wartet um dann zu sehen was X4 kann und was nicht.
Genau, dieser Release ist mit Abstand der sachlichste :D
Jetzt sind es nur noch eine Woche und drei Tage bis man sich ein Bild machen kann. Jeder hat unterschiedliche Erwartungen oder auch Meinungen wie so ein Spiel funktionieren sollte, aber so richtig drüber reden geht ja erst wenn es jeder spielen kann und deswegen @ Botschafter Von Den Glück :
Spiel es nächste Woche mal und dann unterhalten wir uns weiter...vielleicht erledigen sich manche Befürchtungen von selbst ... :wink:
...oder auch nicht, aber dann kann man sachlich drüber diskutieren und auch gleich Gegenvorschläge machen, jetzt ist alles Raterei oder ichwünschemir :P

Was soll man hier schreiben ?? Ich habe auch schon länger gesagt das es im "Endspiel" wenig Herausforderndes gibt, aber wie es sich jetzt im X4 verhält ??
...ist eineinhalb Wochen zu früh um was drüber zu erzählen oder zu diskutieren und jetzt irgendwelche Sachen zu wünschen, die dann womöglich so gar nicht vorkommen können, schafft nur wieder schlechte Laune... :mrgreen:
V A G A B U N D(Klick mich)
Die Filme zum Spiel

User avatar
Botschafter Von Den Glück
Posts: 19
Joined: Thu, 28. Sep 17, 11:32
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Botschafter Von Den Glück » Tue, 20. Nov 18, 12:57

Also 1. Ist das ja ein Langzeitthema, das sehr viele Menschen sicher schonmal berührt hat.
Ihr braucht jetzt nicht mitten in der Nacht sofort die beste Antwort zu haben. Vielleicht fällt mir genügend Zeit auch genügend Hirn vom Himmel. (also jetzt nich böse: Genügend spieler, die das was angeht)

Warten Wir mal etwas ab. Andererseits ist Spaß nicht ohne Bedeutung, ein Spiel will man erFÜHLEn, und nicht wie ein Roboter abarbeiten, jeder die gleiche fließbandarbeit, und mit Automaten brauche ich damit wohl nicht zu kommen, weil errechnen kann man die antwort nicht.

Dafür sind ja die rechner da. Will mal aus dem negativen RAUS. Das ist doch TOLL, was total grandioses, ja sowas historisches das hiern X-SPiel kommt!

Man WOW, also Freude sagen ist nicht freude Machen.
Wenn alle Menschen sachlich 'freude' monoton aufsagen, und keiner lacht, und niemand aufsteht und alles in reih und glied sitzen bleibt, habt ihr dann den sachlichen Menschen eurer Träume gebacken?

Also mir fallen da nur so lustige Utopien da ein in diesem Forum. Magentafarben und Rot-Grün Kariert.

Mir ist es ziemlich wurscht, ob das jetzt vor oder nach dem Spiel-Veröffentlichung beantwortet wird. Aber ihr könnt euch, falls ihr das noch nicht erlebt habt mit den Stationen, doch schonmal warmdenken.

Die nächsten 500 Millionen gehen auf Vorfreude! der Übernächste SChritt kommt erst danach!
Dann nehm ICH die Verantwortung eben alleine!
Last edited by Botschafter Von Den Glück on Tue, 20. Nov 18, 13:25, edited 1 time in total.
Botschafter von den Glücksplaneten: Zu 100% Doktor. Die vertrauen mir!

hlolmar
Posts: 176
Joined: Fri, 20. Jun 14, 16:34
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by hlolmar » Tue, 20. Nov 18, 13:18

Ehrlich gesagt weiß ick jetzt garnicht auf was genau du hinaus willst.

Über angekündigte und teilweise rudimentär gezeigte Funktionen diskutieren, die ansonsten noch keiner selbst testen konnte?

Ick für meinen Teil werde den Release abwarten und dann prüfen ob das gesteckte Ziel erreicht wurde und falls nicht, vielleicht kund tun was man besser machen kann.

Ick finde es auch gut, dass die Erwartung des Spiels bis auf wenige emotionale Ausreißer sachlich bleibt.

User avatar
Botschafter Von Den Glück
Posts: 19
Joined: Thu, 28. Sep 17, 11:32
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Botschafter Von Den Glück » Tue, 20. Nov 18, 13:27

Also andere freuen sich über die Macht, die ihr durch euer nicht-festhalten abgebt. Dann sorgen WIR jetzt dafür, dass alle Leute SPAß haben! Freut euch auf die nächsten Monate! Und schreibt rege weiter!
Botschafter von den Glücksplaneten: Zu 100% Doktor. Die vertrauen mir!

User avatar
LittleBird
Posts: 702
Joined: Mon, 19. Dec 11, 03:02

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by LittleBird » Tue, 20. Nov 18, 17:43

Botschafter Von Den Glück wrote:
Mon, 19. Nov 18, 20:07
So ich weiß, dass ich etwas komplizierteres vorhabe[...]
Uff... dann dampf' es auf wenige Worte ein.

Ich habe mir beide Walls of Text durchgelesen und verstehe dennoch nicht ganz, was genau dein Punkt ist. Du sprichst so Vieles an...


Ich versuche mich dennoch mal daran:
- Du willst das die Engine ein großes Spielerimperium stemmen kann.
- Und du willst das dieses Spielerimperium auch irgendwelche Herausforderungen erhält und eben nicht nur zum Angucken da ist.
- Und, bezogen auf die Engine, willst du keine Diskussion über deinen hoffnungslos veralteten Phenom 2.

Scheint mir alles auf eine "Endgame" - Diskussion zuzulaufen.

Da ist doch dieser Thread hier: viewtopic.php?f=146&t=401512
bestens zu geeignet. Dort wird bereits darüber philosophiert, wie ein Endgame aussehen könnte.
Ich bin für die Einführung von Ironie- und Sarkasmustags.
Alle Klarheiten beseitigt!

User avatar
Botschafter Von Den Glück
Posts: 19
Joined: Thu, 28. Sep 17, 11:32
x4

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Botschafter Von Den Glück » Tue, 20. Nov 18, 18:14

Kennst Du die Textstelle in Farnhams legende, wo brennan oder Ban Danna den anderen sagt: Dann Mal dir doch eins? (bezogen auf ein raumschiff)

Es ist sehr vieles Bedeutsames dabei, das nicht fehlen darf, denn wenn man Einzelheiten weglässt, erhält man ein Spielzeugauto.

Daran erkennt man aber nicht, dass ich ein echtes Auto meinte.
Diese Lektüre braucht Dich nicht zu belasten, sondern ein X-Fan liest sowas gerne, sonst ist er kein X-Fan.

Diese Spiele sind wichtig! Es braucht ALLE Dinge zusammen, sonst hängt man sich an den schwächen auf, und berkiegt sich wegen kleinigkeiten, während das Ziel verloren geht, das zu erreichen wäre.

Du darst an diesen Stellen auch nicht zu genau werden, weil sonst sagst Du was genaueres, als du es eigentlich eingrenzen kannst.
Botschafter von den Glücksplaneten: Zu 100% Doktor. Die vertrauen mir!

Chrissi82
Posts: 2935
Joined: Sun, 26. Mar 06, 22:11
x3tc

Re: Zwischen Hardware-, Gameplay- und Imperienkrieg - Das Verkaufsargument³

Post by Chrissi82 » Tue, 20. Nov 18, 18:43

Warum geht es bei den Computerspielen, den Kritikern, heutzutage nur noch um absolute Zahlen?
100Mrd mögliche Sektoren und dann noch Zufalls generiert besser als einzigartige von Hand geschaffene Sektoren?
100 Schiffstypen und dann aber nur eine einzelne Bewaffnung besser als 4 Völkerschiffe mit Spezialausrüstung?
OpenWorld, hat sowieso jedes zweite aktuelle Spiel daher ist es noch schlimmer wenn diese Spiele dann hochgelobt werden, weil Kriterium 1-3 erfüllt sind, es in dem Spiel aber z.B. bloß einen roten Faden gibt. Bei X braucht es derer vier: "TRADE FIGHT BUILD THINK" :lol:

Post Reply

Return to “X4: Foundations”